Post Reply
32 posts • Page 2 of 3
Postby kiko » 15 Nov 2011 00:58
Hi Volker,
Ich dünge schon länger gar nicht mehr mit diesem Dünger,

Gab es einen speziellen Grund u./o. Probleme (?) weswegen du vom Flowgrow zum Drak wieder gewechselt hast, denn von der Bepflanzung mal abgesehen wird, mit einer Dosierpumpe das mehrmalige tägliche düngen ja vermutlicht nicht der ausschlaggebende Grund gewesen sein?

Bin z.Z. zwei Nanos testweise mal unterschiedlich am düngen,
eins primär nach Erscheinungsbild (Fe nicht bis kaum nachweisbar), das andere eher EI ähnlich mit was höheren FE Werten um 0.3-0.4 (wobei der Startwert über eine Stoßdüngung mit einem stark stabilisierten Dünger stattfindet)
Beide Varianten laufen problem & algenfrei, leider stehen die AQs nicht unter gleichen Lichtbedingungen so das es etwas schwer ist abzuschätzen was sich letzlich zeitlich gesehen besser entwickelt. Den Drak habe ich auch hier rumstehen, bislang aber noch nie ausprobiert, werd das jedoch beizeiten mal nachholen.
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby chrisu » 15 Nov 2011 08:49
Hallo,

ich verwende momentan teilweise Aquafim+Flowgrow und habe damit wohl die perfekte Volldüngerkombi für mein Becken gefunden. Den Langzeitdünger gebe ich in geringer Menge in den Filter und den Flowgrow gibts einmal täglich zusätzlich.
Insgesamt dünge ich sehr wenig Mikros(umgerechnet 2-3ml auf 54l wöchentlich) aber es funktioniert bestens obwohl stark beleuchtet wird und alle Pflanzen Schnellwachser sind.
Mit allen flüssigen, stark stabilisierten Volldüngern hat ich bei weitem kein so gutes Ergebnis.

Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2093
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby java97 » 15 Nov 2011 09:54
Hallo Olaf-Peter,

Probleme gab es mit dem Flowgrow keine. Ich habe ihn damals ausprobiert weil ich neugierig auf ihn war. Er hat gut funktioniert aber ich habe keine großartigen Unterschiede zu anderen Düngern festgestellt, weshalb ich dann beim Kramerdrak gelandet bin. An ihm gefällt mir, dass ich ihn aus der Trockensubstanz frisch anrühren kann und die Nährstoffe doppelt so hoch konzentriert sind wie in vielen anderen Düngern, was ihn sehr ergiebig macht und er außerdem ein größeres SE-Spektrum bietet (ob das wirklich sinnvoll, weiß ich aber nicht...).
Den Flowgrow konnte ich bei 5 mal tgl. Düngung tatsächlich so niedrig dosieren wie andere stärker chelatierte Dünger. Die meisten düngen davon ja mindestens doppelt so viel wie auf der Flasche angegeben.
Mein gedankliches Problem und Befürchtung dabei war aber, dass bei so geringer Dosierung ja sehr viel weniger SE ins Wasser kommen, da diese im Verhältnis zum Fe sehr viel niedriger dosiert sind als in anderen Mikro-Düngern. Ich erwartete langfristig SE-Mängel (die aber aufgrund des relativ kurzen Anwendungszeitraumes nicht auftraten).
Eine Option wäre vielleicht noch, Kramerdrak und Flowgrow gemischt zu düngen....
Ich habe ja auch, wie schon erwähnt, kein Starklichtbecken mit besonders anspruchsvollen Pflanzen, sondern nur 0,35 W/l (mit ATI-Superreflektoren) und HCC, Moose, Nixkraut, Anubia und Farne (Blyxa Japonica zieht bald bei mir ein--mal sehen, ob die so "wenig" Licht toleriert...). Meine Farne zeigen allerdings in letzter Zeit an älteren Blättern zahlreiche winzige nadelstichartige, dunkelbraune Flecken/Löcher, weshalb ich den Kaliumgehalt versuchsweise von 10 mg/l auf 20 mg/l erhöht habe.

Hallo Christian,
Auch Aquafim habe ich eine ganze Zeit lang verwendet, damals in einem kleinen 50l- Becken. Darunter kam es zu Bartalgen, was aber daran gelegen haben wird, das ich ständig einen Fe-Gehalt von 0,05-0,1 mg/l hatte und außerdem gedüngten Bodengrund plus Bodenfluter. Heute dünge ich auschließlich über das Wasser und Fe ist meistens gar nicht nachweisbar.
Wieviel % der vom Hersteller empfohlenen Menge Aquafim gibst Du in den Filter?
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby chrisu » 15 Nov 2011 10:46
Hallo Volker,

Aquafim verwende ich immer in einer Menge das Eisen kaum bis gar nicht meßbar ist. Einen Eisengehalt von 0,1mg/l oder mehr damit halten zu wollen ist meiner Meinung nach viel zu viel.

Dieses 54l Becken hatte reinen Kiesboden ohne Nährstoffe und ich kam mit Aquafim für 30l aus! Das entspricht 3ml Ferrdrakon in der Woche. Das Frischwasser wurde nicht mit Mikros aufgedüngt. Eisen war nie nachweisbar!



Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2093
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby java97 » 15 Nov 2011 10:52
Hi Christian,

Super! Aber mit zusätzliche Flowgrow Spezial-Düngung, oder?
Das würde das Aquafim ja auch wiederum "bezahlbar" machen, denn bis auf den Preis halte ich es für eine tolle Sache.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby chrisu » 15 Nov 2011 11:01
Hallo,

Aquafim kostete mich für das Becken für 6 Monate 2,99 Euro, damit kann ich gut leben :D
Flowgrow Spezial dünge ich täglich einige Tropfen nach Gefühl oder auch mal ein paar Tropfen ECA. Aber auch ohne diese beiden Leckerlis für die Pflanzen treten keine Mangelerscheinungen auf.

Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2093
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby java97 » 15 Nov 2011 11:11
Hi Christian,

Habe gerade mal gegoogelt und das "Aquafim Coninue 300" für 29,90 gefunden.
Das würde bei halber Dosierung für mein 150l Aquarium ein ganzes Jahr lang reichen...gar nicht so übel...grübel... :?
Gleichmäßiger kann man seine Pflanzen ja gar nicht mit Nährstoffen versorgen...ist schon ´ne tolle Erfindung!

PS: Sorry, was ist ECA?
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby chrisu » 15 Nov 2011 11:17
Hallo,

ECA ist ein Eisendünger von ADA.

Mein Aquafim ist viel billiger.
Eine Packung für 100l kostet 5,99 Euro. Wären also für 300l ~18 Euro.

Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2093
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby java97 » 15 Nov 2011 11:58
Hi,
chrisu wrote:Mein Aquafim ist viel billiger.
Eine Packung für 100l kostet 5,99 Euro. Wären also für 300l ~18 Euro

:sceptic:
Für 2/3 Monate (Würfel; Premium/Basic) oder 4 Wochen (Streifen)? Wo kaufst Du das?
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby chrisu » 15 Nov 2011 12:06
Hallo,

eine Packung Streifen(für 4 Wochen) kostet € 2,99.
Eine Pachung Würfel für 100l(für 3 Monate) kostet € 5,99.

Ich kaufe den Dünger bei Dehner. Konnte anfangs selber nicht glauben das er so billig ist.

Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2093
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby java97 » 15 Nov 2011 14:11
Hi Christian,

In "meinem" Dehner gibt´s kein Aquafim mehr... :nosmile:
Vielleicht bekommst Du es deshalb (noch) so günstig (Ausverkauf?)... :?
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby chrisu » 15 Nov 2011 19:13
Hallo,

java97 wrote:In "meinem" Dehner gibt´s kein Aquafim mehr... :nosmile:

Schade!
java97 wrote:Vielleicht bekommst Du es deshalb (noch) so günstig (Ausverkauf?)... :?

Keine Ahnung ist aber gut möglich. Dann werde ich mich demnächst ordentlich damit eindecken!

Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2093
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby java97 » 17 Dec 2011 18:13
Hi Christian,

Ich habe mir gerade Ferrdakon Power und den Flowgrow Spezial bestellt und werde vom Kramerdrak auf diese Kombi umstellen.
Ich werde, wie Du, die halbe Dosis Ferrdrakon P. in den Filter geben und mit tgl. ca. 0,7- 1,4 ml (entspr. 1-2 sec. über meine Dosierpumpe) Flowgrow Sp. auf 150l pro Tag zusätzlich düngen. Wieviel Flowgrow Spezial düngst Du tgl.?
Bin gespannt, ob´s was bringt...
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby kiko » 18 Dec 2011 00:36
hi,
Hab in letzter Zeit auch noch mit mehreren Düngerkombis rumprobiert (derzeit den TPN mit dem Freßnapfzeug) und bin echt erstaunt, das man über Kombis von Mikrodüngern noch zusätzlich "en ticken" rausholen kann. Da ich immer sehr viel verschiedene Arten (meist 30+) in ein kleines AQ quetsche, hatte ich immer mal ab und an das Prob das die eine Pflanze mit dem Dünger en bißel besser kam als wie mit dem anderen. Seitdem ich die betreffenden Dünger in Kombi fahre, steht ~momentan zumindest~ jede gut da - aber mal abwarten und hoffe das es auch so bleibt. :roll:
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby chrisu » 18 Dec 2011 21:25
Hallo Volker,

momentan dünge ich aus Zeitgründen nur Aquafim dafür aber einen ganzen 60l-Streifen für mein 54l Becken.
Davor habe ich einen halben Streifen verwendet + einige Tropfen Mikro Spezial+ADA ECA täglich gedüngt.
Mit beiden Varianten wächst es ausgezeichnet aber bei der Mikro Spezial Variante sind die Pflanzen irgendwie farbenfroher.

Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2093
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
32 posts • Page 2 of 3
Related topics Replies Views Last post
Ausfällungen bei Flowgrow Spezial + NPK Dünger
by Voxx » 04 Dec 2009 07:43
13 1319 by Tobias Coring View the latest post
31 Dec 2009 11:06
Spezial Flowgrow & Spezial N mit Wasser verdünnen?
by Marrycules » 04 Jan 2018 15:43
2 434 by Marrycules View the latest post
04 Jan 2018 22:14
Makro Spezial N, Makro Spezial K, Mikro Spezial Flowgrow
by Natural » 19 Mar 2011 12:48
54 5558 by *AquaOlli* View the latest post
23 Oct 2012 13:03
Flowgrow Mikro Spezial und PO4...
by java97 » 21 Dec 2011 01:16
19 2693 by hermann View the latest post
09 Jan 2012 14:50
Mikro Spezial - Flowgrow
by Ingel007 » 07 Apr 2012 20:08
10 1616 by fischbock View the latest post
19 Oct 2013 21:19

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests