Post Reply
80 posts • Page 6 of 6
Postby D-ZEPP » 01 Jun 2016 21:12
Ich nehme es zur Kenntnis und hoffe niemals gegen deine zukünftige Empfehlungen zitieren zu müssen.
Führt dich.


Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk
User avatar
D-ZEPP
Posts: 79
Joined: 27 May 2014 06:43
Feedback: 0 (0%)
Postby Daisy Duck » 01 Jun 2016 23:38
Oh super, ich bekomm wieder Antworten! :wink:
Aber streiten hilft mir jetzt ehrlich gesagt nix :-/

@ Tino
Danke für deinen Tipp, aber auch ich halte nicht viel davon Fische nur wegen der Algen einzusetzen.
Ich will lieber die Algenursache beseitigen.

Frank2 wrote:Steffi hast Du mit Bittersalz erhöht? Wg der gestiegenen Härte frage ich.

Nein hab ich nicht, denn mir wurde ja gesagt das wäre nicht nötig.
Ich hab aber inzwischen eine Vermutung woher die Erhöhung kommen könnte: ich habe einen neuen Stein rein.

Frank2 wrote: Du hast Dir im Prinzip ein Scape eingerichtet, wolltest aber nur alle 14 Tage WWechseln. Das passt schonmal nur schlecht. Die Konzeption von Beginn weg nicht ideal. Viel Moos, ansonsten nichts los. Dazu viel Licht zu Beginn und auch die Düngung nicht gut.

Ja richtig, ich hab von Anfang an total unrecherchierten Schmarrn gemacht.
Ich hab die tollen Scapes gesehen und wollte auch sowas. Hab gelesen, dass die tollen Pflanzen viel Licht brauchen also kam viel Licht drauf. Dass die Pflanzen mit viel Licht auch viele Nährstoffe brauchen wusste ich nicht. Gedüngt hab ich eine ganze Zeit lang gar nicht, dann nur mit Easy Carbo und Easy Life. Irgendwann mal kam CO2 dazu.
Die Algen haben sich ausgebreitet, einen Pflanze nach der anderen ging ein.

Von den anspruchsvollen Pflanzen bin ich inzwischen echt abgekommen, ich kauf nur noch einfache schnellwüchsige.
Das anspruchsvollste was jetzt noch drin ist, ist Pogostemon helferi (der wächst eigentlich super) und Utricularia graminifolia (der fliegt jetzt dann raus und wird gegen was einfacheres ersetzt).

Biotoecus wrote:da hier ja wohl vermutlich eine Erkrankung der Tiere durch Ichthyo vorliegt sollte man da zuerst ansetzen.

Nach genauerer Analyse ist es wohl doch kein Ichthyo sondern ein Pilz. Den hat auch bis jetzt nur ein Guppy.
Aber ich hab leider keine Ahnung warum.
Überhaupt sterben meine Guppys immer wieder aus mir unerklärlichen Gründen. Alle paar Wochen mal einer. Sie fangen an sich hinzulegen, magern ab und sterben. Aber nur Guppys, die anderen Fische haben nix. :?

Ich möchte jetzt kurz erklären wie ich mein Becken gern haben möchte und was genau ich gerade hab. Vielleicht könnt ihr mir so besser Tipps geben.

Ich will:
- vor allem keine Algen
- unkompliziert düngen, mit möglichst wenig Flaschen
- höchstens alle 2 Wochen Wasserwechsel
- eine schöne Gestaltung mit anspruchslosen Pflanzen
- meine Moos-Bäume behalten
- den HMF behalten

Ich hab:
- Juwel Rio 180 (viel Kies, also eher weniger Liter)
- 5 LED Leisten mit Dimmsteuerung, 2x tagweiß, 2x warmweiß, 1x RGB, ca. 9600lm+ die RGB
- HMF mit Luftheber
- Bio-CO2 Anlage, 5l Kanister, JBL Taifun (wird bald ersetzt durch Diffusor)
- Bodengrund untere Schicht Soil, obere Schicht schwarzer Kies
- Fische
* 10 Ohrgitterharnischwelse
* 17 rote Neon
* 3 Kakadu-Zwergbuntbarsche
* 8 Guppy
* 10 Amano Garnelen

- Pflanzen
* Anubia mini (wächst gut, vereinzelte Blätter mit Pinselalgen)
* Pogostemon helferi (wächst gut, vereinzelt braune Blätter und Algen)
* Java Moos (1 Baum+Filter bepflanzt, wächst neuerdings nicht mehr so gut, viele grüne Algen)
* Monosolenium tenerum (wächst mittelmäßig, löst sich teilweise auf)
* Bolbitis heudelotii (nicht ganz sicher, wächst gut, grüne Algen, teilweise Pinselalgen)
* Hygrophila polysperma 'Sunset' (wächst ok, viele grüne Algen auf den oberen Blättern)
* Cryptocoryne (eine helle eine dunkle, wachsen ok, fast ohne Algen)
* Staurogyne repens (wächst ok, Punkt- und teilweise Pinselalgen)
* Mini Nadelsimse (wächst schlecht, viele grüne Algen)
* weeping moos (1 Baum, noch neu, wächst ok)
* Fontinalis antipyretica var. gigantea Riesen-Quellmoos (2 Bäume, wächst wie Unkraut! viele grüne Algen)
* Hemianthus glomeratus (noch neu, wächst gut)
*Hornkraut (wächst mittelmäßig)
Von diesen drei Pflanzen weiß ich leider die Namen nicht:
31408 (wächst gut, Punktalgen, an Blatträndern Pinselalgen)
31342 (sieht wieder besser aus, wächst nur sehr langsam)
31345 (ist inzwischen total mickrig, fliegt raus)

Bitte, bitte gebt mir genaue Tipps, wieviel Licht ich einschalten soll und wieviel von welchem Dünger rein soll. Ich bin sonst echt überfordert :ops:
Ich kann dann jede Woche die Wasserwerte posten und über Algen berichten.

Wo im Becken wäre der CO2 Diffusor am effektivsten? Kann ich ihn in die Ecke neben den Filter hängen?

Nochmal vielen, vielen Dank für eure Hilfe!

Liebe Grüße
Steffi
User avatar
Daisy Duck
Posts: 24
Joined: 09 Apr 2016 12:10
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 02 Jun 2016 06:36
Hallo Steffi,

ich will mal annehmen, dass Darius lediglich besonders plakativ Frank beipflichtete. Darüber hinaus zieht so etwas nur sinnfreie Diskussionen nach sich, die nicht stattfänden, wenn man seinen Standpunkt lediglich als einen unter mehreren betrachtete. Fand ich vermeidbar. Schwamm drüber.
Langsam macht sich in mir für Franks Bemühung schiere Bewunderung breit. Mir ist es nicht nur zu unübersichtlich geworden, ich sehe noch ein anderes Problem. Eigentlich hast du den Thread aufgemacht um dein Problem möglichst mit einer einfachen, d.h. nicht aufwändigen Düngung gerade zu ziehen. Hatte ich auch was vorgeschlagen, war eine üppige Düngung, die ist einfach, der Aufwand entsteht durch die notwendigen, großen Wasserwechsel. Die Alternative ist das, was Frank beschreibt, eine angemessene, verbrauchsabhängige Düngung. Das ist düngetechnisch eine fummeligere Geschichte. Die Wasserwechsel hast du bei einem nicht richtig laufenden Aquarium sowieso.

Das Ganze läuft schon darauf hinaus, in Sachen komfortabler und evtl. erfolgreicher Betriebsweise irgendeinen Tod zu sterben. In allen Ansätzen wird lediglich die Nährstoffsituation gerade gezogen, kann funktionieren oder nicht.

Insgesamt würde ich mir an deiner Stelle das alles noch mal durchlesen, durch den Kopf gehen und wirken lassen. Vielleicht wird dir dann klar wie es für dich am Besten weitergeht - und machst dann evtl. schon wegen der Übersicht ein neues Thema in "Erste Hilfe" mit den notwendigen Beschreibungen auf.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7297
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Frank2 » 02 Jun 2016 12:41
Hallo Steffi

ich sehe es auch so wie Nik. Du möchtest ein Becken dieser Gestalt. Das ist kein Problem, das funktioniert ebenso. Ich denke dass man da schon an EI-Düngung denken kann.
Dann aber ist wöchentlicher WWechsel anzuraten. Ebenso sollte man hierzu passende Pflanzen einsetzen. Meist sind die stark Licht bedürftigen Pflanzen auch solche, die weiches, ph-sauer-Neutrales Wasser bevorzugen. Einfachere Arten sind unter starker Beleuchtung oftmals gar nicht mehr so einfach.... lass Dich da nicht ins Boxhorn jagen. In weichem Wasser + viel Licht ist eine Eusteralis Stelata leichter wie eine HygroPolysperma (in mängelreiem schnellen Wuchs)!Das ist meine Erfahrung!

Ja überdenke das alles gut.Die Alternative ist eine Lichtreduzierung auf 20-30 Lumen/l. C02 dunkelgrün. Wasseransprüche der meisten Pflanzen dafür eher gering, man muss weniger panschen.... .
Schnell wachsende einfache Pflanzen zu den Moosbäumchen.., schaut das dann gut aus????.Is doch schön gemacht alles und wenn es Dir so gefällt würde ich auch dabei bleiben.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 02 Jun 2016 18:27
Hallo Steffi,

hab was vergessen, wenn dir was an deinen Fischen und auch deinem Becken liegt, dann behandele Ichthyo mit einer Temperaturerhöhung und Kochsalz. Es gibt eine HP, "Ichthyo Renate Hussmann" findet die, da ist das beschrieben. Von mir gibt's auch einen Thread. Das war in einem fortgeschrittenen Stadium und ein mir unvergesslicher Erfolg! Das Salz habe ich dann noch absichtlich lange drin gelassen. Den Pflanzen macht es nichts.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7297
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
80 posts • Page 6 of 6
Related topics Replies Views Last post
Brauche dringend Hilfe bei der Düngerauswahl!
by m_binz » 25 Feb 2010 20:09
4 480 by Sushy View the latest post
26 Feb 2010 07:59
brauche Hilfe bei AR N und P Dünger
Attachment(s) by celenio » 23 Sep 2013 18:39
4 529 by Trizonas View the latest post
17 Dec 2017 12:00
Brauche auch Hilfe mit dem Dünger
by J2K » 22 Feb 2010 00:50
5 775 by unkraut View the latest post
25 Feb 2010 19:36
Brauche Hilfe bei Dünger Feintuning
by Älexxx » 12 Jun 2011 15:40
5 566 by Roger View the latest post
14 Jun 2011 22:04
Welchen Dünger brauche ich ???
by Sandmann1973 » 29 Mar 2011 12:28
2 514 by Tobias Coring View the latest post
31 Mar 2011 10:02

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests