Post Reply
26 posts • Page 2 of 2
Postby Tobias Coring » 23 Feb 2011 09:44
Hi Robert,

danke für die ausfürhliche Erklärung.

Ich habe den All in one auch in Schritten zusammengemischt und nicht alle Chemikalien in einem aufgelöst.
Eine flockige Reaktion konnte ich bei keinem der Schritte feststellen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9951
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Wuestenrose » 23 Feb 2011 09:47
Hallo,

java97 wrote:Wie konservierst Du??
Indem man mit kochend heißem Wasser aufgießt :finger:... Ansonsten werden sich irgendwann mal Bakterien einfinden, die den Harnstoff zerlegen. Das riecht man dann allerdings...

Viele Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6445
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby java97 » 23 Feb 2011 09:55
Hi,

Wuestenrose wrote:Hallo,

java97 wrote:Wie konservierst Du??
Indem man mit kochend heißem Wasser aufgießt :finger:... Ansonsten werden sich irgendwann mal Bakterien einfinden, die den Harnstoff zerlegen. Das riecht man dann allerdings...

Viele Grüße
Robert


Böse-böse! :wink:
Oder doch ernst gemeint???
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Wuestenrose » 23 Feb 2011 10:02
Hallo,

die Konzentration Deiner Düngelösung ist jetzt nicht so hoch, als daß sie von sich aus lebensfeindlich wäre. Daher war die Anmerkung mit den harnstoffzersetzenden Bakterien durchaus ernst gemeint, auch wenn deren Ansiedlung nicht von heute auf morgen passiert.

Was ich mir bei Deiner Flockungsreaktion noch vorstellen könnte: Es weiß ja niemand genau, was in dem Easylife Nitro neben Kaliumnitrat noch alles drin ist. Laß das mal versuchweise weg und beobachte, ob immer noch was ausflockt.

Viele Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6445
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby java97 » 23 Feb 2011 10:17
Hi,

Da ich hier ja reichlich "Chemie" stehen habe, habe ich einfach nochmal die Lösung angesetzt.
Alle Chemikalien inkl. "Nitro" aber ohne KH2PO4 habe ich in heißem! Wasser gelöst--> keine Ausflockungen.
Dann erst das KH2PO4 dazugegeben--> alles klar!

Also lag´s nicht am heißen Wasser...

Wieder was gelernt :wink: .
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Kalle » 17 Jan 2013 21:39
Hallo zusammen,

ich habe den Thread ausgegraben, weil die Überschrift so schön passt. Ich hoffe es ist ok, wenn ich hier meine Frage dranhänge.

Ich suche einen kalium- und ammoniumarmen Stickstoffdünger zum Selbermachen. Kalium habe ich tendenziell zuviel, Ammonium dünge ich z. Z. getrennt.

Aus dem obigen Rezept habe ich mal herausgefischt:
7,5 g Calciumnitrat
4,5g Magnesiumnitrat
200 ml dest. H2O.

Urea und KNO3 würde ich einfach rauslassen. Ist das empfehlenswert?

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1471
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby Rue » 30 Nov 2016 18:56
java97 wrote:Hallo,

Ich habe mir gerade mal wieder eine neue Flasche kaliumarmen Dünger hergestellt und bin dabei folgendermaßen vorgegangen:

7,5 g Calciumnitrat
4,5g Magnesiumnitrat
1,2g Urea
2,0g KH2PO4
40ml Easylife Nitro (entspricht 6,7 g KNO3)
200 ml VE-Wasser

Das Easylife Nitro kommt als erstes in die Flasche. Die Chemikalien habe ich gemischt, in einen Trichter gefüllt und das kochend heiße Wasser in den Trichter auf die Chemikalien gegossen, so dass alles in der Flasche mit dem Easylife Nitro landet und sich vermischt. Leider bilden sich jedesmal weißliche Flocken. Was mache ich falsch?


Hallo,

ich mische mir dieses Rezept (400ml/statt Nitro Kaliumnitrat) seit Februar 2016 an. Nach ein paar Tagen sind dann in der Lösung weiße Wattewolkchen zu sehen. #
Nun sagte mir der Hersteller der Salze, die Lösung sei mikrobiell kontaminiert und empfahl mir Contablock. Empfehlung laut Hersteller 1-2ml auf 1 Liter Lösung, je nach Verbrauch/Standzeit der Lösung 1-4ml/liter

Hat jemand mit der Konservierung dieser Lösung Erfahrung? Mit einem Liter komme ich 3-4Monate aus reichen mir da 1-2 ml/Liter dann aus?

Zweite Frage; ist meine kontaminierte Lösung nun unwirksam?

Frage nebenbei; kann es ein Nachteil/Vorteil sein alle Stoffe einzelnt zu düngen?

Gruß Rue
gruß rue
Als ich fünf war, hat meine Mutter mir immer gesagt, dass es das Wichtigste im Leben sei, glücklich zu sein.
Als ich in die Schule kam, baten sie mich aufzuschreiben, was ich später einmal werden möchte. Ich schrieb auf: "glücklich"
Sie sagten mir, ich hätte die Frage nicht richtig verstanden, und ich antwortete ihnen, dass sie das Leben nicht richtig verstanden hätten.“
John Lennon
User avatar
Rue
Posts: 362
Joined: 05 Jul 2011 22:18
Feedback: 31 (100%)
Postby Wuestenrose » 30 Nov 2016 22:25
'N Abend Rue...

Hast Du Dir den Thread von vorne durchgelesen? Ich kann mir fast nicht vorstellen, daß die Lösung nach wenigen Tagen schon verkeimt sein soll. Ich setze seit inzwischen gut zwei Jahrzehnten Makronährstofflösungen an und mir ist noch nie eine verkeimt - meine Spurenelementelösung allerdings dieses Jahr zum ersten mal schon, aber auch da hat es einen Monat (oder länger, an die genaue Zeitspanne kann ich mich nicht mehr erinnern) gebraucht.

Ich erneuere meinen Verdacht, daß die ohnehin begrenzte Löslicheit von Calcium- und Magnesiumphosphat (die sich aufgrund der Löslichkeitsprodukte von Calciumnitrat, Magnesiumnitrat und Kaliumdihydrogenphosphat in der Lösung ergeben) überschritten wurde, vor allem dann, wenn die Lösung kühl steht.

Wenn Du trotzdem konservieren willst, probier's doch erst mal mit den günstigen Parabenen. Meine Spurenelementelösung habe ich mit 1,8 ‰ Methyl- und 0,2 ‰ Propylparaben konserviert, die Konzentrationen habe ich mir von den MCP-Tropfen abgeguckt :cool: .

Edit: Deine Fragen habe ich darüber ganz vergessen... Nein, meiner Meinung nach ist die kontaminierte Lösung (falls sie es wirklich ist) nicht unwirksam. Und der Vorteil der separaten Düngung ist, daß Du die Dosis auch separat anpassen kannst. Halte ich aber auch nicht für nötig.

Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6445
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Rue » 30 Nov 2016 23:01
Hallo Robert,

ja ich habe mir den Thread-eben wegen meiner Problematik-mehrmals durchgelesen und auch alles so durchgezogen. Aber ob kaltes oder abgekochtes Wasser, KH2PO4 zum Schluss oder wie jetzt grad gänzlich aus der Lösung gelassen, es bildet sich nach einigen Tagen eine weiße Wolke. Ich kann es mir nicht erklären zumal ich bei der Herstellung extra darauf achte sauber zu arbeiten. :nosmile: Meine KH2PO4-Lösung ist im Übrigen glasklar

Ich habe mir heute Abend schon das Contablock bestellt und probiere es mal aus-auch wenn mir eine Erklärung lieber wäre. warum es so schnell kontaminiert wird.

Ich hatte aber noch 2 Fragen Robert, ist die verkeimte Lösung nicht mehr wirksam´?

Und

Frage nebenbei; kann es ein Nachteil/Vorteil sein alle Stoffe für sich zu düngen? Meine Dosieranlage könnte auch alle Stoffe einzeln dosieren.
gruß rue
Als ich fünf war, hat meine Mutter mir immer gesagt, dass es das Wichtigste im Leben sei, glücklich zu sein.
Als ich in die Schule kam, baten sie mich aufzuschreiben, was ich später einmal werden möchte. Ich schrieb auf: "glücklich"
Sie sagten mir, ich hätte die Frage nicht richtig verstanden, und ich antwortete ihnen, dass sie das Leben nicht richtig verstanden hätten.“
John Lennon
User avatar
Rue
Posts: 362
Joined: 05 Jul 2011 22:18
Feedback: 31 (100%)
Postby Rue » 01 Dec 2016 00:33
Moin,

Danke für deine Ergänzung Robert :tnx:

Ich werde es jetzt mal mit Contablock versuchen. Urea und KH2PO4 sind eh schon rausgeflogen und werden separat dosiert.

Gute Nacht @all
gruß rue
Als ich fünf war, hat meine Mutter mir immer gesagt, dass es das Wichtigste im Leben sei, glücklich zu sein.
Als ich in die Schule kam, baten sie mich aufzuschreiben, was ich später einmal werden möchte. Ich schrieb auf: "glücklich"
Sie sagten mir, ich hätte die Frage nicht richtig verstanden, und ich antwortete ihnen, dass sie das Leben nicht richtig verstanden hätten.“
John Lennon
User avatar
Rue
Posts: 362
Joined: 05 Jul 2011 22:18
Feedback: 31 (100%)
Postby Rue » 31 Jan 2017 21:59
Hallo,

möchte hier abschließend erwähnen, das es nach der zumischen von 1,5ml Contablock/l zu keine Ausfällungen mehr gekommen ist. :thumbs:

Gruß Rue
gruß rue
Als ich fünf war, hat meine Mutter mir immer gesagt, dass es das Wichtigste im Leben sei, glücklich zu sein.
Als ich in die Schule kam, baten sie mich aufzuschreiben, was ich später einmal werden möchte. Ich schrieb auf: "glücklich"
Sie sagten mir, ich hätte die Frage nicht richtig verstanden, und ich antwortete ihnen, dass sie das Leben nicht richtig verstanden hätten.“
John Lennon
User avatar
Rue
Posts: 362
Joined: 05 Jul 2011 22:18
Feedback: 31 (100%)
26 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Kaliumarmer Stickstoffdünger
by *Aquarius* » 24 Dec 2011 11:59
3 626 by chrisu View the latest post
24 Dec 2011 15:09
Kaliumärmer düngen oder Kaliumreicher?
by Stefan*90 » 10 Jan 2018 00:26
0 377 by Stefan*90 View the latest post
10 Jan 2018 00:26
Kaliumarmer N-Dünger - Ammoniumnitrat, Urea oder beides??
by bocap » 07 Aug 2013 13:59
50 4559 by Fino View the latest post
26 Sep 2013 21:05

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests