Post Reply
26 posts • Page 2 of 2
Postby mike7 » 28 Nov 2011 20:08
Hallo,

na das sind doch `mal Angaben, mit denen auch ich etwas anfangen kann.

Ich habe heute den Apotheker meines Vertrauens dazu gebracht, mit 1KG KNO3 und 1KG KH2PO4 zu bestellen. Bin gespannt, was das kostet. Das Mit dem KH2PO4 war ein Hörfehler des alten herrn. Hat jemand Bedarf an dem Zeug?

Die Idee des Mischens des Makrodüngers mit dem Volldünger ist damit nun beerdigt. Wäre auch zu schön gewesen, nur eine Flasche erklären zu müssen ...

Mein Konzept sieht nun wie folgt aus:

Anmischen von 250Gr KNO3 sowie 50Gr KH2 in ca. 1,2L dest. Wasser. Von dieser Mischung werde ich in der Woche 15ml in ein Versuchsbecken mit rd. 165L netto geben. Dazu den vorhandenen Profito in 50% der Normmenge. Die Dünger wollte ich entweder abwechselnd täglich oder gemeinsam in der Früh geben. Mal schauen ... Meinungen, Vorschläge, Tipps???

Herzlichen Dank für Eure Unterstützung. Meld mich dann, wenn die Algen fröhlich sprießen ... :wink:

Beste Grüße

Mike
mike7
Posts: 97
Joined: 25 Nov 2011 13:37
Feedback: 7 (100%)
Postby java97 » 28 Nov 2011 20:12
Hi,
java97 wrote:D.h. also:
Profito enthält 2,4 mal soviel Fe wie z.B. AR Microbasic und immer noch ca. 0,5 mg/l mehr als Kramerdrak.
Dafür ist es aber auch schwächer chelatiert (und schneller verfügbar).
Der Kaliumgehalt im Profito ist genau so hoch wie im Mikrobasic aber nur 1/10 von dem,
was Anton mal gemessen hat :? ...


Mir ist gerade aufgefallen, dass sich die von Easylife angegebenen Werte von denen im Nährstoffrechner unterscheiden.
Schön wäre es, wenn das im Nährstoffrechner entsprechend geändert werden könnte... :tnx:
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby java97 » 28 Nov 2011 20:15
Hi nochmal,
Was genau ist damit
mike7 wrote:Bei dieser Dosierung ProFito wird 0,24 ppm Fe und etwa 1 ppm K zugegeben.

eigentlich gemeint? Von welcher Dosierung wird da ausgegangen? 10ml auf 100l?
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby mike7 » 28 Nov 2011 20:21
Hallo,

ich nehme es an. Ich hatte nach der Standardempfehlung 10ml/100L gefragt.

VG

Mike
mike7
Posts: 97
Joined: 25 Nov 2011 13:37
Feedback: 7 (100%)
Postby java97 » 28 Nov 2011 20:49
Hi Mike,

mike7 wrote:Anmischen von 250Gr KNO3 sowie 50Gr KH2 in ca. 1,2L dest. Wasser.


Was ist KH2? Ich bin der Meinung, das KNO3 allein schon reichlich, wenn nicht sogar zu viel, Kalium enthält.
Allein damit (ohne den anderen Zusatz) kämen schon ca. 8 mg/l Kalium pro Woche ins Wasser.
Als Stoßdüngung ist das o.k. auf Dauer aber garantiert zu viel.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby mike7 » 28 Nov 2011 21:22
Hallo,

man sollte lesen, was man schreibt ... Danke für den Hinweis.

Mit KH2PO4+NO3 möchte ich mich am EI versuchen und zur Probe ein Becken in dieser Weise einige Wochen betreiben. Bei den Mengenangaben habe ich mich an den hier im Forum geposteten Werten orientiert und diese rd. halbiert, da mein Becken nur über 2x39W (bei netto 165L) beleuchtet wird. Einzig die Mengenangaben zum Ansatz habe ich vervierfacht, da ich nicht so viel Gepansche machen möchte.

In diesem Beitrag wurde die Vorgehensweise nachvollziehbar erklärt:

naehrstoffe/estimative-index-ei-t59.html

Dort heist es:

Die Ziel-Wasserwerte des EI bewegen sich um:

CO2 : 30 mg/l
NO3 : 5-30 mg/l
K : 10-30 mg/l
PO4 : 1.0-2.0 mg/l
FE : 0,2-0,5 oder höher
GH : 3-5
KH : 3-5

...


Mit meinem Makrodünger müsste ich auf folgende (gerundete) Werte kommen:

Nitrat: 15ml pro Woche ergeben 1.600mg
PO4: 15ml pro Woche ergeben 360mg
K: 15ml pro Woche ergeben 1.150mg

Das umgerechnet auf meine 165L komme ich auf eine Einbringung von knapp 10mg/L Nitrat, 2,2mg/L PO4 und 7mg/L Kalium. Diese Menge dachte ich auf mehrere Tage in der Woche zu verteilen. Dazu käme Profito mit 5ml/100L auch mehrfach verteilt in der Woche.

Übrigens habe ich mit einer Gesamtlösung der Makros von 1.200ml (Dünger+Wasser) gerechnet. Das werde ich morgen sehen, inwieweit der Dünger mehr Flüssigkeit zur Auflösung fordert.

Stimmen diese Werte so oder habe ich einen kapitalen Denkfehler? Sind die Düngermengen tatsächlich ein Zuviel des Guten? Hab ich den Ansatz im EI nicht verstanden?

Herzliche Grüße

Mike
mike7
Posts: 97
Joined: 25 Nov 2011 13:37
Feedback: 7 (100%)
Postby java97 » 28 Nov 2011 21:45
Hi Mike,

Ich habe das jetzt nur überschlagen aber Deine Rechnung scheint zu stimmen.
Du möchtest nach EI düngen, dann passt aber Dein Vorhaben,
nur die halbe Menge Profito dazu zu düngen, nicht ganz zum EI-Konzept. :wink:
EI kann sicherlich funktionieren ich bin da allerdings sehr skeptisch. Mit dem, was Du düngen willst, kommt wahrscheinlich zu wenig NO3 und zu viel K und PO4 ins Wasser. Wenn Du dann auch noch einen Fe-Wert von 0,2 oder mehr anstrebst (was Du aber anscheinend nicht tust), spielst Du mit dem Feuer was Pinsel- und Bartalgenbildung angeht...
Aber probier es gerne aus und belehre mich eines Besseren. Ich halte mich im Groben an diese Art zu düngen:

naehrstoffe/dungeberechnungen-nach-der-weg-zum-optimalen-dungesystem-t17800.html,

wobei ich mit Volldünger und Kalium noch sparsamer hantiere. Fe wird per Volldünger tgl. in geringer Menge gedüngt, ist aber im Wasser meist nicht nachweisbar. Das setzt eine gute Pflanzenbeobachtung voraus (bei Fe-Mangel: Chlorosen), verhindert aber Bart- und Pinselalgen. Kalium dünge ich ebenfalls gerade mal wöchentl. ca. 2- 2,5 mg/l (0,4W/l),
als Maximaldosis würde ich je nach Beleuchtung 5 mg/l pro Woche ansetzen.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby kiko » 29 Nov 2011 00:08
Hallo,
Über das KNO3 kommt eigentlich genug K rein und würde damit N auf ~20-25mg/L hieven und PO4 auf ~1mg/L oder so.
FE über 0.2mg/L (per Mikrodünger) ist nicht zwangsläufig ein Problem und falls es zu irgendwelchen Bart/Pinsel oder sonstigen Sachen kommt, wird das imo eher mit dem jeweiligen Dünger zusammenhängen. Dünger die einen vergleichsweise hohen Eisenanteil aufweisen dem anteilsmäßig eine geringe Menge SEs gegenübersteht, sind meiner Meinung nach für das fahren sehr hoher Düngewerte wie EI es vorsieht eher etwas ungeeigneter.
Bei EI würde ich tendentiell immer einen SE betonteren Dünger wie z.b. den TPN (Tropica) wählen und damit entsprechend auch aufdüngen. Selbst bei wirklich sehr hohen Dosen, hatte ich damit noch nie Rotalgen.
(wie sich hohe Dosen in AQs hingegen auswirken, wo Bart/Pinsels irgendwo rumsitzen, kann ich allerdings nicht sagen)

Hab ich den Ansatz im EI nicht verstanden?

Na ja, der Ansatz beruht kurz gesagt darauf, das alle Nährstoffe für die Pflanzen immer ausreichend vorhanden sind und durch einen großzügigen wöchentlichen WW eine zu hohe Nährstoffansammlung verhindert wird. Nur ob die absoluten Nährstoffwerte letzlich in einem gewissen Rahmen hin/herpendeln, hat sofern alles immer in der Wassersäule vorhanden ist nur geringfügigen Einfluß.
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby java97 » 29 Nov 2011 09:46
Hi Mike,
Schau auch nochmal hier (falls Du es noch nicht gesehen hast):

naehrstoffe/der-weg-zum-optimalen-dungesystem-t17733.html
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Tigger99 » 03 Jan 2012 23:44
Hallo Leute,

mal kurz meine Erfahrungen..

Versucht mit Dennerle V30 alleine Pflanzen groß zu bekommen, weil Volldünger. Ergibnis Pflanzen gingen ein..
Der Begriff Volldünger sollte meiner Meinung nach verboten werden, weil als Anfänger man damit
in die Irre geleitet wird. Mann düngt ja nicht wirklich voll oder?.

Daraufhin im Internet wie wild gesucht und die wildesten Dinge gefunden. Zum Glück auch dieses Forum.
Dabei gelernt, dass Kalium wohl sehr wichtig ist aber meistens nur zu schwach gedüngt wird oder halt gar nicht..
NPK muß aber nun mal sein.. Also geschaut was geht und N+P sind ok also muß Kalium her.

Da schon Geld an Pflanzen verlohren habe mal das mit der Potasche Kaliumcarbonat laut Rezept versucht.
Hmm merkwürdig war das Schnecken aus Bodengrund kommen und Fische zu komisch nach Luftschnappen.
KH war von 6 auf 9 gesprungen und der Ph gesunken und viel zu viel CO2 drinne im Wasser..
Dadurch 8 Garnelen beerdigt und L25 Pitbulls nur noch so mit Mühe gerettet.

Dann durch Kollegen auf Profito und Easylife Kalium gestossen und versucht. Seitdem nur noch das Zeugs.
Halbe Menge Profito und halbe Menge EL Kalium laut Hersteller dividiert durch 7 täglich rein, fertig..
Eisen, N&P wie aus Lehrbuch, Kalium keine Ahnung weil ja so doof oder halt teuer messbar, KH konstant auf 6, Ph 6,9-7,0
Nächster Schritt ist LED Leuchten zur Beleuchting bastel, weil nur 2*28W bei 180 Litern und dann N+P beobachten und mit NPK Dünger bei füttern oder halt mehr Futter ins Becken, dann freuen sich meine Turmdeckel Schnecken..
Na mal schauen richtig Düngen und dabei Fische am Leben halte ist wohl eine Kunst für sich..
Schönen Gruß
Dirk
User avatar
Tigger99
Posts: 554
Joined: 30 Dec 2011 17:05
Feedback: 7 (100%)
Postby Olli2 » 04 Jan 2012 11:01
Anton_Gabriel wrote:Hallo,

Ist zwar schion eine Ewigkeit her als ich ein paar verschiedene Dünger in einer Daueranwendung probiert habe: beim Profito war der Kaliumanteil am höchsten (Dosierung laut Anleitung ergab an die 10mg/l Kalium).

mfG Anton Gabriel


Moin Anton,
und von Deinem/diesem Wissen zehre ich auch immer noch :lol:

Wenn der k-Anteil lt. EL jetzt aber doch nur 1/4 beträgt ist es vielleicht mal wieder an der Zeit den Test zu wiederholen. EL wird wohl bei Veränderungen der Zusammenstellung ihrer Produkte kaum ein "verbesserte Rezeptur" auf die Flasche drucken, wie es vielleicht auf einer Tütensuppe von Maggi üblich wäre.

Ich für meinen Teil wäre Dir da jedenfalls sehr dankbar.

LG
Olli
User avatar
Olli2
Posts: 388
Joined: 27 Feb 2011 23:40
Feedback: 0 (0%)
26 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Dennerle A1 Daily mit Osmosewasser mischbar?
by Pumi » 08 Jan 2009 15:28
5 792 by SebastianK View the latest post
09 Jan 2009 09:04
Mikro Spezial und Makro Basic - Estimative Index mischbar ?
by Pyrokar797 » 09 Sep 2017 12:15
1 570 by Wuestenrose View the latest post
09 Sep 2017 12:35
AR NPK und Profito
Attachment(s) by Markus84 » 01 Mar 2010 20:05
17 2190 by hsts180 View the latest post
14 Mar 2010 13:37
Ablagerungen bei Profito
by AlexDozer » 08 Jan 2008 21:15
17 2811 by Tobias Coring View the latest post
23 Apr 2009 06:50
Düngen mit ProFito
by Asterix » 24 Jan 2008 11:50
6 8667 by java97 View the latest post
31 Dec 2011 11:22

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests