Post Reply
22 posts • Page 2 of 2
Postby strauch » 06 Mar 2017 21:50
Hallo Anthro,

das du die Werte nicht ganz getroffen hast ist nicht tragisch. Das kannst du beim nächsten Wechsel ja ausgleichen und weniger NPK geben. Dann eh nur noch das Wechselwasser aufdüngen, da lässt sich ja auch einfacher "nachhalten" wieviel Liter das denn waren.
Wenn dein Nitrattest nichts zwischen 10 und 25 hat, dann kannste denke ich ein paar Tage warten bis zum Messen. Auf jedenfall solltest du nicht den Test wechseln für eine Messfolge.

Aber jetzt mal schauen wie es in einer Woche aussieht, dann kann man grob rechnen wieviel Nitrat täglich, dann was einstellen und dann auch schon ob Nitrat dann erhalten bleibt oder nicht.

Grüße

André
strauch
Posts: 212
Joined: 23 Jun 2016 16:33
Feedback: 0 (0%)
Postby Anthropos Goticus » 07 Mar 2017 20:05
Hallo,
Heute am Tag eins des Monitoings habe ich schon recht interessante Ergebnisse erhalten. Während sich beim NO3-Test nix verändert hat (wie erwartet) Liegt der Kalium-Gehalt inzwischen bei 13 - ein Verbrauch von 2mg/l.

Als ich die Phosphatwerte gemessen hab sind mir fast die Augen aus dem Kopf gefallen. Heute hatte ich einen Phosphat-Wert von 0,6 mg/l gemessen. Da ichs nicht glauben konnte gleich nochmal gemessen und selbes Ergebnis. Kann es sein, dass die Pflanzen an einem Tag 1,2mg/l PO4 aus dem Wasser gesogen haben, oder hat sich das an irgendwelche Austauscher im Becken gebunden (Filter, organisches Material, Tonminerale der Düngekugeln etc.)?
Was sagt ihr?

Ich werde die Werte weiter beobachten und bin vorallem auf den morgigen Phosphatgehalt gespannt.

Lg Anthro
Anthropos Goticus
Posts: 27
Joined: 21 Feb 2016 22:03
Feedback: 0 (0%)
Postby Anthropos Goticus » 09 Mar 2017 19:51
Hallo,

Ich möchte mich heute nochmal melden und euch ein paar Daten mitbringen:

Stickstoff:
Leider ist gestern mein N-Test von Sera alle geworden. Mein letztes Testergebnis lag dort bei 25mg/l. Daher habe ich gestern und heute mit dem neuen JBL Test weiter gemessen und an beiden Tagen lediglich einen Wert von 5mg/l herau bekommen. Wie kann das sein? Ein gewisser Fehler kann ja sein, aber nicht so stark. Und an die Anleitung habe ich mich bei beiden Tests stringent gehalten, einen Messfehler schließe ich daher aus. Oder ist es ein realistischer Messwert?
Oder kann es sein, dass der Sera test zu alt war und daher falsche Daten geliefert hat? (Alter ca 3-5 Jahre, schwer einzuschätzen)

Phosphat:
Er ist weiter rapide abgefallen. Gestern habe ich einen PO4-Gehalt von 0,4 mg/l gemessen, heute liegt er bei 0,05mg/l. Daher ist der Po4-Gehalt erschöpft. Sollte ich PO4 nochmal nachdüngen, damit Phosphat nich wachstumsbegrenzend wirkt und die anderen Messwerte verfälscht?
Insgesamt stellt sich ein Phosphatverbrauch von im Schnitt 0,6mg/l/Tag ein, so zumindest die bisherige Erkenntnis, obwohl die Schwankung der Messwerte eigenartig ist.

Kalium:
Der Kaliumverbrauch liegt relativ komstant bei 2mg/l pro Tag. Angefagen bei 15, dann auf 13, dann 11 und nun liegt er bei 9.

Eisen:
Hier habe ich mit einem Gehalt von 0,25mg/l angefangen, leider ist men Test hier nicht sehr genau, der wert ist jeden Tag um eine Stufe runter, erst auf 1 und schließlich auf 0. Sollte ich hier auch nochmal nachdüngen?

Fadenalgen und Pflanzen:
Momentan sprießen und gedeihen die Fadenalgen hervorragend
aber auch die Pflanzen scheinen zu wachsen, sie perlen mittelmäßig bis kräftig (hatte aber schon stärkeres Perlen in diesem Becken gehabt)

LG Anthro
Anthropos Goticus
Posts: 27
Joined: 21 Feb 2016 22:03
Feedback: 0 (0%)
Postby strauch » 10 Mar 2017 10:08
Hallo Anthro,

das der JBL Nitrat Test nichts taugt ist mir jetzt leider schon öfters begegnet. Meiner zeigt in meinem Trinkwasser irgendwas zwischen 1 und 5 angezeigt. Dann habe ich es im Labor mal Gegenprüfen lassen und da waren es 15,4. Nun hab ich den von Macherey und Nagel und der zeigt realisitische Werte. Ich werde JBL mal eine E-Mail schreiben.

PO4 kannst du ruhig leer laufen lassen und beim nächsten mal wieder aufdüngen fürs gesamte Becken auf 1,0mg/l. Eisen solltest du täglich düngen, da würde ich aber nicht nach dem Test sondern noch Optik gehen. Zeigen die Pflanzen einen Mangel dann Eisendünger zugabe erhöhen, damit kommt dann denke ich auch einiges an Kalium dazu.

Nitrat lässt sich mit dem Testwechsel leider nicht sagen. Da brauchst du erst wieder einen vernünftigen Test.

Zu den Algen, ich hab meine immer mit einem Holzstab abgesammelt und fleißig entfernt, die sind bei mir wieder von ganz alleine verschwunden oder von den Amanos entfernt worden.

Grüße

André
strauch
Posts: 212
Joined: 23 Jun 2016 16:33
Feedback: 0 (0%)
Postby Anthropos Goticus » 10 Mar 2017 14:30
Hallo,

Na super...
Ich hae auch gleich mal denen ne Nachricht geschrieben, weil ich will kein Geld für etwas ausgeben, was letztenende sicht funktioniert.
Mein Leitungswasser habe ich auch mal getestet, die Farbe ist exakt die selbe.

Beim Entfernen bin ich immer sehr hinterher, damit ich mir nich all meine Pflanzen kaputt mache. Ich habe ja leider schon lange genug Erfahrung mit Fadenalgen gemacht ._.

Danke für die Tipps.

Lg David
Anthropos Goticus
Posts: 27
Joined: 21 Feb 2016 22:03
Feedback: 0 (0%)
Postby angelsfire » 11 Mar 2017 02:35
Hach ja, der Liebe Nitrattest von Jbl zeigt in meinem Aquarium immer zwischen 5 und 10 an.

Mein Leitungswasser hat laut Versorger 25mg. Teste ich direkt dieses wasser lieg der wert deutlich unter 5.

LG Britta

Gesendet von iPad mit Tapatalk
LG Britta

450l Gesellschaftsbecken
User avatar
angelsfire
Posts: 231
Joined: 19 Feb 2017 19:07
Feedback: 2 (100%)
Postby WTCube » 11 Mar 2017 17:24
Hallo David,

dieses Forum bietet einen fast unendlichen Schatz an Wissen zu allen möglichen Bereichen der Pflanzenaquaristik. Eine Beurteilung zum JBL Nitrattest, der scheinbar immer zu geringe Werte anzeigt, habe ich die Tage gelesen.

Bevor ich im Hobby etwas anschaffe suche ich mich hier erstmal durch oder ich würde eine Frage stellen, das hilft bei der Entscheidung. Und spart im zweifelsfalle Geld.

Bzgl des Phospahtes besteht die Möglichkeit, dass es sehr schnell mit anderen Elementen z.B Eisen reagiert und deshalb schnell absinkt oder die Pflanzen ihre Depots aufgefüllt haben. Speicherfähigkeit der Pflanzen bzgl Phosphat ist in Diskussion. Einige präferieren Stoß Dungüng andere konstante Werte. Schmeiß die Suche an und bilde dir ein eigenes Urteil.
Grüße Helmut
User avatar
WTCube
Posts: 259
Joined: 05 Jun 2012 12:06
Location: Dachau
Feedback: 4 (100%)
22 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Probleme mit Fe-Düngung
by har-kon » 14 Jul 2008 20:37
6 1091 by gartentiger View the latest post
15 Jul 2008 11:26
Anfänger -> Probleme mit Pflanzenwuchs und Düngung
by Pit Sylvestrie » 22 Apr 2012 14:30
5 961 by Pit Sylvestrie View the latest post
01 May 2012 08:51
NO³ Probleme
by Detti » 21 Jan 2017 18:59
19 978 by Detti View the latest post
22 Jan 2017 20:25
Nitrat und PO4 Probleme
by submariner » 23 Mar 2008 14:37
2 978 by submariner View the latest post
23 Mar 2008 19:50
Probleme mit dem Planzenwuchs!
by Steffen » 28 Feb 2010 17:02
2 371 by Steffen View the latest post
01 Mar 2010 20:41

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests