Post Reply
30 posts • Page 2 of 2
Postby Grimbadon » 27 Jul 2015 12:18
DJNoob wrote:Hi, man weiß im Grunde, das jedes Becken anders ist ;). Kommt auch denke ich auf den Bodengrund drauf an....


Hi Bülent,

sehe ich genau so.
Mein Bodengrund ist der schönde von Tetra welcher NO3 und PO4 frei ist.
Daher erwarte ich von unten auch keine Phosphatwerte.
Gruß aus der Oberpfalz,
Stefan
User avatar
Grimbadon
Posts: 103
Joined: 22 Jun 2015 08:43
Feedback: 0 (0%)
Postby Grimbadon » 28 Jul 2015 14:35
Hallo zusammen :smile: ,

ich habe gestern mal auf PO4 -> 0,5mg/l aufgedüngt und gerade eben 0,2mg/l gemessen.
Nun habe ich direkt wieder auf 0,5mg/l aufgedüngt.

Habe ich das soweit richtig gemacht?
Gruß aus der Oberpfalz,
Stefan
User avatar
Grimbadon
Posts: 103
Joined: 22 Jun 2015 08:43
Feedback: 0 (0%)
Postby DJNoob » 28 Jul 2015 15:04
Hi Stefan, das ist dann aber keine Stoßdüngung mehr. Unter Stoßdüngung versteht man, das man das Wechselwasser aufdüngt und erst wieder aufdüngt, wenn man das Wasser gewechselt hat.
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1903
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby Grimbadon » 28 Jul 2015 15:17
Hi Bülent,

der Plan war ja so lange auf 0,5 aufzudüngen bis kein (quasi) Verbrauch mehr festgestellt wird und ab dann erst mit Stoßdüngung weiter zu machen.
Gruß aus der Oberpfalz,
Stefan
User avatar
Grimbadon
Posts: 103
Joined: 22 Jun 2015 08:43
Feedback: 0 (0%)
Postby Grimbadon » 28 Jul 2015 15:20
Fortsetzung letzter Beitrag von mir:

Das wäre Daniels Methode mit eben nur 0,5mg/l

Neuling wrote:Wenn ich ein Becken neu aufsetze, halte ich denn Po4 Gehalt solange bei 1-1,5mg/l täglich, bis ich Feststelle das der verbrauch ( Speicherfähigkeit von PO4 in Pflanzen und Soil ) nicht mehr von heute auf Morgen auf n.n fällt.
Danach gibt es bei mir nur noch eine Stossdüngung.
Bisher habe ich diese Methode in 4 Becken angewendet und es Lief bisher immer ohne Probleme.


Edith: Fehler ausgebessert...
Gruß aus der Oberpfalz,
Stefan
User avatar
Grimbadon
Posts: 103
Joined: 22 Jun 2015 08:43
Feedback: 0 (0%)
Postby DJNoob » 28 Jul 2015 15:48
Hi, nur weil das bei ihm so funktioniert, muss es bei dir nicht auch so laufen ;). Mach wie du es für richtig hälst ;).
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1903
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby Grimbadon » 28 Jul 2015 17:08
Hi Bülent.

Einen musste ich favorisieren.
Diesmal habe ich mich für Daniel entschieden.

Ob es funktioniert werden wir sehen. Ich habe aber auch deinen Rat berücksichtigt. Vielen Dank dafür!

Ich werde bestimmt immer wieder mal Fragen haben bei denen es mehrere Standpunkte gibt. Vielleicht ist dein Rat dann auch wieder darunter und ich entscheide mich für deinen.

Also nimms mir bitte nicht krumm :bier:
Ich finde es jedenfalls super mehr als nur einen Vorschlag zu bekommen und zwar nicht nur so hingeknallt sondern auch nachvollziehbar erläutert. :tnx:

Ich halte euch auf jeden Fall weiter auf dem laufenden zu dem Thema hier.
Gruß aus der Oberpfalz,
Stefan
User avatar
Grimbadon
Posts: 103
Joined: 22 Jun 2015 08:43
Feedback: 0 (0%)
Postby DJNoob » 28 Jul 2015 17:15
Hi Stefan, ich nehme es dir ganz und garnicht übel. Ich habe es eine zeit lang auch so ausprobiert. Dosierpumpe und täglich 0,4mg/l Po4. Ich sah keinen Unterschied und mache es persönlich mittlerweile so, das ich einfach auf dünge ;). Es führen viele Wege zum gesunden Wuchs der pflanzen.
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1903
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby Grimbadon » 28 Jul 2015 17:59
Hi Bülent,

DJNoob wrote: Es führen viele Wege zum gesunden Wuchs der pflanzen.


Und ich werden meinen hoffentlich bald gefunden haben :wink:
Gruß aus der Oberpfalz,
Stefan
User avatar
Grimbadon
Posts: 103
Joined: 22 Jun 2015 08:43
Feedback: 0 (0%)
Postby DJNoob » 28 Jul 2015 18:09
HEy Stefan, wie sieht das Becken eigentlich aus? Hast mal Bilder?
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1903
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby Grimbadon » 28 Jul 2015 18:19
Hi Bülent,

es handelt sich um ein 350l Gesellschaftsbecken.

Bitte nicht erschrecken, das Pflanzenchaos ist Absicht :lol:

Hab bisher nur diesen Handyschnappschuss - hoffe man kann bisschen was erkennen...

Attachments

Gruß aus der Oberpfalz,
Stefan
User avatar
Grimbadon
Posts: 103
Joined: 22 Jun 2015 08:43
Feedback: 0 (0%)
Postby Grimbadon » 04 Aug 2015 20:33
Hallo zusammen,

es ist nun ein bisschen Zeit vergangen seit ich angefangen habe PO4 zu düngen.
Hier mal der grobe Verlauf:

Tag 1: Aufdüngen auf 0,5mg/l
Tag 2: gemessen 0,2mg/l -> aufgedüngt auf 0,5mg/l
Tag 3: gemessen 0,3mg/l -> aufgedüngt auf 0,5mg/l
Tag 4: gemessen 0,4-0,5mg/l -> nichts unternommen
Tag 5: Wasserwechsel und auf 0,5mg/l aufgedüngt
Tag 6: --
Tag 7: gemessen 0,2mg/l -> nichts unternommen
Tag 8: --
Tag 9 (heute): gemessen 0 (nicht nachweisbar) -> aufgedüngt auf 0,5mg/l

Wenn ich es richtig verstanden habe sollten die 0,5mg/l eigentlich immer nachweisbar sein, richtig?

Sollte ich dann evtl. die Wochendüngung schrittweise erhöhen damit bis zum nächsten Wasserwechsel noch PO4 zumindest nachweisbar ist oder ist es kein Problem das PO4 bis dahin auf null laufen zu lassen?



@Bülent
DJNoob wrote:Hi Stefan, das ist dann aber keine Stoßdüngung mehr. Unter Stoßdüngung versteht man, das man das Wechselwasser aufdüngt und erst wieder aufdüngt, wenn man das Wasser gewechselt hat.


Nachdem ich mir deinen Satz ca. 20 Mal durchgelesen habe, stehe ich glaube ich immer noch auf der Leitung.... :?
So habe ich es verstanden:
Stoßdüngung = Wasserwechsel -> auf (z.B.) 0,5mg/l (Gesamtwassermenge) aufdüngen -> Wasserwechsel -> auf 0,5mg/l (Gesamtwassermenge) aufdüngen -> usw...

Bitte erleuchte mich :(
Gruß aus der Oberpfalz,
Stefan
User avatar
Grimbadon
Posts: 103
Joined: 22 Jun 2015 08:43
Feedback: 0 (0%)
Postby DJNoob » 04 Aug 2015 20:49
Grimbadon wrote:Hallo zusammen,

@Bülent
DJNoob wrote:Hi Stefan, das ist dann aber keine Stoßdüngung mehr. Unter Stoßdüngung versteht man, das man das Wechselwasser aufdüngt und erst wieder aufdüngt, wenn man das Wasser gewechselt hat.


Nachdem ich mir deinen Satz ca. 20 Mal durchgelesen habe, stehe ich glaube ich immer noch auf der Leitung.... :?
So habe ich es verstanden:
Stoßdüngung = Wasserwechsel -> auf (z.B.) 0,5mg/l (Gesamtwassermenge) aufdüngen -> Wasserwechsel -> auf 0,5mg/l (Gesamtwassermenge) aufdüngen -> usw...

Bitte erleuchte mich :(


So meinte ich das auch ;).
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1903
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby Grimbadon » 04 Aug 2015 21:10
DJNoob wrote:So meinte ich das auch ;).


Danke dir, jetzt kann ich beruhigt schlafen gehen :lol:
Gruß aus der Oberpfalz,
Stefan
User avatar
Grimbadon
Posts: 103
Joined: 22 Jun 2015 08:43
Feedback: 0 (0%)
Postby DJNoob » 04 Aug 2015 21:53
Grimbadon wrote:
DJNoob wrote:So meinte ich das auch ;).


Danke dir, jetzt kann ich beruhigt schlafen gehen :lol:

Nix schlafen, um 5 geht der Flug los :D.
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1903
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
30 posts • Page 2 of 2

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests