Post Reply
20 posts • Page 2 of 2
Postby Wuestenrose » 24 Sep 2017 19:04
'N Abend...

Zuerst eine Warnung: Calcium- und/oder Magnesiumsalze zusammen mit Phosphat in einer Stammlösung funktioniert nur sehr begrenzt, weil das sich in der Lösung zusammenfindende Calcium-/Magnesiumphosphat nur eine sehr begrenzte Löslichkeit besitzt. Die Konzentration in Deiner Stammlösung Nr. 1 ist noch nicht bedenklich, aber viel mehr Phosphat wird nicht funktionieren. Das Dihydrogenphosphat ist eh die einzige Phosphatform, mit der es überhaupt funktioniert, mit Hydrogenphosphat oder Phosphat würde sehr schnell unlösliches Calcium- bzw. Magnesiumphosphat aus der Lösung ausfallen.

Meinen Rückwärtsrechner findest Du hier.


Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6444
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Obiwan » 24 Sep 2017 19:38
Erstmal danke für die Info!

Wäre denn der Düngeansatz zur Vermeidung eines Kaliumüberschusses insgesamt geeignet? 1. Tag Stammlösung Nr.1 und danach täglich nur Stammlösung Nr.2 bis zum nächsten Wasserwechsel. Das Bittersalz kann ich auch separat zuführen.
Viele Grüße
Rene
User avatar
Obiwan
Posts: 105
Joined: 24 Jun 2017 10:05
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 24 Sep 2017 20:05
'N Abend...

Warum hältst du denn so an dieser Kaliumnitrat/Kaliumsulfatgeschichte fest? Das Kaliumsulfat ist vollkommen überflüssig. Einen gangbaren Weg hat Kevin hier doch schon beschrieben.

Es gibt mehrere Möglichkeiten zur kaliumfreien Stickstoffdüngung: Magnesium- und Calciumnitrat, Ammoniumcarbonat, Harnstoff, Salpetersäure - die ist aber bei niedrigen Karbonathärten kritisch.


Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6444
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Obiwan » 24 Sep 2017 20:50
Bin gerade dabei PO4 und NO3 Verbrauch neu zu ermitteln. Bei Kalium fische ich noch im Trüben. Wie kann man den Kaliumwert evident bestimmen? Kennst du einen guten Tropfen Test bzw. welchen Tropfen Test kannst du empfehlen.
Viele Grüße
Rene
User avatar
Obiwan
Posts: 105
Joined: 24 Jun 2017 10:05
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 25 Sep 2017 10:04
Mahlzeit…

Ich habe vor einigen Jahren, weil zu der Zeit kein vernünftiger Kaliumtest verfügbar war, den Kaliumgehalt in diesem Aquarium durch das Labor bestimmen lassen, das auch die Trinkwasseranalyse für meine Stadt durchführt.


Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6444
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
20 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
GH und KH zu niedrig?
by sadi » 29 May 2012 17:23
4 1551 by sadi View the latest post
30 May 2012 01:17
CO2 zu niedrig, KH erhöhen?
by foster » 04 Jul 2011 08:01
45 6653 by Fino View the latest post
06 Jul 2011 19:47
KH Wert zu niedrig
Attachment(s) by Hubi » 13 Jul 2011 13:46
6 2023 by Tim Smdhf View the latest post
14 Jul 2011 17:06
KH und PH-Werte bei AquaSubstrat II zu niedrig!
by buster75 » 12 Sep 2008 09:16
6 1790 by Kenny_MC View the latest post
15 Sep 2008 16:15
PH Wert zu niedrig durch NO3 Filter
by Crockett » 16 Jul 2014 17:53
3 454 by Plantamaniac View the latest post
16 Jul 2014 18:42

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests