Post Reply
12 posts • Page 1 of 1
Postby simon. » 11 Jun 2014 18:53
Hallo,

Ich hoffe ich habe das richtige Unterforum gewählt. Bei meinem 240er Becken steigt das PO4 bereits zwei Tage nach dem Wasserwechsel ins unmessbare an (>4mg, Testflüssigkeit dunkelblau- schwarz). Ich bin mit meinem Latein am Ende - Das Becken läuft nicht mit Soil sondern nur mit Quarzsand. Bestückt ist es mit Moorwurzeln und Islandlava, gefüttert wird jeden dritten Tag. Unser Ausgangswasser hat 0 PO4 - Was besonders paradox ist: Ich betreibe auch einen 60er Cube mit dem gleichen Wasser, dort gibt es keinerlei Probleme.

Hat jemand eine Idee was das Phosphat so enorm in die Höhe treiben könnte?

Liebe grüße
Simon
User avatar
simon.
Posts: 32
Joined: 26 Mar 2014 13:01
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 11 Jun 2014 19:03
Hallo Simon,

welche Mittelchen kippst Du alle ins Aquarium? Bitte nichts auslassen, alle aufzählen. Färben die Wurzel das Wasser stark?

Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6445
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby simon. » 11 Jun 2014 19:11
Hallo Robert.

Ich dünge beim WW Nitrat (15mg/ml) und Kalium mit KNO3 auf. Eisen mittels EL Profito auf 0,1
Tägliche Düngung mit 3ml Profit und 2mg/ml Nitrat. Sonst kommt nichts ins Becken. Derzeit ist ein PO4 Entferner im Filter - welcher aber unbemerkbar wirkt :(

Die Wurzeln färben nicht, sind auch schon 1 Jahr unter Wasser...

Lg Simon
User avatar
simon.
Posts: 32
Joined: 26 Mar 2014 13:01
Feedback: 0 (0%)
Postby RobertCupido » 13 Jun 2014 07:47
Hallo Simon,

im Frostfutter steckt sehr viel Phopshat, gerade in ungespülten Würfeln. Wurzeln, Blätter und anderes organisches Material setzt bei der Zersetzung ebenso Phosphat frei. Ein Absorber, wenn er schon einmal in Gebrauch war, kann auch wieder abgeben.

Zudem kann es im Bodengrund ähnliche Rücklösungen geben. Wenn sich über eine Zeit ein Depot aufgebaut hat.
Viele Grüße,

Robert
User avatar
RobertCupido
Posts: 4
Joined: 10 Jun 2014 08:25
Feedback: 0 (0%)
Postby simon. » 13 Jun 2014 11:46
Danke für deine Hilfe,

Aber Futter liegt es nicht - das wird davor immer aufgetaut und gut gewaschen und maximal 1-2 mal pro Woche gefüttert. Derzeit arbeitet das phos ex ganz gut - allerdings ist gar kein po4 ja auch nicht das Gelbe vom Ei :(

Lg simon
User avatar
simon.
Posts: 32
Joined: 26 Mar 2014 13:01
Feedback: 0 (0%)
Postby Ebs » 13 Jun 2014 13:08
Hallo Simon,

simon. wrote: Unser Ausgangswasser hat 0 PO4 - Was besonders paradox ist: Ich betreibe auch einen 60er Cube mit dem gleichen Wasser, dort gibt es keinerlei Probleme.


also kommt irgendwie massiv PO4 ins Wasser, wenn dein Test richtig anzeigt. Alles sehr rätselhaft.

(Ich kenne das nur bei zu hohem Fischbesatz, entsprechender Futtermenge und zu geringem Nährstoffverbrauch durch zuwenig Pflanzenmasse und vorrangig langsam wachsende Arten.)

Wie hoch ist dein Tierbesatz und welche Futterarten in welcher Menge (abgesehen von alle 3 Tage) fütterst du ?

Wie groß ist die Pflanzenmasse und welcher Art ?

Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:110 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. T5 2x 28W + 1400 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine sichtb. Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
User avatar
Ebs
Posts: 1102
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
Postby simon. » 13 Jun 2014 13:41
Hallo Ebs,

Ich finde es auch rätselhaft und zerbreche mir seit langer Zeit den Kopf. Der Besatz ist auf alle Fälle moderat (2 Tüpfelbuntbarsche, 25 Neonsalmler, 10 Panda Panzerwelse, 2 L260).
Ich füttere abwechselnd Frost, Trocken und Lebendfutter - wie gesagt alle zwei bis 3 Tage kleine Mengen (so dass halt in 2 min. alles weg ist), ca. einmal Pro Woche gibts eine Wels Tablette oder ein Stück Gurke.
Das Becken ist dicht bepflanzt, zum größten Teil mit Stängelpflanzen.

Eichhornia diversifolia
Helanthium bolivianum Angustifolius
Mayaca Fluviatilis
Limnophila hippuridoides
Limnophila sessiliflora
Ludwigia inclinata var. verticilata Cuba
Ludwigia repens
Synoganthus macrocaulon
Pogostemon stellatus
Hygrophila pinnatifida

um mal die größten zu nennen...

Lg Simon
User avatar
simon.
Posts: 32
Joined: 26 Mar 2014 13:01
Feedback: 0 (0%)
Postby Ebs » 13 Jun 2014 16:09
Hallo Simon,

ich sehe in deiner Handhabung und auch im Besatz keinerlei ins Auge fallende Ursache des Problems.

Was ist im 60er Cube generell anders als im großen Becken ? Vielleicht bringt der Vergleich einen Verdacht.

Ansonsten habe ich leider auch keine Idee.

Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:110 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. T5 2x 28W + 1400 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine sichtb. Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
User avatar
Ebs
Posts: 1102
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
Postby simon. » 13 Jun 2014 16:39
Eben, der Besatz ist sicher nicht wenig - aber Überbesatz sieht auch anders aus. Der einzige Unterschied im 60er ist der Bodengrund (manado und darunter langzeit dünger)

Sogar beim Hardscape wurde mit den selben Materialien gearbeitet (islandlava, Moorwurzel). Im 60er dünge ich ein bisschen mehr da das Licht um einiges stärker ist.

Ansonsten sind natürlich andere Pflanzen drin.

Kann es sein dass eine schlechte Strömung/ Durchfluss des Filters das Problem ist?
Hatte am 240er den JBl cristal profi greenline e701 welcher ja schon eher unterdimensioniert ist. Gestern habe ich ihn ausgetausch gegen den e901.

Liebe grüße
Simon
User avatar
simon.
Posts: 32
Joined: 26 Mar 2014 13:01
Feedback: 0 (0%)
Postby simon. » 13 Jun 2014 16:44
Noch was: Ich geh mal davon aus dass sich das Problem irgendwann von selbst löst - etwas im Becken muss das PO4 ja abgeben, und das kann der/die große unbekannte nicht ewig tun.

Mein plan ist: den phosphat entferner mal ein paar monate dran lassen und dann weiter sehen (WW natürlich weiterhin 50%/ woche)

Wir sieht es da mit den Pflanzen aus? Können bei keinerlei PO4 schäden entstehen? Derzeit hab ich natürlich mit Bartalgen zu kämpfen und die roten Pflanzen sind knallgrün :(
User avatar
simon.
Posts: 32
Joined: 26 Mar 2014 13:01
Feedback: 0 (0%)
Postby Ebs » 13 Jun 2014 19:10
Hallo Simon,

simon. wrote:

Mein plan ist: den phosphat entferner mal ein paar monate dran lassen und dann weiter sehen (WW natürlich weiterhin 50%/ woche)

kannst du so machen.

Wir sieht es da mit den Pflanzen aus? Können bei keinerlei PO4 schäden entstehen? Derzeit hab ich natürlich mit Bartalgen zu kämpfen und die roten Pflanzen sind knallgrün :(

Man kann doch die PhosEx- Menge im Filter verringern. Dann fällt doch die Entfernung geringer aus.
Pflanzen speichen auch P über längere Zeit.

Bartalgen deuten aber auf noch andere Probleme hin. Wie sind denn deine anderen Wasserwerte im Becken ?
(Ph, KH, NO3, Fe, CO2 ?), auch Beleuchtung (Lichtmenge).

Rote Pflanzen = grün, lässt auf zuwenig Licht schließen.


Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:110 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. T5 2x 28W + 1400 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine sichtb. Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
User avatar
Ebs
Posts: 1102
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
Postby simon. » 13 Jun 2014 19:22
Also ich hatte während dem Urlaub den PO4 Entferner drin, danach waren die Bartalgen vollständig verschwunden (sie sind jetzt nie Übermäßig da, aber einige Blätter muss ich schon regelmäßig entfernen). Licht ist eher grenzwertig 2x54 T5 - derzeit teste ich die easy led mit 54 watt - aber ich denk mir, solange die Syngonanthus macrocaulon gedeiht kann es nicht all zu schlecht stehen um das Licht ;)

NO3 15-20 mg
Fe 0,1mg
Ph 6,5
Co2 - Dauertest hellgrün

Lg simon
User avatar
simon.
Posts: 32
Joined: 26 Mar 2014 13:01
Feedback: 0 (0%)
12 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
extremer No3 anstieg
by SloMo » 01 Jun 2009 12:23
15 554 by addy View the latest post
08 Jun 2009 08:43
Kh Anstieg durch K2CO3 Düngung ?
by Manni » 14 Nov 2007 19:28
23 2932 by nik View the latest post
21 Nov 2007 17:23
Nährstoffoptimierung gegen Algen
Attachment(s) by neoni » 21 Sep 2009 10:56
15 1201 by neoni View the latest post
10 Nov 2009 12:48
Nährstofftest gegen Gebühr
by Bennys » 11 Nov 2009 19:34
5 466 by Bennys View the latest post
16 Nov 2009 19:35
Was kann ich gegen Bartalgen tun
by KPeter » 18 Mar 2013 12:51
2 412 by java97 View the latest post
18 Mar 2013 14:57

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests