Post Reply
20 posts • Page 2 of 2
Postby disco-d » 11 Jun 2013 12:54
Hallo,

heute ist wieder absolut nichts weltbewegendes passiert. Algenwachstum ist nachwievor ein leichtes vorhanden ... das wär es erstmal.

Gibt es noch weitere Mutmaßungen??? Ich werde nächsten Sonntag wieder Wasser wechseln (wie jeden Sonntag) und den richtigen Dünger verwenden, falls sich bis dahin nichts aufregendes tun wird.

Liebe Grüße
Lutz
User avatar
disco-d
Posts: 639
Joined: 20 Jul 2010 20:31
Feedback: 61 (100%)
Postby disco-d » 12 Jun 2013 16:54
Hi,
es könnte vielleicht doch noch interessant werden. Nun sind verhältnismäßig starke Grünalgenbeläge an der Vorderscheibe zu erkennen. Die Algen befinden sich zum größten Teil dort, wo keine Pflanzen wachsen: Ich habe im oberen Drittel des Becken keine Pflanzenmasse (die Moose wachsen halt nicht so hoch) und genau das obere Drittel der Scheibe ist von den Algen befallen.

Ich Dünge übrigens NO3 (Special N) und Fe wie in den Wochen zuvor.

LG
Lutz
User avatar
disco-d
Posts: 639
Joined: 20 Jul 2010 20:31
Feedback: 61 (100%)
Postby disco-d » 16 Jun 2013 20:52
So, nun ist die Woche um!

Den Supergau hats nicht gegeben. Am dritten Tag gab es diese Grünalgen an den Scheiben. So eine Alge hatte ich noch nie im meinem Becken (man konnte sie ganz einfach abwischen.)
Ich denke, dass das Wachstum der Algen, die sowieso schon im Becken waren ein wenig an Geschwindigkeit zu gelegt hat (aber die Moose sind auch gut gewachsen).

Was hats gebracht? Mit einem reinen Pflanzenbecken braucht man auf jedenfalls nicht in Panik ausbrechen, wenn man die vielfache Dosis PO3 düngen sollte.... allerdings komme ich ein wenig ins Rätseln, was die Nährstoffgleichgewichtsthesen zur Düngung angeht, denn das Gleichgewicht müsste eigentlich massiv durcheinander gebracht worden sein (... vielleicht ist die eine Woche auch einfach ein zu kurzer Testzeitraum?) Was Tierbesatz angehen würde, wurde weiter oben schon erörtert.

Heute habe ich einen etwas größeren WW getätigt. Falls es jetzt noch zu merkwürdigen Reaktionen kommen sollte, werde ich weiter hierzu posten.

Liebe Grüße
Lutz
User avatar
disco-d
Posts: 639
Joined: 20 Jul 2010 20:31
Feedback: 61 (100%)
Postby Roger68 » 17 Jun 2013 08:21
Hallo Lutz
Das freut mich für dich, dass dein Becken nicht aus den Fugen geraten ist.
Bin schon etwas erstaunt dass nicht mehr passierte.
Vermutlich war wie du bereits sagtest, die Zeitspanne für grössere Reaktionen zu kurz.
Gruss Roger
User avatar
Roger68
Posts: 244
Joined: 30 Mar 2010 21:31
Location: Olten ( Schweiz )
Feedback: 0 (0%)
Postby Tim » 17 Jun 2013 09:48
Hallo.

interessanter Versuch, der Zeitraum wird denke ich nicht zu kurz gewesen sein, wenn man dies auf die freie Natur überträgt.

1997 - Jahrhundert Hochwasser Oder - Parsteiner See - der See kippte innerhalb von 7 Tagen nachdem Hunderte/Tausende Soldaten und Zivilisten ihn als sicheren Badesee unweit der Oder nutzten, als die Lage sich entspannte - sicherlich spielten auch andere Faktoren eine Rolle - aber er wurde grüner als Grün.

Umwälzung/Filterung/Beleuchtung sollten nicht außer Acht gelassen werden.

Beste Grüße,
Timo
User avatar
Tim
Posts: 65
Joined: 01 Aug 2011 18:05
Feedback: 18 (100%)
20 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
AR Makro Basic - Phosphat und GH Boost N mischen?
Attachment(s) by Christian-P » 08 May 2019 09:35
13 373 by Christian-P View the latest post
08 May 2019 14:39
Phosphat & Verlässlichkeit des JBL Phosphat-Test
Attachment(s) by pk-aquaristik » 07 Mar 2018 14:41
16 2142 by Fino View the latest post
08 Mar 2018 19:38
GH Boost N - Erfahrungsaustausch
by Tobias Coring » 04 Jul 2011 11:27
54 5729 by Stolli1985 View the latest post
07 Jan 2018 17:04
Boost A oder Red B
by gizem » 22 Feb 2013 01:42
0 419 by gizem View the latest post
22 Feb 2013 01:42
Spezial N mit GH Boost N ersetzen
Attachment(s) by Santos » 08 Jun 2018 16:31
6 823 by Santos View the latest post
29 Jun 2018 18:48

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests