Post Reply
57 posts • Page 2 of 4
Postby SonjaS » 26 Apr 2019 12:58
Hallo zusammen,
vorweg, groß und kleinschreibung ist nicht so meine stärke, das habe ich halt nicht so drauf wie ihr.

Filter: den teil scheint es gelöscht zu haben, es hat 2x die hälfte gelöscht, fand ich supi.
filtervlies
------------
mittlere Filtermatte
schwarze plastikkugeln
----------
grobe filtermatte
keramikröhrchen

die lampe hat 8000lm 100W 6400K, die anderen daten stehen vermutlich auf der seite des verlinkten herstellers vtac

dass ich kaum noch nitrat nachweisen kann dürfte auch daran liegen dass ich 2-3 50 ww gemacht habe und durch aufsetzen von 1x60 liter, 2x 10 liter, 1x112 L wo ich bestehendes Wasser aus dem genannten AQ mit entnommen habe und dann wieder beide mit 50% frischwasser aufgefüllt habe.

ich vermute, meinem AQ fehlt ein stoff der die pflanzen das nitrat/kalium aufnehmen lässt, weshalb da wohl auch so hohe werte sind.

die auflistung der Wasserwerte mit der 1600lm lampe ist von einem anderen, der diese pflanze hat und bei dem es läuft, nicht meine.
Ich weiß nicht ob diese werte zu empfehlen sind weil im wiki andere werte beim fe sind bspw.

was haltet ihr vom gh+ und phosphat um mikro und makro nährstoffe zuzufügen?
im gh+ wäre das no3 und mg+ca
im phosphat po4 und k

der mir die wasserwerte gegeben hat sagte er benutzt das.

Viele Grüße
Sonja
SonjaS
Posts: 24
Joined: 24 Apr 2019 12:08
Feedback: 0 (0%)
Postby Nightmonkey » 26 Apr 2019 14:01
Hi,

Filter: den teil scheint es gelöscht zu haben, es hat 2x die hälfte gelöscht, fand ich supi.
filtervlies
------------
mittlere Filtermatte
schwarze plastikkugeln
----------
grobe filtermatte
keramikröhrchen


da kommen wir der Sache doch schon näher.
Ich würde jetzt alles aus dem Filter nehmen bis auf die Röllchen und die Kugeln, bei dem Besatz sollte das ausreichen.
Du solltest das allerdings nach und nach entfernen, wenn du alles auf einmal rausnehmen willst solltest du dabei eine Bakterienkur starten oder zumindest ein Präparat zur Hand haben das du bei eventuell steigenden Nitrit - Wert sofort einsetzen kannst.
Wie viel Schlamm ist denn in dem Filter?
Teste den Schlamm mal auf Eisengehalt, idealer weiße mit einem Tröpfchentest, dann kannst du sehen ob im Filter Eisenphosphat ausfällt.


dass ich kaum noch nitrat nachweisen kann dürfte auch daran liegen dass ich 2-3 50 ww gemacht habe und durch aufsetzen von 1x60 liter, 2x 10 liter, 1x112 L wo ich bestehendes Wasser aus dem genannten AQ mit entnommen habe und dann wieder beide mit 50% frischwasser aufgefüllt habe.


Wieviel Nitrat ist denn in deinem Leitungswasser?
Mein LW bringt z. B. 35mg/l mit, da schwemme ich nichts beim WW aus das es gegen 0 gehen könnte.
Wäre gut zu wissen um das beurteilen zu können.

ich vermute, meinem AQ fehlt ein stoff der die pflanzen das nitrat/kalium aufnehmen lässt, weshalb da wohl auch so hohe werte sind.


Möglich, glaube ich aber nicht. Und wenn muss das nicht über eine Düngeranpassung zu beheben sein > Filterung!

die auflistung der Wasserwerte mit der 1600lm lampe ist von einem anderen, der diese pflanze hat und bei dem es läuft, nicht meine.
Ich weiß nicht ob diese werte zu empfehlen sind weil im wiki andere werte beim fe sind bspw.


Du machst es uns nicht leicht :sceptic:

was haltet ihr vom gh+ und phosphat um mikro und makro nährstoffe zuzufügen?
im gh+ wäre das no3 und mg+ca
im phosphat po4 und k


Der MB Phosphat hat nur einen sehr geringen Kaliumanteil, damit kommst du nicht weit.
Wenn du nach dem WW Po4 per Stoß auf 0,5 mg/l bringen willst kommen da 0,2 mg/l K mit rein.
Dann brauchst du noch den MB Kalium oder MS K.
Würde dir das so empfehlen, da kannst du zu jeder Zeit auf alles reagieren, falls mal mehr oder weniger eines Stoffs gedüngt werden muss.

Weiterhin solltest du dich nicht so sehr auf die Teststreifen verlassen, die sind nicht so präzise das man seine Düngung fest daran anpassen sollte.

Ich gehe rein rechnerisch vor, das sieht dann so aus:

Ich orientiere mich bei meiner Düngung an diesen LW - Werten:

Säurekapazität bis pH 4,3: 6,3 mmol/l
pH Wert: 7,22
GH: 22,02 °dH
Calcium: 113,9 mg/l
Magnesium: 26,3 mg/l
Eisen: < 0,02 mg/l
Phosphat: 0,07 mg/l
Kalium: 5,78 mg/l
Nitrat: 35,6 mg/l

Durch meine fehlenden Tests zum Nährstoffverbrauch ist zugegebener Maßen etwas Spekulation dabei, dass sehe ich aber nicht zwangsläufig als Problem an.
Unter Umständen kann es dadurch etwas länger dauern bis dann alles zusammenpasst.

Spekulativ sind ja quasi die Werte die vor der Düngung, in diesem Fall vor dem 50% WW alle 7 Tage, vorhanden sind, dazu noch die genaue Menge des Frischwassers und ob die LW - Werte stabil sind.

Also gestern habe ich ca. 50% WW gewechselt und wie folgt aufgedüngt:

AR Estimativ Index: 15 ml
AR Makro Special K: 5 ml

Damit kommen hinzu:

Nitrat: 3,07 mg/l
Phosphat: 0,58 mg/l
Kalium: 3,72 mg/l

Ich gehe grob von folgenden "Restwerten" im Becken vor dem WW aus:

Nitrat: um die 10 mg/l +/- 5
Phosphat: 0 mg/l
Kalium: < 3 mg/l


Wenn man nun die LW - Werte nimmt und halbiert, mit den "Restwerten" und der Aufdüngung zusammenrechnet, hat das Wasser danach (theoretisch) folgende Werte:

Nitrat: 30 mg/l +/-
Phosphat: 0,6 mg/l
Kalium: 10 mg/l +/-

Wer Fehler in der Rechnung entdeckt darf mich gerne darauf hinweisen!

Täglich Dünge ich dann 8 ml AR Makro Special N:

Nitrat: 2,23 mg/l (Ich vermute das der Verbrauch etwas höher ist weshalb ich auch von einem geringeren Wert nach 7
Tagen ausgehe)

Kalium: 0,44 mg/l (Hier bin ich mir noch unsicher, würde gerne K eher Richtung Mangel laufen lassen als eine
Akkumulation zu fördern, ich glaube ich gebe nach dem nächsten WW etwas weniger K zu)


Ziehe das für dich auch mal in Betracht anstatt dich auf die Messwerten zu versteifen, zumal Po4 nicht nachweißbar sein muss, genauso wie Eisen, das kann man wunderbar auf "Sicht" düngen.
Kennst du den Nährtsoffrechner? db/calculator/dose

Gruß Marco
Alles kann, nichts muss.
User avatar
Nightmonkey
Posts: 446
Joined: 07 Oct 2016 19:29
Location: Nahe FFM
Feedback: 0 (0%)
Postby SonjaS » 26 Apr 2019 17:21
Hallo Marco,
Ich hatte meine frischwassermesswerte vom versorger verlinkt.... no2+3 ist nichts nachweisbar bei mir
Ms und mb k? Was soll das bedeuten?
Ich hab den rechner ausprobiert, komme damit aber nicht zurecht weil ich nicht weiß wie viel mein aq verbraucht
Viele Grüße Sonja
SonjaS
Posts: 24
Joined: 24 Apr 2019 12:08
Feedback: 0 (0%)
Postby Nightmonkey » 26 Apr 2019 19:43
Hi Sonja,

Ich hatte meine frischwassermesswerte vom versorger verlinkt.... no2+3 ist nichts nachweisbar bei mir


Hatte ich mir schon angesehen aber Nitrat übersehen.
Ok bei < 1,0 mg/l kannst du dir das natürlich auschwemmen.
Aber damit lässt sich sehr gut arbeiten, das was du aufdüngst hast du dann auch im Wasser.

Ms und mb k? Was soll das bedeuten?


Es geht um Aqua Rebell Dünger.
MS = Makro Special, MB = Makro Basic, K = Kalium, N = Nitrat usw.

Ich hab den rechner ausprobiert, komme damit aber nicht zurecht weil ich nicht weiß wie viel mein aq verbraucht


Verbrauch ist erstmal zweitrangig, erstmal geht es um das Aufdüngen nach dem WW.
Du willst ja einen Zielwert für jeden Nährstoff erreichen.
Bei Nitrat ~ 30 mg/l, dafür musst du laut Rechner 40 ml GH Boost N düngen, wenn wie jetzt dein Wert bei ~ 0 mg/l liegt.
Für Po4 auf 0,5 mg/l musst du 10 ml MB Phosphat düngen.
Für Kalium auf 8 mg / l musst du 15 ml MS K düngen.
Ich gehe dafür mal von 100 Liter Wasser in deinem Becken aus.

Gruß Marco
Alles kann, nichts muss.
User avatar
Nightmonkey
Posts: 446
Joined: 07 Oct 2016 19:29
Location: Nahe FFM
Feedback: 0 (0%)
Postby SonjaS » 27 Apr 2019 16:10
Hallo Marco,
ich habe mal gehört es gibt einen maximalwert für po4 und dass man bei fischbesatz keinen no3 über 20 haben sollte, hast du für ersteren einen Richtwert? ich habe im anhang mal ein screenshot vom wiki eintrag der wallichi angehangen, das müsste so in etwa erreicht werden...

co2 dauertest habe ich gestern erneuert und der ist jetzt ca 15-20 laut farbe. in ner fb gruppe meinten die mir zu erzählen, dass ich bei kh 4,5 und ph 6,5 nen wert von 150 co2/ml haben sollte was ich ein gaaaanz klein wenig unrealistisch finde da meine tiere dann längst tot wären meiner meinung nach. Soil drückt den ph und kh ja ziemlich runter besonders in der anfangsphase.

nitrat wäre ich für nen wert von 10-20, das sollte ja genug für pflanzen sein und demnach nicht zu viel für fische.
po4 von 0,5 soll laut aq handel nicht gut sein, was macht das denn eigentlich? po4 ist ja kein ammonium. hast du da infos zu?

Kalium (gerade gemessen ist auf ca 12mg/l
nitrat ist knapp unter 10 mg/l
nitrit natürlich 0
gh ca7-8
kh wie gehabt auf 4-5
po4 auf 1,8
mg auf 10/11 mg/l

eisen test habe ich wie gesagt nicht.
was sagst du zu den wasserwerten? morgen müsste glaube ich wieder ww gemacht werden.

viele Grüße
Sonja

Attachments

SonjaS
Posts: 24
Joined: 24 Apr 2019 12:08
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 27 Apr 2019 16:57
Hallo Sonja,

SonjaS wrote:ich habe mal gehört es gibt einen maximalwert für po4 und dass man bei fischbesatz keinen no3 über 20 haben sollte, hast du für ersteren einen Richtwert?

da würde ich den Phosphatgehalt in natürlichen Gewässern heranziehen:
The natural background levels of total phosphorus are generally less than 0.03 mg/l in natural waters. The natural levels of orthophosphate (the fraction that is bio-available) usually range from 0.005 to 0.05 mg/l (Dunne and Leopold, 1978).

Von: Phosphorus’ Role in Aquatic Macrophyte Horticulture
Wenn jetzt durch die Ausscheidungen der Bewohner oder Düngung höhere Konzentrationen entstehen sollten, dann wird sich das Phosphat in allen möglichen Verbindungen im Filter oder Bodengrund absetzen.
An Phosphatverbindungen im Boden kommen aber Pflanzen (über die Wurzeln) noch heran. So versorgen sich die Pflanzen auch in der Natur mit Phosphat.

O.g. Phosphatkonzentrationen sind mit den aquaristischen Wassertests nicht nachweisbar.

Was NO3 angeht: Da tolerieren einige Fische auch weitaus höhere Konzentrationen.

po4 von 0,5 soll laut aq handel nicht gut sein, was macht das denn eigentlich?

Im Zweifelsfall verklebt dir das dann den Filter. Wenn du kein Phosphat zudüngst und solche Konzentrationen im Wasser hast, dann ist das ein Zeichen für ziemlich hohen Besatz und entsprechende Futtermengen.

Kalium (gerade gemessen ist auf ca 12mg/l
nitrat ist knapp unter 10 mg/l
nitrit natürlich 0
gh ca7-8
kh wie gehabt auf 4-5
po4 auf 1,8
mg auf 10/11 mg/l

eisen test habe ich wie gesagt nicht.
was sagst du zu den wasserwerten? morgen müsste glaube ich wieder ww gemacht werden.

Eisen ist - ähnlich wie Phosphat - z.T. nicht lange im Wasser nachweisbar und setzt sich ebenfalls im Bodengrund/Filter (zusammen mit dem Phosphat) ab.

Was soll man sonst zu den Werten sagen?

Der Magnesiumtest ist nicht so sonderlich präzise, da geht man eher den Weg Calcium und GH zu messen um Magnesium auszurechnen.
Ansonsten könnte Magnesium schon etwas knapp sein.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby SonjaS » 27 Apr 2019 17:44
Hallo Torsten,
dann würde ich es mal probieren, mit gh+n den no3 oben zu halten inkl ein paar Spurenelemente und mit dem eisen dünger den eisen-Wert anzupassen, sollte sich dann ein po4 Defizit herausstellen kann ich ja noch mit Phosphat dünger hoch mit dem wert.
Calcium ist bei mir bei 52mg/l, aber ich weiß jetzt nicht auf welchen wert ich da hin müsste. Weder bei meinen pflanzen noch bei den fischen oder Garnelen steht für Mg oder Ca ein wert... wonach richte ich mich da?


Viele Grüße
Sonja
SonjaS
Posts: 24
Joined: 24 Apr 2019 12:08
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 27 Apr 2019 18:09
Hallo Sonja,

SonjaS wrote:Calcium ist bei mir bei 52mg/l, aber ich weiß jetzt nicht auf welchen wert ich da hin müsste. Weder bei meinen pflanzen noch bei den fischen oder Garnelen steht für Mg oder Ca ein wert... wonach richte ich mich da?

Calcium und Magnesium bilden zusammen die GH. Normalerweise will man Magnesium bei zumindest 10mg/l und ein Verhältnis von Ca:Mg von 4 .. 2:1, wobei Calcium auch nicht unbedingt mehr als 80mg/l sein sollte.

...sollte sich dann ein po4 Defizit herausstellen kann ich ja noch mit Phosphat dünger hoch mit dem wert.

Selbst wenn du kein Phosphat düngst, kommt weiterhin über Futter ein bisschen in das Aquarium. Wenn du die o.g. Werte von 1,8mg/l PO4 eine gewisse Zeit hattest, dann haben sich da schon Depots gebildet, das kann Monate dauern bis du dann mal einen Phosphatmangel siehst.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Nightmonkey » 27 Apr 2019 20:54
Hi Sonja,



co2 dauertest habe ich gestern erneuert und der ist jetzt ca 15-20 laut farbe. in ner fb gruppe meinten die mir zu erzählen, dass ich bei kh 4,5 und ph 6,5 nen wert von 150 co2/ml haben sollte was ich ein gaaaanz klein wenig unrealistisch finde...


Ja das ist Blödsinn, man braucht sich ja nur eine PH - KH Tabelle ansehen, da gibt es doch nix mehr zu diskutieren.
Laut Tabelle sind das ~ 42,7 mg/l Co2, dein Dauertest müsste dabei gelb sein.
Da kommen wir mal wieder zu der Genauigkeit der Tests, deine getesteten KH und/oder PH - Werte stimmen nicht.
Die beiden Werte sind nach meinem Verständnis auch irrelevant für die von dir beschriebenen Probleme.

nitrat wäre ich für nen wert von 10-20, das sollte ja genug für pflanzen sein und demnach nicht zu viel für fische.


Also ich hatte schon No3 - Werte von 60 mg/l gemessen, keine Problem bei Fischen gehabt.
Ist eigentlich gang und gebe auf 30 mg/l einzustellen, habe noch nie gehört das es da zu Problemen gekommen ist.
Mag sein das es Fische gibt die da empfindlicher sind, das entzieht sich aber meiner Kenntnis.
Du hast ja Rotalas im Becken, solche Stängelpflanzen können schon ganz gut Nitrat ziehen, da solltest du eher auf Minimum 20 mg/l gehen.

Kalium (gerade gemessen ist auf ca 12mg/l
nitrat ist knapp unter 10 mg/l
nitrit natürlich 0
gh ca7-8
kh wie gehabt auf 4-5
po4 auf 1,8
mg auf 10/11 mg/l

eisen test habe ich wie gesagt nicht.
was sagst du zu den wasserwerten?


Kalium etwas zu hoch, wenn der Test stimmt!
Nitrat zu niedrig, erhöhen.
Po4 zu hoch, hat Torsten ja eigentlich alles dazu gesagt.

Eisentest brauchst du für den Alltag auch nicht, hab ich ja schon geschrieben.

Wenn du unbedingt alles testen willst kauf dir wenigstens hochwertige Test, die sind dann genauer.
Für das Geld kannst du dir aber auch eine ganze Menge Dünger kaufen, N , P , K als Einzelkomponenten und experimentierst damit.
Ich kann dir nur empfehlen rechnerisch zu Düngen, als Grundlage dient deine Trinkwasseranalyse.

Hast du dich schon mit dem Thema Filterung auseinander gesetzt?
Wenn nein dann lies das: kein-thema-wenig-regeln/wasserpflanzenaquaristik-mit-allem-drum-und-dran-t36156.html

Gruß Marco
Alles kann, nichts muss.
User avatar
Nightmonkey
Posts: 446
Joined: 07 Oct 2016 19:29
Location: Nahe FFM
Feedback: 0 (0%)
Postby SonjaS » 27 Apr 2019 21:52
Hallo ihr beiden,
Da ich eigentlich nicht denke dass ich eine farbschwäche habe, ich bin der meinung mein indikator ist nicht gelb wie auf der flasche sondern nur kaum heller als das symbol auf der flasche.

Da in meinem bisherihen düngern und wie ihr schon sagtet, no3 gibts nich ohne beiwerk wie k. Alle elemente einzeln wäre geil zu bekommen, hab ich aber noch nie gefunden.

Der po4 wert ist durch den dünger diese woche gestiegen, hab auch wenigborster im becken, vermutlich auch weil unter dem wassernabel den ich drin hatte kein tier vernünftig hin kam um da fressen zu suchen auch einer der gründe warum ich jetzt auf hcc umsteige.
Klar das wächst langsamer aber da kann man sich ja auch drauf einstellen es sknd ja viele stängelpflanzen drin, die die rückwand, filterecke und rechte seitenwand vereinnahmen dürfen wenn sie dann mal gesund aussehen.

Ich kenne bisher nur aquarebell wo man ne genaue aufschlüsselzng bekommt. Bei dem n p und k düngern von denen ist überall kalium drin sodass ich eigentlich immer überschuss davon hätte darum bin ich ein wenig verwundert. Und brauche ich keine spurenelemente wenn ich nur die n p k dünge?

Viele Grüße
Sonja

Attachments

SonjaS
Posts: 24
Joined: 24 Apr 2019 12:08
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 27 Apr 2019 22:19
Hallo Sonja,

SonjaS wrote:Da in meinem bisherihen düngern und wie ihr schon sagtet, no3 gibts nich ohne beiwerk wie k. Alle elemente einzeln wäre geil zu bekommen, hab ich aber noch nie gefunden.

NO3 gibt es nicht ohne Beiwerk (da hängt immer ein Kation wie Kalium dran). Aber es gibt mindestens 2 reine Stickstoffdünger: Ammoniumnitrat (Ammonium ist auch nur eine Stickstoffform, kriegt man als Privatperson aber nicht) oder Harnstoff (Urea, z.b. von Aquasabi).

Beim Kalium bekommt man auch 2 Nährsalze ohne Stickstoff oder Phosphat: Kaliumsulfat oder Kaliumcarbonat (bevorzugt bei niedriger KH).

Bei Phosphat kann man dann entweder Kalium als Beiwerk akzeptieren oder man besorgt sich entsprechende andere Nährsalze (gibt auch noch Ammonium mit Phosphat).

Ich kenne bisher nur aquarebell wo man ne genaue aufschlüsselzng bekommt. Bei dem n p und k düngern von denen ist überall kalium drin

GH-Boost N ist kaliumfrei, da kommt Calcium und Magnesium in geringen Mengen mit dem Nitrat mit.

Ansonsten gibt es auch genaue Angaben zu den Nährstoffen bei Drak Düngern, z.B. Eudrakon N - Stickstoffdünger-Lösung.

Und brauche ich keine spurenelemente wenn ich nur die n p k dünge?

Doch, deine Pflanzen kommen nicht ohne Spurenelemente aus. Entsprechend musst du immer einen Eisenvolldünger verwenden (über die notwendige Dosierung kann man streiten).
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Nightmonkey » 28 Apr 2019 07:09
Moin,

SonjaS wrote:Da ich eigentlich nicht denke dass ich eine farbschwäche habe, ich bin der meinung mein indikator ist nicht gelb wie auf der flasche sondern nur kaum heller als das symbol auf der flasche.


Nein du hast keine Sehschwäche, der Wert scheint knapp über 20 mg/l zu liegen.
Dann stimmen aber die von dir getesteten KH/PH - Werte nicht.
Ich will dir damit nur sagen das du nicht soviel testen sollst :wink: .

Ich habe die Woche bei meinem Wasser die GH getestet, mit Tröpfchentest, gegenüber der Wasseranalyse ergab sich eine Differenz von 5° dGH.
Der Test ist neu gekauft.
Von so etwas kann man nur in die Irre geführt werden.

Gruß Marco
Alles kann, nichts muss.
User avatar
Nightmonkey
Posts: 446
Joined: 07 Oct 2016 19:29
Location: Nahe FFM
Feedback: 0 (0%)
Postby aquamatti » 28 Apr 2019 10:49
Hallo zusammen,

Warum sollte einen die Differenz zwischen Wasseranalyse des Versorgers und eigener Messung in die Irre führen bzw. die eigene Messung weniger relevant machen?

Natürlich können sich die Wasserwerte des Leitungswassers ändern. Wenn man dann überhaupt nicht misst, tappt man ja völlig im Dunkeln was die realen Werte angeht.

Man muss sich halt bewusst sein über die Genauigkeit und Aussagekraft seiner eigenen Messungen.

Schöne Grüße
Matthias
Mein erster Becken-Thread!
User avatar
aquamatti
Posts: 103
Joined: 18 Sep 2018 08:46
Location: München
Feedback: 1 (100%)
Postby Wuestenrose » 28 Apr 2019 11:01
Mahlzeit…

Mit dem GH-Test von JBL hatte ich auch schon meine liebe Müh und Not. Dann vertraue ich doch eher den Analysewerten des Wasserversorgers.


Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6445
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Nightmonkey » 28 Apr 2019 16:45
Hallo Matthias,

aquamatti wrote:Man muss sich halt bewusst sein über die Genauigkeit und Aussagekraft seiner eigenen Messungen.


das ist genau der Punkt auf den ich Sonja aufmerksam machen will.
Ich habe den Eindruck das sie sich zu sehr auf die Teststreifen verlässt, deswegen schlage ich ihr vor mal rechnerisch vorzugehen.
Da ihr LW sowieso kaum Nährstoffe mitbringt ist es um so einfacher.

Gruß Marco
Alles kann, nichts muss.
User avatar
Nightmonkey
Posts: 446
Joined: 07 Oct 2016 19:29
Location: Nahe FFM
Feedback: 0 (0%)
57 posts • Page 2 of 4

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 2 guests