Post Reply
55 posts • Page 3 of 4
Postby nik » 09 Apr 2011 14:37
Hallo Peter,

Diskusroller wrote:@Schabbel: Ich glaube, Nik hat dich falsch verstanden. Die Leuchtkraft lässt schon irgendwann nach, daß man die Leuchtmittel erneuern sollte und nicht warten sollte, bis sie von selbst kaputt gehen.

Gruß, Peter

nö, hat er nicht. ;) Für die üblichen Leuchtstofflampen gilt, verwenden, bis sie nicht mehr zünden.

Was soll denn ein Pflänzlein erschrecken, wenn sie über gute 4 Jahre 10% weniger Licht bekommt?
Und die nebulöse Spektrumsveränderung ist darauf zurück zu führen, dass von den verschiedenen Leuchtphosphoren der blaue ein bisschen mehr nachlässt als die anderen. Na schön, wird die Lichtfarbe etwas wärmer. Ist das geeignet ein Pflänzlein zu erschrecken? Völlig uninteressant!

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7282
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Roger » 10 Apr 2011 00:01
Hallo Tony,

Allerdings stehe ich dem Thema Volldünger und Pinselalgen etwas anders gegenüber.

es bleibt natürlich Dir überlassen die Informationen zu sammeln und nur das umzusetzen von dem Du denkst das es Dir nützlich ist. :wink:

Zur Zeit (ich habe bemerkt, ich habe einen Berechnungsfehler bei der Dosierung gemacht und die Konzentration fälschlicherweise ganz anders eingestellt) dünge ich nach wie vor die Volldüngerdosis wie schon gesagt allerdings nicht mit 0,16mg/l Fe sondern anscheinend mit 0,11mg/l Fe, was noch sehr wenig zu sein scheint, denn meine Pflanzen zeigen trotz intensivem Licht keine rötliche Färbung und die grünen Pflanzen sind allesamt etwas bleich.

Wie ich schon versucht habe zu verdeutlichen.........
Ich würde den Mikro-Spezial nicht höher dosieren als es empfohlen ist, also 10ml pro Woche für 100 Liter. Natürlich am besten verteilt auf eine tägliche Menge. Damit wäre der Bedarf an Spurenelementen nach meinem dafürhalten sehr gut gedeckt! Wenn dann wirklich ein Defizit an Eisen bestehen sollte, was wahrscheinlich ist, würde ich das mit Mikro-Spezial-Eisen ausgleichen. Den darfst Du dann auch ruhig etwas großzügiger geben ohne Nachteile befürchten zu müssen.
Aber mach wie Du denkst!

Mein Fe Test sagt abends auf jeden Fall immer, dass kein Fe vorhanden ist.

Das Eisen in den Spezial Düngern wird sehr schnell von den Pflanzen aufgenommen und fällt gewiss auch zum Teil aus. Messbar ist es eigentlich nur direkt nach der Zugabe. Nach wenigen Stunden schon nicht mehr, was aber kein Anhaltspunkt dafür ist das Du zu wenig Eisen zu gibst! Da hilft nur Pflanzen beobachten!
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Diskusroller » 10 Apr 2011 09:53
Hallo Roger,

diesen Effekt, daß ich das Eisen nach einem halben Tag fast nicht mehr finde, nachdem ich Micro Spezial Eisen gestern zum ersten Mal eingesetzt habe, hatte ich gestern.

Deswegen Frage an dich:

Was hälst Du von 6 ml Micro Masic Eisenvolldünger + 6 ml Micro Spezial Eisen als tägliche Zugabe in einem Becken mit 350 l Inhalt ?

Das Micro Spezial Eisen ersetzt bei mir Ferrogan24. Vorher war die tägliche Dosierung: 6 ml Micro Basic Eisenvolldünger + 6 Tropfen Ferrogan 24 täglich.

Danke und Gruß, Peter
Diskusroller
Posts: 234
Joined: 28 Oct 2010 12:55
Feedback: 0 (0%)
Postby Roger » 10 Apr 2011 14:42
Hallo Peter,

Was hälst Du von 6 ml Micro Masic Eisenvolldünger + 6 ml Micro Spezial Eisen als tägliche Zugabe in einem Becken mit 350 l Inhalt ?

für den Anfang finde ich die Dosierung passend gewählt. Ist natürlich auch abhängig von Bodengrund, Filterung, Beleuchtung usw. ob´s denn damit wirklich hin haut. Wenn es sich dann noch um ein Diskusbecken handelt, kann ja auch noch einmal alles anders sein. :wink:
Ich würde mal damit beginnen und in der Tendenz versuchen den Mikro-Spezial noch etwas zu reduzieren. Je nach Bedingungen kann es sein, das der Bedarf an Spezial- Eisen noch höher ist als die 6ml. Das wird sich im laufe der Zeit zeigen.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Natural » 17 Apr 2011 22:19
Moin,

so, jetzt aber nochmal zurück auf den Ursprung des Themas:

Ich habe jetzt, nachdem meine Pflanzen immer noch nicht rot werden wollten und ich schon eine hohe Dosis vom Mikro Spezial Flowgrow täglich zudünge, noch den Mikro Spezial Eisen zugekauft und angefangen, damit extra noch zuzudüngen, weil ja scheinbar sehr viel Eisen verbraucht wird. Leider werden meine Pflanzen immer noch nicht rot, sprich z.B. die Rotala rotundifolia bleibt hellgrün, obwohl ja richtig viel Licht drüber brutzelt...

Wie lange sollte es denn ungefähr dauern, bis ein Effekt des Eisens sichtbar wird und die Pflanzen sichtbar rötlicher werden? Sind doch eigentlich nur ein paar Tage, bis man eine Reaktion sehen sollte, oder?

Und dann noch eine ganz andere Frage. Wie ist der Mikro Spezial Eisen chelatiert? Wieder in der leichter knackbaren Variante wie der Mikro Spezial Flowgrow, sodass er auch schneller ausfällt bei starker Befilterung? Zur Zeit dünge ich 6ml vom Mikro Flowgrow und 4ml vom Mikro Eisen, sollte laut meiner Berechnung so ungefähr 2mg/l Eisen auf meine gefühlten 150l im Becken ergeben, zumindest am Morgen direkt nach der Zugabe. Allerdings zeigen meine Pflanzen keine Rotfärbung, woran kann das liegen? Kann denn der Filter so viel Eisen einfach so verdammt schnell ausfällen?
Viele Grüße,
Tony
User avatar
Natural
Posts: 667
Joined: 29 Sep 2010 15:24
Location: Großenhain bei Dresden
Feedback: 17 (100%)
Postby Matz » 17 Apr 2011 22:33
Hi Tony :-),
nur ein hoher Fe-Wert reicht da wohl nicht aus.
Um Rotala schön rot werden zu lassen, sollte PO4 und Fe recht hoch sein und NO3 fast in den Mangelbereich kommen, so steht's in unserer Datenbank und das deckt sich auch mit meinen (wenigen) Erfahrungen.
Vielleicht liegt's ja daran, dass du zuviel NO3 gibst, dass die sich nicht rötlich färben.
Bei meiner Rotala kann ich nach paar Tagen mit weniger oder kaum NO3 schon einen deutlichen Unterschied ausmachen. Mehr Eisen und PO4 hab' ich allerdings noch nicht ausprobiert.
Einen schönen Abend noch,
bis denn,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2631
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby Sash » 18 Apr 2011 07:43
Um Rotala schön rot werden zu lassen, sollte PO4 und Fe recht hoch sein und NO3 fast in den Mangelbereich kommen, so steht's in unserer Datenbank und das deckt sich auch mit meinen (wenigen) Erfahrungen.


Hi,

kann ich, zumindest was den NO3 Wert betrifft, bestätigen. Seit ich Makros und vor allem Stickstoff dünge, ist meine Rotala grün bis gelblich :)
Grüße aus dem Norden,
Sascha
User avatar
Sash
Posts: 335
Joined: 11 Sep 2010 13:23
Feedback: 1 (100%)
Postby mario-b » 29 Sep 2012 15:38
Hallo zusammen,
nun ist dieser Thread ja schon paar Tage alt, deshalb wollte ich mich gerne mal nach dem Stand der Dinge erkundigen.
Ich habe bisher immer Mikro Basic die hälfte der empfohlenen Dosis gedüngt, nun merke ich beim Flowgrow Spezial, dass sich die Ludwigia repens grün verfärbt und einige helle Stellen bei der Hygrophila polysperma habe ich auch schon entdeckt.
Normalerweise hätte ich die Dosis vom Spezial einfach ein wenig erhöht, nach eurer Diskussion bin ich nun nicht sicher.
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby *AquaOlli* » 21 Oct 2012 12:54
Hi,

seit ich auf AR-MS umgestiegen bin kränkelt meine Ludwigia auch etwas rum, die neuen Blätter sind eher schweinchen Rosa als Rot und leicht nach Innen gedreht. Das Wachstum ist auch nicht gerade schnell. Kann es sein das hier ein Manganmangel vorliegt, denn der Spezial hat ja weniger MN als der AR-MB ?
Wie hoch kann man den Spezial denn ziehen, gibt es Erfahrungswerte ?
Bis dahin
Olli
:pflanze:
User avatar
*AquaOlli*
Posts: 439
Joined: 28 Apr 2011 23:28
Location: Löhne
Feedback: 2 (100%)
Postby mario-b » 21 Oct 2012 13:30
Hi Olli,
habe die Menge vom Mikro Spezial auf den Tag verteilt.
Habe 4 mal täglich gedüngt (Dosierpumpe) ohne dabei die normal Dosis zu überschreiten.
Nach wenigen Tagen wurde die Ludwiga Repens weinrot. Sah schön aus.
Bin aber wegen anderen Gründen nun wieder beim Mikro Basic, werde aber irgend wann wieder auf den Spezial zurück greifen.
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby *AquaOlli* » 21 Oct 2012 13:54
Hi Mario,

meinst du 4 mal Normaldosis oder Normaldosis durch 4 ?
Bis dahin
Olli
:pflanze:
User avatar
*AquaOlli*
Posts: 439
Joined: 28 Apr 2011 23:28
Location: Löhne
Feedback: 2 (100%)
Postby mario-b » 21 Oct 2012 14:01
Hi Olli,
Normaldosis durch 4.

Beispiel:
4ml auf 180L => Normaldosis
1ml => Morgens
1ml => Mittags
1ml => Nachmittags
1ml => Abends

:D
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby *AquaOlli* » 21 Oct 2012 14:07
Hi Mario,

ok, dann muß ich das mal testen. Die anderen Parameter passen eigentlich soweit. Wenn die Flasche leer ist, probiere ich auch mal den AR-MB, vielleicht kommt mein Becken damit besser klar.
Bis dahin
Olli
:pflanze:
User avatar
*AquaOlli*
Posts: 439
Joined: 28 Apr 2011 23:28
Location: Löhne
Feedback: 2 (100%)
Postby Sauron » 21 Oct 2012 15:41
Hallo Olli,

was bei mir ganz gut funktioniert, ist eine Mischung aus 75 % Mikro Spezial-Flowgrow und 15 % Mikro Basic-Eisenvolldünger. Davon dann täglich 5 ml auf 250 L (brutto).
Noch einen schönen Sonntag.
Schöne Grüße aus der Hauptstadt
Thomas


http://www.flowgrow.de/db/aquarien/silmarillion
http://www.flowgrow.de/db/aquarien/simbelmyne
http://www.flowgrow.de/db/aquarien/seregon
db/aquarien/sirion
User avatar
Sauron
Posts: 519
Joined: 23 Nov 2010 10:50
Location: Berlin
Feedback: 8 (100%)
Postby mario-b » 21 Oct 2012 16:43
Hi Thomas,
aber nicht in eine Flasche zusammen mixen!

Tobias Coring wrote:Den Spezial Flowgrow mit dem Mikro Basic mischen kann unter Umständen dazu führen, dass eine gewisse Umchealtierung stattfindet.

naehrstoffe/mikro-basic-und-mikro-spezial-mischen-t13408.html?hilit=spezial%20mischen
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
55 posts • Page 3 of 4
Related topics Replies Views Last post
Diskussion - AR Makro Spezial N & Mikro Spezial Hybrid
Attachment(s) by Tobias Coring » 21 Sep 2010 11:26
185 13348 by SveK View the latest post
16 Mar 2013 14:46
Flowgrow Mikro Spezial und PO4...
by java97 » 21 Dec 2011 01:16
19 2678 by hermann View the latest post
09 Jan 2012 14:50
Mikro Spezial - Flowgrow
by Ingel007 » 07 Apr 2012 20:08
10 1609 by fischbock View the latest post
19 Oct 2013 21:19
Mikro Spezial Flowgrow und PO4
by java97 » 07 Apr 2016 08:56
7 814 by Plantamaniac View the latest post
08 Apr 2016 09:28
AR- Mikro Spezial Flowgrow
by kiwey1993 » 12 Nov 2018 18:17
29 1404 by kiwey1993 View the latest post
09 Jan 2019 08:57

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests