Post Reply
29 posts • Page 2 of 2
Postby Fordred » 13 Feb 2015 15:09
Hi,

Alles klar. Dann komm ich auch in etwa da raus. :smile:
Fordred
Posts: 38
Joined: 23 Apr 2013 14:32
Feedback: 0 (0%)
Postby Fordred » 13 Feb 2015 15:53
@ Martin:

Bist du bitte so freundlich und teilst mir deine Meinung zum Thema Staubalge mit?

Schöne Grüße

Daniel
Fordred
Posts: 38
Joined: 23 Apr 2013 14:32
Feedback: 0 (0%)
Postby Francis Drake » 13 Feb 2015 16:19
Hallo Martin,

entschuldigung das du Dich angegriffen fühlst,
aber meine Eltern haben mir beigebracht, das wenn ich andere als Unwissend bezeichne, dann hinterher mit Fakten komme, um diese Unwissenheit aufzuzeigen.

Daniel, und ich würden uns Freuen wenn du dazu was beizutragen hättest, denn wie heißt es so schön man lernt nie aus in seinem Leben.

Gruss
Francis
Francis Drake
Posts: 58
Joined: 16 Mar 2013 22:52
Feedback: 0 (0%)
Postby Biotoecus » 13 Feb 2015 20:48
Francis Drake wrote:Hallo Martin,

entschuldigung das du Dich angegriffen fühlst,
aber meine Eltern haben mir beigebracht, das wenn ich andere als Unwissend bezeichne, dann hinterher mit Fakten komme, um diese Unwissenheit aufzuzeigen.

Daniel, und ich würden uns Freuen wenn du dazu was beizutragen hättest, denn wie heißt es so schön man lernt nie aus in seinem Leben.

Gruss
Francis


A) Fühle ich mich nicht angegriffen sondern Du dich
B) Habe ich niemanden als unwissend bezeichnet
C) Haben mir meine Eltern beigebracht schön bei der Wahrheit zu bleiben und keine Sachen zu verdrehen
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 2985
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Francis Drake » 13 Feb 2015 22:32
Hallo Martin,

ich bin ja nicht so nachtragend wie du, deshalb ist mir es auch egal was du schreibst, aber im Interesse von Daniel
solltest du Dich mal zum Thema Staubalgen auslassen.

Gruss
Francis
Francis Drake
Posts: 58
Joined: 16 Mar 2013 22:52
Feedback: 0 (0%)
Postby Biotoecus » 13 Feb 2015 23:16
Hi,
Du musst nicht immer von dir auf andere schliessen!

Staubalgen entstehen nicht zwangsläufig durch zu hohe Beleuchtungsstärken, so wie Du das hier zwar in deinem Einzelfall zwar vorträgst und vermutest.
Sie entstehen auch nicht durch Kalium Unter- oder Überversorgung.

Was Du hier als Ursachen vermutest sind dann doch eher Katalysatoren.
Und beides taugt nicht dafür um Staubalgen ohne nennenswerte Nährstoffe in der Wassersäule zum wachsen zu bringen.

Da kannst Dich nun auf den Kopf stellen, deine Einlassungen sind unrichtig!

Gruß Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 2985
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Francis Drake » 14 Feb 2015 00:31
Hey Martin,

wieso stell ich mich auf den Kopf? Ich behaupte ja nicht das meine Lösung mit der ich gute Erfahrung gemacht habe, das Weisheits letzte ist.
Natürlich gibt es auch bei diesem Problem verschiedene Ansätze um dieses zu Lösen.

Welche Erfahrungen hast du dazu gemacht, und was hast schlussendlich geändert bzw. nicht geändert um das Problem Staubalge zu Lösen?

Gruss
Francis
Francis Drake
Posts: 58
Joined: 16 Mar 2013 22:52
Feedback: 0 (0%)
Postby Fordred » 14 Feb 2015 10:43
Guten morgen,

Ich habe mal zwei Bilder hochgeladen.
Auf dem einen sollte man so halbwegs die Frontscheibe erkennen.
Das andere ist ein Echsenblatt. Dieses leidet am meisten unter der Alge. Man kann schön die neuen Triebe sehen und die 'alten' Blätter.

Schöne grüße

Daniel

Attachments

Fordred
Posts: 38
Joined: 23 Apr 2013 14:32
Feedback: 0 (0%)
Postby Fordred » 01 Mar 2015 21:45
Hallo zusammen,

wollte mal eben ein kurzes Feedback geben.

Nachdem keine weiteren Tipps rein gekommen sind, habe ich mir bei Aquasabi PO4-Basic und Eisenvolldünger besorgt. Es war meine erste Bestellung dort und wird definitiv nicht meine letzte gewesen sein. Bin sehr zufrieden und der Dünger lässt sich sehr gut handhaben. Danke schon mal dafür. :thumbs:
PO4 habe ich in einen leicht nachweisbaren Bereich gebracht und Eisen halte ich zur Zeit auf ca. 0,1mg/l.

Die Beleuchtungszeit der zwei T5 Röhren habe ich um 2 Stunden reduziert. Ich habe auch in meinem vorherigen Bericht einen Fehler entdeckt. Die Beleuchtung ist nicht 8h, sondern 10h an.

Der Vormarsch der Algen hat sich deutlich verringert und nach einer Reinigung sind bisher nur ein Bruchteil der Algen zurück gekommen, die sonst in der Zeit gewachsen sind.

Ob ich damit den Stier jetzt bei den Hörnern gepackt habe, wage ich mal zu bezweifel, aber das bisherige Ergebnis lässt sich schon mal sehen.

Noch kurz etwas Off-Topic:

Zur Zeit spiele ich noch mit dem Gedanken den Klotz von Tunze-Filter aus meinem Becken zu schmeißen und auf einen Außenfilter zu gehen. Von den elektrischen Eheim Filtern habe ich nicht all zu viel positives gelesen.
Daher habe ich mir mal den JBL CristalProfi e1501 angeguckt.
Wie sind da eure Erfahrungen?
Reichen die Standard Filtermedien?
Ebenfalls plane ich einen Up Aqua Inline Atomizer anzuschließen. Schafft der Filter das?

Was hat es mit diesen Lily Pipe´s auf sich? Die sollen ja einen zarteren Strahl machen, aber kann ich damit auch genug Strömung erzeugen für ein 240l Gesellschaftsaquarium?

Ich freue mich über eure Antworten!

Schöne Grüße

Daniel
Fordred
Posts: 38
Joined: 23 Apr 2013 14:32
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 02 Mar 2015 00:07
Hallo Daniel,
Schön, dass es jetzt besser läuft. Ich halte allerdings 0,1 mg/l Fe für zu viel. Da würde ich mind. auf die Hälfte reduzieren.
Ich habe einen Eheim Außenfilter Professional 3 600 (1250l/h), der seit über 3 Jahren problemlos und vor allem leise läuft.
Der JBL soll wohl relativ "gut hörbar" sein, zumindest habe ich das gelesen.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Fordred » 02 Mar 2015 07:41
Hallo Volker,

Danke für deine Antwort.
Eigentlich ist die Frage nach dem "super" Filter auch für die Katze. 100 Aquarianer gefragt und 100 verschiedene Antworten bekommen. :lol:
Der Tunze hat halt große Pluspunkte in der Handhabung. Im laufendem Betrieb Filterglocke raus, auswaschen und wieder rein.
Muss aber sehr oft (bei mir min. 2x pro Woche) gereinigt werden und der Bio-Filter funktioniert auch nicht wirklich.
Der fehlende Platz ist natürlich wie bei allen Innenfilter ein dickes Minus.
Hast du in dem Filter die originalen Medien und die originalen Ein- und Ausläufe?

Fe werde ich noch was senken, aber 0,1 ist schonmal besser wie vorher 0,2. :lol:

Bis dann

Daniel
Fordred
Posts: 38
Joined: 23 Apr 2013 14:32
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 02 Mar 2015 09:59
Hallo Daniel,
Ich betreibe den Filter nur mit einer groben Matte und Filterwatte.
Die "Original"-Ein- und Ausläufe in Ihrer Ursprungsversion verwende ich nur teilweise. Ich habe mir zusätzlich einen garnelensicheren Ansaugkorb gebastelt und den Auslass über eine Kupplung mit Hahn geteilt. Ein Teil des austretenden Wassers umspült über ein senkrechtes Düsenrohr den JBL-Taifun, das übrige Wasser wird unter der Wasseroberfläche strömungsfördernd eingeleitet. Aber warum fragst Du danach??
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Fordred » 02 Mar 2015 10:22
Ich frage nur aus Interesse um auch mal zusehen wie andere ihren Filter bestücken oder ob es Vorlieben etc. gibt.
Vlt rückt der 600er noch in die engere Auswahl. Hatte bisher nur die neuen elektronischen geguckt.
Fordred
Posts: 38
Joined: 23 Apr 2013 14:32
Feedback: 0 (0%)
Postby Fordred » 24 Apr 2015 10:21
Hallo zusammen,

da ich immer noch nicht Herr der Lage bin, wollte ich hier nochmal kurz um Hilfe bitte ohne einen neuen Thread zu eröffnen.

Die kurzzeitige Besserung war wirklich Zeitlich begrenzt. Folgendes ist passiert.

Die hartnäckige Staubalge hatte sich für ein paar Tage ausgeruht, ersatzweise dafür sind kurzfristig Bartalgen eingesprungen. Ich habe schon mit dem schlimmsten gerechnet, aber die waren genau so schnell verschwunden wie sie aufgetaucht sind.
Dann kam die Staubalge wieder. Ich bekomme die Plage einfach nicht in den Griff.
Habe mir bei einem Bekannte ne Spritze voll Easy Carbo besorgt und mal einen Teil der Scheibe damit eingenebelt jedoch ohne Erfolg. Eine EC-Kur habe ich mich bis jetzt noch nicht getraut.

Wasserwerte vom 19.04.:

Temp. 24°C
KH 6
pH 6,8
Co2 24
NO3 10
PO4 0,05
Fe 0,1

Gedüngt wird nach wie vor AR Eisenvolldünger 2ml täglich und AR Phosphat 0,5ml Täglich
Der Nitratwert ist stark abgefallen, da mein Fadenfisch anfing ein Schaumnest zubauen und da habe ich im noch ne Handvoll Ceratophyllum demersum ins Becken geschmissen, worüber er sich scheinbar sehr gefreut hat. :smile:

Würde mich freuen wenn noch der ein oder andere eine Idee hat.

Schöne Grüße

Daniel
Fordred
Posts: 38
Joined: 23 Apr 2013 14:32
Feedback: 0 (0%)
29 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Makro Basic NPK oder Makro Basic Estimative Index?
by dieJo » 07 Nov 2010 12:48
2 2021 by dieJo View the latest post
07 Nov 2010 13:10
AquaSoil und hohe Nitratwerte
by tomxl » 09 Mar 2012 19:18
11 1099 by blabla33 View the latest post
16 Mar 2012 18:53
Hilfe zu AR NPK - Makro Basic Eisen-Volldünger Mikro Basic
Attachment(s) by dertorsten » 15 Mar 2015 11:43
15 1560 by dertorsten View the latest post
30 Mar 2015 19:28
Makro Basic Nitrat oder Makro Spezial N?
by NewEra » 28 Apr 2012 15:35
15 2581 by mario-b View the latest post
05 May 2012 16:40
Makro Basic Kalium / Makro Spezial K
by linus030372 » 11 May 2011 17:26
10 880 by Öhrchen View the latest post
12 May 2011 18:14

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest