Post Reply
46 posts • Page 2 of 4
Postby Wuestenrose » 13 Mar 2014 19:01
Hallo…

Die Messung muß aber nicht notwendigerweise richtig sein. Daß hier zwei Leute unabhängig voneinander von solch extremen Ca:Mg-Verhältnissen berichtet, bestärkt mich in meiner Annahme, daß bei der Messung etwas schief ging.

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6622
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby DukeMaxl » 13 Mar 2014 19:05
Hallo Robert,

hm, ... also ich hab den JBL Ca Test auch da ... der hat zwar nur Stufen von 20mg/l aber nach 2 Tropfen tut der auch no nix und nach 3 färbt er sich. also muss der Ca Wert dann irgendow zw. 40 und 60 liegen denk ich mal.

Ich habe heute gemessen und gestern auch und bin auf das Ergebnis gekommen, ... wüsste jetzt nicht was ich anders machen hätte sollen, ... :ops:

LG Markus
DukeMaxl
Posts: 139
Joined: 08 Dec 2013 07:27
Feedback: 0 (0%)
Postby svenmc83 » 13 Mar 2014 21:17
Abend Zusammen!

Schön dass dieser Thread manch einen ermutigt sich mit seinem Magnesium Wert auseinanderzusetzen! So wie mich hier schon unzählige Threads zu guten Sachen ermutigt haben :grow: Bei mir war das Verhältnis bei 6:1, ich bin gespannt ob das nun bei ca 4:1 Besserung bringt.. (Habe leichte Symptome von Eisenmangel, allerdings kann das nicht sein, Eisen gibts genug -> Ausser es wird trotz Magnesium nicht besser, dann muss ich wohl den Filter endlich leerer machen). Aber eins nach dem anderen ;)

Mir scheinen die Tests von Markus eigentlich ganz plausibel, da es beide male ähnlich Werte waren. Ich habe den JBL Test auch mit meinem Leitungswasser getestet, da habe ich laut Analyse einen durschnittlichen Wert von 80mg/l. Beim Test rausgekommen sind 75mg/l. Verdünnt und unverdünnt. Für eine grobe Einschätzung reicht das denke ich.

Ich bin kein Chemiker, Robert was passiert denn wenn man den GH-Wert falsch misst? Kann da so ein extremes Verhältniss zustande kommen?

Edit: Ich habe es gerade im Rechner ausprobiert:

GH=6 , Ca=40 ----> Ergebnis 1,75mg/l Mg, Verhältniss von 22:1
GH=7, Ca=40 ---> Ergebnis 6mg/l Mg, Verhältniss von 6:1

Macht also theoretisch schon einen großen Unterschied ob ich beim GH Test ein Tröpfchen mehr oder weniger messe.

@droppar: Das Bittersalz hab ich so gelöst wie du es beschrieben hast und dann einfach nahe des Filterauslaufs in das Aquarium gegeben. (Wasserwechsel stand nicht an). In Zukunft werde ich dann nur das Wechselwasser aufdüngen, zumindest ist das die gängige Methode die man hier so liest.

Schönen Abend!

Sven
Beste Grüße,
Sven

Mein aktuelles Aquarium: Wald auf 60cm
User avatar
svenmc83
Posts: 141
Joined: 10 Jul 2013 16:23
Location: München
Feedback: 3 (100%)
Postby java97 » 13 Mar 2014 21:43
Hallo Sven,
svenmc83 wrote:Macht also theoretisch schon einen großen Unterschied ob ich beim GH Test ein Tröpfchen mehr oder weniger messe.

Daher würde ich auch immer die doppelte Menge Testwasser nehmen so dass dann jeder Tropfen für 0,5° GH steht.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby DukeMaxl » 14 Mar 2014 10:45
Guten Morgen!

java97 wrote:... Daher würde ich auch immer die doppelte Menge Testwasser nehmen so dass dann jeder Tropfen für 0,5° GH steht.


Gar kein schlechter Tipp! :tnx: werd ich das nächste mal gleich mal testen ...

Hab jetzt no glei drei Fragen :?

1) Vielleicht mach ichs ja falsch, aber bei so einem Umschlag-Test zählt man ja die Tropfen so lange bis wirklich die Farbe komplett umgeschlagen ist oder? Weil beim Ca Test is so, dass bei Tropfen 6 die Farbe von rosa auf schon dunkel violett umschlägt und erst bei Tropfen 7 wirklich blau ist. Auch beim GH oder KH Test ist es so, dass man schon glaubt es schlägt um und dann aber noch ein eitzerl fehlt bis die Farbe wechselt.

2) Sollten die Reagenzien immer senkrecht gehalten werden beim Zugeben?

3) Bei welchen Tests kann man die Genauigkeit bzw. Reichweite erhöhen? Stimmt das so oder gibts noch welche Möglichkeiten?
  • JBL KH: 10ml Wasser -> Skalierung von 0,5°d KH
  • JBL pH: nix
  • JBL GH: 10ml Wasser -> Skalierung von 0,5°d GH
  • JBL NH4: nix
  • JBL NH2: nix
  • JBL Cu: nix
  • JBL O2: nix
  • JBL/MN NO3: Falls die Skala nach oben nicht ausreicht, Verdüngung mit destillierten Wasser
  • JBL PO4 sensitive: Falls die Skala nach oben nicht ausreicht, Verdüngung mit destillierten Wasser
  • MN Ca: 10ml Wasser -> Skalierung von 2,5mg/L
  • MN K: Falls die Skala nach oben nicht ausreicht, Verdüngung mit destillierten Wasser
  • JBL SiO2: Falls die Skala nach oben nicht ausreicht, Verdüngung mit destillierten Wasser

LG Markus
Last edited by DukeMaxl on 14 Mar 2014 11:38, edited 1 time in total.
DukeMaxl
Posts: 139
Joined: 08 Dec 2013 07:27
Feedback: 0 (0%)
Postby droppar » 14 Mar 2014 11:23
Servus Markus,

1) Das hab ich mich auch häufig gefragt, ich hab mir dann selbst angewöhnt, es erst zu zählen, wenn es richtig die Farbe umgeschlagen ist, nachdem ich das Wasser mit den Testströpfchen vorsichtig geschwenkt habe. Das mach ich konsequent bei allen Farbumschlagtests und muss somit nicht mehr drüber nachdenken.

2) Sollte man glaub ich schon, ich schüttel alle Tests eh immer bevor ich sie benutze. Dann stecke ich sie meistens von oben in ein größeres Glasröhrchen und tropfe hinein. Somit stehen sie immer ganz senkrecht.

3) Ich wusste das bislang nur vom KH/GH (doppelte Menge), PO4 (destilliertes Wasser)
Grüßle,
~rob
User avatar
droppar
Posts: 371
Joined: 23 Jan 2013 11:59
Location: München
Feedback: 40 (100%)
Postby java97 » 14 Mar 2014 11:35
Hallo Markus,
- JBL PO4:
Die halbe Menge Wasser (5ml), ca. 1/2 Dosierlöffel Pulver und 5 (statt 10) Trpf., dann das Ergebnis mit 2 multiplizieren. So reicht der Test außerdem für die doppelte Menge.
- MN Ca:
Die doppelte Menge Wasser halbiert die mg-Schritte.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby svenmc83 » 14 Mar 2014 15:42
Hey zusammen,

das sind echt super Tipps mit der Verdünnung um sich genauer an die Sache ranzutasten! Beim PO4 Test hätte ich dann aber schon wieder die Angst "halber Löffel". Wo genau ist jetzt der halbe Löffel? :irre: Man weiss ja meistens nicht (zumindest ich) ob die jeweiligen Test mit einem Reagenzüberschuss arbeiten und die Pulver-/Tröpfchenmenge deswegen nicht immer 1000% genau sein muss. Ich glaube mich zu erinnern: beim NO3 Test von JBL z.B. ist die Pulverzugabe eine Überschussmenge, deswegen muss ich den Löffel nicht zwingend mit einem Messer abstreichen... Die Details sind immer kompliziert... :besserwiss:

Grüße,

Sven
Beste Grüße,
Sven

Mein aktuelles Aquarium: Wald auf 60cm
User avatar
svenmc83
Posts: 141
Joined: 10 Jul 2013 16:23
Location: München
Feedback: 3 (100%)
Postby channaobscura » 14 Mar 2014 16:07
Hallo Sven,

bei PO4-Test von JBL kannst du problemlos den halben Messlöffel abschätzen. Ein Hauch zuviel oder zuwenig spielt keine Rolle, da auch hier die Zugabe im Überschuss erfolgt und die Probe lediglich ansäuert.
Falls dir, warum auch immer, das Pulver ausgehen sollte, dann kannst du Ascorbinsäure nehmen (Vitamin C). :wink:

Viele Grüße,
Werner
User avatar
channaobscura
Posts: 612
Joined: 09 Dec 2008 23:48
Feedback: 27 (100%)
Postby java97 » 14 Mar 2014 16:27
Hallo Werner,
Genau die Erfahrung habe ich auch gemacht. Es kommt für die Genauigkeit des PO$-Testergebnisses nicht auf die exakte Menge des Pulvers an.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby svenmc83 » 14 Mar 2014 16:40
Klasse! Dann kann man sich da ja schon ein bisschen was sparen.. Doppelte Testanzahl ist schon praktisch! Lässt sich das auch auf den NO3-Test übertragen? Kann das jemand mit Sicherheit sagen?

Viele Grüße,

Sven
Beste Grüße,
Sven

Mein aktuelles Aquarium: Wald auf 60cm
User avatar
svenmc83
Posts: 141
Joined: 10 Jul 2013 16:23
Location: München
Feedback: 3 (100%)
Postby java97 » 14 Mar 2014 16:45
Hallo Sven,
Theoretisch müsste das gehen aber die Abstufungen des JBL-NO3-Tests sind so schon nicht gerade klein...
Wenn dann das Ergebnis noch mit 2 multipliziert werden muss und dazu noch die nicht immer sehr hohe Genauigkeit des Tests mit einbezogen wird,
ist das wohl eher nicht zu empfehlen.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby p'stone » 14 Mar 2014 17:09
Hallo Volker,
java97 wrote:- JBL PO4:
Die halbe Menge Wasser (5ml), ca. 1/2 Dosierlöffel Pulver und 5 (statt 10) Trpf., dann das Ergebnis mit 2 multiplizieren. So reicht der Test außerdem für die doppelte Menge.


Wenn man von allem die Hälfte nimmt , warum muss man das Ergebnis dann noch mit 2 multiplizieren?
Die Verhältnisse zueinander bleiben doch gleich.

Gruß Thomas
User avatar
p'stone
Posts: 416
Joined: 23 Mar 2013 16:54
Location: Göttingen
Feedback: 7 (100%)
Postby DukeMaxl » 14 Mar 2014 19:25
Guten Abend!

Irgendwer hat mal zu mir gesagt wer viel misst, misst Mist und irgendwie hab ich jetzt a ein Problem.

Hab jetzt nochmal GH mit 10ml Wasser und Ca mit 10ml Wasser gemessen weils mich interessiert hat und komme nun bei GH auf 4,5 und Ca auf 35. das wäre nun ein Mg Wert von -1,74 ... :shock:

Wo liegt mein Fehler :?

Danke im Voraus

LG Markus
DukeMaxl
Posts: 139
Joined: 08 Dec 2013 07:27
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 14 Mar 2014 21:39
HalloThomas,
p'stone wrote:Wenn man von allem die Hälfte nimmt , warum muss man das Ergebnis dann noch mit 2 multiplizieren?
Die Verhältnisse zueinander bleiben doch gleich.


Die Verhältnisse bleiben zwar gleich und die Färbung der Lösung von vorne durchs Gläschen betrachtet auch aber von oben betrachtet ist die Ausfärbung der Lösung durch den halbierten Wasserstand (5ml) im Gläschen nur halb so stark/dunkel wie bei vollem Wasserstand (10ml) und daher wird die Hälfte des tatsächlichen Wertes angezeigt. Folglich muss man das Ergebnis mit 2 multiplizieren.
Andersherum:
Wenn Du den PO4-Test nach Anleitung mit 10 ml Testwasser, 1 Löffel voll und 10 Trpf. Lösung durchführst und nach dem Ausfärben der Lösung die Hälfte, also 5ml, abgiest oder abziehst, ist die Testlösung von oben betrachtet nur noch halb so stark gefärbt und zeigt nur noch die Hälfte des tatsächlichen Wertes an.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
46 posts • Page 2 of 4
Related topics Replies Views Last post
KH=GH bzw. KH>GH >>>> Calzium Mangel???
by Tom_Green1980 » 24 Nov 2012 12:23
11 2305 by Tom_Green1980 View the latest post
09 Dec 2012 15:01
Braucht ihr kein Calzium????
by Sandwich88 » 10 Dec 2007 12:04
1 749 by Tobias Coring View the latest post
10 Dec 2007 12:10
Zuviel Calzium vom Versorger?
by Ma00aM » 05 Aug 2012 14:09
6 422 by Ma00aM View the latest post
07 Aug 2012 18:31
Calcium testen
Attachment(s) by kiko » 07 Jan 2014 21:10
30 1400 by Fino View the latest post
09 Jan 2014 20:23
Womit Wasserwerte testen?
by petto86 » 23 Aug 2008 16:42
4 916 by Dieß View the latest post
24 Aug 2008 09:26

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests