Post Reply
18 posts • Page 2 of 2
Postby Heinz » 31 Dec 2014 19:45
Hallo Frank und alle anderen,

hier ein weiterer Stand der Dinge:

Es geht einigermaßer vorwärts, langsam aber auch mit leichten Rückschlägen. Angaben natürlich in mg/l:
Den K Gehalt konnte ich laut Test bis jetzt auf 20mg senken, was immer noch zuviel ist.
Der neue No3 Test hat etwas Überraschendes gezeigt, nämlich dass trotz täglicher 3mg Düngung per Eudrakon N nur 5mg zu messen waren. (Gefüttert wird auch reichlich).
Ich habe No3 mit Harnstoff langsam angehoben, sodass ich jetzt bei 15mg NO3 angelangt bin.
H. corymbosa zeigt Wachstum, aber auch sehr träge. Hier sind auch die Interkostalfelder rot mit grünen Adern.
Ich vermute nach wie vor Mg Verdrängung oder Fe Mangel.

Die typischen Löcher in der gezeigten Ludwigia sind weniger, die Pflanze wächst zwar, aber doch sehr langsam, es zeigen sich helle Oberbereiche, schimmernd violett untermalt, mit grünen Blattadern. Was die Frage nach zu schwacher SE Düngung aufwirft. Ich bin so bei 0,03mg (Fe) Düngung pro Tag per KramerDrak, was u.U. zu wenig ist.
Werde ich erhöhen.

Das kleine Becken ist auch besser, die Blaualgen zeigen sich auf dem Rückmarsch, was ich auf die Reduzierung des Kalium zurückführe. Sie sind aber nicht ganz weg. Seltsam auch, dass es Blaualgen zeigt während das große Becken mit sehr ähnlichen Wasserwerten BA frei ist und war. Unterschied: Im kleinen Becken Boden Manado, im großen Quarzsand. Ein anderes früheres Becken von mir zeigte mit Manado auch klare Tendenz zu BA.

Abschließend die Erkenntnis, dass ich eine ausgewogene Ernährung beider Becken nicht hinkriege. Beide Becken sehen nicht schlecht aus, sind aber weit davon weg pokalverdächtig zu sein.
Für das gr. Becken plane ich evtl. eine Dosierpumpe.

Bis dann
Heinz
Heinz
Posts: 65
Joined: 18 Jan 2012 14:23
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 01 Jan 2015 12:21
Hallo Frank,
Frank2 wrote:Speziell bei Hygrophilia (und die ist ja hier auch mit abgebildet, wenn ich das richtig sehe) kann ich nur sagen dass sie bei Dünger A keine Löcher bekommt, nicht chlortisch wird und bei Dünger B - egal wie hoch man den schraubt, genau diese Mängel anzeigt.

Kannst Du die Dünger konkret benennen?
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Heinz » 10 Jan 2015 19:01
Hallo Volker,

vllt. kann ich ja antworten.
Ich habe in der Zeit der Lösungsfindung unterschiedlichste Eisenvolldünger benutzt.
Das Endergebnis war immer das Gleiche.

Früher, in meiner Anfangszeit hatte ich lediglich PlantaMin eingesetzt , Zugabe nur auf das gewechselte Wasser.
Irgendwann war das Becken aber abgeschmiert, vermutlich Mangel an NPK, das kannte ich aber damals nicht.

Ich werde den Eindruck nicht los, dass man gerne zuviel düngt, weil man es ja gut meint...


Gruss
Heinz
Heinz
Posts: 65
Joined: 18 Jan 2012 14:23
Feedback: 0 (0%)
18 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Nitratmangel oder doch etwas anderes?
by fosorom » 17 Apr 2009 11:12
19 2824 by fosorom View the latest post
02 Jun 2009 10:36
Fehlende Nährstoffe oder doch anderes Problem?
Attachment(s) by Julianutzu » 15 Nov 2016 23:34
3 385 by Julianutzu View the latest post
16 Nov 2016 13:19
Kaliummangel?
by Clairice » 31 Mar 2008 22:58
8 2865 by Marek View the latest post
05 May 2008 19:51
Kaliummangel
by Dietmar » 08 Jun 2008 20:20
16 8288 by nik View the latest post
13 Jun 2008 21:30
Kaliummangel
by Timo » 04 Feb 2009 15:01
31 4254 by Timo View the latest post
24 Feb 2009 12:04

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests