Post Reply
57 posts • Page 2 of 4
Postby java97 » 14 Jan 2014 14:35
Hi Sascha,
bocap wrote:In meinem Fall mit nur ein paar Garnelen im Becken heißt das, dass ich keinen fitzel Filtermaterial verwende, nicht einmal einen Ansaugschutz. :D

Vielleicht hättest Du mehr als ein paar Garnelen, wenn Du einen Ansaugschutz verwenden würdest... :wink: ??
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby bocap » 14 Jan 2014 14:47
Hi Volker,

java97 wrote:Vielleicht hättest Du mehr als ein paar Garnelen, wenn Du einen Ansaugschutz verwenden würdest... :wink: ??

Die Amanos und die Sakuras sind zu groß um durch die Schlitze zu passen. Eine trächtige Garnele habe ich in meinem Becken aber auch noch nicht entdeckt. Sollte das mal der Fall sein, werde ich mir das hier zulegen! :thumbs:
Davon abgesehen macht ein kleiner Schwamm als Ansaugschutz aber gleube ich auch keinen Unterschied. Mir geht es dabei lediglich um die Optik. Ohne ist halt unauffälliger und so lange kein Nachwuchs in Sicht ist, geht es auch ohne.

Gruß
Sascha
Mein aktuelles Projekt: 90 x 45 x 45 cm, Aquascape "Focus" - Journal

Infos zu meiner Betriebsweise findest du HIER !

Easing
Hidden Places
User avatar
bocap
Posts: 1368
Joined: 26 Feb 2013 20:57
Location: 52355
Feedback: 40 (100%)
Postby Alex_aw » 14 Jan 2014 17:00
bocap wrote:Mich wundert es ein wenig, dass du bei den hohen Eisenwerten noch keine Pinsel oder Bartalgen hast. Aus welchem Grund die Punktalgen nun da sind kann man ehrlichgesagt auch nur vermuten.

Nee...absolut keine. Einzig ein paar bärtige habe ich an den flutenden Spitzen der Vallis.
wenn nicht die punkte wären, würde ich glatt behaupten, dass mein Becken algenfrei wäre :lol:

bocap wrote:Vielen Dank für euer Lob, dass freut mich sehr! Ich habe momentan einfach nur ein bisschen Zeit mal was ausführlicher zu schreiben!
Vielleicht sollte ich mal ein ausführliches Tutorial oder so schreiben wie ich mittlerweile meine Becken alles aufsetzte. :D :?


Nunja, in der Erläuterung liegt für den fragenden oftmals der Schlüssel. Da bringt es eben nicht viel, wennn man nur gesagt bekommt wie man zu handeln hat.
Aber nun weiß ich wenigstens warum ich was wie machen muss :tnx:
Viele Grüße
Alex
User avatar
Alex_aw
Posts: 137
Joined: 07 Aug 2012 09:04
Location: Sulzbach-Rosenberg
Feedback: 0 (0%)
Postby Alex_aw » 23 Jan 2014 19:40
Soooo....nach 10 Tagen mal ein erstes Feedback :smile:

hatte die Düngung umgestellt, auf 1ml Profito täglich. Nitro und Fosfo weggelassen.

Und siehe da, es sind erste erfolge zu verzeichnen, die Punktalgen scheinen auf dem Rückzug, bzw werfen die Pflanzen jetzt vermehrt diese Blätter ab und an den neuen Blättern scheinen sich kaum mehr welche zu Bilden - vorerst schon mal ein super fortschritt. :grow:

Heute vielen mir in dem Wasserfreund, der jetzt übrigens auch mal wächst :D , an den Blättern lauter kleine Löcher auf .....was kann das nun wieder sein :eek:

Attachments

Viele Grüße
Alex
User avatar
Alex_aw
Posts: 137
Joined: 07 Aug 2012 09:04
Location: Sulzbach-Rosenberg
Feedback: 0 (0%)
Postby bocap » 23 Jan 2014 20:33
Hi Alex,

na das freut mich doch! :smile:
Wegen dem Wasserfreund würde ich mir erst mal keine Sorgen machen. Erst mal noch ein paar Tage/Wochen beobachten. Wir sehen den deine aktuellen Wasserwerte aus?

Gruß
Sascha
Mein aktuelles Projekt: 90 x 45 x 45 cm, Aquascape "Focus" - Journal

Infos zu meiner Betriebsweise findest du HIER !

Easing
Hidden Places
User avatar
bocap
Posts: 1368
Joined: 26 Feb 2013 20:57
Location: 52355
Feedback: 40 (100%)
Postby Alex_aw » 23 Jan 2014 20:44
Hi Sasha,

Die Wasserwerte sind derzeit noch das geheimnis meines Beckens....meine Tests die bekomme ich erst am Wochenende. Die Bestellung meines Vereinskollegen hatte bissel gedauert. :pfeifen:
Hatte mich aber doch wieder für die JBL entschieden, da mir die anderen doch etwas zu teuer waren um alle auf einmal zu kaufen :nasty: ...aber die machend ja normal auch.
Viele Grüße
Alex
User avatar
Alex_aw
Posts: 137
Joined: 07 Aug 2012 09:04
Location: Sulzbach-Rosenberg
Feedback: 0 (0%)
Postby bocap » 23 Jan 2014 20:51
Dann dünge mal einfach so weiter wie die letzten Tage und muss am Wochenende erst mal als durch. Dann sehen wir weiter.

Gruß
Sascha
Mein aktuelles Projekt: 90 x 45 x 45 cm, Aquascape "Focus" - Journal

Infos zu meiner Betriebsweise findest du HIER !

Easing
Hidden Places
User avatar
bocap
Posts: 1368
Joined: 26 Feb 2013 20:57
Location: 52355
Feedback: 40 (100%)
Postby Alex_aw » 26 Jan 2014 18:43
Also meine Wasserwerte sind wie folgt...

NO2: 0 mg
NO3: 5 mg
PO4: 0,3 mg
FE: 0,05 mg
KH: 10°
PH: 6,5
CO2: 30-40 mg

Düngung erfolgt ausschließlich 1ml/täglich ProFito und CO2.
Es werden wöchentlich, durch den TWW von etwa 100 Litern, 17mg/l NO3 eingeschleppt.

Im allgemeinen ist zu beobachten, dass sich keine neuen Punktalgen auf den Blättern ausbreiten. Die bestehenden werden mit den alten Blättern aus dem Becken entfernt. Auf Wurzeln und Steinen ist noch kein rückgang zu verzeichnen, aber es sieht nicht übermäßig schlimm aus - eher gut und natürlich.

Was mich noch einwenig beschäftigt, sind diese kleinen löcher in den Blättern des Wasserfreundes.
Ältere, weiter unten liegende Blätter, scheinen sich von diesen Löchern aus aufzulösen.
Könnten es evtl auch frasspuren von Turmdeckel-, Blasen, oder Posthornschnecken sein??? Wenn ja, warum haben dann die anderen Pflanzen keinerlei Probleme.

An dieser Stelle einmal allen, und besonders an Sascha, ein herzliches Dankeschön :tnx:
Viele Grüße
Alex
User avatar
Alex_aw
Posts: 137
Joined: 07 Aug 2012 09:04
Location: Sulzbach-Rosenberg
Feedback: 0 (0%)
Postby bocap » 26 Jan 2014 20:05
Hallo Alex,

die Werte sehen doch schon mal ganz gut aus. Phospaht ist zwar noch was hoch, aber das wird schon noch werden. Evtl. kannst du mal deine Futtermenge reduzieren. Meiner Meinung nach muß täglich füttern nicht sein. Zuviel Futter belastet das Wasser nur unnötig. Außerdem bitte beachten, dass mit dem Futter auch Nährstoffe ins Wasser gelangen. Grade Frostfutter bringt viel unerwünschtes Phosphat mit.

Einfach die kommende Woche mal weiter lediglich 1 ml Profito täglich, sonst nix.

Auch wenn das bei deinem Wasserfreund schwer nach Kaliummangel aussieht, kann ich mir das eigentlich nicht vorstellen. Das Leitungswasser bringt sicherlich auch einen Teil Kalium mit. Auch wenn es leider nirgens dokumentiert ist. Vielleicht rufst du mal bei deinem Wasserversorger an und fragst gezielt nach.
Eine sinnige Empfehlung bezüglich Kalium kann man aber erst geben, wenn du mal mit einen eigenen Test nachmisst. Warte die Woche noch mal ab und beobachte weiter.

Nur noch mal für mich zum Verständnis:
Du misst Sonntags und machst anschließend deinen 30% Wasserwechsel, richtig?

Gruß
Sascha
Mein aktuelles Projekt: 90 x 45 x 45 cm, Aquascape "Focus" - Journal

Infos zu meiner Betriebsweise findest du HIER !

Easing
Hidden Places
User avatar
bocap
Posts: 1368
Joined: 26 Feb 2013 20:57
Location: 52355
Feedback: 40 (100%)
Postby Alex_aw » 26 Jan 2014 20:21
Hallo Sascha,

mein Wasserwechsel wird aus Zeitgründen Mittwochs oder Donnerstags gemacht. Habe heute nur gemessen, da ich gestern die tests bekommen hatte ;)

Na dann mach ich mal so weiter wie bisher, die Fütterung ist schon auch ein mindestmaß eingestellt, und werde weiter beobachten. :glaskugel:
Viele Grüße
Alex
User avatar
Alex_aw
Posts: 137
Joined: 07 Aug 2012 09:04
Location: Sulzbach-Rosenberg
Feedback: 0 (0%)
Postby Alex_aw » 01 Oct 2014 11:04
Hallo Zusammen :smile:
....muss das Thema aufgrund der aktuellen Entwicklungen mal wieder aufgreifen.
wäre cool wenn ich die Geschichte mit Sascha weiter führen könnte, bzw dürfte :lol:

Die derzeitigen WW sind nun wie folgt und einigermaßen stabil.

Beckenwasser:
NO2: 0 mg
NO3: 5 mg
PO4: 0,05 - 0,15mg
FE: n.nb. - 0.05mg
KH: 10°
PH: 6,5-7
CO2: 30-40 mg

Leitungswasserangaben:
Ca: 72mg
Mg: 32mg
NO3: 17mg

Zugaben:
TWW: 50% wtl.
1ml Profito tägl.

Nochmal eine kurze Rückblendung:
Alex_aw
Soooo....nach 10 Tagen mal ein erstes Feedback :smile:
hatte die Düngung umgestellt, auf 1ml Profito täglich. Nitro und Fosfo weggelassen.
Und siehe da, es sind erste erfolge zu verzeichnen, die Punktalgen scheinen auf dem Rückzug, bzw werfen die Pflanzen jetzt vermehrt diese Blätter ab und an den neuen Blättern scheinen sich kaum mehr welche zu Bilden - vorerst schon mal ein super fortschritt. :grow:
Heute vielen mir in dem Wasserfreund, der jetzt übrigens auch mal wächst :D , an den Blättern lauter kleine Löcher auf .....was kann das nun wieder sein

Sascha
Hallo Alex,
die Werte sehen doch schon mal ganz gut aus. Phospaht ist zwar noch was hoch, aber das wird schon noch werden. Evtl. kannst du mal deine Futtermenge reduzieren. Meiner Meinung nach muß täglich füttern nicht sein. Zuviel Futter belastet das Wasser nur unnötig. Außerdem bitte beachten, dass mit dem Futter auch Nährstoffe ins Wasser gelangen. Grade Frostfutter bringt viel unerwünschtes Phosphat mit.
Einfach die kommende Woche mal weiter lediglich 1 ml Profito täglich, sonst nix.
Auch wenn das bei deinem Wasserfreund schwer nach Kaliummangel aussieht, kann ich mir das eigentlich nicht vorstellen.


Zurück in der Gegenwart.... :lol:

Nachdem der PO4-Gehalt weiter gefallen ist, ging die Problematik mit den Punktalgen in leicht milderer Form wieder von vorne los.
Die Frage die sich mir stellt, ob die Empfehlung das PO4 weiter zu senken, jetzt nicht in konflikt mit dem Redfield-Ratio steht??
Demnach hätte ich einen RR-Wert von ~153 und wäre damit voll im Grünalgenbereich.

Unabhängig davon, habe ich mich dem Problem der abwerfenden, löchrigen Blätter beim Wasserfreund angenommen.
Da ich immer noch keinen K-Test habe, (alter Geizkragen :roll: ) habe ich von einer Bekannten Erfahren, dass wir wohl etwa 1,4mg Kalium im Leitungswasser haben. Demzufolge wäre in K Mangel sehr warscheinlich *denkich*.
Habe aufgrund dessen eine Lösung von 15gr. Pottasche auf 170ml dest. Wasser angesetzt, von dem ich wöchentlich 30ml zudünge.
Der Blattwurf hat schon einmal aufgehört und bin der Meinung, dass es nochmal zu einem Wachstumsschub gekommen ist. Bezogen auf den Wasserfreund.

Mein Hauptproblem der Punktalgen besteht aber leider weiterhin.

Unten ein aktuelles Bild.
Bitte nicht auf die Helligkeit schließen, da das Bild leicht abgedunkelt ist. Kann das Original erst abends hochladen.

Attachments

Viele Grüße
Alex
User avatar
Alex_aw
Posts: 137
Joined: 07 Aug 2012 09:04
Location: Sulzbach-Rosenberg
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 01 Oct 2014 12:17
Hallo Alex

du kannst froh sein einen Wasserfreund zu haben. Er zeigt jede, und zwar wirklich jede Ungereimtheit sofort an, oftmals lange bevor man es an Hand der Wassertests erfasst hat. :D Ich habe auch so ein Teil (immer!) und man kann an Hand von jedem Blatt unterschiedlicher Generationen stets erkennen wo da gerade ein Missverhältnis war. Ist doch eigenlich genial. Wenn man den Wasserfreund wirklich zufrieden stellt, dann hat man nur seltenst wirklich größere Algenprobleme im gesamten Becken. Er selber neigt zu Punktalgen bei Phosphatmangel. Er zeigt auch sehr schnell Kaliummangel an (alles immer im Verhältnis gesehen) und er fusselt auch gerne auf bei fehlerhafter Mikroversorgung.
Dem Wasserfreund reichen gelegentliche, geringe P04 Stoßdüngungen eigentlich vollkommen aus, dauerhaft braucht er P04 nicht nachweisbar.

Ich bin an dieser Pflanze schon oft haareraufend gesessen und habe mich gefragt was sie denn nun schon wieder hat.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Alex_aw » 01 Oct 2014 12:47
Hallo Frank,

ich stehe zur zeit im Konflikt mit dem Phosphat.

Die Punktalgen auf dem Wasserfreund, und die RR-Tabelle weisen mich eigentlich auf einen PO4-Mangel hin.
Das musste ich zuvor aber Senken um die Probleme mit Punktalegen in den Griff zu bekommen.... :shocked:

Als das Redfield in Ordnung war ( NO3 10 : PO4 1) hatte ich Punktalgen, als ich das PO4 senkte hatte es sich gebessert, doch nun bin ich mit 5 : 0.1 wohl so niedrig, dass ich JETZT einen Mangel habe.

Dachte dass die "stoßartigen Zugaben" in Form von Frostfutter bei fast nicht nachweisbaren PO4 ausreichend sein müssten - offensichtlich kann ich so nicht auf einen konstaten wert hoffen :nasty:

Also müsste ich mein Frostfutter penibel spülen um einen unkontrollierten PO4 eintrag zu verhindern, dennoch aber gezielt wieder PO4 zudüngen.

Flipp bald aus mit dem s**** Phosphat. :keule:

Ist es evtl auch möglich, dass ich ein durcheinander mit den Pflanzen in den Einhängekästen erzeuge?? Hier sind Efeututen und Grünlilien in Seramis eingesetzt.

Wenn ich jetzt ein Resume speziell auf den Wasserfreund ziehe:
- Punktalgen auf den Blättern und im restlichen Becken -> müsste ich PO4 wieder erhöhen.
- Blattwurf und Löchrige Blätter -> Kaliummangel....konnte ich bereits hoffentlich einwenig entgegenwirken.
Viele Grüße
Alex
User avatar
Alex_aw
Posts: 137
Joined: 07 Aug 2012 09:04
Location: Sulzbach-Rosenberg
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 01 Oct 2014 13:23
Der Wasserfreund scheißt auf Ratios! Wenn ihm was fehlt, dann quängelt er insb. dann, wenn er unter ordentlichem Licht steht. Es ist immer auch ein try and error.
Eigentlich sind doch Deine Werte derzeit sehr gut. Und dennoch zickt er.
Du kannst es jetzt auch noch etwas beobachten.
Ich habe bei mir immer festgestellt, dass Blattschäden-oder Schwächung (die die Punktverlagung nach sich ziehen) bei ihm fast immer aus dem Makrobreich kommen. Nur wenns fusselt kommt es von Mikrobereich und bei echten Mikromangelsymptomen an de Blättern.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Alex_aw » 01 Oct 2014 13:46
Langfristig und hautsächlich möchte ich natürlich die Punktalgen im gesamten Becken loswerden.
Was nach der Tabelle jetzt eigentlich auf einen PO4 Mangel schließen würde, bestätigt dann durch den Wasserfreund. :lol:

Werde die Sache mit dem PO4 erstmal beobachten :kaffee1:

Mein Plan ist vorserst mal im Filter eine Kammer von den Tonröhrchen zu befreien und nur noch über Filtermatte zu filtern.
Die tägl. 1ml Profito bleiben erstmal, genau wie die 30ml pro Woche Kaliumlösung.
Oder wäre es besser bei Kalium auch auf täglich zu verteilen? Wie macht sich ein Überschuss an Kalium bemerkbar?

Frostfutter wird jetzt nur noch gespült gefüttert. Dann lass ich das ganze mal 4 Wochen laufen.
Wenn sich dann nix ändert muss ich wohl das Fosfo wieder rauskramen....
Viele Grüße
Alex
User avatar
Alex_aw
Posts: 137
Joined: 07 Aug 2012 09:04
Location: Sulzbach-Rosenberg
Feedback: 0 (0%)
57 posts • Page 2 of 4
Related topics Replies Views Last post
Kalium düngen sorgt für Punktalgen
Attachment(s) by DJNoob » 14 Jan 2015 21:00
127 6193 by DJNoob View the latest post
12 Apr 2015 10:43
Kalium und Nitrat
by fosorom » 11 Jun 2009 12:20
1 1091 by Tobias Coring View the latest post
11 Jun 2009 12:23
Nitrat, Kalium und Calcium
by Tobias Coring » 24 Jun 2007 11:08
60 15506 by orinoco View the latest post
07 Oct 2007 17:19
Wassertests für Nitrat / Phosphat / Kalium
by jörg » 01 May 2013 10:17
0 696 by jörg View the latest post
01 May 2013 10:17
Nitrat-Dünger mit wenig Kalium
by Adrian01 » 18 Feb 2015 15:06
2 656 by DJNoob View the latest post
19 Feb 2015 00:01

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests