Post Reply
30 posts • Page 2 of 2
Postby prutschmar » 04 Aug 2014 17:23
Abend Frank,

also dass dein AQ die 100%ige Eisendüngung ohne Algenwuchs quittiert, zeugt von einer gesunden Mikroflora!
Wenn dein Becken dann einige Monate "alt" ist, verzeiht es dir auch größere "Fehler" bei der Düngung.
Du musst nur drauf achten dass wirklich alle Nährstoffe ausreichend vorhanden sind.
Ich habe letzte Woche mal versucht etwas mehr PO4 auf Stoss zu Düngen als sonst (statt 0.8 hab ich 1.4 mg/l aufgedüngt). Das Resultat:
Mein leicht stabilisierter Eisendünger (Flowgrow) ist durch das viele PO4 unwirksam geworden.
Durch die fehlenden Mikronährstoffe stagnierte der Wuchs und die Pflanzen nahmen kein NO3 und auch kein Kalium auf --> durch die tägliche Düngung mit KNO3 hat es sich angesammet, die Fusselalgen sind gekommen und die Scheibe wurde schon ein Wenig grün :shock:
Die Lösung: Einfach 15ml vom Mikro Basic rein und die Algen waren nach 2 Tagen komplett verschwunden!
(Natürlich auch durch die Mithilfe von meinen Amanos)
Durch die starke Stabilisierung gab es weniger Ausfällungen und die Pflanzen konnten wieder Wachsen.
Seitdem verwende ich beide Dünger und habe die Vorteile der beiden kombiniert :D

Ich habe beides da. Ist er Mikro Basic ausreichend chelatiert?

Also ich denke er ist so gut wie jeder andere gute Volldünger stabilisiert (EDTA, DTPA, HEEDTA etc...) . Näheres musst du bei Tobias erfragen.
Wie dosierst du den dann? Auf 14 Tage eine Wochenration? Du hast ja geschriben "im Wechsel mit reiner Eisendüngung" Wie ist denn das Eisen darin stabilisiert? Nicht dass du dann zuwenig Spurenelemente drin hast :lol:
Ich habe Null Po4 und (4 Tage nach WW!!) Null K drin, direkt nach dem WW 2 mg K.

/ Wenn du PO4 aufdüngst, ist es meist nach wenigen Tagen verbraucht. Die Pflanzen speichern das.
Kalium ist eine andere Geschichte. Das solltest du immer auf einem gewissen Pegel halten. Kalium kommt normalerweise nicht durch Besatz ins Becken, desswegen musst du K immer zudüngen. Ein guter Dünger hierfür ist der AR NPK, der hat ne Menge Kalium drin. Stoßdüngen kann man mit dem NPK sicherlich, solange sich dadurch die Werte nicht extrem verändern :cool:
Du musst mit dem NPK einfach rumprobieren und ggf. messen. Auf jeden Fall ist es besser das allgemeine Nährstofflevel weiter oben zu halten, als es gegen Null tendieren zu lassen (sowie jetzt bei dir).
Wenn du mal Lust und Liebe hast, kannst du auch die Makro-Einzeldünger von AR ordern. Dann kannst auch noch das letzte aus deinem AQ herausholen :D

Boa, ein langer Roman geworden. Kannst du auch mal größere Bilder und evtl. auch Nahaufnahmen reinstellen? Sieht toll aus dein Scape.
Gruß, Mario
bacia-do-rio-amazonas
prutschmar
Posts: 363
Joined: 27 May 2014 19:04
Location: Im grünen Herzen Österreichs
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 04 Aug 2014 19:01
So wie ich die Lage momentan einschätze, wird es darauf rauslaufen, dass ich ganz normal Mikro dünge und Makro - zumindest vorübergehend - (Fischbesatz später wird es zeigen) Po4 und K gesondert. Ich habe einen konstanten Nitratwert von 10-15 im Becken, es macht dann keinen Sinn den NPK dauerhaft zu geben.. Für dieses Becken reichen mir diese Nitratwerte absolut aus. Gut Ding will Weile haben, ich bin kein Freund rasend schnell wachsender Pflanzen. Daher auch Co2 niemals über 20 bei mir, eher so bei 15.
Ich werde jetzt gleich mal was bestellen von den einzelnen Makros. :lol:
Kann ich Kalium auf Stoß düngen??
Po4 werde ich auf jeden Fall auf Stoß düngen und nach Null fahren lassen, ich halte nichts von konstanten Po4 Werten im Becken, die Pflanzen können Po4 speichern. Daher würde ich Po4 auf Stoß VOR Wasserwechseln aufdüngen (1-2 Tage vorher, die Pflanzen sollen sich schnappen was sie grad brauchen) .

Das Dennerle Konzept für die Mikrodüngung sieht schon immer eine Stoßdüngung vor. Ich bin damit stets gut gefahren. Da ich wtl. WW mache (50%) bedeutet dies - nächstes mal das erste mal die Eisenvolldüngung (v30 oder eben den Mikro Basic), die Folgewoche dann nur die Eisentablette (E15), Diese ist stark chelatiert und löst sich zudem über mehrere Tage auf. Die Folgewoche dann wieder der Volldünger. Wöchentlich noch das S7, das ist aber nicht so wirklich spannend. :-)

Aber ich bin noch nicht festgelegt, werde die weitere Entwicklung der Wwerte im Auge behalten und dann entscheiden.

Noch ein Edit: Kein Scape - es wird ein klassisches Gesellschaftsaquarium/Salmler. :smile: Aber auf guten Bewuchs lege ich denoch Wert. Makro K und Po4 bestellt! HerrAquasabi wird sich freuen!

Viele Grüße
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 10 Aug 2014 15:31
Hallo,

habe jetzt grad mal ein neues Foto gemacht . Das Becken läuft jetzt 4 Wochen. Die Limnopholia rechts hinten habe ich letztes Wochenende mächtig ausgeputzt, ein paar Stängel habe ich vorne links platziert. Die Limnopholia hinten links habe ich ganz entfernt, sie war als Hilfspflanze drin für die ersten Wochen, sie hat alles zugewuchert. Da sitzt jetzt eine rotala rotundifolia, die gut anwächst aber halt noch nicht die Lücke schließen kann.

Ich habe eine Pflanze schweren Herzens rausnehmen müssen, die Alternanthera reineckii, dafür habe ich einfach zu wenig Licht drauf, sie kam nicht in die Hufen. Ich habe die Stängel einer guten Bekannten gegeben, da wächst sie jetzt, die hat genug Licht drauf.
Leider sieht man auch die runtergelassene Jalousie spiegeln. :lol: :lol:

Ich bin sehr zufrieden mit der bisherigen Entwicklung. Ich hoffe natürlich dass es so weitergeht.

25036

Viele Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 10 Aug 2014 18:14
25038

25037

Viele Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby prutschmar » 10 Aug 2014 18:35
Hey frank

gibt es einen bestimmten Grund warum deine Bilder immer so klein sind? :lol:
Glaubst du wirklich das die A. Reinekii durch zuwenig Licht nicht gewachsen ist?
Dort wo ich meine Reineckii Rosafolia gekauft hatte war sehr wenig Licht drauf (1 HQI für ein 100x100x60er)
die Pflanze ist unglaublich anpassungsfähig, schau mal auf die Bilder. Die Blattoberseiten sind komplett grün!
Ein Bild hab ich gemacht als ich sie frisch eingesetzt hab (vor ein paar Monaten im Versuchsbecken) und eines wie sie jetzt ausschaut. Die Pflanze hat schon viel mitmachen müssen. :oops: Aber jetzt gehts ihr gut :grow:

Attachments

Gruß, Mario
bacia-do-rio-amazonas
prutschmar
Posts: 363
Joined: 27 May 2014 19:04
Location: Im grünen Herzen Österreichs
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 10 Aug 2014 18:45
Ich verkleinere halt die Bilder und stelle sie rein. Ansonsten nimmt er sie mir nicht. :lol: :lol: Nächstes Mal schaue ich nach einem größeren Format. :D

Ich weiß es nicht. Sie war schön rot aber sie kam nicht in die Hufen. Sie hatte schon etliche Wurzeln aber kam nicht in die Höhe. Eventuell hat auch die da noch zu mächtige Limnopholia ihr zusätzlich Licht geraubt? Also habe ich meine Bekannte gefragt und sie ihr kurzerhand vermacht. Jetzt kommt sie wohl schon hoch, sie steht nun unter der doppelten Lichtmenge. Jetzt steht an de Stelle eine Hygrophila corymbosa Siamensis, und die treibt sehr schön aus und wächst (ganz rechts im unteren Bild).

Viele Grüße

Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby prutschmar » 25 Aug 2014 07:52
Hallo frank

wie gehts deinem Aquarium? Mal Lust ein kleines Update zu schreiben? :smile:

Beste Grüße
Gruß, Mario
bacia-do-rio-amazonas
prutschmar
Posts: 363
Joined: 27 May 2014 19:04
Location: Im grünen Herzen Österreichs
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 25 Aug 2014 10:32
Hallo Mario.

danke der Nachfrage. Ich würde gerne ein etwas ausf. Update machen, habe aber diese Woche nicht die große Zeit... .Am WE aber, dann sind es auch bald 2 Monate, dass das neue Becken läuft und dann ist es eh mal interessant zu schauen wo man hin wollte und wo man aktuell steht. :D

Kurz vorab: Ich bin sehr zufrieden. Das alte Becken steht jetzt im Keller und wird nur noch als Zuchtbecken Verwendung finden für die gelben Phantome. Diese (15) sind letztes WE umgezogen zu den Flaggensalmlern, der entgültige Besatz ist jetzt also breits drin. Insofern hat sich viel getan.

Viele Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 07 Sep 2014 06:58
Hallo Mario.

Das angesprochene Update. :D Das Becken läuft jetzt rund 8 Wochen.

Wir haben vor 14 Tagen unser Altbecken in den Keller verfrachtet. Es dient dort zukünftig als Zucht-und Pflanzenbecken, Ich/wir haben es mit Anubias un Javafarn aus der Neureinrichtung bestückt nebst ein paar Pogost.erectus-Stängeln, mehr nicht. :smile:
Die Phantome sind umgezogen zu den Flaggensalmlern und habe sich jetzt gut eingelebt. Die 4 Jungs haben schöne Reviere gefunden und verteidigen diese auch vehement. :lol: Die Damen sind im Schwarm unterwegs. Die Flaggens. interessiert das alles aber herzlich wenig. Platz ist noch genug da, mal schauen wie wir das mit dem Besatz machen. Ich denk wir stocken die Flaggensalmler irgendwann auf, und bei den Phantomen ev. noch 3-4 Mädels, für Jungs sehe ich kein weiteres Revier.
Was ist ansonsten zu berichten? die Pflanzen wachsen alle gut, ich habe schon 2 mal gründlich ausgemistet und auch zuletzt Pflanzen versetzt, werde in ~4 Wochen sicher weiter strukturieren müssen. Algen außer ein paar grünen Punktalgen keine. Scheiben sauber. , WW wöchentlich 50% .
Düngung:
Bislang V30, E 15, S7 Dennerle, dazu Deponitmix. Da der Dennerle V30 ausgegangen ist vor 2 Wochen-> Versuch mit AR Makro Basic Eisenvolldünger. Ich bin sehr zufrieden mit dem Dünger nach 2 Wochen, tolles Produkt! Werde ihn jetzt weitere 2 Wochen solo verwenden und dann versuchen ihn mit s7 zu kombinieren (Vitamine, Spuren).
Makrodüngung: Eudrakon P und AR Makro Basic K wtl. Stoß.
Beleuchtung 9,5 h, wird jetzt auf 10 h erhöht.

Altogether bin ich echt zufrieden. Lasse jetzt das Becken einfach 4 Wochen lang wuchern, werde dann eine grundlegende Strukturierung vornehmen und danach Bilder hochladen. Dann sind es 3 Monate und die Einfahrphase soweit abgeschlossen. Habe mit Eisenkonzentrationen in unterschiedlichen Megen gearbeitet bin hin zu 0,2 (doppelte Menge an E 15) um das Becken mal zu testen, jetzt wieder 0,1. Habe da aber keine Veränderungen feststellen können. Ich nehme vom AR Makro Basic Volldünger momentan die auf der Flasche vorgeschlagene Dosiermenge.

25280
Rechts gelbe Phantome
25282
Gelber Phantom, Zuchtfisch, Zebra-Rennschnecken at work
25281
Flaggensalmler und Garnelen ar work
Viele Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby prutschmar » 07 Sep 2014 18:09
Hi Frank!

Also das Forum ist heute wieder mal derbe langsam... Die Seite braucht über 5 Sek zum Aufbauen, normal unter 1 Sekunde :?
Na egal^^

Dein AQ sieht schon sehr gut aus... Mal ein richtig schönes Gesellschaftsbecken mit gutem Pflanzenwuchs. Sowas ist scheinbar auch Mangelware :lol:
Wie schauts eigentlich mit deiner Filterung aus?
Und düngst du auch noch Nitrat hinzu, oder machen das die Fische für dich?
Wie siehts mit den Wasserwerten aus?

Meins hab ich langsam wieder im Griff, der Filter war Schuld... Mehr dazu bald in meinem Thread. :grow:
Gruß, Mario
bacia-do-rio-amazonas
prutschmar
Posts: 363
Joined: 27 May 2014 19:04
Location: Im grünen Herzen Österreichs
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 08 Sep 2014 06:22
Hallo Mario.

Ja das Ganze ist auf jeden Fall fischorientiert für Hyphessobryconartige, sprich ich brauche am Ende eine dichte Seitenrand-und Hintergrundbepflanzung. Gewisse gestalterische Dinge, die mir auch sehr gut gefallen würden, stehen dann ein Stück weit hinten an bzw. es kommt eben zu Kompromissen.
Aber es nimmt einen guten Weg, ich habe jetzt mangels Algen begonnen den Schnecken und den Garnelen überbrühten Salat und Gurken zuzufüttern, sonst gehen sie mir womöglich an die Pflanzen! :D
Derart gut lief es noch nie an, das liegt aber mit an diesem Forum, es steht eigentlich alles hier drin und man muss es nur runterbrechen auf sein Projekt bzw. seine Vorausetzungen. P04 Düngung ist für mich neu, früher haben sich eben manche Pflanzen nicht etablieren können bzw. nur kümmerlich, das schaut jetzt anders aus.
Nitrat bringe ich nach Verschnitt noch mit 10 mg rein. Im Laufe der Woche steigt es durch die Fische leicht an. Dann kommt ende der Woche die P04 Stoßdüngung, dann fällt es wieder ab auf 10. Ich brauche mich also darum nicht zu kümmern. Nach dem WW dann wieder Start mit NO3 10, PO4 0. FE durch dem AR Mikro Eisenvolldünger auf 0,1. Hier nehme ich derzeit noch keine Stoßdüngung vor, da ich den Dünger ja erstmal durchteste für 4 Wochen später dann Stoßdüngung. Aber was Besseres hatte ich noch nie, ich habe vor Jahren auch schon Profito, Ferrdrakon etc. getestet, bin immer wieder schnell beim Dennerle gelandet aber der AR ist mindestens genausogut wenn nicht besser! Es bildet sich auch keine Kahmhaut durch den Dünger, das kann man nicht von allen Düngern behaupten! Sehr gute Chelatierung da, die Werte sind stabil. Der Dünger wird auch nicht dunkler. Einziger Nachteil: Abends schaut das Becken aus wie ein Sektglas und die Sicht wird etwas getrübt durch den vielen Sauerstoff. :lol:
An den WW hat sich nichts geändert. Filterung über Eheim Prof. III, bestückt mit eheim Mech und blauem Filterschwamm und ein Feinflies,. Nicht alle Kammern gefüllt und auch nicht voll bepackt. Einmal monatlich gebe ich Lebendkulturen rein (von Amtra), 1/4 jährlich Eksudat aus 1 Teelöffel eigener Komposterde das mache ich aber schon seit Jahren so. Mag sein dass das überholt ist, ich schwöre darauf.
Mal schauen wie es weitergeht. Ich werde die nächsten 4 Wochen außer den WW nichts machen und die Finger draußen lassen und einfach abwarten.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby prutschmar » 14 Sep 2014 17:45
Hi Frank,

du hast doch gesagt, du hättest das Aquarium ausschließlich mit InVitro Pflanzen eingerichtet.
Demnach sollten ja keine Schneckeneier miteingeschleppt worden sein. Hast du schon Blasenschnecken oä drin?

Viele Grüße
Gruß, Mario
bacia-do-rio-amazonas
prutschmar
Posts: 363
Joined: 27 May 2014 19:04
Location: Im grünen Herzen Österreichs
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 15 Sep 2014 05:38
Hallo Mario,

ich habe am Anfang fast nur in Vitro drin gehabt aber später dann auch aus dem Altbecken Pflanzen rübergeholt und auch noch Händlerpfanzen dazugekauft weil es zu wenig war bzw ich ja auch wieder Limnophilias entfernt habe, die ja nur zur Hilfe drin waren (eine davon habe ich NOCH drin). Die Überschrift stimmt also rein gar nicht mehr. :D
Ich mache es bei neugekauften Pflanzen eigentlich so, dass ich diese in einem Basseng mehrere Tage in 50 l wässere und dort EC reindosiere 3fach und die Pflanzen dami einneble. Damit schleppe ich mir eine ganze Menge nicht mit rein ins Becken. Danach wasche ich die Pflanzen gründlich ab, bei Stengegelpflanzen schneide ich alle Wurzeln weg. Ob es allerdings gegen Schnecken hilt?
Ich habe außer den Zebrarennschnecken keine Schnecken drin und ich möchte auch keine drin haben.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby prutschmar » 15 Sep 2014 17:51
Hi Frank!

Ja du hast Glück - ein Schneckenfreies AQ :smile:
Eigentlich finde ich die kleinen Biester ja nicht so schlimm, aber mir stören sie wenn sie an der Frontscheibe ihre Runden ziehen... Wenn sich dann bis zum WE ein dünner Bakterien/Algenfilm gebildet hat, gibt es für sie anscheinend nichts anderes mehr, dann hilft nur mehr die Klinge :lol:

Ich plane wieder ein kleines Projekt :D
Ein 45L Scape, starklicht und Sand/Soil Boden-Mischung.
Ich hab mir schon InVitros bestellt, sollten morgen kommen :paket:
Was meinst du, sollte ich das im "Düngung in der Einfahrphase"-Thread vorstellen, mit Düngebeschreibung oder was neues aufmachen? Wenn ich was Neues aufmache müsste ich halt wieder ein Thema einbinden wie zB Bodengrund vor/nachteile, individuelle Düngung etc...

Beleuchtung kommt dann 40lm/L drauf, kann man schon als Starklicht bezeichnen?
Gruß, Mario
bacia-do-rio-amazonas
prutschmar
Posts: 363
Joined: 27 May 2014 19:04
Location: Im grünen Herzen Österreichs
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 15 Sep 2014 18:02
Hallo Mario

ich fände es toll wenn Du nen neuen thread aufmachst. Aber das musst Du ja selber entscheiden. Sonst kommt man ja irgendwann durcheinander. :D
Wir planen - wohlgemerkt planen- für den Jahreswechsel uU auch was Neues, ein 350 l Becken. :lol: Vorher muss aber erst noch eine Umbaumaßnahme hier erfolgen und dann schauen wir mal weiter.

Ich mag diese Schnecken nicht wirklich. Bei Sand allerdings die TDS durchaus sinnig sofern Fischbesatz. Nein es ist keine drin. Ich vermute da auch das EC/Direkteinnebeln bei der Wässerung. Wobei es mir da um Rotalgen geht.

Grüße
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
30 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Fragen zur Düngung und Pflanzen
by Kohtachan » 25 Mar 2015 01:31
1 299 by LCdr Thrawn View the latest post
25 Mar 2015 09:13
Trotz Düngung Gelbe Pflanzen.
by Uhwah » 13 Apr 2008 19:54
17 2908 by Sabine68 View the latest post
18 Apr 2008 07:24
Düngung nach Pflanzen umsetzen
by kunzi » 01 Jan 2011 22:04
5 542 by kunzi View the latest post
02 Jan 2011 19:28
Düngung von Pflanzen mit hohem Nährstoffbedarf
by Pyrokar797 » 18 Dec 2012 16:48
1 527 by java97 View the latest post
18 Dec 2012 18:03
Düngung mit Femanga Pflanzen Aktiv + Eisen FE II
by Simon Z. » 20 Mar 2014 18:59
1 876 by Simon Z. View the latest post
21 Mar 2014 14:05

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests