Post Reply
19 posts • Page 2 of 2
Postby Tobias Coring » 06 May 2008 21:51
tn_muc wrote:Hi Sebi & Tobi
Tobi wrote:... eigentlich zu wenig CO2, bei einem pH von ~7 bei KH9 denke ich jedoch nicht daran...

Was ist, wenn da was anderes ansäuert als nur CO[sub]2[/sub]?
Da die anderen Nährstoffe erhöht wurden, könnte ja der Bedarf gestiegen sein.
Die Bilder erinnern mich an meinen CO[sub]2[/sub]-Ausfall (ist behoben).


Hi Hardy,

kann gut sein. Eine Kontrolle mit CO2 Dauertest wäre nicht verkehrt.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby nik » 07 May 2008 10:05
Hi Sebi,

bin mir jetzt nicht sicher :roll: , aber schadet ja nix ....
... herzlich willkommen im Forum.

Habe mir nun den ganzen Fred reingezogen. Du hast ein geradezu prächtiges Beispielaquarium für eine notorische Unterdüngung!

Bei einer ausreichenden Spurenelementversorgung können Pinselalgen nicht mehr gedeihen! Alles andere spielt nur eine untergeordnete Rolle!

sebiwinckler wrote:Seid 2 Wochen habe ich an manchen Stellen Bartalgen, was vermutlich durch zu wenig CO2 in den letzten 2 Wochen kommt.

Zu wenig CO2 begünstigt die, aber auch hier - wie für die allermeisten Algen - gilt, mit ausreichender SE Versorgung sind die 'rum!

Mein Becken:
240l netto ca 190l
4x 39 W T5 + Reflektoren ( 2x 9h und 2x 11h)

Durch das zusätzliche Licht wird der Stoffwechsel der Pflanzen angekurbelt und die Nährstoffe laufen entsprechend stärker in den Mangel. Je mehr Mängel - je mehr Algen!

Eheim Aussenfilter (langsamer Durchfluss und recht verdreckt)

Gut, dass du das schreibst - erschreckend, dass niemand nachfragt! Ein Filter ist eine angepasst arbeitende, das Becken unterstützende biologische Eineit! Es ist kein Staubsauger für anfallende Feststoffe!
Beschreibe mal deine Filterung genauer.

CO2 über Druckgas und aktiv Reaktor
Bodengrund: Sand
Wasserwechsel: 1-2 Mal die Woche ca 30%

Was für einen Sand verwendest Du? Zusätze?

WW:
PH: durch CO2 auf 7,10 eingestellt (Controller)
GH: 20 (leider)
KH: 9
NO2: nn

Die KH ist grenzwertig, nicht wegen der Pflanzen sondern wegen der für einen günstigen pH-Wert hohen resultierenden CO2-Gehalte. Es gibt immer andere Möglichkeiten, als CO2-Gehalte >20mg/l. Wenn du die KH nicht senken kannst, dann stellte ich den Controller trotzdem auf pH 6,9 - 7 ein. Ist aber nicht die Ursache deiner Probleme

Bei deinem Wasser würde ich bei einem vorhandenen Wunsch nach einem Pflanzenbecken schon über UOA nachdenken.

Ich dünge momentan Ferrdrakon täglich 2 ml, einige NPK-Kugeln von Drak sind noch im Sand.

Das ist bei tüchtig Licht unter der Dosierungsempfehlung ...
Der Volldünger ist wichtiger als die Ergänzungen der Makros.

Bitte helft mir meine Düngung zu optimieren.

Trau' dich! :wink:
... und hilf mir bei der Filterung!

Machen Hemianthus callitrichoides 'Cuba' und Mini Pellia bei den WW überhaupt Sinn?

Weiß ich nicht. Für mich kommt ein Pflanzenaquarium >6°KH eigentlich nicht mehr in Frage. Ich schreibe hier also zu etwas, was wohl noch geht, aber wovon ich nicht überzeugt bin. Du solltest dich fragen, ob dir diese günstigeren Bedingungen den Mehrpreis einer Wasseraufbereitung wert ist. Das soll dich nicht beeinflussen, aber mir hülfe es, wenn du da einen Standpunkt beziehst.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7311
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby sebiwinckler » 07 May 2008 10:54
Hi,
bin mir jetzt nicht sicher , aber schadet ja nix ....
... herzlich willkommen im Forum.

Dankeschön, fühle mich sehr wohl hier ;-)

Beschreibe mal deine Filterung genauer.

JBL CP-250 (kein Eheim wie oben beschrieben, war wohl etwas wirr unterwegs... ;-))
Standardmäßig bestückt mit (von unten nach oben): "Filterbälle", Korb mit Tonröhrchen, Korb mit grober Filtermatte, Korb mit recht feiner Filtermatte.
Diese Woche habe ich ihn grob gesäubert, da ich ihn als Nährstofffresser vermutet hatte. Außerdem ist seit dieser Woche ein Filterschwamm am Einlauf um grobe Stoffe die ihn mir verstopfen zurückzuhalten. Am Auslauf ist ein Außenreaktor MidiJet angeschlossen.

Was für einen Sand verwendest Du? Zusätze?
Ich verwende Sand ohne Zusätze in recht feiner Körnung. Glosso bekommt zusätzlich NPK-Düngekugeln von Drak

Bei deinem Wasser würde ich bei einem vorhandenen Wunsch nach einem Pflanzenbecken schon über UOA nachdenken.

Ich denke schon länger drüber nach, allerdings habe ich das Problem, dass ich zeitweise in Berlin arbeite. Dann muss meine Freundin WW und Düngung übernehmen, und ihr möchte ich UOA nicht zumuten. Außerdem schrecken mich die laufenden Kosten etwas ab.

Eine Kontrolle mit CO2 Dauertest wäre nicht verkehrt.

CO2-Dauertest von JBL läuft mit und zeigt dieselben Werte wie der Controller an. Den PH-Wert pendelt nun zwischen 6,85 und 7,05

womit hast du bisher gedüngt. welchen fischbesatz hast du im becken?

Bisher hatte ich ausschließlich mit Ferrdrakon 4ml / Tag gedüngt. Erst durch dieses Forum wurden mir die Mikro-/ Makrozusammenhänge klar.
Fischbesatz:
9x Rotkopfsalmler
2x Honiggurami
15x Perlhuhnbärbling
ca 300x Red-Fire Garnelen
3x große Amanogarnelen
5x Sterbai
4x roter Neon (noch aus besseren WW-Zeiten...) :-(

Hier die aktuellen WW (gerade gemessen und 6ml Ferrdrakon und 6ml NPK zugegeben, Licht noch aus)
20mg/l NO3
PO4 nn
Fe ~0,05 mg/l

Werte im Filter:
Nitrat: nn
PO4: 1mg/l
Fe: 0,05 mg/l

Wie es aussieht habe ich doch "nur" ein PO4 und Fe-Problem. Nitrat und Kalium müssten eigentlich passen. Macht denn eine angepasste Düngerzusammensetzung (EI, PPS Pro) bei mir mehr Sinn? Wieviel Mikrodünger & Makrodünger sollte ich nun zuegeben, um auf eine ordentliche Eisenkonzentration zu kommen?
Bzgl. der 9 Tage Urlaubs: Macht es dann evtl. doch mehr Sinn, im großen Stil Stoßzudüngen um Mängel in dieser Zeit zu verhindern?

Fragen über Fragen.... ;-)
Liebe Grüße
Sebi :D
sebiwinckler
Posts: 53
Joined: 31 Mar 2008 19:55
Feedback: 2 (100%)
Postby sebiwinckler » 08 May 2008 09:34
Hey,
kleines Update vor meinem Urlaub:

Wasserwerte vor der Düngung:
NO3: 5-12,5 mg/l
PO4: nn
Fe: nn

Wasserwerte nach Zugabe von 80ml NPK Basic und 30 ml Ferrdrakon (Normaldosierung für 10 Tage - Stoßdüngung)
NO3: 30 mg/l
PO4: 0,1 mg/l
Fe: 0,1 mg/l


So, und nun lass ich mir die Sonne auf den Bauch scheinen und warte ab was passiert... ;-)

Grüße
Sebi
sebiwinckler
Posts: 53
Joined: 31 Mar 2008 19:55
Feedback: 2 (100%)
19 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Nano Marinus Reef Elements
by Karo » 30 May 2012 09:41
1 273 by Karo View the latest post
31 May 2012 14:00
Green Grain
by niva » 28 Apr 2009 21:22
3 406 by Tobias Coring View the latest post
29 Apr 2009 07:06
ADA Green Brighty Step 1-3
by Krypto » 08 Jun 2011 20:40
8 1636 by chrisu View the latest post
19 Jun 2011 16:48
Rotala sp. green Mangelerscheinungen
Attachment(s) by tumidinoda » 26 Jan 2014 10:54
1 402 by Ebs View the latest post
26 Jan 2014 16:19
ADA Green Brighty Mineral
Attachment(s) by Sepp0207 » 06 Nov 2019 08:15
5 310 by Sepp0207 View the latest post
06 Nov 2019 12:19

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests