Post Reply
70 posts • Page 2 of 5
Postby Microsash » 11 May 2011 10:40
Hi !

Sooo schwer ist das mit dem regenerieren auch wieder nicht. Ich habe nur eine 2x2l Anlage, mit der kann ich gerade mal 3-4 mal Wasserwechseln bevor ich wieder ran muss.

Hab mir dazu feste Behälter mit Hahn, Schlauch etc aus Campingwasserbehältern mit entsprechend ausgeliterten Markierungen gebaut......läuft dann quasi unter entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen nebenher.
Hatte auch zuerst Sorgen wegen der Chemikalien....aber die kann man sich einfach bei ebay schicken lassen.
Um das ganze zu überwachen tuts ein Leitwertmesstick, den gibts auch für knapp über 10 eur und n päckchen ph papier, wenn man kein el Messgerät hat.

Gruß

Sash
User avatar
Microsash
Posts: 575
Joined: 23 Apr 2010 17:34
Location: 77694 Kehl-Kork
Feedback: 15 (100%)
Postby Peda 22 » 11 May 2011 12:28
Hallo Sash,

Nein ich glaub auch nicht das es so schwierig sein wird. Bin mir nur noch nicht klaren wieviel Säure ich mit wieviel VE-Wasser mische um die 5% zu erhalten. Ich werd einfach mal bei Graller nachfragen wenn es dann so weit ist die sind da hoffentlich sehr hilfsbereit :wink: .
schöne Grüße

Peter
User avatar
Peda 22
Posts: 568
Joined: 29 May 2010 20:02
Location: Österreich, Schattendorf
Feedback: 4 (100%)
Postby Microsash » 11 May 2011 12:42
Hallo Peter,

Aufpassen muss man schon mit den Chemikalien.
Normal ist da ja ne genaue Anleitung dabei wie man vorzugehen hat., aber so Mischungsverhältnisse bekommt man mit Dreisatz recht gut selbst raus.
Also wenn man auf 6l dest Wasser, 1l HCL 30% gibt passt das ganz gut mit den 5 % .....( wäre die Menge für meine 2l Säule.
D.h. mit 10l Kanister HCL der 25 eur kostet komm ich n gutes Jahr rum.

Gruß

Sash
User avatar
Microsash
Posts: 575
Joined: 23 Apr 2010 17:34
Location: 77694 Kehl-Kork
Feedback: 15 (100%)
Postby jgottwald » 11 May 2011 15:32
Hallo Sash,
falls du zur Miete wohnst, nicht das dir irgendwann mal der Vermieter vor der Tür steht denn die Dämpfe sind nicht ohne, Ferner 10 ltr Salzsäure im Haushalt lagern, das kann auch gefährlich sein.
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby jgottwald » 11 May 2011 15:35
Hallo Peter
wenn du mal nachrechnest, dann kostet der VE genausoviel wie die Osmose. Meist ist die Osmose sogar günstiger, da der Anschaffungspreis wesentlich niedriger ist. Ich für mein Teil finde das Abwasser der Osmose wesentlich besser als die vermeintlich neutralisierten Säuren/Laugen in das Abwassersystem zu kippen
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 11 May 2011 15:48
Hallo,

Microsash wrote:D.h. mit 10l Kanister HCL der 25 eur kostet komm ich n gutes Jahr rum.
Allerdings kostet der zur fachgerechten Lagerung der Säure notwendige Chemikalienschrank rund 'nen Tausi...

Viele Grüße,
Robert, dem nicht wohl wäre, wenn 10 Liter Säure ungesichert in der Wohnung rumständen und der heilfroh darüber ist, seinen Vollentsalzer vor gut 5 Jahren in Pension geschickt zu haben... UOA rulez...
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6632
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Microsash » 11 May 2011 16:11
Hi ihr,

Ja, wenn ich den Platz hätte für den Vorratstank hätte ich auch lieber ne UO ......bei kleinen Becken ja kein Ding......da nimmt man ne Direct Flow.
Den Kanister hab ich gut verschlossen im Keller stehn, aber klar, toll finde ich das Ganze auch nicht. Regeneration mach ich im Freien .

Gruß

Sash
User avatar
Microsash
Posts: 575
Joined: 23 Apr 2010 17:34
Location: 77694 Kehl-Kork
Feedback: 15 (100%)
Postby Peda 22 » 11 May 2011 17:26
Hallo,

also ich bleib trotzdem bei dem VEA wenn man mehr Platz und Zeit hat würde ich mir vielleicht auch ne UOA kaufen.

Die Säurelagerung finde ich nicht so schlimm wenn man sie nich unbedingt für jeden zugänglich macht und den Knaister ordendlich beschriftet.

Säuren im Abwasser ist ein heiß umstrittenes Thema. Ich könnte mir aber auch gut vorstellen das der Staat den Verkauf an private Personen schon verboten hätte oder sonst irgendwie eingegriffen wenn es wircklich so schlimm ist und sich diese nicht zum Großteil gegenseitig neutralisieren würden. Die Säuren werden ja im Abwasser auch zu 1000-fach verdünnt!

Denn auch Spülmittel, Duschgel, Waschmittel und unzälige andere Substanzen kommen täglich von JEDEN zu Hauf ins Abwasser an dies denkt man aber ehere weniger weil es für uns selbstverständlich ist. Möchte jetzt aber auch nicht näher daruf eingehen, da es hie eigentlich nicht hingehört.

Jeder hat eine andere Meinung gegenüber VEA oder UOA wenn man sich die Beiträge im Forum so durchließt. Ich denke mal es muss sich jeder für etwas Entscheiden und Beide haben Vor- und Nachteile. Ich glaube auch nicht das jetzt eines besser als das andere ist es sind eben zwei unterschiedliche Systeme mit verschiedenen Eigenschaften.
schöne Grüße

Peter
User avatar
Peda 22
Posts: 568
Joined: 29 May 2010 20:02
Location: Österreich, Schattendorf
Feedback: 4 (100%)
Postby Peda 22 » 24 May 2011 08:15
Hi Sash,

ich hab mir mal so eine Anleitung (von Gralla) zur Regeneration durchgelesen. Jetzt steht da beschrieben:
Farge1: Für eine 5Liter Kationentauscher benötigt man 10l 8-10% Salzsäure. Die Durchlaufzeit bertägt 30min. Was ist da gemeint müssen die 10l im 30min 1 mal durch die Säule oder muss sie einfach 30min gespült werden? Danach beim Spülen ergibt sich die gleiche Frage.

Frage2: Anionentauscher: Muss die 4-5% Lösung mit dem kationenfreien Wasser angemischt werden?

Wie machst du das mit der Durchlaufmenge hast du da auch eine Pumpe? Also ich find das doch etwas kompliziert.
schöne Grüße

Peter
User avatar
Peda 22
Posts: 568
Joined: 29 May 2010 20:02
Location: Österreich, Schattendorf
Feedback: 4 (100%)
Postby Microsash » 24 May 2011 08:29
Hallo !

Die Regenerationsflüssigkeit soll nicht zu schnell durchlaufen....also innerhalb von 30 min, wobei ich da länger ansetze (jeder Hersteller gibt da bischen was anderes an).
Spülzeit messe ich über ph bzw Leitwert.
Ja, Aniregenaration sollte mit Katiwasser gemacht werden.

Das ganze mach ich über Schwerkraft....moment...ich such grad n Bild:



Wenn es dir zu kompliziert/gefährlich/unverständlich ist, würde ich evtl doch in Richtung Osmose umdenken.....

Gruß

Sash
User avatar
Microsash
Posts: 575
Joined: 23 Apr 2010 17:34
Location: 77694 Kehl-Kork
Feedback: 15 (100%)
Postby Peda 22 » 24 May 2011 08:37
Hi,

Danke das sieht recht gut aus. Sind das spezielle Kanister (säurebeständig?) und umgebaut oder gibt es so was zu kaufen?
Der Auslass unten ist etwas hoch somit kann ja nicht alles raus und man muss nachhelfen.
schöne Grüße

Peter
User avatar
Peda 22
Posts: 568
Joined: 29 May 2010 20:02
Location: Österreich, Schattendorf
Feedback: 4 (100%)
Postby Microsash » 24 May 2011 08:39
Hi,

Die sind ausm Campingbedarf und sind entsprechend beständig...umbauen musste da nix.. Ja, der Hahn sitzt noch etwas hoch, aber das geht mit bischen schrägstellen gegen ende ganz gut.

Gruß

Sash
User avatar
Microsash
Posts: 575
Joined: 23 Apr 2010 17:34
Location: 77694 Kehl-Kork
Feedback: 15 (100%)
Postby Atreju » 24 May 2011 08:45
Hi !

Ich muß ehrlich sagen, dass mir das ''Gepritschel'' mit Salzsäure auch zu umständlich und zu gefährlich wäre.

Peda : Da Du morgen eh vorbeischaust, kannst Du Dir meine Osmoseanlage anschauen. Das läuft sowas von zuverlässig und einfach. Ich würde nie auf ein anderes System wechseln. Ich dreh einfach den Hahn auf und das Wasser läuft und brauch mir keine Säure zu besorgen. Natürlich dürfen die Membrane nie austrocknen-das heißt aber nicht dass sie jeden Tag laufen muss.

LG

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby Microsash » 24 May 2011 08:55
Hi !

Muss man klar sagen.....ich überlege ja auch schon immer mehr mir ne Osmose zu holen.
Da ich aber keine Lagerkapazität habe, müsste es eine Directflow sein und für so ne 3 oder 400er GPD Anlage reicht die Portokasse gerade nicht aus.

Gruß

Sash
User avatar
Microsash
Posts: 575
Joined: 23 Apr 2010 17:34
Location: 77694 Kehl-Kork
Feedback: 15 (100%)
Postby Atreju » 24 May 2011 09:05
Hi Sash !

Es ist sicherlich eine Geschmacksfrage und die Lagerung vom aufgefangenen Wasser beansprucht auch Platz, aber ich denk mir nur-das ganze Zeugs vom Regenerieren muß auch wo stehen und käme mir nie ins Haus, da wir ein Kind haben.

Eine Zeit lang nutzte ich das damals noch kleinere Auffangbecken in der Waschküche als Ablagemöglichkeit. Man braucht nur dicke Glas oder Holzplatten auf die Verstrebungen legen. Dann verliert man kaum Platz. Außerdem gibt es in jedem Baumarkt 50 oder 100Liter Fässer um kleines Geld. Wenn man zB. ein Aquarium unter 200l hat würde ich sowieso nicht nachdenken-dann reicht ein 50l Fass, das Wasser wird ja dann noch mit LW verschnitten. :D Wenns leer ist kann man es noch als Wäschekorb mißbrauchen, wenn man die Intervalle fürs Wäschewaschen mit den WW abstimmt :bonk: :bonk: und mit der Regierung.

LG

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
70 posts • Page 2 of 5
Related topics Replies Views Last post
Po4 senken
by J2K » 24 Apr 2011 19:56
4 1009 by Ebs View the latest post
25 Apr 2011 08:37
Nitrat senken ?
by Voxx » 13 Jun 2008 16:04
4 2437 by Bratfisch View the latest post
14 Jun 2008 18:31
Ph Wert senken?
by Brot » 11 Jul 2009 20:08
11 3599 by plug1981 View the latest post
16 Jul 2009 14:49
PH Wert senken
Attachment(s) by juppes » 08 Mar 2010 19:50
18 1916 by Vlad View the latest post
09 Mar 2010 21:55
KH senken mit Essig/Säure
Attachment(s) by kiko » 21 Apr 2012 20:25
25 5342 by kiko View the latest post
02 May 2012 15:16

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 4 guests