Post Reply
55 posts • Page 3 of 4
Postby nik » 08 Jul 2011 08:21
Hallo zusammen,

Denitrifikation im "typischen Pflanzenbecken" - das ist schon eine unzulässige Verallgemeinerung - gering zu reden, deuten angesichts deutlicher praktischer Unterschiede im Nitratverbrauch verschiedener Becken auf zu geringe oder außer acht gelassene praktische Erfahrungen.

Google hilft mit dem Stichwort Nitratatmung.

BTW, Denitrifikation ist mit der Beschreibung fakultativ anaerober heterotropher Mikroorganismen(MO) nicht erledigt. Ein weiterer möglicher Prozess ist die Denitrifikation durch autotrophe MO. Die Voraussetzungen sind im Aquarium für beide Prozesse möglich. Limitierend sind die organischen C-Verbindungen, bzw. das Angebot an Schwefelwasserstoff/molekularem Wasserstoff. Neben einer verwertbaren Kohlenstoffquelle(für die autotrophen auch CO2) und einer Stickstoffquelle benötigen die Denitrifikanten auch eine Phosphorquelle und Spurenelemente. Kies reicht schon als mögliche Umgebung. Alles da! Das betrifft flüchtiges N2.

Desweiteren gibt es noch die N-Bindung durch MO. Wäre aber erst aus dem System, wenn man die MO "aberntete".

Ich halte die Denitrifikation aus verschiedenen Gründen für eine im Pflanzenbecken zu vermeidende. Stichwort K-Anreicherung. Sand und möglichst wenig Filtersubstrat sind schon günstig. Aber auch dann ist Denitrifikation möglich, z.B. im Mulm.

Der Verbrauch an NO3 ist interessant. Die Gründe für einen erhöhten Verbrauch bewegen sich im Bereich obiger Möglichkeiten, im Grunde in seiner Wirkung ausreichend übersichtlich ohne genau um die Anteile einzelner Prozesse wissen zu müssen um mit dem Problem umzugehen. Braucht es IMHO allenfalls diesen Exkurs, aber keinen eigenen Thread.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7019
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby java97 » 08 Jul 2011 08:33
Moin,

Ich habe nach dem einsatz von Purigen bei Düngung über Ca-, K-, Mg-Nitrat keinen höheren NO3-Verbrauch feststellen können.
Wie´s aber bei Purigen und Ammonium/Urea-Düngung aussieht, weiß ich (noch) nicht.
Angeblich adsorbiert das Prurigen ja bevorzugt Ammonium??
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Tobias Coring » 08 Jul 2011 08:55
Hi,

also laut Aussage von Seachem bindet Purigen auch KEIN Nitrat. Es bindet lediglich organische Stickstoffverbindungen (im geringen Maße).
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9951
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby nik » 08 Jul 2011 09:16
Hi,

Ammonium/Urea sind organische Stickstoffverbindungen. Wäre sicher interessant wie sich das praktisch verhält, angesichts der sowieso ablaufenden Ammonifikation/Nitrifikation eher schwierig einzugrenzen.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7019
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby Arami Gurami » 08 Jul 2011 09:42
Moin zusammen,
also, ich kann auch bestätigen, daß der Verbrauch nicht durch das Purigen beeinflusst wird.
Interessant ist aber denke ich der unbekannte Faktor Bodengrund; der Trend geht ja immer zu höheren Substrataufbauten --> also auch mehr Besiedlungsfläche für eher anaerobe Bakterien. Ich habe z.B. auch noch Styropor unten drunter, ist bestimmt durch die poröse Struktur ein gemachtes Nest für Bakterien.
Ich finde, diesen Faktor sollte man nicht einfach so pauschal ausser Acht lassen.
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2116
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
Postby BjoernBecker » 13 Jul 2011 14:08
hallo zusammen,

ich habe mal ne Frage zu dem GH boost. Im Nährstoffrechner sehe ich ja was er dem Wasser zuführt. Nun dachte ich mir rechne ich mal aus was ich an Ca(No3)2, Mg(NO)2 und kNo3 zusammengeben muss auf einem Liter, um diese Werte zu erreichen. Bin wohl mies in mathe: aber meine 1l Lösung sollte nun 60,12g Mg(NO3)2, 96,6g Ca(No3)2 und 32,23gK(NO3)2 enthalten. Nur irgendwo ist da ein denkfehler, da ich dann auf etwa 141g No3 in der Lösung komme und das mit den 100g laut Rechner nciht hinkommt. Oder stimmt meine Rechnung und ich muss diese Mengen einsetzen.

Gruß

Björn
User avatar
BjoernBecker
Posts: 74
Joined: 11 May 2011 22:49
Feedback: 19 (100%)
Postby java97 » 13 Jul 2011 14:17
Hallo,

Ich habe mittlerweile festgestellt, dass das Purigen offensichtlich keinen Einfluss auf die Urea/Ammoniumdüngung hat. Ich kann meine U./A.-Lösung genau so dosieren, wie das KNO3-,MgNO3-, CaNO3 - Äquivalent.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Anubia » 29 Jul 2011 22:34
hallo :-)

möchte für die Frage nicht extra einen neuen threat aufmachen. Hier passts vielleicht ein bischen hin:

Was passiert mit den Huminstoffen beispielsweise aus Seemandelbaumblättern?
ich hab seit ein paar Tagen seachem purigen von Tobi im Einsatz und bin tooootal begeistert. Das Wort "kristallklar" bekommt durch das Zeugs eine völlig neue Dimension.

Da die Bewohner des Beckens Taiwan Bees sind möchte ich gern ein wenig Seemandelbaumblätter ins Wasser geben.
Würde das purigen die leicht gelbe Wasserfarbe dann sozusagen eliminieren?
Vermutlich wohl schon.
Bleibt die Frage: Ist die Wirkung der Huminstoffe dann dahin? oder gefangen im Purigensäckchen? oder vielleicht sogar unsichtbar? :wink:

lG
Andrea
„Bewahre mich vor der Aufzählung endloser Einzelheiten und verleihe mir Schwingen, zur Pointe zu gelangen"
((Theresia von Avila)
Anubia
Posts: 198
Joined: 28 Mar 2010 19:08
Feedback: 0 (0%)
Postby Anubia » 29 Jul 2011 23:16
nochmal hi...

ich fürchte mal, ich war mal wieder zu schnell mit der Frage.

Purigen bindet Huminstoffe, habs grad gelesen. Also müssen die Taiwaner wohl ohne auskommen :|

lg
Andrea
„Bewahre mich vor der Aufzählung endloser Einzelheiten und verleihe mir Schwingen, zur Pointe zu gelangen"
((Theresia von Avila)
Anubia
Posts: 198
Joined: 28 Mar 2010 19:08
Feedback: 0 (0%)
Postby Peda 22 » 12 Aug 2011 07:47
Hi zusammen,

also ich bin mit dem GH Boost voll zufrieden. So einen schönen knackig grünen Pflanzenwuchs hatte ich vorher noch nie ich für meinen Teil kann nur hoffen das Tobi den Dünger mal in seinen Shop aufnimmt, damit auch andere die Vorzüge genießen können.

Mit dem Spezial N und auch Basic Nitrat musste ich alle zwei Tage meine Scheiben reinigen und jede Woche die Glaswaren in Chlor einlegen, da sie voll von Grünalgen waren. Dies ist nun alles vergessen die Glaswaren hab ich schon 2 WOCHEN nicht gereinigt und sie sind immer noch klar. Die Scheiben reinige ich 1mal die Woche was mich aber nicht stört das dies gerade mal 10min dauert.

Hab mir schon alle Chemikalien besorgt und werde ihn mir selber mischen. Für mich ein genialer Dünger. :top: :beten:
schöne Grüße

Peter
User avatar
Peda 22
Posts: 568
Joined: 29 May 2010 20:02
Location: Österreich, Schattendorf
Feedback: 4 (100%)
Postby Japanolli » 16 Aug 2011 22:46
Moin,

ich selber habe mir ja schon vor Monaten eine solche Kombi zusammen gemixt. Das Ca/MG-Verhältnis im Dünger habe ich dem Verhältnis im Becken selbst angepasst, in meinem Fall 2:1.
Bei mir funktioniert diese Art Stickstoffdünger mit Abstand am besten und hat am wenigsten "Nebenwirkungen".
Auch größere Mengen sind problemlos möglich, kaum Tendenz zu grünen Scheiben, keine Kumulation von Kalium, konstanter Wuchs.
Gruß
Olli

Made in Japan

Image
User avatar
Japanolli
Posts: 1261
Joined: 18 Aug 2009 19:48
Location: Burgwedel
Feedback: 10 (100%)
Postby *AquaOlli* » 29 Nov 2011 22:55
Hi Leute,

weiß schon jemand ob Tobi den GH Boost in naher Zukunft anbietet, denn ich wollte den auch ganz gerne mal ausprobieren?
Bis dahin
Olli
:pflanze:
User avatar
*AquaOlli*
Posts: 439
Joined: 28 Apr 2011 23:28
Location: Löhne
Feedback: 2 (100%)
Postby Tobias Coring » 30 Nov 2011 08:36
Hi,

der GH Boost N wird erstmal laaaange Zeit nicht kommen. Es gab nur vereinzelt positive Resonanz. Beim ursprünglichen Rezept vom Spezial N war die Begeisterung bei weitem größer. Zudem macht es für Aqua Rebell keinen Sinn einen weiteren Stickstoffdünger neben dem Spezial N rauszubringen.

Ggf. wird die Rezeptur des Spezial N in weiter ferne (viele Etiketten liegen hier nämlich noch rum....) optimiert.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9951
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Diskusroller » 30 Nov 2011 12:01
Hi Tobi,

sehr bedauerlich, weil sehr gut zu verwenden ohne K anzuhäufen.

Gut, daß ich hier noch nen Kanister habe.

Ansonsten würd ich den auch ohne Etikett nehmen.

Letzte Möglichkeit wäre dann Gewerbeschein rauszusuchen. :?

Gruß, Peter
Diskusroller
Posts: 234
Joined: 28 Oct 2010 12:55
Feedback: 0 (0%)
Postby maurikon » 22 Nov 2017 16:18
Hi Leute,

ich weiß ist ein uralter thread aber ich glaub ich muss den mal ausgraben.
Habe mehrere Fragen bezüglich des Advanced GH Boost N .
Vorab einmal meine Wasserwerte des Beckens
PH 6,4 JBL ( 6,0-7,6)
GH 2 (Tetra)
KH 1,5 (Tetra)
PO4 0,0mg
Nitrit 0,0 (Tetra)
Nitrat 12,5 (Tetra)
Fe 0,1 (Sera)
Co2 25-26mg (Tetra)
Temperatur 24,3 Grad
Maße 130x60x60
Beleuchtet mit 2x150w HQI Osram Powerball 4200k
Pflanzen dichte soll mal hoch werden. Wird aber leider gerade irgendwie nix .

Welche weiteren Dünger müsste ich mit dem GH Booost kombinieren um ein nettes Düngeprogramm für mein Becken (468l)zu haben ?

Ich möchte meine KH im Becken gerne halten, da ich so auf einen für mich optimalen PH Wert komme (Salmler) . In wie weit hat das GH Boost Zaubermittelchen einfluss auf die KH? Das es die GH erhöt habe ich bereits gelesen.Wie stark könnte eine Veränderung der GH aussehen? Grobe einschätzung !? ( +1°,+2°+3°)

Ist es möglich mit diesem Dünger, die Närhstoffe den Pflanzen zuzufügen, die sonst durch eine höhere GH im Wasser vorhanden sind?

Kann ich den Dünger so dosieren, das ich kaum einen anstieg der GH zu befürchten habe, weil die Pflanzen sich die Närhstoffe so schnell aus dem Wasser ziehen?

Mein Nitrat wert liegt bereits bei 12,5mg mit diesem Dünger würde ich aber ebenfalls Nitrate hinzufügen.
Was verstehe ich da nicht ? Wird mein Nitrat Wert dann nicht zu hoch ?
Der Aquarebell Support hat mir Estimative index zu dem GH Boost empfohlen. Dieser bringt doch auchwiederNitrat ein. Ich mach mir da gerade etwas sorgen das es zuviel Nitrat werden könnte

Ist der Aquarebell Eisenvolldünger die sinvollste ergänzung als Mikronährstoff oder doch lieber Der Flowgrow Micronährstoff?


Ich dünge Täglich mit 7ml Profito doch Ergebnisse bleiben aus .

@tobi wenn der thread hier nicht passt ruhig verschieben

Lg Mario
maurikon
Posts: 25
Joined: 05 Nov 2017 16:20
Feedback: 0 (0%)
55 posts • Page 3 of 4
Related topics Replies Views Last post
Boost A oder Red B
by gizem » 22 Feb 2013 01:42
0 376 by gizem View the latest post
22 Feb 2013 01:42
Phosphat Boost
by disco-d » 09 Jun 2013 15:32
19 1088 by Tim View the latest post
17 Jun 2013 09:48
Spezial N mit GH Boost N ersetzen
Attachment(s) by Santos » 08 Jun 2018 16:31
6 658 by Santos View the latest post
29 Jun 2018 18:48
Erhöht GH Boost N dauerhaft die GH?
by Daddls » 14 Jan 2019 01:53
7 499 by Daddls View the latest post
14 Jan 2019 16:36
GH Boost N zusätzlich zum NPK Dünger sinnvoll?
Attachment(s) by benc » 04 May 2019 17:17
67 1283 by benc View the latest post
22 May 2019 21:22

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 3 guests