Post Reply
20 posts • Page 2 of 2
Postby kiko » 26 Dec 2011 16:16
hi Nik,
Ich hatte ja mal meine Dose PMS verschludert und so hartnäckig erst hinterher wieder gefunden, dass ich mir noch eine holte. Ich kann dir gerne 100 g zum Sehen zuschicken

Das wäre ja toll, wenn du mir davon mal ne kleine Menge schicken könntest. :smile: Würde mich auch wirklich sehr interessieren, inwiefern es sich auf Pflanzenwuchs ev. positiv auswirkt. Da ja anscheinend auch SEs wie Ca enthalten ist, wirken sich PMS Gaben eigentlich auch auf Schneckengehäuse positiv aus?
(bei mir werden die Schnecken mit der Zeit tendeniell schon was weißlich wg. niedrigeren PHs/co2 usw.)
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby nik » 27 Dec 2011 10:25
Hallo Olaf-Peter,

mit Schnecken weiß ich nicht so recht. Da konnte eine KH von <0,5, GH ~3 und pH ~6,3 nur vernachlässigbar wenige sichtbare Probleme mit den üblichen Kleinschnecken nach sich ziehen und in einem derzeitigen, eher reichlich aufgesalzenen Leitungswasserbecken hat eine "Orange Track" ein deutlich sichtbares Problem. Einen Versuch ist es immer wert.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7331
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby hermann » 06 Jan 2012 11:49
Hallo Nik,
ich habe es in den letzten zwei Jahren nicht geschafft eine "Gleichgewicht" in mein 450l Diskusbecken zu bekommen. Nicht mit aufgesalzenem Osmosewasser, oder auch gezieltem aufdüngen der einzelnen Nährstoffe. Daher sind Deine Erfahrungen für mich sehr interessant und nachvollziehbar.

Mein Leitungswasser hat (laut Wasserversorger) einen Ca-Gehalt von 75,0mg/l und ein Mg - Gehalt von 9,5 Mg/l.
Das ist ein Ca / Mg Verhältnis von 8/1. Also weit entfernt vom Ideal.

Gebe ich die Werte im Rechner des Forums ein, habe ich bei meiner GH 11 und Ca 75 ein Mg Wert von 2,19. Also ein Verhältnis von 34/1.

Nach welcher Rechnung müsste ich nun die Menge Mg berechnen um ein Ideal zu erhalten? Würde dann nicht die GH und KH zu hoch werden für die Diskushaltung?
Würde mich über eine Antwort freuen :tnx:
liebe Grüße Hermann
hermann
Posts: 12
Joined: 30 Dec 2011 17:31
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 06 Jan 2012 13:11
Hallo Hermann,

hermann wrote:Mein Leitungswasser hat (laut Wasserversorger) einen Ca-Gehalt von 75,0mg/l und ein Mg - Gehalt von 9,5 Mg/l.
Das ist ein Ca / Mg Verhältnis von 8/1. Also weit entfernt vom Ideal.

Gebe ich die Werte im Rechner des Forums ein, habe ich bei meiner GH 11 und Ca 75 ein Mg Wert von 2,19. Also ein Verhältnis von 34/1.

Nach welcher Rechnung müsste ich nun die Menge Mg berechnen um ein Ideal zu erhalten? Würde dann nicht die GH und KH zu hoch werden für die Diskushaltung?

da passt was nicht zusammen. Lässt man Leitungswasserschwankungen und Wasseraufbereitung beiseite muss das für Leitungswasser und Aquarienwasser das gleiche Ca/Mg-Verhältnis ergeben

Das Ca/Mg Verhältnis wird sich eher nicht verändern. Dann würde ich über den Ca/Mg-Rechner bei deiner gemessenen GH die Ca und Mg-Werte für ~8:1 ermitteln. Anhand dieser Werte kannst du dann entsprechend Mg zugeben.

Quick & dirty wären 9mg/l Mg zuzugeben, welche die GH um 2 auf 13 erhöhten.

edit: wenn das über Bittersalz (MgSO4 x 6H2O) geschieht, dann erhöht sich die KH nicht.
In Diskus bin ich nicht so der Held, absolut kann ich den Gesamtsalzgehalt auf das Befinden der Diskus nicht beurteilen. Die Veränderung an sich ist eher gering.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7331
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby hermann » 09 Jan 2012 14:50
Hallo Nik,

da passt was nicht zusammen. Lässt man Leitungswasserschwankungen und Wasseraufbereitung beiseite muss das für Leitungswasser und Aquarienwasser das gleiche Ca/Mg-Verhältnis ergeben


Die Werte von meinem Wasserversorger stimmten nicht mit denen, die ich aus dem Rechner hier im Forum herausbekommen hatte, überein.
Egal...ich babe die 9mg/L, welche Du ausgerechnet hast, zugegeben. Die Diskus reagieren darauf nicht. Die Pflanzen scheinen "grüner" zu werden. Der braune Belag auf einigen Pflanzenblätter scheint sich netzartig aufzulösen. Nach 3 Tagen - mein Eindruck - sehr positiv.
nette Grüße Hermann
hermann
Posts: 12
Joined: 30 Dec 2011 17:31
Feedback: 0 (0%)
20 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Mikro Spezial - Flowgrow
by Ingel007 » 07 Apr 2012 20:08
10 1655 by fischbock View the latest post
19 Oct 2013 21:19
Mikro Spezial Flowgrow und PO4
by java97 » 07 Apr 2016 08:56
7 849 by Plantamaniac View the latest post
08 Apr 2016 09:28
AR- Mikro Spezial Flowgrow
by kiwey1993 » 12 Nov 2018 18:17
29 1543 by kiwey1993 View the latest post
09 Jan 2019 08:57
FLOWGROW Mikro Spezial und Eisengehalt?
Attachment(s) by Valcas » 11 Oct 2014 19:59
68 5045 by kiko View the latest post
23 Oct 2014 19:49
Dosierung - flowgrow Mikro Spezial
by Borneoboris » 17 Oct 2019 09:39
4 1076 by leving View the latest post
29 Oct 2019 12:47

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 3 guests