Post Reply
25 posts • Page 2 of 2
Postby Artemius » 17 Nov 2007 08:24
Hallo Thomas,

vorerst würde ich keine weiteren Nährstoffe nachdüngen. Dein Becken hat jetzt innerhalb kurzer Zeit einige Veränderungen erfahren: Easy-Life Ferro und ffm sind abgesetzt, die Dosierung des ProFito wurde verändert, statt einer wöchtlichen Düngung erfolgt nun eine Tagesdüngung und die Wasserwechselmenge wurde von 30 % auf 50 % erhöht. Darauf müssen sich die Pflanzen erst einstellen.

Diese Veränderungen sind alle positiv und erste Erfolge sind schon sichtbar. Aber wenn man zu viele Parameter auf einmal verändert, geht die Übersichtlichkeit verloren. Deshalb würde ich im Moment nichts mehr verändern und sehr genau beobachten was passiert. Vor allem die Wasserwerte der Pflanzennährstoffe Fe, PO4 und NO3 würde ich min. 2 Wochen lang penibel kontrollieren. Mir ist klar, dass das lästig und insbesondere im Falle des PO4-Test recht schwierig ist. Die drei Tröpfchentests verwenden schwierig abzulesende Farbkarten und insbesondere die Handhabung des PO4-Test ist schwer und fehleranfällig: er verdirbt leicht, das Farbschema ist m. E. an der Grenze des Zumutbaren und wenn z. B. die Innenseite des Glases beim Reinigen oder die Testflüssigkeit beim Umschütteln mit der Haut in Berührung kommt, können die Ergebnisse durch die Phosphate im Schweiß verfälscht werden. Ich würde deshalb mehrfach über einen längeren Zeitraum unter optimalen und konstanten Bedingungen (Licht) testen und bei Gelegenheit die Tests und ihre Handhabung anhand der bekannten Leitungswasserwerte kontrollieren testen.

Konkret würde ich auf diese Weise den gestiegenen PO4-Wert und den sinkenden NO3-Wert kontollieren. Das passt nicht zusammen. Der durchschnittliche Eisenwert von 0,2 mg/l ist erstmal ok, sollte aber auf 0,1 mg/l gesenkt werden. NO3 und PO4 sollten von den Pflanzen verbraucht werden. Wenn der Zeitpunkt erreicht ist, wo beide Werte nicht nachweisbar sind (einen absoluten Nullwert erreicht man schon aufgrund der Fütterung nicht) oder zumindest eine eindeutige Tendenz nach unten haben, kann man über weiteres Zudüngen nachdenken. Den Tagesverbrauch z. B. des NO3 errechnet man dann durch tägliche Messung unter möglichst konstanten Bedingungen. Wenn also z. B. wöchentlich 50 % Wasser gewechselt wird und damit 9 mg/l NO3 in ein Becken mit n.n. NO3 eingebracht werden und dann nach 3 Tagen wieder NO3 n.n. ist, liegt ein NO3-Verbrauch von 3 mg/l NO3 pro Tag vor. Für die restlichen 4 Tage müsste dann entsprechend NO3 gedüngt werden. Ich habe jetzt für das simple Beispiel einfach zu dividierende Zahlen benutzt. Im Prinzip ist das alles gar nicht schwer und recht einfach umzusetzen.

Von Pauschalierungen halte ich nichts, aber ich versuche mal "Normalwerte" anzugeben: Temperatur: 24-26 °C, 8-10 °d GH, 4-6 °d KH, pH 6,8-7,0, CO2 ca. 20 mg/l, O2 5-6 mg/l morgens und 8-10 mg/l abends, Eisen 0,1 mg/l, Nitrat 5 mg/l, Phosphat 0,1 mg/l. Die Werte beziehe ich nur auf "normal" beleuchtete Becken (manche hier würden wohl Schwachlichtbecken schreiben, Normal- oder Standardbecken scheinen aus der Mode zu kommen) mit überdurchschnittlicher, nicht zu starker Bepflanzung und mäßigem Fischbesatz.

Viele Grüße
Thomas
User avatar
Artemius
Posts: 126
Joined: 29 Aug 2007 15:29
Location: Hilden
Feedback: 0 (0%)
Postby Murmel » 19 Nov 2007 08:03
Hallo Thomas, vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Ich werde nun die WW im Auge behalten. Jedenfalls habe ich mit der jetzigen Einstellung Erfolg. Bartalgen sind verschwunden und die Pflanzen sehen kräftig, grün aus. Danke für die Tips.
User avatar
Murmel
Posts: 25
Joined: 09 Nov 2007 08:52
Feedback: 0 (0%)
Postby Murmel » 22 Nov 2007 11:51
Hallo Forum,
eine Woche später:

Nach einer Woche habe ich FE=0,1 / PO4=0,25 / NO³=15 mg / NH³+NH4=nicht nachweisbar.

Die Echinodoren wachsen, die Ludwigia mullertii (L70) treibt schön, außer die Echinodorus tenellus (E230)

Warum hat die Pflanze so dunkle Flecke ??
1779
User avatar
Murmel
Posts: 25
Joined: 09 Nov 2007 08:52
Feedback: 0 (0%)
Postby Beetroot » 23 Nov 2007 11:23
Hallo Thomas,

mein tennelus sieht aktuell genauso aus wie bei dir. So wie ich es gelesen hab gibts die rote Färbung bei starken Licht, so stark ist es bei mir aber auch nicht, ist dieses rot evtl. einem Nährstoffmangel anzuhängen?

Welche dunkelen Flecken meinst du? Ich sehe da nur einige Pinsalgen Ränder.

Gruß
Torsten
User avatar
Beetroot
Posts: 1401
Joined: 31 Dec 2006 01:04
Location: Papenteich nähe Lockeland
Feedback: 7 (100%)
Postby Artemius » 23 Nov 2007 15:04
Hallo Thomas,

da ich keine Echinodorus tenellus selbst gepflegt habe, möchte ich nicht spekulieren. Auf dem Foto kann ich ohnehin keine Flecken erkennen. Vielleicht können dir die anderen mit einem größeren Foto bessere Auskunfte erteilen.

Viele Grüße
Thomas
User avatar
Artemius
Posts: 126
Joined: 29 Aug 2007 15:29
Location: Hilden
Feedback: 0 (0%)
Postby Murmel » 17 Jul 2008 15:20
Hallo, nach langer Zeit möchte ich zu meinem Thema zurückgreifen. Dank der sehr guten, ausführlichen Post habe ich nun ein ordentliches Pflanzenwachstum im Becken. Ich nutze nun das PPS-Pro Düngesystem in Verbindung mit ProFito.

Ich möchte mich für die sehr informativen Beiträge mit diesen Bildern bedanken...
6079


6080
User avatar
Murmel
Posts: 25
Joined: 09 Nov 2007 08:52
Feedback: 0 (0%)
Postby Hannes » 17 Jul 2008 15:34
Hallo Thomas,
na das sieht doch mal nach gutem Wachstum aus. Sieht so aus, als hättest du die Nährstoffe im Griff.

Gruß,
Hannes
User avatar
Hannes
Posts: 75
Joined: 22 May 2008 15:08
Location: Aachen
Feedback: 0 (0%)
Postby Sabine68 » 17 Jul 2008 21:13
Hallo Thomas,

das Becken hat sich toll gemacht.
Schön, daß jetzt alles so gut klappt
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
User avatar
Sabine68
Posts: 2108
Joined: 16 May 2007 20:13
Location: Mayen
Feedback: 24 (100%)
Postby Beetroot » 18 Jul 2008 01:21
Hallo Thomas,

hat wohl ne ganze weile gedauert, sieht aber jetzt toll aus. Besonders dein tenellus gefällt mir.

Gruß
Torsten
User avatar
Beetroot
Posts: 1401
Joined: 31 Dec 2006 01:04
Location: Papenteich nähe Lockeland
Feedback: 7 (100%)
Postby nik » 18 Jul 2008 06:53
Hallo Thomas,

:top:

schön, dass du das Ergebnis präsentierst.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7044
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
25 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Hilfe welche Nährstoffe fehlen mir?
by markuslei » 05 Nov 2008 10:59
13 2146 by Roger View the latest post
07 Jan 2009 13:23
Welche Nährstoffe fehlen hier?
Attachment(s) by pilepub » 18 Dec 2010 22:12
2 552 by pilepub View the latest post
19 Dec 2010 08:37
Welche Nährstoffe fehlen meinen Pflanzen?
Attachment(s) by Jaykop » 09 Oct 2011 19:20
20 1547 by Jaykop View the latest post
16 Oct 2011 12:18
Welche Nährstoffe fehlen mir ? Bitte schaut die Fotos an!
by maurikon » 20 Nov 2017 16:59
12 589 by unbekannt1984 View the latest post
21 Nov 2017 11:05
Was könnte fehlen???
Attachment(s) by andreasklaus » 13 Jun 2011 19:15
5 831 by andreasklaus View the latest post
14 Jun 2011 09:24

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests