Post Reply
224 posts • Page 4 of 15
Postby Tobias Coring » 23 Dec 2006 09:17
Hi CouchCoach,

mit dem Verhältnis NPK habe ich mich leider etwas ungünstig ausgedrückt, da es nicht dieses wiedergibt sondern die Zusammensetzung anhand der KNO3:KH2PO4:K2SO4. Ich werde es im ersten Posting editieren. Vielen dank für den Hinweis ! :top:
Das sich in dem Bereich ein Fehler eingeschlichen hat kann auch gut möglich sein :oops: , da diese Dosierung mit der Lösung auf meinen "Mist" gewachsen ist ;).

Ich habe bei der Umrechnung anhand der "Teaspoon" Gewichte eine Lösung angesetzt die diese Dosierung widerspiegeln soll.
So kann man mit der Lösung relativ genau die NPK Werte dosieren, die durch die Trockenzugabe verabreicht wird.

Das soviel Kalium mitdosiert wird ist ansich beabsichtigt. Auch die PPS Methode dosiert viel Kalium hinzu, da von den Makronährstoffen anhand von Trockengewebeanalyse einer Pflanze dieser auch einen Großteil ausmacht.

Als Beispiel führt man in ein 160l Becken alle 2 Tage 4.98 mg/l NO3, 1.52 mg/l PO4 und 3.77 mg/l K ein. Dies sind ganz vernünftige Werte, um die optimalen Werte im Laufe der Woche zu erreichen.

Grüße
Tobi
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9951
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby CouchCoach » 23 Dec 2006 13:30
Hallo Tobi

Besten Dank für die Info :) bin gestern nur drüber gestolpert weil ich die Lösung nachmischen wollte aber andere Chemikalien verwende und die benötigten Mengen ausrechnen wollte. Habe mich nun bei der Standardlösung am NO3:PO4:K - Verhältnis an der PPS Methode orientiert (0.75:0.25:1)

Bin gespannt ob ich so meine Fadenalgen in Griff bekomme. Hab ein Becken ohne Fische und die Pflanzen wachsen echt bescheiden :(. Habs eine Zeit mir Harnstoff versucht aber dadurch kamen immer mehr Algen. Wusste nicht, dass die so auf Harnstoff und Ammonium abfahren ;)

Gruß und frohe Weihnachten von CouchCoach :)
CouchCoach
Posts: 25
Joined: 23 Dec 2006 00:57
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 30 Dec 2006 17:33
Hi,

im ersten Artikel kann man nun ein kleines englisches Programm runterladen. Damit kann man wunderbar die Menge an EI Dünger berechnen, die man ins Becken geben muss.

Um damit eine Nährlösung anzusetzen nimmt man den Wert des Nährstoffes den man 3x pro Woche hinzufügt und nimmt ihn mal 30. Nun mischt man das ganze mit 600ml Wasser und erhält somit eine Lösung für 10 Wochen bei der man 3x pro Woche 20ml dieser Lösung ins Becken kippt.

Ebenfalls ist mit Erlaubnis von Jörg Ortmayr dessen Übersetzung des EI auf der ersten Seite zu finden. Teilweise noch etwas holprig übersetzt aber insgesamt eine Klasse Sache, die vielen helfen sollte. So können auch Personen mit weniger Englischkenntnissen Einblick in die gesamten Vorüberlegungen des EI bekommen.
Vielen Dank auf jedenfall an Jörg für die Arbeit die er da reingesteckt hat.

Grüße
Tobi
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9951
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby vetzy » 31 Jan 2007 15:15
Hallo,

ich habe hier noch eine Flasche Eudrakon N. Da sind 26,1g KNO3; 11,1g NH4NO3; 8,3g Harnstoff in 500ml drin. Kann man diesen Dünger noch einfach mit 10g KH2PO4 und etventuell 10g KNO3 auffüllen und mir damit den Dünger herstellen? Oder ist das mit den Zusatzstoffen nicht geeignet und treibt mir die Algen ins Becken?

Gruss Christian
User avatar
vetzy
Posts: 500
Joined: 31 Jan 2007 08:12
Location: Wiesbaden-Igstadt
Feedback: 20 (100%)
Postby Tobias Coring » 31 Jan 2007 15:19
Moinsen Christian,


leider ist der Eudrakon N total ungeeignet durch seinen hohen Ammonium und Urea Anteil und sollte deswegen nur strikt nach Anleitung von Herrn Kremser dosiert werden.

Ich würde auf jedenfall für eine stärkere NO3 Düngung zu Kaliumnitrat greifen.

Grüße
Tobi
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9951
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby vetzy » 31 Jan 2007 15:37
Danke Tobi,

so was hat ich mir schon gedacht. Werds dann mal mit den Chemikalien probieren und meine Ergenisse berichten.

Gruss Christian
User avatar
vetzy
Posts: 500
Joined: 31 Jan 2007 08:12
Location: Wiesbaden-Igstadt
Feedback: 20 (100%)
Postby Alex » 31 Jan 2007 23:38
Hallo Tobi
und wie läuft es bei dir? Ich probiere auch seit 6 Wochen EI aus. Hab gemerkt das die Ludwigia inclinata var. verticillata (''Cuba'') immer Seitentriebe schlägt. Welche Erfahrungen hast du gemacht.
Grüße Alex
User avatar
Alex
Posts: 145
Joined: 20 Oct 2006 22:35
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 01 Feb 2007 09:45
Moin Alex,

benutze auch weiterhin den EI, jedoch muss hier irgendwas mit den Spurenelementen nicht stimmen, da z.B. die Eusteralis Stellata zwar wächst aber starke Chlorosen zeigt. Nach Zugabe von Magnesium hat sich bei einigen Pflanzen das Erscheinungsbild schon gebessert, jedoch habe ich nun noch den Eisenvolldünger gewechselt. Hab mir nun auch mal die Tropica Pflanzennahrung bestellt und benutze sie seit 2 Tagen. Hoffe, dass sich nun eine weitere Verbesserung der Lage einstellt. Ansonsten sind aber keine Grünalgenmassen oder dergleichen aufgetreten, was ja nach ein paar Wochen EI nach vieler Meinung eintreten sollte.

Leider ist meine Zeit bis zum 12.2 sehr knapp und ich werde erst dann einen ausführlichen Report inkl. vieler Bilder meiner doch recht mystischen Odyssee reinstellen ;). Alles in allem geht es aber doch seit dem Magnesium bergauf. Die Pflanzen gewinnen wieder an Grün und wachsen wieder vernünftiger.

Speziell die Ludwigia inclinata cuba ist bei mir die einzige Pflanze die trotz allen Umständen wohl so richtig vernünftig wächst, wobei sie auch massenhaft Seitentriebe bildet.

Hier gehts schonmal zu einem kleinen Thread von mir, der das Becken bereits kurz vorstellt.

Tobis Aquarium Blog

Grüße
Tobi
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9951
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Tobias Coring » 01 Feb 2007 10:48
Alex wrote:Hallo Tobi
und wie läuft es bei dir? Ich probiere auch seit 6 Wochen EI aus. Hab gemerkt das die Ludwigia inclinata var. verticillata (''Cuba'') immer Seitentriebe schlägt. Welche Erfahrungen hast du gemacht.


Wie wachsen denn ansonsten die Pflanzen bei dir ? habe im Zierfischforum mal deinen Thread überflogen und sah primär, dass deine Pflanzen so schnell wachsen, dass sie beinahe nicht mehr zu bändigen sind ;).

Grüße
Tobi
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9951
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Alex » 01 Feb 2007 16:06
hi
ja sonst wächst alles sehr gut. Es sind paar Pinselalgen aufgetreten aber ansonsten alles läuft sehr gut. Seit paar tagen bin ich auch auf Tropica umgestiegen.
Grüße Alex
User avatar
Alex
Posts: 145
Joined: 20 Oct 2006 22:35
Feedback: 0 (0%)
Postby Alex » 22 Feb 2007 18:46
Hallo Tobi
Leider ist meine Zeit bis zum 12.2 sehr knapp und ich werde erst dann einen ausführlichen Report inkl. vieler Bilder meiner doch recht mystischen Odyssee reinstellen Wink.

ich will nicht dich stressen aber es ist schon 22.2 :oops: Ich hab für mich entschieden wieder zu normale Düngung umzusteigen. Ich wahr nicht zufrieden mit aussehen manche pflanzen und ein besseres ergebnis als früher hab ich auch nicht festgestellt.
Grüße Alex
User avatar
Alex
Posts: 145
Joined: 20 Oct 2006 22:35
Feedback: 0 (0%)
Postby Pflanzenfreund » 22 Feb 2007 22:49
Hallo Tobi


Ich möchte auch gerne den weiteren verlauf deines Beckens sehen,jetzt habe ich doch schon so lange gewartet.

Komm gieb dir einen Ruck und mach Bitte Bilder :D
Mfg. Andreas
www.wasserpflanzenforum.de
User avatar
Pflanzenfreund
Posts: 304
Joined: 19 Oct 2006 22:59
Feedback: 0 (0%)
Postby Ingrid » 23 Feb 2007 10:12
hallo tobi,
auch ich warte sehr gespannt auf das ergebnis deiner EI- düngung.
schade, dass von dir keine infos und bilder dazu kommen.
Ingrid
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 23 Feb 2007 10:22
Jo kommt alles zu seiner Zeit ;) und die Zeit ist noch nicht reif.

Bin auf jedenfall noch bei weitem nicht zufrieden... aber ich muss im Gegensatz zu meiner vorherigen "geringen Dosierung" nicht mehr mit Algenmassen kämpfen, dass mir auf jedenfall zeigt, dass diese "Theorie" von Tom Barr nicht ganz auf dem Holzweg liegen kann.
Ich fahre jetzt seit sehr langem Nährstoffkonzentrationen, die mir ein Meer von Algen hätten einbringen müssen.

Alles in allem finde ich eure Skepsis ja absolut berechtigt aber bleibt mir da noch immer zu sagen, dass ich da doch wohl bei weitem nicht der Maßstab der Dinge bin :D. Schaut euch Becken von Tom Barr an... die laufen. Schaut euch ebenfalls Becken von Hunderten anderen die den EI oder ein ähnliches System (eins welches genügend Nährstoffe bereitstellt) nutzen an.

Haben die alle nur irgendwie Glück, dass sie schöne Becken haben ? Sind es alles Lügner, die Meister im Umgang mit Photoshop sind und die tollsten Becken "zurechtmalen" ? Ich denke doch mal nein.
Ich habe ja neben dem EI auch ein anderes Düngesystem vorgestellt, welches ja absolut keine Beachtung gefunden hat. Das Perpetual Preservation System, welches sehr viel testet und auch teilweise andere Ziele hat als der EI aber insgesamt gesehen ist die Grundaussage gleich -> gebt den Pflanzen Nährstoffe und zwar nicht nur Spuren im Bereich von "Nicht Nachweisbar". In so einem Fall besteht viel zu schnell die Möglichkeit, dass man mit Mangelerscheinungen konfrontiert wird.

Der EI ist zudem kein System was in Stein gemeißelt ist. Es soll lediglich verdeutlichen, was zu Algen führt und ebenso die Angst vor Nährstoffzugabe schmälern. Das es in jedem einzelnen Aquarium vielleicht gewisse Anpassungen bedarf steht außer Frage, da es keine Blaupause für das perfekte Aquarium ist.

Ich hab mir auf jeden jetzt mal ne Umkehrosmoseanlage geholt, um bei mir die wirklich letzte Konstante auszuschließen. Jedoch wäre es verfrüht darüber jetzt schon Spekulationen anzustellen. Wohne hier in nem wirklichen "Altbau" und bin der Leitungen wegen doch etwas skeptisch.

Aber bleibe ich für euch dennoch der Beweis ob der EI funktioniert oder nicht, so seht ihn im Moment als gescheitert an :D.

Ich bleib auf jedenfall bei der Düngung, da sie sehr simpel und zudem sehr günstig ist und meine Pflanzen im Gegensatz zu der vorherigen Düngung schon bei weitem besser aussehen... demnach werden sicher auch Bilder folgen :), nur eben nicht heute.

Grüße
Tobi
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9951
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Ingrid » 23 Feb 2007 11:49
hallo tobi,
Bin auf jedenfall noch bei weitem nicht zufrieden... aber ich muss im Gegensatz zu meiner vorherigen "geringen Dosierung" nicht mehr mit Algenmassen kämpfen, dass mir auf jedenfall zeigt, dass diese "Theorie" von Tom Barr nicht ganz auf dem Holzweg liegen kann.


sagt es jemand? dein projekt läuft seit dezember 2006?
das was du da jetzt probierst sollte an und für sich in 4 wochen laufen. aber na gut wird seinen begründeten grund haben. :D

Haben die alle nur irgendwie Glück, dass sie schöne Becken haben ? Sind es alles Lügner, die Meister im Umgang mit Photoshop sind und die tollsten Becken "zurechtmalen" ? Ich denke doch mal nein.
Ich habe ja neben dem EI auch ein anderes Düngesystem vorgestellt, welches ja absolut keine Beachtung gefunden hat. Das Perpetual Preservation System, welches sehr viel testet und auch teilweise andere Ziele hat als der EI aber insgesamt gesehen ist die Grundaussage gleich -> gebt den Pflanzen Nährstoffe und zwar nicht nur Spuren im Bereich von "Nicht Nachweisbar". In so einem Fall besteht viel zu schnell die Möglichkeit, dass man mit Mangelerscheinungen konfrontiert wird.


geht es darum?
ich glaube ich wiederhole mich. man sollte wissen was man tut, welcher "wert" was für einen anderen wert verändert. "fettes" drauflos düngen führt keinesfalls zum ziel! und ein allheilmittel gegen algen - ist es keinesfalls.

Aber bleibe ich für euch dennoch der Beweis ob der EI funktioniert oder nicht, so seht ihn im Moment als gescheitert an :D


ja logo, du bist davon doch überzeugt! :)

zeig es das es geht und gut! was anderes wollen die erwartungsvollen "zuschauer" doch gar nicht sehen. wie du zum ziel mit dem EI kommst ist dein "geheimnis". :D

alex will mit dem EI auch nicht mehr düngen. wenn er aufgibt, dass hat für mich einen tieferen und ehrlicheren sinn - als jedes gezeigte. wie schriebst du weiter oben: "wahrscheinlich in photoshop aufgemotzte bild" :x becken mit der Ei düngung!
Ingrid
Feedback: 0 (0%)
224 posts • Page 4 of 15
Related topics Replies Views Last post
Estimative Index
by Brot » 19 Jul 2009 18:10
5 1464 by Roger View the latest post
21 Jul 2009 21:10
Estimative Index, nur HCC
by Saibot » 12 Oct 2019 22:48
4 690 by Saibot View the latest post
14 Oct 2019 11:44
Estimative Index und EasyCarbo
by Eule » 04 Apr 2009 14:01
10 1897 by Roger View the latest post
06 Apr 2009 13:33
Estimative Index und Mineralsalze
by Brot » 14 Jun 2009 16:13
3 1592 by DrZoidberg View the latest post
14 Jun 2009 18:38
AR Estimative Index mit AR NPK mischen?
by Vlad » 02 Dec 2009 21:14
2 961 by Vlad View the latest post
03 Dec 2009 18:01

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest