Post Reply
105 posts • Page 2 of 7
Postby Biotoecus » 22 Oct 2013 18:04
Guden,

um mehr Informationen zu liefern hier mal meine Selbstbaudünger:

Nitrat:
db/calculator/fertilizer?volume=5&calculationtype=2&components[7][nutrientCode]=nitrate&components[7][fertilizerEntityId]=7796&components[7][dose]=250&components[12][nutrientCode]=magnesium&components[12][fertilizerEntityId]=7798&components[12][dose]=200

PO4:
db/calculator/fertilizer?volume=5&calculationtype=2&components[8][nutrientCode]=phosphate&components[8][fertilizerEntityId]=7813&components[8][dose]=200

Magnesium:
db/calculator/fertilizer?volume=1&calculationtype=2&components[12][nutrientCode]=magnesium&components[12][fertilizerEntityId]=7833&components[12][dose]=400

SE:
Aquarebell Mikro Basic

Calcium:
Sera Mineral Salt

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Biotoecus » 22 Oct 2013 18:14
Nachtrag:

Wer möchte kann sich mal das hier anschauen.
Mein Gestammel zu Dosierungsberechnungen:

www.aquaristik-normal.de/Duenger-Dosierung-27.ods
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Biotoecus » 23 Oct 2013 17:45
Hallo,

Frage: Macht es Sinn die nun verwendeten Pflanzen in irgendeiner Form zu "sterilisieren", also die CB auf den Pfanzen abzutöten und weiter zu verwenden?

Wenn ja. Welche Möglichkeiten gäbe es da?
Hier liegt noch Kaliumpermanganat (ca. 8g). Wäre das geeignet?
Ich würde die 8g in 5 Liter Wasser auflösen und die Pflanzen darin baden.
Anschliessend gut spülen.

Oder doch nur abspülen und anschliessend durch Mineralwasser mit extremen CO2 Gehalten ziehen?
EC oder AlgExit "Bäder" in hoher Konzentration halte ich da für nicht zielführend.

Das MicrobeLift SpecialBlend habe ich nun bekommen.
Sand ist gewaschen.
Samstag also der relaunch.

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Tigger99 » 24 Oct 2013 16:41
Martin,

Guden,

um mehr Informationen zu liefern hier mal meine Selbstbaudünger:


Lege meine Dünger immer so aus, dass 1ml der Lösung 1mg/l des Stoffs auf 50L ergibt. Damit braucht ich später nicht mit Nachkommastellen zurechnen :D nur mal 5 nehmen wegen den 250L.. :bier:
Was noch vergessen hast, willst ?? ist 26g Urea auf 1L D-Wasser :pfeifen:
Schönen Gruß
Dirk
User avatar
Tigger99
Posts: 554
Joined: 30 Dec 2011 17:05
Feedback: 7 (100%)
Postby Biotoecus » 24 Oct 2013 17:46
Hallo Dirk,

ja, das macht Sinn die Dünger so anzusetzen, dass man möglichst wenig Kopfrechnen beim dosieren hat.
Ich finde da 0,5 oder 1,0 mg/l pro 1ml Dünger auch sehr sympatisch.

Urea ist hier auch angedacht.
Bietet sich gerade für dieses Becken an.
In anderen Fällen verwende ich allerdings Leitungswasser und da hocken Viecher drin denen ich nicht mit Ammonium/Ammoniak kommen kann.
Das sit da ne reine pH Frage.

Aber Urea ist schon auf dem Einkaufszettel.

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby nik » 24 Oct 2013 21:42
Hallo Martin,

Biotoecus wrote:Wenn ja. Welche Möglichkeiten gäbe es da?
Hier liegt noch Kaliumpermanganat (ca. 8g). Wäre das geeignet?
Ich würde die 8g in 5 Liter Wasser auflösen und die Pflanzen darin baden.
Anschliessend gut spülen.

Oder doch nur abspülen und anschliessend durch Mineralwasser mit extremen CO2 Gehalten ziehen?
EC oder AlgExit "Bäder" in hoher Konzentration halte ich da für nicht zielführend.

Das MicrobeLift SpecialBlend habe ich nun bekommen.
Sand ist gewaschen.
Samstag also der relaunch.

wenn es nur CB sind, solltest du dir die Zeit nehmen das Problem sauber zu lösen.

- eine schlichte Dunkelkur.
- eine kombinierte Anwendung vom SB und normalerweise Nite Out II. Ist auf der Arka -HP als Maßnahme gegen CB beschrieben. Hatte ich so gemacht und war sehr beeindruckt. Vermutlich lässt sich das NO II durch einen üblichen Filterstarter ersetzen.

Beim Austausch des Bodengrunds lassen sich die CB auf den Pflanzen weitgehend entfernen. Eine SB/NO II Kur sollte relativ schnell das Problem mit den CB lösen und das Becken ausreichend stabilisieren. Mit der Düngung schaue ich noch mal.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7297
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Biotoecus » 25 Oct 2013 10:10
Hallo Nik,

die jetzigen Pflanzen werde ich nur abspülen und in andere Becken setzen.
Da können die dann erst einmal weiterwachsen und sich ihrer vermeintlichen CB Reste entledigen.

Für die Neubepflanzung des Würfels klaube ich mir aus den anderen Becken Pflanzen zusammen.
So 10-15 Stecklinge werde ich schon zusammen bekommen.

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Biotoecus » 26 Oct 2013 12:15
Moinsen,

Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst. :D

Letztes Bild vor dem Neustart:


Gestern alles rausgekramt.
Sand rein, UOA Wasser rein.
Um noch ein paar Schwebstoffe zu entfernen habe ich dem Filter einen neuen Schwamm verpasst.
Der Schwamm wurde heute entfernt.

So schauts aus:


Rechnerisch gedüngt auf folgende Werte (22 Liter Netto unterstellt):
Ca: 36,0 mg/l
Mg: 16,0 mg/l
K: 15,0 mg/l

NO3: 23,0 mg/l
PO4: 1,3 mg/l

Fe: 0,14 mg/l

Microbe-Lift Special Blend: 10 ml

Durch das Sera Mineral Salz dürfte die KH so um 3,0 liegen.
LF gemessen: 530 µs/cm
pH gemessen: 6,2

Pflanzen:
10 x Rotala rotundifolia
2 x Cabomba caroliniana
1 x Proserpina palustris
1 x Alternanthera sp.
1 x Hygrophila polysperma "Rosa nervig"

Mal sehen wie das weiter geht. SOS. Sei ohne Sorg. :smile:

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby nik » 26 Oct 2013 14:55
Hallo Martin,

passt scho. Beleuchtung hast du auf 6h reduziert? Besser ist das.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7297
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Biotoecus » 26 Oct 2013 16:54
Hallo Nik,

grrmmmmmpffff.......... :lol:

Irgendwo musste ja noch ein Pferdefuß rumliegen.
Das Licht der gesamten Anlage ist zentral gesteuert.
Mo-Do: 10.00 - 13.00h und 16.00 - 22.00h
Fr, Sa, So: 10.00 - 22.00 h

Ich kram aber dennoch morgen eine Zeitschaltuhr her und begrenze das in diesem Becken auf 6 Stunden.
14.00 - 20.00h

Die Co2 Düngung läuft dann zwar mit den obigen Zeiten, aber what shells?

Apropos CO2, da hab ich noch etwas "leiser" gedreht. Erschien mir doch etwas viel.
Der Dauertest mit 20mg/l Flüssigkeit war nun doch schon richtig gelb.
Rechnerisch KH 3 und pH 6,2 unterstützen dies.

Zu allem Überfluss habe ich noch eine A. gracilis und Eleocharis acicularis eingesetzt.
Die sind zwar nicht toll vom Habitus, kann man ja aber mal beobachten wie die sich machen.
Detailbilder mache ich Morgen so rein für die Dokumentation.

Danke für Deine Geduld.

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby nik » 27 Oct 2013 15:40
Hallo Martin,

Biotoecus wrote:Danke für Deine Geduld.

meine ist kein Problem, ich hoffe auf deine. :smile:

Völlig unverbindlich schildere ich einfach mal was ich für sinnvoll halte.

- Erst mal die Pflanzen ans Wachsen kriegen. Das bedeutet nicht mehr als die Pflanzen ordentlich versorgt 4 Wochen lang vor sich hin blubbern zu lassen. Dann hast du ausreichend Pflanzenmasse, die Pflanzen wachsen entsprechend der Nährstoffversorgung gesund und mit einwandfreiem Habitus. Über den Special Blend sollte sich das stabil halten lassen. Die UOA sorgt für einen niedrigen Gehalt an Kieselsäure, mit den Kieselalgen sollte das auch überschaubar bleiben. Na ja und dann kannst du K/Ca/Mg verändern.

Die Pflanzen sind alle eher schnell wachsend. Für die anstehende Betrachtung gut geeignet, für dich - als Pflanzenaquarianer ;) - eher nicht. Die wachsen dir die Becken zu schnell zu.
Langsamere Pflanzen wie S. repens oder die P. erectus (war wohl anfänglich im Cube drinnen) oder die R.spec. "green" sind für dich geeigneter. R. rotundifolia, das meiste was unter dem Oberbegriff läuft, muss ich realistischerweise schon unter schnellwüchsiger Seuche einordnen. ;)

Die Co2 Düngung läuft dann zwar mit den obigen Zeiten, aber what shells?

Ja, der Dauertest irgendwie halbwegs grün und halbwegs gleichmäßig genügt schon.

Zu allem Überfluss habe ich noch eine A. gracilis und Eleocharis acicularis eingesetzt.

Die A. gracilis wird arg groß werden, die Ausläufer der E. acicularis könnten im Cube eher hinderlich sein. Mal sehen. ;)

Wie ist der Stand mit deinen Düngern?

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7297
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Biotoecus » 28 Oct 2013 17:53
Hallo Nik,

die Düngerpullen stehen im Schrank. Habe da weiter nichts angestellt.

Heute wurden 0,5 Liter UOA Wasser nachgefüllt. Das ist alles.

Habe nur mal kurz die LF gemessen.
Samstag: 530 µs/cm
Heute: 540 µs/cm
Nach 0,5 Liter UOA Wasser: 530 µs/cm

Wenn ich das nun so ganz simpel bewerten will: Null Verbrauch.
Also auch kein Nachdüngen.

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Biotoecus » 28 Oct 2013 18:55
Nachtrag wegen LF:

Wem das mit der Leitfähigkeit und der Düngung nun zu suspekt ist, nicht wundern. Titel ist die rechnerische Betrachtung. :D

Versuchsaufbau hier:
1 Liter UOA Wasser
1ml AR Mikro Basic Eisen Volldünger

das sorgt für eine Erhöhung der LF um 65 µs/cm

Ich habe 3ml AR Mikro Basic Eisen Volldünger auf 22 Liter gegeben.
Rein rechnerisch: 65 µs/cm x 3ml : 22 Liter ~ 9 µs/cm

Rein rechnerisch mein Selbstbau Nitratdünger.
Pro 1ml auf 1 Liter UOA kommen da 105 µs/cm zusammen

105 µs/cm x 10ml : 22 Liter ~ 48 µs/cm

Man müsste also auch über die LF Veränderungen des Nährstoffgehaltes erkennen können.
Wobei man natürlich nicht weiss welcher Stoff denn nun gerade verbastelt wurde.

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Biotoecus » 29 Oct 2013 19:40
Hallo,

heute habe das Papageienblatt entfernt und dafür P. erectus eingesetzt.

Dünger gabs auch:
1 ml AR Mikro Basic Eisenvolldünger
1ml Selbstbau Nitratdünger

Macht auf die 22 Liter in mg/l:
0,05 Fe
2,27 NO3
1,33 K
0,35 Mg

Und 1ml MB/SB.

Nächstes Eingreifen erst am Freitag.

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Biotoecus » 30 Oct 2013 18:03
Hallo,

auf den Scheiben und Teilen das Sandes bilden sich leichte grünliche Beläge.
Definitiv keine CB.

Um in der NO3 Düngung nicht zu K lastig zu werden habe ich heute noch dies hier angerührt:
db/calculator/fertilizer?volume=1&calculationtype=2&components[1][nutrientCode]=nitrate&components[1][fertilizerEntityId]=7798&components[1][dose]=52

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
105 posts • Page 2 of 7
Related topics Replies Views Last post
Nitratdüngung: Theorie und Praxis - 2 Paar Schuhe
by turbokoeni » 23 Oct 2011 14:08
4 2198 by turbokoeni View the latest post
23 Oct 2011 18:48
zu wenig co2?
by roadrunna » 07 Sep 2008 12:03
3 908 by Tobias Coring View the latest post
07 Sep 2008 14:14
Zu wenig Co2!!
by Mirze » 05 Jun 2009 08:13
5 2675 by LuckyLuke_3011 View the latest post
10 Jul 2009 19:00
Zu wenig CO2?
by Flo81 » 14 May 2012 16:25
4 1216 by Neptun84 View the latest post
16 May 2012 09:53
Zu wenig O2?...
Attachment(s) by Flash » 16 Oct 2014 20:05
30 1618 by Haeck View the latest post
09 Nov 2014 14:20

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests