Post Reply
12 posts • Page 1 of 1
Postby MaxWorm » 12 Jul 2016 13:22
Hallo liebe Leute,
ich habe ein neues Projekt und zwar möchte ich versuchen mit dem Aqua Medic Reefdoser 4 Evo meine 5 (100l Becken und 4 20l Becken) vollautomatisch düngen zu lassen.
Wie meint Ihr könnte ich das machen?
Mit Magnetventilen, die sich zu einer bestimmten Zeit öffnen und schließen und dann nur den Dünger durchlassen?
Meint Ihr das klappt oder wie soll ich es machen?

Ich würde mich über Anregungen von euch sehr freuen

Mit freundlichsten Grüßen
Gruß von Maximilian Worm
MaxWorm
Posts: 36
Joined: 07 Mar 2016 22:34
Feedback: 8 (100%)
Postby Joe Nail » 12 Jul 2016 14:21
Moin (Vorname?),

ich habe selbst eine Dosierpumpe mit 4 Kanälen laufen und die funktioniert bei einem Becken bisher echt gut.
Aber auf deine Frage wie du 5 Aquarien damit düngen könntest, fällt mir nur die Antwort "Überhaupt nicht." ein.
Selbst wenn alle 5 Becken gleich groß und vom Setup ähnlich wären, würde es vermutlich nicht funktionieren, die gleiche Menge Nährstoffe in alle Aquarien zu lenken.

Aber vielleicht gibt es ein paar findige Bastler mit einer Lösung.

Greets
Joe
User avatar
Joe Nail
Posts: 253
Joined: 27 Aug 2012 10:25
Feedback: 7 (100%)
Postby MaxWorm » 20 Jul 2016 01:35
Hallo liebe Aquaristikfreunde,
damit auch alle ab jetzt bescheid wissen wie ich heiße, möge mal bitte in meine Signatur schauen, denn dort ist mein Name niedergeschrieben.

Da anscheinend keiner genau weiß wie man mit einer Dosierpumpe (Aqua Medic Reefdoser EVO 4) 5 Aquarien (100l Becken und 4 20l Becken täglich düngen kann will ich euch mal zeigen wie ich es gemacht habe.
Das wichtigste hierbei ist ein (oder mehrere) Magnetventil(e) und jeweils pro Magnetventil eine Zeitschaltuhr!

Ich habe Fotos angehängt, die meine Beschreibung hoffentlich verdeutlichen.

Also ich dünge täglich mein 100l Becken mit AR- Makro Basic EI, Mikro Basic Eisenvolldünger und EasyCarbo. Wenn Ihr die genauen Mengen wissen wollt schaut in meine Liste im Anhang.

Ich will euch mal mein Düngungsprozedere nennen:
Also bei mir geht die Beleuchtung schon um 5.30 Uhr an und um 22 Uhr aus. (Ja ich weis das ist zu lang!) Meine Düngung beginnt jeden Tag schon um 4.29 Uhr und endet um 5.14 Uhr (Nicht erschrecken es gibt durchaus auch Pausen, jedoch schaut einfach in meine Liste im Anhang, dort ist alles niedergeschrieben!)
Also die Programmierung der Zeitschaltuhr 1 für Magnetventil 1 (siehe Liste unten im Anhang) soll nun mal vorgestellt werden. Also die Zeitschaltuhr öffnet das Magnetventil von 4.27 Uhr- 4.38 Uhr und schaltet es dann ab. In der Zeit wird die Dosierung von meinem 100l Becken vorgenommen. Wenn die Dosierung vom 100l Becken um 4.36 Uhr abgeschlossen ist, wird um 4.38 Uhr Magnetventil 1 abgeschaltet und Magnetventil 2 wird von Zeitschaltuhr 2 eingeschaltet. Dann beginnt die Düngung wieder von vorne, jedoch weniger da jetzt die 20l Becken gedüngt werden.
Nach diesem Prozedere werden alle meine 5 Becken gedüngt. Wichtig ist die genaue Zeiteinstellung von Zeitschaltuhren und Dosierpumpe, sonst kommt der Dünger ins falsche Becken oder ein Schlauch platzt. :shock:

Nun werde ich euch noch meine Verschlauchung von der Dosierpume erklären, denn von der Dosierpumpe geht jeweils nur 1 Schlauch in jedes Becken. Da denkt Ihr euch bestimmt wie das geht, oder? :?

Also ich habe die Schläuche von den Dosierpumpen mit T- Stücken miteinander verbunden, sodass am Ende nur ein Schlauch in die Magnetventilverteiler gehen. (siehe Bilder unten). Also wie gesagt wird ja um 4.27 Uhr das Magnetventil geöffnet und die Düngung beginnt. Um 4.29 Uhr wird 9 ml Estimate Index in den Schlauch gepumpt. Nach 1 min wird der Schlauch mit 30ml Wasser komplett durchgespült, damit der Dünger auch ins Becken kommt und sich mit den anderem Dünger und EasyCarbo nicht vermischen kann. :besserwiss: Dann nach 2 min wird 4 ml Eisenvolldünger in den Schlauch gepumpt der wiederum 1 min später mit 30ml Wasser ins Becken gespült wird. Dies wird fortlaufend mit allen Becken gemacht. (Den Krach von den 4 Dosierpumpen die ich habe um alle 8 Aquarien mit Dünger zu versorgen höre ich schon gar nicht mehr, obwohl er ziemlich laut ist. :lol: )

So ich hoffe ich konnte euch ein wenig mein Projekt vorstellen. Bis jetzt laufen alle Technischen Anlagen so ca. 4 Wochen. Ein Langzeittest konnte ich noch nicht machen, da ich mich immer gescheut habe CO2- Nachtabschaltungen dafür zu benutzen, da diese ja eigentlich nicht für Wasser geeignet sind. Jetzt habe ich es aber einfach mal versucht.

Ich würde mich sehr über eure Meinungen freuen. Bitte lobt mich oder kritisiert mich. Würde mich auf jeden Fall freuen, wenn viele hier was zu schreiben würden.

Attachments

Gruß von Maximilian Worm
MaxWorm
Posts: 36
Joined: 07 Mar 2016 22:34
Feedback: 8 (100%)
Postby Kongosalmler » 20 Jul 2016 09:07
Hallo Maximilian,

die sauberste und beste Methode wäre ein Zentral-Technikbecken. Vorausgesetzt, du benötigst in allen Aquarien die gleichen Wasserwerte. Die ganze Technik die du jetzt in jedem Aquarium hast (Filter, Heizung, CO2) bräuchtest du dann nur 1x im Technik-Becken zu installieren. Auch das dosieren würde dann ganz einfach ins Technik-Becken erfolgen.

Liebe Grüsse
Andreas
User avatar
Kongosalmler
Posts: 20
Joined: 23 Mar 2010 20:01
Feedback: 0 (0%)
Postby Fischle » 20 Jul 2016 12:53
Hallo zusammen,

ich habe mich noch nicht vorgestellt, will auch eigentlich nur stiller Mitleser sein,
aber warum benutzt du nicht die Erweiterung für den Doser?

Erweiterung


Gruß Maik
Fischle
Posts: 1
Joined: 08 Jul 2016 16:12
Feedback: 0 (0%)
Postby MaxWorm » 20 Jul 2016 13:40
Kongosalmler wrote:Hallo Maximilian,

die sauberste und beste Methode wäre ein Zentral-Technikbecken. Vorausgesetzt, du benötigst in allen Aquarien die gleichen Wasserwerte. Die ganze Technik die du jetzt in jedem Aquarium hast (Filter, Heizung, CO2) bräuchtest du dann nur 1x im Technik-Becken zu installieren. Auch das dosieren würde dann ganz einfach ins Technik-Becken erfolgen.

Liebe Grüsse
Andreas


Hallo, ich würde gern mal wissen wie so ein Technik- Becken aussieht. :gdance: Kannst du es mir mal beschreiben und ggf.- auch mal ein paart Fotos anhängen. Das wäre echt super. :smile: Dann mache ich das vlt auch mal als neues Projekt. Vlt kann ich dann auch alle meine 8 Aquarien (2x 100l, 1x 60l, 1x 30l, 4x 20l) so versorgen. Die Wasserwerte sollen ggf. auch in allen Becken gleich sein, dann brauche ich nicht jede Woche aufwendig den Wassertest von allen Becken machen. Ich denke 2 Labyrinthfische und die Amano- Garnelen haben gleiche Wasserbedingungen.

Fischle wrote:Hallo zusammen,

ich habe mich noch nicht vorgestellt, will auch eigentlich nur stiller Mitleser sein,
aber warum benutzt du nicht die Erweiterung für den Doser?

Erweiterung


Gruß Maik


Ich habe sogar noch den Reefdoser Add 4, jedoch brauche ich den nicht, da ich ja die Dosierung mit den Magnetventilen vornehme. :lol:
Gruß von Maximilian Worm
MaxWorm
Posts: 36
Joined: 07 Mar 2016 22:34
Feedback: 8 (100%)
Postby Kongosalmler » 20 Jul 2016 17:52
32030
Hallo Maximilian,
ich hatte es damals so gelöst:
User avatar
Kongosalmler
Posts: 20
Joined: 23 Mar 2010 20:01
Feedback: 0 (0%)
Postby Biotoecus » 20 Jul 2016 19:26
Moin,
ich sehe das grundsätzliche Problem in der Synchronisierung der Zeitschaltuhren.
Ich würde es mir zutrauen mit meiner LOGO! so ein Szenario zu steuern, aber dann habe ich eben auch nur diesen einen Zeitgeber.
Gruß Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 2985
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby rrnetz » 20 Jul 2016 19:52
Hallo
Mit einer Logo habe ich auch mal meine 3 pumpen gesteuert und anderes.
Jetzt liegt sie nur so rum.

@MaxWorm
Das wären mir echt zu viel Zeitschaltuhren und Kabel .
Aber gut wie du es lösen konntest
Bei so vielen Becken würd ich wohl auch über ein zentrales Technikbecken nachdenken. Da kannst dir jede Menge an Technik sparen.
Verrätst du uns was du in deinen 8 Becken so drin hast?

Gruss René getapatalkt
Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig. Albert Einstein
Gruss René

Sponge Island
User avatar
rrnetz
Posts: 259
Joined: 17 Dec 2008 17:28
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby TilmanBaumann » 20 Jul 2016 20:53
Salzwasserpanscher haben viel Info zu Technikbecken. Da gibt es ein paar Sachen zu beachten damit es nicht ständig gluckert.
Ist aber ne geile Lösung wenn man mehrere Becken an einer Stelle hat.
Das Wasservolumen ist größer und einfacher stabil zu halten.
Reefer 250 Projekt
TilmanBaumann
Posts: 453
Joined: 17 Nov 2015 20:31
Feedback: 2 (100%)
Postby MaxWorm » 20 Jul 2016 22:27
Ja, das finde ich ja klasse, dass Ihr soviel schreibt. :thumbs: :tnx:
Also ein Technikbecken werde ich mir wohl nicht zulegen, da mir schlicht und einfach der Platz fehlt. :( Zudem kann ich doch keine Pflanzen in das Becken tun, oder? :?
Was ist dieser LOGO? Kann mir mal bitte einer einen Shoplink etc. nennen? Ich weiß nämlich nicht was das genau ist. :pfeifen:
Ihr habt recht, wenn Ihr meint, das es schwierig ist die Zeitschaltuhren genau synchron zu halten. Bin heute aufgestanden und musste feststellen das ein Schlauch wohl vom Überdruck (da wohl die Dosierung begonnen würde, jedoch noch alle Magnetventile geschlossen waren, da die Uhr der Dosierpumpe und der Magnetventile nicht mehr synchron waren) geplatzt war und die ganze Suppe nur in ein Becken geflossen ist. :shock: :shock: :shock: .
Macht aber nichts, da ich sowieso EI dünge und es da auf die genaue Dosierung eh nicht ankommt, es sollte nur immer genug von allen Nährstoffen vorhanden sein. :D Die Pflanzen und Amanos sind hart im Nehmen.
Wäre auch mal gar nicht schlecht sonne richtige Algenblüte zu bekommen, da freuen sich meine Wasserflohzuchten. Ich bekomme aber nie so wirklich Algen :lol:
Also in meinen 4 20l Becken habe ich eigentlich jeweils nur folgende Pflanzen drin: Vallisneria tortifolia, Cryptocoryne beckettii und Hydrocotyle cf. tripartita. In den kleinen Becken habe ich keinen Nährboden und auch keine Bodenheizung, jedoch habe ich diese Easy Life Rootsticks jeweils mit ca. 1-2 cm Abstand in den Kies gesteckt damit wenigstens ein paar Nährstoffe im Bodengrund sind. Ich werde im Anhang ein paar Fotos anhängen. :lol: Zudem habe ich die Regelheizer aus allen Becken rausgenommen, da es sonst brüllend heiß in meinem Zimmer wird und ich :hechel: :hechel: :hechel: muss.
Wenn Ihr Interesse habt welche Pflanzen ich genau in allen Becken habe, muss ich mir das nochmal alles aufschreiben und hier niederschreiben.
So ich hoffe, dass ich alle Fragen beantworten konnte. Falls nicht meckern aber dann :keule: :lol: :lol: :lol: :lol: . Nein Scherz :smile:
Gruß von Maximilian Worm
MaxWorm
Posts: 36
Joined: 07 Mar 2016 22:34
Feedback: 8 (100%)
Postby Wuestenrose » 21 Jul 2016 05:54
Morgen…

MaxWorm wrote:Was ist dieser LOGO? Kann mir mal bitte einer einen Shoplink etc. nennen?

Siemens LOGO!.

Der/die/das LOGO! war inzwischen einige Male Thema hier im Forum, ich selbst hatte damit Beleuchtung, Düngung und Wasseraufbereitung automatisiert.

Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6445
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
12 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Welchen Volldünger beim Einsatz einer Dosierpumpe?
by Mörzel » 01 Jan 2012 18:53
13 812 by Mörzel View the latest post
06 Jan 2012 13:42
Düngemix so möglich?
by RobertCupido » 10 Jun 2014 08:55
2 331 by RobertCupido View the latest post
13 Jun 2014 07:52
Ausfällungen möglich?
by Thumper » 19 Aug 2019 18:39
3 215 by Thumper View the latest post
19 Aug 2019 19:17
Dosierpumpe
by chrisu » 13 Dec 2008 16:20
3 840 by SebastianK View the latest post
15 Dec 2008 10:18
Ist es möglich den EI mit Zugabeveringerung zu fahren?
by bastifantasti » 14 Feb 2007 02:16
2 714 by bastifantasti View the latest post
14 Feb 2007 13:42

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 7 guests