Post Reply
8 posts • Page 1 of 1
Postby Lenni » 21 May 2016 15:09
Hallo Leute
Ich möchte jetzt ein neues Aquarium mit Hemianthus Glomeratus einrichten. Jetzt habe ich bei der Düngerempfehlung für 30 l CO2, viel Licht und viel Bepflanzung eingestellt. Dann gibt der mir die Dünger Estimative Index, den Eisenvolldünger und noch extra Nitratdünger dazu und zwar alles mit einer Dosierung von 1 ml. Jetzt habe ich mal nachgerechnet bei der Dosierberechnung vom Forum und habe dann einen Nitratgehalt von ca 5mg/l ausgerechnet. Jetzt gucke ich mir Hemianthus Glomeratus an und da steht dass ich einen Nitratgehalt von 10-50mg/l benötige. Dann muss ich ja richtig viel da reinkippen. Kommt das wohl hin oder habe ich da was falsch gemacht? Kann doch nicht sein das ich dann so viel da reinkippen muss wobei die Aqua Rebell Dünger doch konzentrierter sind als andere Dünger.
Könnt ihr nur helfen?

LG Lennart
Lenni
Posts: 14
Joined: 27 Apr 2016 17:01
Feedback: 0 (0%)
Postby chrisu » 21 May 2016 15:50
Hallo,

H. glomeratus wächst bei mir momentan bei 5 mg/l NO3 sehr gut und mangelfrei. Früher wuchs sie bei 30-40mg/l auch sehr gut.
Die Pflanze ist also sehr tolerant. Sie liebt allerdings Urea und/oder Ammonium.
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2044
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby Lenni » 21 May 2016 16:48
Hallo Christian
Danke erstmal für die Rückmeldung. Aber kann das echt sein dass die Konzentration dann so niedrig im Wasser ist und die Dosierberechnung vom Nährstoff-Rechner viel zu gering ausgelegt ist für die meisten Pflanzen
LG Lennart
Lenni
Posts: 14
Joined: 27 Apr 2016 17:01
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 21 May 2016 19:35
Hallo Lennart

H. glomeratus wächst bei mir momentan bei 5 mg/l NO3 sehr gut und mangelfrei.

Tja so ist das........ .

ich hatte sie mal bei N03 8-10 und sie ist sehr gut gewachsen, übrigens unter recht funzeliger Beleuchtung.

Aber kann das echt sein dass die Konzentration dann so niedrig im Wasser ist und die Dosierberechnung vom Nährstoff-Rechner viel zu gering ausgelegt ist für die meisten Pflanzen


Ich nutze den Nährstoffrechner nicht sondern schaue mir an was gebraucht wird. Insgsamt vertraue ich übrigens keiner Pflanzendatenbank mehr was die angeblich benötigten Werte einer Pflanze sind und zwar sowohl in Bezug auf Nährstoffe, als auch in Bezug auf C02 und Licht. Ich habe seit 8 Wochen - erstmals - ne Eusteralis Stellata in einem Schwachlichtbecken drin, C02 dort 10, GH dort 12 und Ph 7,5. Die Pflanze wächst wie verrückt dabei soll sie ja angeblich viel Licht und Co2 brauchen und sehr weiches Wasser bevorzugen. Über derartiges kann ich mittlerweile nur noch müde lächeln.
Und bei Hem. glomeratus gilt dasselbe. Unter wenig Licht kommt er natürlich weiter hoch. Er kommt sehr gut mit niedrigen Makros zurecht, auch N03. Gute Se-Versorgung aber zwingend. Bei so niedrigem N03 aber wichtig, dass P04 ebenfalls nur gering konzentriert ist. Dann passt das alles zusammen und es funktioniert. Entweder - oder!

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Lenni » 21 May 2016 20:50
Hallo Frank
Wonach guckst du denn dann wenn nicht auf die Pflanzendatenbank? Probierst du das einfach aus? Wie berechnest du deine düngerdosierung.
Was meinst du mit Se-Versorgung?
Warum muss man bei niedrigem NO3 auch niedrigen PO4-Gehalt haben?
LG Lennart
Lenni
Posts: 14
Joined: 27 Apr 2016 17:01
Feedback: 0 (0%)
Postby chrisu » 21 May 2016 22:35
Hallo Lennart,

den meisten Pflanzen ist es egal ob viele oder wenig Nährstoffe im Wasser sind. Wichtig ist nur das Verhältnis zueinander.
Es macht keinen Sinn PO4 auf 2mg/l einzustellen und die anderen Nährstoffe gegen Null laufen zu lassen.

Momentan fahre ich z.B. mit einem Nitratgehalt von ~5mg/l bei gleichzeitig wenig PO4 sehr gut. Die Pflanzen wachsen mangelfrei und es gibt so gut wie keine Algen.
Früher als ich noch üppig PO4 düngte hatte ich bei solchen Nitratwerten schon längst blasse Pflanzen und Probleme mit Grünalgen.
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2044
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby Frank2 » 22 May 2016 08:29
...und auch das Problem "Triebspitzenverkrüppelung nach Verzweigung" löst sich häufig damit auf. Das hat nichts mit mangelnden Se´s zu tun, da kann man reinblasen soviel man will, das interessiert dieses Phänomen (zumindest bei mir) nicht!

Hallo Lennart, es ist schon gut sich in Datenbanken zu informieren. Und sie ist auch gut aber man darf nicht alles, was in diesen steht, so für bare Münze nehmen. Ich würde die Pflanzen wie folgt abteilen:

A Pflanzen, die am Besten in Hartwasser besser gehen. Das sind meist auch solche, die wenig C02 benötigen und wenig Licht brauchen.
B Pflanzen, die sowohl in Hart-als auch in Weichwasser gut gehen. HIer macht eine C02 Düngung meist schon Sinn. Hier ist noch zu unterscheiden in
-> lichtbedürftige und weniger Lichtbedürftige. Stark Lichtbedürftige brauchen eine entsprechende Beleuchtung, weniger Lichtbedürftige kommen mit einer stärkeren Beleuchtung zurecht. Das Meiste geht ab 0,4 W/l bereits sehr gut, einzelne Ausreiser benötigen natürlich mehr. Das Gros der Gesellschaftsbeckenpflanzen ist hier zu finden.
-> stark Lichbedüftige. Diese sind fast immer auch Weichwasserpflanzen, wenige Ausnahme abgesehen. Für diese Pflanzen ist eine geringe KH wichtig und Ph sauer bis neutral! Und eben meist auch Lichtwerte ab 0,5 W/l aufwärts!
Diese Pflanzen benötigen zumeist ein hig tech Becken mit viel C02, Licht, Düngekonzepte wie EI etc. Meist sind das kleinere Becken und Scapes, der Aufwand kann hoch sein uU!
Letzteres ist aber nur ein Teil der Pflanzenaquaristik. Und selstamerweise setzen Greti und Pleti vermehrt auf Letzteres, haben aber einen ganz anderen Fokus wenn ich mir die Becken so anschaue!Und machen sich damit das Leben schwer. Sehr gut die neue Pflanzendatenbank von Dennerle. Sie ist stark überarbeitet.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Kippendreher » 22 May 2016 19:22
Hi
@Frank:
Wer ist denn Greti und Pleti?
Gruss Peter
User avatar
Kippendreher
Posts: 166
Joined: 04 Mar 2016 23:12
Location: Lipperland
Feedback: 19 (100%)
8 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Hemianthus callitrichoides cuba Mangelerscheinung
by Brot » 04 Dec 2009 20:26
4 1515 by Aerinsol View the latest post
25 Feb 2010 10:43

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests