Post Reply
37 posts • Page 3 of 3
Postby chrisu » 06 Aug 2012 13:37
Hallo,

es geht gar nicht darum bestimmte Werte zu erreichen. Du düngst das Wasser auf und wartest ab obs bis zum nächsten WW ausreicht, also alles gut wächst ohne Mängel. Wenn ja ist es gut und du kannst die Menge beibehalten, wenn nicht einfach die Dosierung langsam erhöhen.

Typische Nitratmangelsymptome sind Grünalgen(Fadenalgen) und blasses Grün der Pflanzen.
Bei Phosphatmangel entstehen meist zuerst Punktalgen an den Scheiben.

Solltest du dich doch lieber für Wassertests entscheiden empfehle ich dir die von Anton Gabriel: http://www.wasserpantscher.at/pi1/index.html
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2092
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby Schmarsi » 06 Aug 2012 13:54
Hallo,
das leuchtet mir ein. Habe aber erst seit 1er Woche eine CO2 Anlage installiert - trotzdem schon düngen?

Laut Verpackung erhält man pro ml Düngung 1m/l NO3 auf 50L. Demnach müsste ich bei 100L Nettovolumen 18ml pro Woche düngen, um 10mg/l NO3 zu erhalten (haben 1mg/l NO3 im Leitungswasser). Sollte das zu wenig sein, erhöhe ich die Dosis nach dem Wasserwechsel oder dünge unter der Woche nach? Ersteres ist wahrscheinlich nicht so gut, oder?

Gruß
Lars
Schmarsi
Posts: 62
Joined: 01 Aug 2012 17:42
Feedback: 0 (0%)
Postby chrisu » 06 Aug 2012 19:24
Hallo,

ich würde nur düngen wenns wirklich notwendig ist. Wenn alles gut und mangelfrei wächst gibts keinen Grund dafür.

Die zweite Variante halte ich für besser.
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2092
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby Axiss » 06 Aug 2012 23:37
Den Dauertest wollte ich mir holen, wenn ich eine konstante CO2 Zufuhr habe. So wurde es mir empfohlen, wieso sollte die rechnerische Methode mit pH und kH auch nicht funktionieren? Gründe?


Das Problem ist das PH / KH Tests nicht besonders genau sind. Als Beispiel bei einem Messfehler von nur 0,3 PH Punkten verdoppelt/halbiert sich schon dein CO2 ergebniss. Zudem wird die KH durch Humin/Kieselsäuren im Wasser verfälscht was den Messfehler noch erweitert.

Rechnerisch hatte ich früher 50-70 mg/l im AQ. Was einfach nicht sein konnte. Erst der Dauertest gab mir gewissheit. Ohne Werbung machen zu wollen find ich dafür die Co2-Checker Flüssigkeiten von Tobi optimal, da sie eine definierte KH haben und somit ein vergleichbares Messergebniss liefern. Einfach Top, hatte schon ewig sowas gesucht und war echt happy als es das dann zu kaufen gab^^. Jetzt muss es nur noch Glas-Dauertests mit weissem Streifen auf der Rückseite (satiniertes/gestrahltes Glas?) geben damit man besser ablesen kann...dann bin ich wunschlos glücklich!...offtopic :D

Also du siehst mit der Rechenmethode lässt sich nur grob schätzen mit fragwürdigen Ergebnissen und den daraus abzuleitendem Handlungsbedarf.

Werte messen macht am Anfang sinn um ein gefühl für das Becken zu bekommen. Irgendwann sieht man dann eben wirklich was das Becken gerade braucht.


Würde dir auch raten dich an deine Dosis ranzutasten. Damit Pflanzen genug Zeit haben sich an das höhere Angebot zu gewöhnen und nicht die Algen zum zug kommen. Ich muss sagen das ich in letzter Zeit sehr gut mit magerer Düngung fahre. Kaum Algen (Anubias ein paar Grünalgen...grrrr). Bei fetterer Düngung hatte ich doch immer deutlich mehr Grünalgen (1x die Woche scheibe grün).

Ergänzend muss ich hier K Kalium noch ansprechen (da schwer zu messen gern unter den Tisch fallen gelassen). Bei Kalium Mangelerscheinungen siehst du auf Älteren Blättern kreisrunde Löcher mit gelbem/dunklen Rand. Kalium und Nitrat werden annähernd gleich verbraucht.Viele fahren Kalium und Nitrat deswegen 1:1, d.h. 20mg/l Nitrat auch 20mg/l Kalium.

Bei höheren Kaliumwerten (über 20mg/l) werden bei mir aber scheinbar Grünalgen begünstigt. Hab das aber noch nicht ausführlich erforscht und bin mir deswegen nicht ganz sicher ob das Kalium schuldiger ist, oder miene zu zaghafte Po4 Düngung.

PS: Ich würde immer die tägliche zuführung des Düngers bevorzugen, da bei den Schubdüngungen ich immer Probleme mit Algen bekam. Die meisten hier schwören wohl auf tägliche Düngung. Der einzige Aspekt dagegen ist eigentlich das einem das zu stressig ist :D (man kann ja auch alle 2 Tage)

PSS: Gerade noch gesehen. Mit 0,3 W/l würde ich auch bei dir eher zu sparsamer Düngung raten. Mit wenig Licht verbrauchen die Pflanzen natürlich auch weniger.
Grüße aus Berlin
Phil
User avatar
Axiss
Posts: 81
Joined: 02 Sep 2011 10:14
Location: Berlin
Feedback: 0 (0%)
Postby Schmarsi » 07 Aug 2012 07:38
Also ich habe immer schnell Algen an den Scheiben. Außerdem wachsen meine Vallisnerien einfach nicht :( Soll ich mit dem Düngen noch ein wenig warten oder schon langsam loslegen?

Gruß
Schmarsi
Posts: 62
Joined: 01 Aug 2012 17:42
Feedback: 0 (0%)
Postby Axiss » 07 Aug 2012 09:46
Außerdem wachsen meine Vallisnerien einfach nicht

Echt? Die wachsen bei mir wie Unkraut in einem 54L Sandbecken das ich kaum Pflege/kaum besatz hat...eher als Pflanzendepot dienen muss.
Krass wie die unterschiede manchmal sind.

Unser LW hat aber auch einen Relativ hohen Kaliumwert. Und durch das spärliche Futter kommt dann wenigstens etwas N hinzu. Ansonsten dünge ich das Becken eigentlich nie. Ist aber auch deutlich schwächer beleuchtet als mein grosses (glaube das 54L hat 2x18 W - LSR) und bekommt wenig Co2 (15-20 mg/L)
Grüße aus Berlin
Phil
User avatar
Axiss
Posts: 81
Joined: 02 Sep 2011 10:14
Location: Berlin
Feedback: 0 (0%)
Postby zapp26 » 07 Aug 2012 21:50
Hallo,
Bei meinen Valisnerien hatte ich im ersten Monat auch nur geringes Wachstum, aber nun wuchert es ziemlich wild. Ich dünge CO2 und Ferrdrakon, habe recht geringen Besatz (gehabt), Nitrat und Phosphat konnte und kann ich nicht nachweisen und habe ich noch nie extra gedüngt.
Also warte evtl noch eine Weile, es wird bei dir dann sicher auch anfangen zu wuchern. ;)

MfG Anton
zapp26
Posts: 67
Joined: 13 Jul 2012 00:45
Feedback: 7 (100%)
37 posts • Page 3 of 3
Related topics Replies Views Last post
sorry dûnger frage
by wolle » 12 Feb 2013 00:34
9 679 by disco-d View the latest post
13 Feb 2013 08:55
Dünger schäumt, Flocken im Dünger
by Reini10 » 24 Feb 2015 12:50
1 653 by Reini10 View the latest post
26 Feb 2015 11:08
Frage zu PPS Pro
by Sascha » 16 Dec 2007 12:52
6 1309 by Pretty-cherry View the latest post
22 Jan 2008 17:37
Frage
by Gast » 02 Jan 2009 16:18
8 1157 by Gast View the latest post
26 Mar 2009 15:55
PPS PRO frage
by Posthornschnecke » 28 Feb 2009 12:13
2 587 by Posthornschnecke View the latest post
28 Feb 2009 13:09

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests