Post Reply
245 posts • Page 2 of 17
Postby java97 » 01 Mar 2015 19:36
Hallo Marc,
Na, dann mach das mal so. Viel Erfolg!
Worin bestehen für Dich die Vorteile der Dennerle-Produkte?
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby MarcK » 02 Mar 2015 08:00
Hallo Volker

Die Vorteile ? Hmmm ich bin kein Chemiker, aber ich denke, das die Zusammensetzung bei den Dennerle Produkten anders ist, als bei den Rebell Düngern. Auch Gelatieren die Dünger von Dennerle und sind länger verfügbar. Die von Aqua Rebell sind nach einem Tag wieder weg. Ich weiß nur, das mit meinem Wasser aus der Leitung und den Dennerle Produkten, das Aq. besser läuft.
Ich komme mit dem Dünge Plan von Dennerle besser klar. Ist einfacher für mich. Kurz gesagt, es funktioniert.

Was ich von Aqua Rebell jetzt so nicht behaupten kann. Mit den Rebell Produkten, geht es ein paar Tage ganz gut, aber dann läuft wieder Irgendwas aus dem Ruder und die Pflanzen Asymilieren nicht mehr.

Das hab ich mit dem Dennerle System nicht. Gut die Dennerle Produkte sind Teuer, aber man braucht weniger, weil man auf längere Zeiträume Düngt.

Ich probier jetzt das große auch mit den Dennerle Produkten und wenns klappt ist gut, wenn nicht, dann sehen wir weiter.

Grüßle Marc
Schöne Grüße Marc
User avatar
MarcK
Posts: 437
Joined: 01 Feb 2015 06:30
Location: Ilsfeld
Feedback: 1 (100%)
Postby Frank2 » 02 Mar 2015 08:49
Hallo Marc.

ich bevorzuge in der Mikrodüngung Dennerle da ich da in Art und Weise der Mikrozuführung eine Flexibilität erhalte, die mir sehr zugegen kommt. Dieselbe Flexibilität habe ich bei den Einzelkomponenten von Aquasabi im Makrobereich. Hinzu kommt da noch eine sehr leichte Handhabung was bei Dennerle Mikro leider absolut nicht gegeben ist.

Diese jewelige Flexibilität ist mE nur noch zu übertreffen durch selbstzusammengestellte Dünger was ja auch einige hier praktizieren.
Ich würde Dir zu Einzelkomponenten raten für Makro. Und Mikro, zumindest zunächst,einen handelsüblichen Volldünger. Makroeinstellung halte ich für erheblich wichtiger für das Gesamtgelingen eines Beckens, auf diesen Rahmen aufgepropft dann die SE-Zuführung, am besten auf Sicht. Und da ist Feintuning mit Einzelkomponenten allemal leichter zu gestalten als mit einem fertige NPK Dünger. Die Dinge verändern sich im Laufe der Zeit im Becken und jedes Becken reagiert anders auf engestellte Werte. Flexible Anpassungen sind dann notwendig. Und Du musst nachkaufen.
Ich bin sehr zufrieden mit dem von Tobi zur Verfügung gestellten Sortiment. Kann ich nur immer wieder wiederholen. Und da braucht man kein Profi für die Handhabung zu sein, ich bins auch nicht.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 02 Mar 2015 09:48
Hallo Frank,
Frank2 wrote:Hinzu kommt da noch eine sehr leichte Handhabung was bei Dennerle Mikro leider absolut nicht gegeben ist.

Was ist an der Dennerle Mikrodüngung denn so schwierig zu handhaben?
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Tobias Coring » 02 Mar 2015 10:28
Hi,

also das "AR Mikronährstoff-System" umfasst für den Standardbereich einen Dünger => Mikro Basic Eisenvolldünger. Sollte nicht so schwierig sein, diesen einmal pro Woche zu verabreichen :).

Dünger von Dennerle und sind länger verfügbar. Die von Aqua Rebell sind nach einem Tag wieder weg


Das mag ich sehr bezweifeln. Der Mikro Basic Eisenvolldünger ist stark stabilisiert mit DTPA, HEEDTA und EDTA. Die Nährstoffe sind hierdurch sehr lange im Wasser verfügbar.

Aber viel Erfolg mit dem Dennerle System.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9951
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby MarcK » 02 Mar 2015 11:30
Hallo

Also ich habe noch den Micro Spezial Flowgrow und den Micro Eisen Zuhause.

Dann hab ich noch den NPK als Makro. Mit dem komme ich aber nicht hin, weil ich einen höheren Nitrat und Phosphat verbrauch habe. Damit reichert sich zu viel Kalium und Magnesium an.

Das Becken läuft damit immer aus dem Ruder.

Die Überlegung war jetzt, den Dennerle NPK zu nehmen, weil der weniger Kalium ins Becken bringt und kein Magnesium.
Das Magnesium würde ich dann mit Bittersalz einbringen.
Zu dem Dennerle NPK dann den Micro Eisen und Spezial Flowgrow, bis der aufgebraucht ist.

Danach kann ich mir ja dann den Micro Basic Eisen holen.

Oder ich stelle gleich um auf Makro Nitrat und Makro Phosphat und Makro K.

Damit hätte ich dann fast alle komponenten Einzeln und könnte je nachdem was fehlt, Düngen. :?


Grüßle Marc
Schöne Grüße Marc
User avatar
MarcK
Posts: 437
Joined: 01 Feb 2015 06:30
Location: Ilsfeld
Feedback: 1 (100%)
Postby Tobias Coring » 02 Mar 2015 12:21
Hi Marc,

der Flowgrow und Eisen sind ja auch extra in der Mikro Spezial Kategorie eingeordnet. Diese Dünger sind als Tagesdünger konzipiert und benötigen zusätzlich eine passende Makronährstoffzufuhr.

Die Einstiegskomponenten, mit denen sehr viele Kunden von uns sehr gute Erfolge erzielen sind der Makro Basic NPK + Mikro Basic Eisenvolldünger.

Mit den Einzelkomponenten ist man natürlich deutlich flexibler, jedoch ist diese Flexibilität nicht immer nötig.

Der Mikro Spezial Eisen sollte grundsätzlich auch nur bei sehr hohem Eisenbedarf des Aquariums verabreicht werden. Der Mikro Spezial Flowgrow bringt in aller Regel ausreichende Mengen Eisen ein.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9951
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby MarcK » 02 Mar 2015 13:01
Tobias Coring wrote:Hi Marc,
Die Einstiegskomponenten, mit denen sehr viele Kunden von uns sehr gute Erfolge erzielen sind der Makro Basic NPK + Mikro Basic Eisenvolldünger.
.



Hallo Tobias.

Und genau da fängt mein Problem an. Damit funktioniert es nur ein paar Tage. Nach drei Tagen, hören die Pflanzen auf zu Asymilieren und dann mach ich einen Wasserwechsel am Wochende, von mindestens 30%.
Danach geht es wieder zwei Tage gut und dann hören die Pflanzen wieder auf zu Asymilieren.

Dann muss ich mit Düngen aufhören und nach einer woche, mach ich Wasserwechsel und dann Explodiert das Aquarium förmlich. Es blubbert wie im Sektglas.
Das geht dann wieder zwei Tage und dann hörts wieder auf mit blubbern. Dann fang ich wieder an mit Düngen und es geht von vorne los.

Ich Dünge ja nur die mindest Tägliche menge und das ist anscheinend noch zu viel.

Dasselbe Problem, zeichnet sich bei meinem neuen 300er ab. Ich hab jetzt Tagesversetzt, die mindestmenge gedüngt. Also einen Tag NPK und am nächsten den Micro Spezial Eisen. Und nach ein paar Tagen, ist es einfach zu viel. Gestern dann einen Wasserwechsel gemacht und es blubbert wieder das es eine Freude ist zuzusehen.

Die Konzentration, ist für meine Aquarien anscheinend zu hoch. Oder nicht in der richtigen Dosierung, oder zusammensetzung.

Mit dem Dennerle V30 und V7, das man wöchentlich gibt, funktionierts wesentlich besser.


Grüßle Marc
Schöne Grüße Marc
User avatar
MarcK
Posts: 437
Joined: 01 Feb 2015 06:30
Location: Ilsfeld
Feedback: 1 (100%)
Postby java97 » 02 Mar 2015 13:05
Hallo Marc,
Nach dem Wasserwechsel assimilieren die Pflanzen sichtbar, weil das Wechselwasser mit Sauerstoff gesättigt ist. Das ist völlig normal. Oder blubbert`s mit dem Dennerle-System die ganze Woche durch?
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby MarcK » 02 Mar 2015 13:09
java97 wrote:Hallo Marc,
Nach dem Wasserwechsel assimilieren die Pflanzen sichtbar, weil das Wechselwasser mit Sauerstoff gesättigt ist. Das ist völlig normal. Oder blubbert`s mit dem Dennerle-System die ganze Woche durch?


Hi Volker.

J a das ist mir schon klar, aber am nächsten und übernächsten Tag, Asymilieren die Pflanzen, mit dem Dennerle Dünger immer noch, aber mit dem Aqua Rebell nicht mehr. :sceptic:


Grüßle Marc
Schöne Grüße Marc
User avatar
MarcK
Posts: 437
Joined: 01 Feb 2015 06:30
Location: Ilsfeld
Feedback: 1 (100%)
Postby Tobias Coring » 02 Mar 2015 13:15
Hi Marc,

du nutzt ja auch nicht die Produkte, die ich Anfängern empfehlen würde.

Ich schrieb ja extra => Makro Basic NPK + Mikro BASIC Eisenvolldünger.

Der Mikro Spezial Eisen ist ein reiner Eisendünger, der nur in ganz besonderen Fällen eingesetzt werden sollte. Dort fehlen alle weiteren essentiellen Nährstoffe.

Wenn es mit dem Dennerle System bei dir gut klappt, müsstest du NUR den Mikro Basic Eisenvolldünger zugeben. Dieser bringt alle wichtigen Mikronährstoffe ein.

Wie kommst du denn auch darauf, dass du "zu viel zuführst" und es hierdurch aufhören würde zu assimilieren?
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9951
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby xFiller » 02 Mar 2015 13:21
Hallo Marc,

der AR Dünger ist nicht schlechter als der Dennerle du nutzt einfach schlichtweg die falschen. Für deine Zwecke ist der Eisenvolldünger gedacht und nicht der Flowgrow oder Eisen.
Du kannst die zwei Systeme gar nicht vergleichen.

Und der Eisenvolldünger ist in Endeffekt auch wesentlich effizienter, günstiger und leichter zu handhaben als der Dennerle. Dort hast du nämlich drei Komponenten für eine Maßnahme wohingegen du dort bequem nur eine Flasche hast.

Der Flowgrow und der Eisen sind einfach für andere Zwecke gedacht.

Gruß Sandra
Gruß Sandra
xFiller
Posts: 104
Joined: 07 Mar 2014 15:46
Feedback: 15 (100%)
Postby java97 » 02 Mar 2015 13:42
Hallo Marc,
Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen.
Dass Du den Mikrobasic noch gar nicht probiert hast, hatte ich überlesen...
Wie hast Du den Mikro Spezial denn bisher eingesetzt? Der muss nämlich täglich gedüngt werden, dann klappt´s auch mit der Asy... äääh... Assimilation... :wink:
Dass bei Verwendung des Mikro Spezial Flowgrow kein Fe nachweisbar ist, ist aufgrund der (absichtlich) schwachen Chelatierung völlig normal.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Tigger99 » 02 Mar 2015 17:22
MarcK wrote:
java97 wrote:J a das ist mir schon klar, aber am nächsten und übernächsten Tag, Asymilieren die Pflanzen, mit dem Dennerle Dünger immer noch, aber mit dem Aqua Rebell nicht mehr. :sceptic:
Grüßle Marc

Marc,
Bin mal ehrlich, was soll den da bei Dir schwer assimilieren, die Steine?
Wenn die Fotos noch aktuell, braucht es nicht viel Dünger, bei dem Becken.
Dein anderes macht da schon besseren Eindruck..
Dein Plan auf Seite 1 haut hin, weil dein Verbrauch dürfte fast gegen Null gehen.
Mein Rat für dich ;
Besorg dir mal ordentlich Pflanzen und dünge mit den AR Basis Düngern. Da bist auf der einfachen, sicheren und auf längere Sicht viel preiswerteren Seite.
Allerdings würde dann der Nährstoff Verbrauch erst dann steigen, wenn du genug co2 da rein bekommst.
Bei Kh5 und Ph 7,1 ist das jetzt schon nicht der Fall. Also entweder Bio_co2 richtig umbauen oder Drucksystem beschaffen.
Bisschen Bittersalz könnte auch nicht schaden. Wenn dann jeden Tag es blubbert mit 30% WW haste alles richtig gemacht.. Up to you...
Schönen Gruß
Dirk
User avatar
Tigger99
Posts: 554
Joined: 30 Dec 2011 17:05
Feedback: 7 (100%)
Postby MarcK » 02 Mar 2015 20:39
Hallo Dirk

Muss hier erstmal aktualisieren.

Bio CO2 ist abgeschaft. Es ist jetzt der PH Controler, mit Druckgasflasche angeschlossen.

PH Wert hab ich jetzt 7,1 und darunter. Der KH ist komischerweise immer noch bei 6 - 7.

CO2 bekomme ich jetzt aber genug rein. Das Dennerle Ei wird jetzt fast Hellgrün. Nach der Berechnungstabelle, sollten mit PH 7,1 und KH 7 aber schon 24 bis 32 mg/l CO2 drinn sein.

Gedüngt hab ich wegen der Staubalgen und der Pinselalgen gestern und heute erstmal gar nicht.
Die Pflanzen Assimilieren trotzdem kräftig. Selbst kurz vor dem Licht ausgehen, steigen immer noch Luftblasen von den Blättern.
Das Moos ist auch immer voller Blasen.

Dann hab ich mir nochmal genau den Dünger angesehen, wo ich habe.

Einmal ist das der Aqua Rebell Makro Basic NPK und dazu hab ich den Micro Basic Eisen Volldünger. Allerdings hatte ich den Micro Basic Eisen nicht genommen, sondern hatte mir vor nem halben Jahr, den Micro Spezial Eisen besorgt.
Ich dachte Damals, das es keinen großen Unterschied machen würde, ob ich den Spezial oder Basic nehme.

OK. Also ich warte jetzt mit dem Düngen erstmal, bis die Pflanzen nicht mehr Assimilieren. Erst dann fang ich wieder an mit dem Düngen.
Die Algen nerven mich noch und ich will denen kein Futter liefern. Solange die Pflanzen noch Atmen, scheint ja auch noch genug Stoff da zu sein.

Grüßle Marc
Schöne Grüße Marc
User avatar
MarcK
Posts: 437
Joined: 01 Feb 2015 06:30
Location: Ilsfeld
Feedback: 1 (100%)
245 posts • Page 2 of 17
Related topics Replies Views Last post
Excel - Düngeplan
by axeld » 11 Apr 2013 08:02
2 1374 by J2K View the latest post
12 Apr 2013 19:34
Mein Düngeplan
by Daywalker85 » 22 Aug 2018 07:12
11 842 by Daywalker85 View the latest post
14 Sep 2018 10:13
Düngeplan soweit in Ordnung?
by BjoernBecker » 05 Jun 2011 11:02
5 732 by BjoernBecker View the latest post
07 Jun 2011 15:24
Welchen Düngeplan verfolgen?
by Sykes » 04 Dec 2014 10:33
3 635 by Sykes View the latest post
06 Dec 2014 12:37
Düngeplan Fluval Edge
by ScepteR » 11 Mar 2015 14:01
0 377 by ScepteR View the latest post
11 Mar 2015 14:01

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests