Post Reply
91 posts • Page 3 of 7
Postby X-treme » 29 Apr 2012 00:01
Hallo Arami,

vielen dank erstmal :thumbs:

verzeihtmir das mit den fullquotes versuche immer einen teil zu zitieren irgendwie haut es nicht hin :?

MFG sascha Rashid :grow:
Mfg Sascha Rashid
User avatar
X-treme
Posts: 142
Joined: 03 Apr 2012 06:22
Feedback: 2 (100%)
Postby _lonly_ » 20 Jun 2012 12:32
hallo aram
danke noch mal für deinen klasse beitrag
hat mir echt sehr geholfen.
mein wechselwasser dünge ich im moment auf stoß mit makro basic nitrat, makro basic phosphat und mikro basic eisenvolldünger.
täglich dünge ich mit makro spezial n und mikro spezial flowgrow.
nun meine eigentliche frage habe hier noch ne flasche npk rumstehn kann ich die in irgendeinerweise mit in die düngung einbringen.
habe gelsen das du den npk primär für deinen phosphat und kalium verbrauch verwendest
danke

lg jens
User avatar
_lonly_
Posts: 124
Joined: 05 Jan 2012 17:23
Location: bünde
Feedback: 2 (100%)
Postby Arami Gurami » 20 Jun 2012 13:10
Hallo Jens,
na klar geht das. Du kannst den NPK verwenden, um beim WW dein Wasser vor allem mit Po4 und K aufzudüngen. Das restliche fehlende N kannst du dann über eine kleine Stossdüngung Spezial N machen.
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2116
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
Postby lordc » 20 Jun 2012 14:01
Also ich nutze jetzt den NPK auch für eine Phosphat und Kalium Düngung, dazu noch den FE Basic.
Hab jetzt mal ne Stoßdüngung von 15 ml NPK gemacht (15 mgl No3, 2mgl Po4 ) mal gucken ob das reicht, ich messe nach einer Woche wieviel übrig ist. 5 ml Fe geben bei mir ~0,1mgl Fe.. mal schauen. Ich verstehe nur den Schritt danach nicht, wenn ich jetzt nach einer Woche die Differenz ausrechner, Dünge ich dann nur noch die Differenz, also den gemessenen Verbrauch, oder Dünge ich die Differenz auf die Wunschwerte extra drauf??

Leider kann ich kein Kalium messen und muss mich da ganz aufs Rechnen verlassen. :?

Ich hoffe das wirkt :) und ich hoffe die Grünen Punktalgenhäute auf den Steinen gehen so weg, und das mir das HCC durchstartet.
Meeresbiologe in the Making
Grüße Cyril


Meine Aktuellen Becken:
http://www.flowgrow.de/aquariengestaltung/auf-gehts-mein-erstes-scape-im-60l-cube-t21333.html
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/la-vallee-30l-cube-mein-zweites-t24615.html
User avatar
lordc
Posts: 566
Joined: 26 Dec 2011 20:02
Feedback: 6 (100%)
Postby Arami Gurami » 20 Jun 2012 14:29
Hallo Cyril,
es ist ja so gemeint: Du rechnest den Verbrauch aus nach einer Woche. Wenn die Differenz sehr gross ist, muss du deine Tagesdüngung für die kommende Woche entsprechend erhöhen.
Eine kurze Beispielrechnung:
Mit meinem Wassertest habe ich noch 8 mg/l NO3 im Becken festgestellt.
15 mg/l NO3 – 8 mg/l = 7 mg/l NO3. Das Becken hat also eine Defizit von 7 mg/l NO3 über die Woche verteilt. Das heißt, ich führe dem Becken von nun an 1 mg/l am Tag mehr zu.

Jetzt machst du deinen Wasserwechsel und düngst dann wieder auf die Wunschwerte auf. (Um beim Beispiel zu bleiben, in der kommenden Woche erhöhen wir zusätzlich die No3 Düngung um 1 mg/l!)
Wenn du erstmal deinen Verbrauch raus hast, dann wird die Differenz irgendwann 0 werden. Dh. die Tagesdüngung übernimmt den Verbrauch und die Stossdüngung dient dann fast nur noch zum Aufdüngen des Wechselwassers.
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2116
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
Postby lordc » 20 Jun 2012 15:31
Achso, ich glaube jetzt habe ich es verstanden.
Also im Endeffekt machst du eine Stoßdungüng mit dem Wechselwasser und düngst jeden Tag auf, damit das Wasser jeden Tag auf deinen Wunschwerten bleibt (7mgl auf eine Woche ist ja 1 mgl pro Tag).
Somit bleibt im Durchschnitt gesehen dein Wert pro Tag auf 15 mgl.

Ich hoffe ich hab das richtig verstanden. Wenn nicht, korrigiert mich bitte
Ich habe bis jetzt nur überlegt gehabt einmal pro Woche per Stoßdüngung zu düngen und bin garnicht darauf gekommen, das man jeden Tag auf den Wert düngen könnte.

Ich hoffe meine Schlußfolgerungen sind richtig und das ich nicht zu sehr rumnerve.
Schonmal vielen Dank für die Antwort :ops:
Meeresbiologe in the Making
Grüße Cyril


Meine Aktuellen Becken:
http://www.flowgrow.de/aquariengestaltung/auf-gehts-mein-erstes-scape-im-60l-cube-t21333.html
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/la-vallee-30l-cube-mein-zweites-t24615.html
User avatar
lordc
Posts: 566
Joined: 26 Dec 2011 20:02
Feedback: 6 (100%)
Postby Arami Gurami » 20 Jun 2012 16:15
Hallo Cyril,
genau so ist es im Prinzip :wink: !
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2116
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
Postby lordc » 20 Jun 2012 17:47
Wow, endlich hab ichs verstanden. Ich hoffe es funktioniert wie ich mir das vorstelle :lol:
Danke Aram :thumbs:
Meeresbiologe in the Making
Grüße Cyril


Meine Aktuellen Becken:
http://www.flowgrow.de/aquariengestaltung/auf-gehts-mein-erstes-scape-im-60l-cube-t21333.html
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/la-vallee-30l-cube-mein-zweites-t24615.html
User avatar
lordc
Posts: 566
Joined: 26 Dec 2011 20:02
Feedback: 6 (100%)
Postby Haeck » 18 Oct 2012 16:43
Hey Aram,

Nun mache ich den Wasserwechsel von 50% und dünge ich wieder auf meine Wunschwerte auf, die ich oben bei der ersten Stossdüngung bereits benutzt habe.
Um zu berechnen, wieviel ich aufdüngen muss, benutze ich folgende Formel:
[Wunschwert] – [(gemessener Wert vor dem WW * 50/100)] = [Wert der Aufdüngung]


Ausgehend von einem Wert für den Wasserwechsel von 30%, ändert sich die Formel dem entsprechend wie folgt:
[Wunschwert] – [(gemessener Wert vor dem WW * 30/100)] = [Wert der Aufdüngung]
Korrekt ?
Projekt: 50 x 16 x 25 cm Iwagumi

Equilibrium
User avatar
Haeck
Posts: 624
Joined: 20 Mar 2011 21:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Kiese » 01 Dec 2012 09:48
Hallo an alle die hier schreiben,

Die beiden Beiträge zur Düngung finde ich sehr sehr gut und auch die Kommentare und Fragen machen das ganze sehr deutlich und klar. Vielen Dank dafür. Da ich von der normalen Aquaristik auf das Pflanzaquarium umsteigen will. Ist das alles sehr hilfreich. Hier werden immer von 4 Werten gesprochen Fe, NO3, PO4 und K, ich finde nirgendwo einen Test mit dem ich das K messen kann, auch mein Zoofachhändler ist überfragt. Mit was oder wie messt Ihr den K Wert, die anderen sind kein Problem.
Bin Ratlos und hoffe auf Antworten :?

Schöne Grüße
Jens
Kiese
Posts: 8
Joined: 16 Nov 2012 08:41
Feedback: 0 (0%)
Postby Avaris » 01 Dec 2012 09:53
Hallo Jens,

ich maches wie es in diesem Beitrag beschrieben ist.
http://www.flowgrow.de/nachricht115921.html?hilit=kalium%20Natriumtetraphenylborat#p115921

Grüße
Michael
Avaris
Posts: 20
Joined: 26 Mar 2012 06:36
Feedback: 1 (100%)
Postby *AquaOlli* » 01 Dec 2012 15:29
Hallo Jens,

oder du nimmst den Test von Wasserpantscher...
http://wasserpantscher.at/index.html
Dort gibt es gerade wieder diese Weihnachtsaktion.
Das Fotometer benutzen übrigens einige hier im Forum.
Bis dahin
Olli
:pflanze:
User avatar
*AquaOlli*
Posts: 439
Joined: 28 Apr 2011 23:28
Location: Löhne
Feedback: 2 (100%)
Postby Kiese » 02 Dec 2012 15:03
Hallo,

Vielen Dank vor allem der Link zum wasserpantscher :D ist Super das hilft mir wirklich weiter.

Nochmal Danke :tnx:

Grüße Jens
Kiese
Posts: 8
Joined: 16 Nov 2012 08:41
Feedback: 0 (0%)
Postby Daniel Z » 04 Feb 2013 14:50
Hallo Aram,
Erstmal vielen Dank für deine tollen Beiträge zum Düngekonzept.
Es wäre nett wenn du dir mal mein zukünftiges Düngekonzept anschauen würdest und mir sagst ob ich da nen Denkfehler drinn habe oder es so i.O. ist.

Fluval Edge ca. 20l
Werte im Aquarium am 30.01.13
Ph: 7,0
KH: 7
GH: 11
Fe: < 0,02
Po4: < 0,02
No2: 0,025
No3: 1

Ausgangswert Leitungswasser:
NO3: 6,3
K: 1,5
P: ?
KH: 15
GH: 26
Calcium: 150
Magnesium: 23

Wechselwasser 10l
Nach Mischung im Verhältnis 7:3 mit Osmosewasser um die KH zu halten:
NO3: 1,89
K: 0,45
P: ?

Dazu dann 2ml Spezial N, 2ml NPK und 0,5ml ProFito macht:
NO3: 1,89 + 13 = 14,9
K: 0,45 + 10 = 10,5
P: 0 + 0,5 = 0,5
FE: 0 + 0,12 = 0,12

Täglich:
1,5ml Spezial N und 0,5ml ProFito
NO3: 2,99
K: 1
P: 0
FE: 0,06

Mit diesem Konzept würde ich zwar täglich kein Phosphat hinzufügen aber wenn ich den NPK nutzen würde, wäre der Kalium Wert zu hoch. Ist das PO4 zu vernachlässigen da es ja bei der Stoßdüngung hinzugefügt wird?

Netten Gruß
Daniel
Daniel Z
Posts: 11
Joined: 13 Nov 2012 11:26
Feedback: 0 (0%)
Postby Arami Gurami » 04 Feb 2013 15:28
Hallo Daniel,
sieht alles sehr gut durchdacht aus :thumbs: . 2 Sachen möchte ich noch anmerken:
1. der Spezial N eignet sich nur bedingt zur Stossdüngung, da er Urea/ Ammonium enthält. Gerade mit dem hohen Ph Wert des Wechselwassers (gehe ich mal von aus) kann es daher zu einer Ammoniakbildung kommen. Ich würde es aber trotzdem einfach ausprobieren, erfahrungsgemäß hatte ich da nie Probleme mit dem Besatz.
2. Den Volldünger kannst du noch mehr reduzieren, da der Profito recht viel Eisen enthält. Ich würde 0,5 ml nur 2-3x die Woche zugeben und halt 1x beim Wasserwechsel. Wenn die Pflanzen trotzdem Mangelerscheinungen zeigen, kannst du ja dann evtl. noch erhöhen.

Viel Erfolg!
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2116
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
91 posts • Page 3 of 7
Related topics Replies Views Last post
Der Weg zum optimalen Düngesystem
Attachment(s) by Arami Gurami » 15 Aug 2011 16:00
177 98420 by Haeck View the latest post
02 Feb 2019 01:39
Wasserwerte für optimalen Pflanzenwuchs
by Lalune » 27 Nov 2012 15:26
0 1782 by Lalune View the latest post
27 Nov 2012 15:26
Berechnung der optimalen Werte
by fabi83 » 13 Dec 2013 23:22
0 1115 by fabi83 View the latest post
13 Dec 2013 23:22
Verständnis des optimalen Düngesystems
by chillhans » 28 Jun 2015 20:22
9 2017 by Andreas S. View the latest post
10 Jul 2015 19:05
Hilfe bei der optimalen Düngung
by defgam » 21 Jun 2018 13:18
12 720 by nik View the latest post
29 Jun 2018 07:48

Who is online

Users browsing this forum: Bing [Bot], Google [Bot] and 3 guests