Post Reply
26 posts • Page 2 of 2
Postby DJNoob » 24 Apr 2016 05:26
java97 wrote:Hi Bülent,
Dann musst du eigentlich auch nicht extra betonen, dass Deine Pflanzen bei wöchentlich 0,57 mg/l Fe keine Eisenmangelsymptome zeigen :wink: , denn 6 ml pro Tag liegen ja am oberen Ende der vom Hersteller empfohlenen Dosierung.
troetti (Eddy) verwendet z.B. nur einmal wöchentlich 5 ml Flowgrow auf 280l und wie seine Pflanzen aussehen, kann man ja in seinen Videos sehen...


Moin Volker, ich bin mir ziemlich sicher, das im mom nach meiner Messung sogar die 6ml am Tag zu viel sind :). Wahrscheinlich reicht da sogar die Hälfte, aber der 5l Kanister musst auch irgendwann mal leer werden :D.
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1903
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby java97 » 24 Apr 2016 08:12
DJNoob wrote:Moin Volker, ich bin mir ziemlich sicher, das im mom nach meiner Messung sogar die 6ml am Tag zu viel sind :)

Welche Messung? Ist Fe nachweisbar :shocked: ??
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Frank2 » 24 Apr 2016 09:10
empfiehlt Seachem für den Flourish nur 2-4 ml pro Woche. Das sind ja schon eklatante Unterschiede...


Bei sowas hilft doch nur eins Volker: Ausprobieren! Es ist doch ganz klar dass man nicht 12 ml /je 100 liter reinschüttet von was, wenn auch 3 ml ausreichen für ein schönes Ergebnis. Bei größeren Becken reden wir da ja dann von erheblichen Kostenersparnissen. Und wer schmeißt sein Geld schon freiwillig in nen Gulli?
Ergo muss man schauen, wieviel man wovon benötigt für einen schönen Wuchs. Mikrobrechnungen oder Messungen (Fe) stelle ich gar nicht mehr an. Sind mE sinnlos. Angabe der Hersteller sehe ich immer misstrauisch, weil sie überhaupt nicht wissen können was unter welchen Bedingungen und in welcher Masse wächst. Licht und C02 alleine ist nur ein Teil der Gesamtmiete.

Über Eisenphosphat mache ich mir gar keine Gedanken mehr. Wichtig ist auf Dauer nur, diese aus dem Filter oder dem Kies zu entfernen.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby eheimliger » 24 Apr 2016 09:38
nik wrote:Hi,
java97 wrote:... das Vermeiden von Eisenphosphatausfällungen.

da muss man aber auch nicht drauf schauen wie das Kaninchen auf die Schlange. Der EI ist so fett, dass es scheisendreckegal ist ob es Nährstofffällungen, Filter- oder Bodengrundeinflüsse hat.

Gruß, Nik


Hallo nik,
das "fett" hängt doch aber von der Zugabemenge ab die eingebracht wird, eine magere Zugabe ist doch genauso möglich und sollte doch auch als NPK in gerade ausreichender Dosierung eingesetzt werden können.
Gruß, Frank
eheimliger
Posts: 917
Joined: 26 Nov 2015 19:35
Location: Bonn
Feedback: 4 (100%)
Postby chrisu » 24 Apr 2016 09:57
Hallo,

der Spezial FG ist ein sehr guter Mikrodünger der aber wohl für manche Becken zu viel Eisen im Verhältnis zu den restlichen Se's hat.
Pinselalgen bekomme ich nur mit dem Spezial FG.
Bei so geringer Dosierung das die Eisenmenge passt befürchte ich einen Mangel bei den anderen Spurenelementen.

Ist aber reine Spekulation! Weitere Tests mit viel geringerer Dosierung werden es zeigen.
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2044
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby java97 » 24 Apr 2016 10:02
Hallo Frank,
Frank2 wrote:Bei sowas hilft doch nur eins Volker: Ausprobieren! Es ist doch ganz klar dass man nicht 12 ml /je 100 liter reinschüttet von was, wenn auch 3 ml ausreichen für ein schönes Ergebnis. Bei größeren Becken reden wir da ja dann von erheblichen Kostenersparnissen. Und wer schmeißt sein Geld schon freiwillig in nen Gulli?
Ergo muss man schauen, wieviel man wovon benötigt für einen schönen Wuchs. Mikrobrechnungen oder Messungen (Fe) stelle ich gar nicht mehr an. Sind mE sinnlos. Angabe der Hersteller sehe ich immer misstrauisch, weil sie überhaupt nicht wissen können was unter welchen Bedingungen und in welcher Masse wächst. Licht und C02 alleine ist nur ein Teil der Gesamtmiete.


Sag ich doch!
Nur für Anfänger, die sich in ihrer Unerfahrenheit an die Angaben auf den Flaschen halten, kann das leicht mal nach hinten los gehen, denn dass schwach chelatierte Mkrodünger in zu hoher Dosis bei vielen (nicht allen!!) fix mal zu (Rot-) Algen führen, haben hier ja schon so einige berichtet.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby java97 » 24 Apr 2016 10:03
Hallo,
chrisu wrote:der Spezial FG ist ein sehr guter Mikrodünger der aber wohl für manche Becken zu viel Eisen im Verhältnis zu den restlichen Se's hat.
Pinselalgen bekomme ich nur mit dem Spezial FG.
Bei so geringer Dosierung das die Eisenmenge passt befürchte ich einen Mangel bei den anderen Spurenelementen.

Ist aber reine Spekulation! Weitere Tests mit viel geringerer Dosierung werden es zeigen.


Ich neige daher auch eher dazu, ihn mit einem SE-reicheren, stärker chelatierten Mikrodünger zu kombinieren.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby chrisu » 24 Apr 2016 10:15
Hallo Volker,

bei einer Kombi aus Mikro Basic und Spezial FG hatte ich bisher auch die besten Ergebnisse und vor allem keine Pinselalgen.
Sollten die Versuche mit sehr geringer Spezial FG-Menge scheitern werde ich auch wieder zur altbewährten Kombi zurückkehren.
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2044
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby java97 » 24 Apr 2016 14:18
Hi Christian,
Ich bin vor kurzem auf PO4-Stoßdüngung umgestiegen und handhabe es z. Zt. so, dass ich zum Anfang der Woche, wenn PO4 noch nachweisbar ist, einen stark chelatierten Mikrodünger (Dennerle V30) zugebe und am Ende der Woche, wenn das PO4 verbraucht ist, an 2-3 Tagen (Fr, Sa, So) den Flowgrow in sehr niedriger Dosierung (0,5 ml auf 260l netto).
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby chrisu » 24 Apr 2016 20:20
Hallo Volker,

ich habe es immer ähnlich gehandhabt.
Zwei Tage vor Wasserwechsel PO4-Stossdüngung, beim Ww Frischwasser mit Mikro Basic aufgedüngt und als Tagesdünger in geringer Menge Spezial FG verwendet.
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2044
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby java97 » 25 Apr 2016 13:24
Hallo,
Ich habe gerade mal einen kleinen Test gemacht, um herauszufinden, ob es tatsächlich völlig unerheblich ist, ob bei Düngung mit dem Mikrospezial Flowgrow PO4 im Wasser vorhanden ist oder nicht.
Dazu habe ich einen Liter Aquariumwasser mit nicht nachweisbarem PO4-Gehalt und einen Liter Aquariumwasser mit 0,4 mg/l PO4 entnommen, habe beide mit einem Tropfen Flowgrow versehen und festgestellt, dass sich das Fe im PO4-haltigen Wasser deutlich schneller "abbaut" als im PO4-freien Wasser.
Nach ca. 3 Stunden ist der Fe-Wert im PO4-freien Wasser noch etwa doppelt so hoch wie im PO4-haltigen Wasser.
Jetzt müsste man das ganze noch mal im Aquarium testen, um zu klären, ob im Aquarium-Milieu ein anderes Ergebnis heraus kommt.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
26 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Unterschiede AQ Mikro Spezial Flowgrow & Seachem Flourish
by bomberdo » 22 Sep 2010 19:38
13 1307 by AlexDozer View the latest post
07 Oct 2010 09:01
MHD Flourish
by frohler » 26 Nov 2016 21:46
1 288 by nik View the latest post
27 Nov 2016 13:49
Seachem Flourish
by Gast » 06 Feb 2013 14:58
1 461 by mario-b View the latest post
06 Feb 2013 16:56
Seachem Flourish (Iron)
by AndyPopandy » 07 Nov 2009 12:02
7 831 by MarcelD View the latest post
07 Nov 2009 18:06
Seachem flourish advance
Attachment(s) by java97 » 29 Apr 2016 08:36
50 2698 by chrisu View the latest post
29 Dec 2016 20:09

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests