Post Reply
186 posts • Page 12 of 13
Postby Vlad » 11 Jan 2011 21:13
Hi,
kann ich ebenfals empfehlen.
Der NPK lässt sich mit vielen Komponenten mischen. Habs mit Special N, Urea und Po4 Getestet. AlleTests liefen mindestens 2 Wochen ohne großartigen Problemen. Es sei denn das Mischungsverhälltiss stimmte nicht, da wurde halt bischen nachgerührt. Habe aber auch sehr früh reagiert.
Die Kombi Special N + Po4 + NPK + extraschuss Urea hat mein Becken gesprengt. Nach nur 10 Tagen Abwesenheit hat sich die Pflanzenmasse fast verdoppelt und ich habe nur sehr wenige schnellwüchsige Pflanzen und eine Tägliche Beleuchtung von nur ca 6 Stunden.
Mom habe ich eine flasche ohne Special N am laufen und hab dafür MGno3 mit drinne. Läuft auch seit einer Woche ohne zu Mucken.
Keine Alge Sichtbar.
Habe gestern eine Portion Fissidens unter die lupe genommen. Nix zu finden was algen angeht.

MfG
Vladi
User avatar
Vlad
Posts: 600
Joined: 05 Jan 2009 23:14
Location: Winnenden
Feedback: 24 (100%)
Postby kiko » 09 May 2011 21:00
Hallo,
den Spezial N nutze ich nun seit geraumer Zeit in einem Schwachlicht Aq, die Pflanzen sind darauf richtig angesprungen und wachsen fast so schnell wie die in meinen nur mit KNo3 gedüngten Starklichtbecken. Bin mit dem Spezial N sehr zufrieden, Probleme hatte ich mit dem Dünger unter Schwachlicht keine und 0 Algen.

Nur, da das Thema hier ja schon was länger nun "tot" scheint und die Ankündung des ebenso K-reduzierten Volldüngers nun ja doch schon was zurückliegt .... möchte ich gerne fragen, was mit dem Mikro Spezial Hybrid ist, wo-ist-der.. wo-bleibt-der ....wann gibts den endlich zu kaufen? :) Oder gibts den schon und habs im Shop übersehen? ??
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby Japanolli » 09 May 2011 21:05
Moin,

wenn ich das richtig in Erinnerung habe ist der nicht in Serie gegangen.
Ist aber bei den geringen Volldüngermengen eigentlich auch nicht nötig.
Gruß
Olli

Made in Japan

Image
User avatar
Japanolli
Posts: 1261
Joined: 18 Aug 2009 19:48
Location: Burgwedel
Feedback: 10 (100%)
Postby kiko » 09 May 2011 21:50
Hallo Olli,
Das kann man so oder so sehen, denn mit einem K-reduzierten Volldünger hätte man auch wieder andere Möglichkeiten.
Nicht in allen meiner Nanos möchte ich z.b. invasives Wachstum, die Düngung mit dem Spezial N "boostet" allerdings das Wachstum der Pflanzen doch teils ziemlich stark. :D
KNO3 in Verbindung mit einem K-reduzierten Volldünger fänd ich daher auch mal interessant auszuprobieren.
K würde sich dann auch nicht so schnell ansammeln, aber das Wachstum wäre halt ja wahrscheinlich dann auch nicht ganz so "invasiv" wie mit dem Sp. N ebend, was jenach Aq auch nicht unbedingt nachteilig sein muß.

Na ja, schade das er nicht in Serie gegangen ist. :(
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby kiko » 10 May 2011 13:26
wie auch immer, zum Spezial N habe ich kurz noch ne Frage.

Das Aq ist so en Sammelsurium an Pflanzen und diese wachsen mit dem Spezial N tadellos:
Anubias Bonsai
Bacopa colorata
Cocomba
Crypto wendti
Echi bol (*)
Egerias diverse
Ericaulon Goyas
Hemathius Micro.
Heteranthera
Hydrocyte
Limn. Sessiflora
Limn Hippuruides
Ludwigia Repens
Ludwigia acurata
Marsilia sp
Mini Pellia
Najas Guad
Najs Roraimia
Nessea Triflora
Rotala sp H'Ra aka Gia Lai,
Rotala Colorata
Umbrosum
Wasserfreund rosanervig (*)
(*) sehen manchmal was komisch aus)


Das wächst nicht tadelos, Didplis Diandra:
zeigt auffällig helle Spitzen, die später bräunlich werden

Ist die einzigste Pflanze im Aq die seit der Spezial N Düngung rumspastelt, mit KNo3 war das nicht.
Läßt sich das irgendwie fixen? :?:
grüße Olaf-Peter
Last edited by kiko on 10 May 2011 13:30, edited 1 time in total.
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby Tobias Coring » 10 May 2011 13:28
Hi Olaf-Peter,

ggf. mehr Eisen/Spurenelemente zugeben oder mehr Kalium.
Ich muss mit Spezial N teilweise auch recht hohe Mengen an Mikronährstoffen hinzugeben, damit die Rotala sp. green keine hellen Triebspitzen zeigt.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10006
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby kiko » 10 May 2011 13:39
Hallo Tobi,
am Kalium liegt es nicht (hatte ich vor Wochen schon ausprobiert und die extra K Düngung hat mir nur außer ne grüne Scheibe nix gebracht :D und seitdem hab ich das mal besser wieder gelassen)
Mikrodüngung habe ich angehoben, seit gestern nochmal en ticken.
Muß das erstmal abwarten inwiefern das es noch für die Didplis bringt.

Würde demgegenüber (statt allleiniges Anheben des Volldüngers) eine zusätzliche seperate Fetrilondüngung irgendeinen Sinn ergeben oder ist das Unsinn, weil ja ev. andere SE´s wie Mangan dann womöglich fehlen oder bzw. sich das ganze MikroRatio was ein Volldünger mitbringt sich ja letzlich durch seperate FE Gaben ändern würde?

Und anders noch gefragt, ist es auch möglich das einige wenige Pflanzen mit einer Nitratdüngung mehr anfangen können als mit dem Ureaanteil? (bei z.b. der Hydropiper hab ich zumindest den Eindruck, das ein Mix aus Nitrat/ammonium /urea es mehr bringt als nur eine der N-Quellen, daher auch die Frage ob es ev. auch in eine andere Richtung möglich wäre jenach Pflanze)
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby nik » 10 May 2011 14:26
Hallo Olaf-Peter,

vorweg, unterschiedliche Pflanzen haben unterschiedliche Vorlieben in Stickstoff. Nitrat funktioniert immer, mehr oder weniger gut.
Es kommt eben auch auf die Filterung an, je intensiver die Filterung, desto weniger Sinn macht eine Urea(-/Ammonium)düngung. In einem gering/nicht gefilterten Pflanzenbecken ist Urea als Tagesdüngung sehr elegant, denn dann werden im Zuge der Mineralisierung mehrere Stickstoffformen, d.h. Urea, NH4, NO3 angeboten. Nitrat lässt sich nach dem Wasserwechsel über KNO3 als Grundstock zugeben und die Urea-Tagesdüngung bietet die weiteren Stickstoffformen und erhält den Nitratspiegel. K-reduziert ist das auch noch. Wenn man nicht unerwünschte N-Verluste hat, wird das mind. in einem gering gefilterten Sandbecken eher zu einem auszugleichenden K-Mangel führen. Eher ein Vorteil, denn ein Problem.

Die Höhe des Nitratspiegels könnte bei dir die Lösung sein. Der Spezial N besteht schon aus den verschiedenen Stickstoffformen. Wenn du annimmst, es liegt am Nitrat, dann erhöhte ich über eine höhere Dosierung des Spezial N den Nitratspiegel.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7332
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby kiko » 10 May 2011 16:56
Hallo Nik,
Die Aqs sind gering bis gar nicht gefiltert, Nitrat lt. Tests 15-20mg/L, wobei ich mir aber nicht sicher bin ob dem so ist: Denn gebe ich Kno3 hinzu, ist erkennbar das einige (wenige) Pflanzen(arten) dadurch "grüner/saftiger" wirken - um auszuschließen das es am K lag, hatte ich ebend neben dem Spezial N ne zeit lang K zusätzlich was gedüngt ohne allerdings denselben Effekt beobachten zu können. (woraus ich halt geschlußfolgert habe es, das es demnach wohl auch nicht am K liegt)

Ev. könnte ich ja auch mal den Spezial N zusammen mit dem Eudrakon N mixen, so käm ja auch en bißel Ammonium (*) direkt hinzu, weil mir soweit auch nicht klar ist zu welchen Teilen Urea teils direkt von den Pflanzen aufgenommen werden kann und zu welchen Teilen es zu Ammonium umgewandelt wird.
(*hirschhornsalz hab ich hier nirgends gekriegt)

Btw. wie sieht eigentlich eine Harnstoffverbrennung bei Wasserpflanzen aus?
Ab welchen Dosen passiert sowas :?:
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby nik » 11 May 2011 08:41
Hallo Olaf-Peter,

kiko wrote:Hallo Nik,
Die Aqs sind gering bis gar nicht gefiltert, Nitrat lt. Tests 15-20mg/L, wobei ich mir aber nicht sicher bin ob dem so ist: Denn gebe ich Kno3 hinzu, ist erkennbar das einige (wenige) Pflanzen(arten) dadurch "grüner/saftiger" wirken - um auszuschließen das es am K lag, hatte ich ebend neben dem Spezial N ne zeit lang K zusätzlich was gedüngt ohne allerdings denselben Effekt beobachten zu können. (woraus ich halt geschlußfolgert habe es, das es demnach wohl auch nicht am K liegt)

Da gibt es mir mehrere Unklarheiten. Zum Einen wird immer mal gerne angeführt, dass Ammonium bevorzugt aufgenommen wird. Es gab aber eine Untersuchung, die das relativiert, denn Voraussetzung war ein Ammoniumgehalt >0,5mg/l - das hat es im Aquarium in aller Regel nicht. Quelle weiß ich nicht mehr. Grundsätzlich gehe ich davon aus, dass verschiedene Pflanzen unterschiedliche Vorlieben in der Stickstoffform haben.
Dann noch eine Unsicherheit. Üblicherweise wird geschrieben, Stickstoff wird von der Pflanze nur als NH4 oder NO3 aufgenommen. Irgendwo in meiner Literatur habe ich gelesen, dass auch Aminosäuren aufgenommen werden können. Bei Urea weiß ich es nicht, sind aber beides Stoffe die im Zuge der Ammonifikation auftauchen.
Für mich ergibt sich wie so oft, theoretisch nicht klar, kann man aber probieren. Praktisch finde ich KNO3 im Wechselwasser als NO3- und K-Grunddüngung und Urea als Tagesdüngung als Angebot weiterer Stickstoffformen gerade im Zusammenhang mit Geringfilterung ausgesprochen überzeugend.

Ein Ansatz wäre über den erreichten Effekt der grüneren Pflanze. Ist aber ziemlich trostlos, denn wenn es am K nicht liegt, was plausibel ist, hat es irgendwelche antagonistischen Effekte anderer Stoffe auf die Stickstoffverwertung - oder auch Mg, Fe(Chlorophyllbildung). Das ist bezüglich der Abhängigkeiten untereinander und weiterer ein Fass ohne Boden! Das einzige was bleibt wäre, mit den möglichen beteiligten Stoffen in den Verhältnissen zueinander zu probieren. Der Mangel eines Stoffes wird es nicht sein. Dann ergibt sich daraus gleich die nächste Frage, ob man es wirklich allen Pflanzen recht machen kann. Sicher nicht, aber unklar ist wie weit sich das optimieren lässt.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7332
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby kiko » 16 May 2011 20:05
Hallo nik,
danke für die Erläuterungen, über die letzte Woche hatte ich testweise die Stickstoff-Düngung mal was umgestellt und nur ein Drittel des Spezial N gegeben. Die Fehlmenge hatte ich dann mit KNO3 ausgeglichen. Nach ca. 1Woche nun zeigt die Didiplis wieder normal grünen Austrieb, irgendwie reagiert sie auf die KNO3 Beigabe schlicht besser. Sichtbar ist allerdings auch das es dafür minimalen Staubalgenbelag an der Frontscheibe gab, na ja man kann anscheinend nicht alles haben :roll:

Da das Didiplis Problem wie gesagt nicht am Kalium lag (und auch nicht an Mikros/Fe weil hab hab da nix geändert) - wollte ich dochnochmal nachhaken, wie eine Harnstoffverbrennung aussieht? :?:

Ich frage das deswegen, weil hier u.a. steht das Aufnahme von Harnstoff durch die Pflanze praktisch nicht verhindert werden kann:
http://www.drak.de/vb/wasserpflanzendue ... n-n-2.html
Desweiteren steht dort was von 20mg/L Nitratgehalt wobei div. Pflanzen wohl rasch weggefault sind. Mir ist aber nicht ganz klar, wie das gemeint ist - heißt es das man bei hohen Nitratwerten möglichst keine Ureahaltigen Dünger verwenden sollte -oder- heißt es lediglich das dort mit Ureahaltigem Dünger (wie dem Eudrakon) auf 20mg/L auf Stoß hochgedüngt wurde?
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby nik » 17 May 2011 11:38
Hallo Olaf-Peter,

habe das posting gelesen. Harnstoffverbrennung - wohl im Zusammenhang mit Überdüngung - kenne ich nicht. Bei einem hohen pH-Wert ist Urea-Düngung problematisch.
Meine Praxis sieht ganz anders aus. Es gibt auch einen Thread zu meiner ersten Urea-Düngung, die ich an zwei Becken praktizierte. Man muss mehr messen als ich das damals tat. Ich hatte mich auf die gute "Filterleistung" des gering gefilterten, aber stark bepflanzten Beckens verlassen. Funktionierte auch, aber Tobis seiner zeitiger Einwand hatte mich trotzdem erschreckt. ;) Fazit: nicht ansatzweise Probleme und fester Bestandteil der Tagesdüngung.

algen/grune-punktalgen-auf-dem-ruckzug-t3609.html
Die erste Seite beschreibt die Ureadüngung, später ist der thread dann in eine andere Richtung gelaufen.
Zusammenhang mit Algen sehe ich nur sehr begrenzt.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7332
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby chrisu » 22 May 2011 20:47
Hallo,

da sich in meinen Becken herausgestellt hat das der Spezial N +zusätzlich Ammonium das beste aus meinen Pflanzen rausholt frage ich mich ob es möglich ist dem Spezial N die benötigte Menge Ammoniumcarbonat zuzufügen um mir so eine Düngerflasche zu sparen.
Oder muss ich mit irgendwelchen Ausfällungen oder anderen Problemen rechnen.

Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2097
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby Wuestenrose » 22 May 2011 21:10
Hallo,

chrisu wrote:... frage ich mich ob es möglich ist dem Spezial N die benötigte Menge Ammoniumcarbonat zuzufügen um mir so eine Düngerflasche zu sparen.
Wenn sich an der ursprünglichen Rezeptur zwischenzeitlich nichts geändert hat, wird das nicht funktionieren, weil dann schwerlösliches Calcium- und Magnesiumcarbonat ausfallen wird.

Viele Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6663
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby SveK » 16 Mar 2013 09:03
Moin,

ist das im Spezial N enthaltene Calciumnitrat Ca(No3)2 oder Ca(No3)2*4(H2O) ?
Ich wuerde ihn mir gerne selber mischen ,spasses halber :smile: .

Gruss Sven
User avatar
SveK
Posts: 18
Joined: 12 Mar 2012 21:45
Feedback: 1 (100%)
186 posts • Page 12 of 13
Related topics Replies Views Last post
Makro Spezial N, Makro Spezial K, Mikro Spezial Flowgrow
by Natural » 19 Mar 2011 12:48
54 5664 by *AquaOlli* View the latest post
23 Oct 2012 13:03
Mikro Spezial und Makro Basic - Estimative Index mischbar ?
by Pyrokar797 » 09 Sep 2017 12:15
1 592 by Wuestenrose View the latest post
09 Sep 2017 12:35
Makro Basic Nitrat oder Makro Spezial N?
by NewEra » 28 Apr 2012 15:35
15 3090 by mario-b View the latest post
05 May 2012 16:40
Mikro Basic und Mikro Spezial mischen?
by java97 » 17 Nov 2010 22:32
27 2348 by java97 View the latest post
18 Jan 2011 10:36
Makro Basic Kalium / Makro Spezial K
by linus030372 » 11 May 2011 17:26
10 1023 by Öhrchen View the latest post
12 May 2011 18:14

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests