Post Reply
185 posts • Page 6 of 13
Postby j0ker » 11 Dec 2012 17:34
Moin Aram,

habe einen kleine Frage und zwar wollte ich den Eisenvolldünger nur noch fürs Aufdüngen verwenden und die tägliche Dosis über AR Flowgrow realisieren. Habe bisher immer 3ml Eisenvolldünger pro Tag gedüngt. Sollte ich jetzt die gleiche Menge Flowgrow verwenden oder weniger?
Gruß,
Andre
User avatar
j0ker
Posts: 87
Joined: 02 Jan 2012 18:19
Feedback: 2 (100%)
Postby Arami Gurami » 11 Dec 2012 21:56
Hi Andre,
die Frage können Dir die Jungs von Aquasabi bestimmt besser beantworten. Rein rechnerisch hat der Flowgrow mehr Eisenanteil. Dieser ist aber schwächer chelatiert als der Eisenvolldünger. Empfohlen wird bei beiden eine Dosierung von 10ml auf 100l.
Insofern würde ich die Menge einfach 1zu1 übernehmen.
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2116
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
Postby j0ker » 12 Dec 2012 16:34
Hi Aram,

danke für deine Meinung. Ich habe bei Tobi nachgefragt und er meinte ich solle vorerst mit 2 ml anfangen und mir anschauen wie es läuft.
Gruß,
Andre
User avatar
j0ker
Posts: 87
Joined: 02 Jan 2012 18:19
Feedback: 2 (100%)
Postby *AquaOlli* » 13 Dec 2012 09:46
Hallo Andre,

mit dem FG-Spezial kannst du sehr sparsam arbeiten, ich dünge mein 120'er mit 1 ml täglich und es reicht. Lieber zu Anfang etwas weniger als ne Pinselexplosion :wink:
Bis dahin
Olli
:pflanze:
User avatar
*AquaOlli*
Posts: 439
Joined: 28 Apr 2011 23:28
Location: Löhne
Feedback: 2 (100%)
Postby j0ker » 13 Dec 2012 15:21
Danke für den Hinweis Olli! Ich werde wachsam sein :thumbs:
Gruß,
Andre
User avatar
j0ker
Posts: 87
Joined: 02 Jan 2012 18:19
Feedback: 2 (100%)
Postby KungFuPanda » 27 Dec 2012 11:55
Als Neuer hier im Forum sag ich mal sofort Danke für diesen Thread! :thumbs:

Ich hab mir den Eingangspost kopiert und abgespeichert, da er eine wunderbare Anleitung zu sein scheint. Wie es mir damit gehen wird, das wird die Zeit zeigen und ich werd mich bei gegebener Zeit dann wieder hier melden.
Grüße, Burkhard

I amar prestar aen. han mathon ne nen. han mathon ne chae. a han noston ned wilith!
User avatar
KungFuPanda
Posts: 59
Joined: 27 Dec 2012 10:46
Feedback: 1 (100%)
Postby kunzi » 27 Dec 2012 12:01
Hallo Panda!???!

im Forum sprechen wir uns mit den richtigen Namen an, da wir hier recht freundschaftlich zueinander sind. Niknames sind ok, dennoch sind bei Posts Grüße mit Richtigen Namen sehr erwünscht.

lg Sebastian
Grüße
Sebastian
User avatar
kunzi
Posts: 908
Joined: 16 Feb 2010 10:44
Feedback: 31 (100%)
Postby KungFuPanda » 27 Dec 2012 12:43
Oki, änder ich sofort! Und danke für die Info :thumbs:
Grüße, Burkhard

I amar prestar aen. han mathon ne nen. han mathon ne chae. a han noston ned wilith!
User avatar
KungFuPanda
Posts: 59
Joined: 27 Dec 2012 10:46
Feedback: 1 (100%)
Postby Rudi-HH711 » 05 Mar 2013 05:28
Hallo
Ich bin gerade etwas verwirrt.
Im ersten Post hast du unter : Flowgrow Spezial Düngekonzept: angegeben.

Arami Gurami wrote:
-Po4 über einen Einzelkomponentendünger sowie Stickstoff über einen kaliumarmen Stickstoffdünger (nähere Beschreibung siehe Lösungsvorschlag 1).
Idealerweise düngt man Phosphat sowie eisenhaltige Dünger zeitlich versetzt, um eventuelle Ausfällungen zu vermeiden. Die Methode „Eisen morgens, Phosphat abends“ hat sich hier bewährt, ist allerdings kein Muss.


Meintest du nicht Lösungsvorschlag 2 ?

Als z.B. Makro Spezial - N und Makro Basic - Phosphat?

Oder wie in 1 Lösungsvorschlag z.B.Makro Basic - NPK und Makro Spezial - N ?

Ich bin gerade am Grübeln und komme irgendwie nicht weiter.

Mein Konzept sollte so aussehen das ich beim WW das Wechselwasser auf-dünge auf das Grundniveau und täglich das verbrauchte zugeben möchte.

Also zb. 50% ww mit Mikro Basic - Eisenvolldünger und Makro Basic - NPK und dann
Täglich mit Mikro Spezial - Flowgrow und Makro Spezial - N nachdüngen.

Oder sollte man noch den Makro Basic - Phosphat mit in das Konzept mit einbeziehen?

Und danke für den Klasse Artikel ! :tnx:

Rüdiger
User avatar
Rudi-HH711
Posts: 40
Joined: 20 Feb 2013 03:00
Feedback: 0 (0%)
Postby Arami Gurami » 05 Mar 2013 06:59
Hallo Rüdiger,
es geht um die Beschreibung des kaliumarmen Stickstoffdüngers. Und der ist in Lösungsansatz 1 verlinkt :wink: .
Dein Düngeplan sieht schon ganz gut aus!
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2116
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
Postby Rudi-HH711 » 06 Mar 2013 02:17
Hallo
Danke für die Antwort! :thumbs:
Habe mir gestern im Garnelenhaus die beiden fehlenden Dünger Komponenten , Makro Spezial N und Mokro Spezial Flowgrow, gekauft.

Jetzt muss ich nur noch probieren auf die gewünschten Wasserwerte zu kommen.
Der Rechner hier im Forum hilft gut dabei.

Rüdiger
User avatar
Rudi-HH711
Posts: 40
Joined: 20 Feb 2013 03:00
Feedback: 0 (0%)
Postby derdennis_wue » 19 Apr 2013 16:08
Hallo,
braucht man für das Düngesystem zwingend die AquaRebell Produkte oder tun es da such andere? Wenn ja, welche würdet ihr vorschlagen? Die von AR kommen ja mindestens im 500ml Flaschen zu 12€ das Stück.

Gruß Dennis
derdennis_wue
Posts: 8
Joined: 18 Apr 2013 16:45
Feedback: 0 (0%)
Postby LeonOli » 19 Apr 2013 16:25
Hallo Dennis,
Natürlich kannst du auch andere Produkte verwenden von denen du die Zusammensetzung kennst (Anteile NO3, PO4, K...)
Dann kannst du dir daraus die vorgeschlagenen Werte von Seite 1 dieses Threads errechnen...

Ich nutze z.B.
Aqua Rebell Nitro
Und
Easy Life Fosfo.

Im Nährstoffrechner (Menüleiste oben) sind auch Produkte anderer Hersteller hinterlegt...


Grüße
Oliver K.
Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang.
Konfuzius

Blau
User avatar
LeonOli
Posts: 487
Joined: 17 Jan 2010 19:10
Feedback: 177 (100%)
Postby epinephrin » 17 Aug 2013 11:50
Hallo, ich habe eine Frage:

Was muss man eigentlich beim Einfahren mit ADA Bodengrundaufbau beachten, bzw. wenn ich ein Becken mit Soil betreibe, habe ich ja das "Problem" das die Wasserwerte die ersten 1-3 Monate durchdrehen. Wie starte ich hier? Direkt mit dem Spezial System und allen Komponenten?

Die Vorgestellten Düngesysteme beziehen sich ja auf laufende Becken.

Ich persönlich nutze das Flowgrow Spezial Düngesystem und das läuft auch ganz gut, bis auf die nervige Tatsache, dass ich alle 7 Tage grüne Scheiben habe, trotz Phosphat limitierter Düngung und wenig Kalium zugabe.

Gruß

Daniel
Viele Grüße

Daniel
User avatar
epinephrin
Posts: 676
Joined: 07 Sep 2010 16:29
Feedback: 43 (100%)
Postby rangersen » 25 Nov 2013 21:12
Hallo,
mein Name ist Wolfgang und ich bin neu in diesem Forum. Ich habe schon seit vielen Jahren ein 200 Ltr-Becken und ich habe zwar schon viele Düngesysteme getestet und sonstige technischen Versuche durchgeführt aber irgendwie ist mein Pflanzenwuchs schlecht und der Algenwuchs (aktuell Blaualgen) umso besser. Nun bin ich auf dieses Forum und hier auf den super guten Beitrag bzgl. Düngesysteme gestossen. Bevor ich mich jetzt an die Berechnung mache hätte ich jedoch einige generelle Fragen in diesem Umfeld. Bitte verzeiht mir, falls meine Fragen schon irgendwo im Forum beantwortet wurden oder ich sonstige Fehler mache.

1) Wieviel Wasser (z.B. 25 Prozent vom Nettoinhalt) sollte in welchen Zeitabständen (z.B. wöchentlich) im Normalfall gewechselt werden? Ich habe hier schon sehr viel in Foren gelesen und zwar von „überhaupt nicht“ bis "80/90 Prozent". Dies ist ja auch die Basis für meine anstehenden Düngeberechnungen

2) Werden die Pflanzen eigentlich nur über das Wasser gedüngt oder muß zusätzlich auch noch der Boden gedüngt werden. Schließlich gibt es ja die Bodengrunddünger etc. Aktuell habe ich einen 1-3mm, schwarz eingefärbten Kies den ich mit einem Mulmsauger in gewissen Abständen säubere.

3) Es wird viel über das Messen der Wasserwerte gesprochen. Welche Werte sollten unbedingt getestet werden und mit welchen Tests (z.B. Tröpfchentest der Fa. ???) oder sollte man sich gleich ein Fotometer zulegen (meine Frau wird mich langsam erwürgen)

4) Mein Leitungswasser hat einen Ca-Wert von 69,6 mg/l und einen Mg-Wert von 38,5 mg/l und somit von 1,8 : 1. Ich verwende aktuell Osmosewasser und verschneide es mit dem Leitungswasser im Verhältnis 5 : 1. Wie kann ich hier ein Ca : Mg-Verhältnis von 4 : 1 oder 3 : 1 einstellen?

5) Wenn ich vom Düngesystem der Firma AR ausgehe so habe ich bisher folgendes herausgelesen:
Wöchentlich zum Wasserwechsel:
Mikro Basis + Basis Nitrat (oder Basis NPK für Phoshatlimitierend)
Täglich:
Mikro Spezial Flowgrow, Makro Spezial N und ev. noch Makro Basis Phosphat (wenn Basis NPK beim Wasserwechsel nicht verwendet wird). Liege ich hier richtig?

Ich freue mich schon auf die Antworten und dann geht es an die Berechnung. Hier habe ich dann sicherlich auch wieder Fragen.

Schon einmal Danke
Wolfgang
User avatar
rangersen
Posts: 213
Joined: 24 Nov 2013 18:46
Location: Steigerwald
Feedback: 12 (100%)
185 posts • Page 6 of 13
Related topics Replies Views Last post
Düngeberechnungen nach "Der Weg zum optimalen Düngesystem"
Attachment(s) by Arami Gurami » 20 Aug 2011 17:23
90 42483 by Thumper View the latest post
28 Sep 2019 12:38
Wasserwerte für optimalen Pflanzenwuchs
by Lalune » 27 Nov 2012 15:26
0 1950 by Lalune View the latest post
27 Nov 2012 15:26
Berechnung der optimalen Werte
by fabi83 » 13 Dec 2013 23:22
0 1232 by fabi83 View the latest post
13 Dec 2013 23:22
Verständnis des optimalen Düngesystems
by chillhans » 28 Jun 2015 20:22
9 2230 by Andreas S. View the latest post
10 Jul 2015 19:05
Hilfe bei der optimalen Düngung
by defgam » 21 Jun 2018 13:18
12 899 by nik View the latest post
29 Jun 2018 07:48

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests