Antworten
173 Beiträge • Seite 4 von 12
Beitragvon Ma00aM » 04 Mär 2012 19:27
Hi

wollte grade schreiben, dass ich blind war und das noch nicht gesehen habe.

Wenn ich das alles jetzt richtig verstehe brauche ich (wenn ich alles von AquaRebell kaufe) also folgendes:

Makro Basic NPK
Makro Spezial N
Mikro Spezial - Flowgrow
Mikro Basic - Eisenvolldünger

also die Dosierung der Mikro-Dünger habe ich glaube ich verstanden, nur bei den Makros haperts was muss ich da kaufen NPK oder N oder beides und was benutze ich für was.

Danke
Markus

PS: Ich sehe grad das auch die Mikro-Dünger Kalium und Magnesium also Makronährstoffe enthalten, dann muss ich mich wohl mal hin setzten und das irgendwie alles ausrechnen.

Aber brauche ich wirklich alle vier bzw brauche ich nochmehr oder andere?
Zuletzt geändert von Ma00aM am 04 Mär 2012 19:47, insgesamt 1-mal geändert.
Ma00aM
Beiträge: 211
Registriert: 09 Feb 2012 22:45
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Arami Gurami » 04 Mär 2012 19:44
Hi Markus,
das sieht doch schonmal ganz gut aus! Ich würde den NPK und den Eisenvoldünger benutzen, um wöchentlich das Wechselwasser vorrangig mit P und K sowie Fe aufzudüngen, den Spezial N und Spezial Flowgrow dann zur Tagesdüngung verwenden.
Liebe Grüße,
Aram
Benutzeravatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Beiträge: 2092
Registriert: 10 Feb 2010 21:57
Bewertungen: 154 (100%)
Beitragvon Ma00aM » 04 Mär 2012 19:48
Hi,

also alle vier und mal nen bissel rechnen welcher wieviel, gut dann mache ich das mal.

Danke
Markus
Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.
Ma00aM
Beiträge: 211
Registriert: 09 Feb 2012 22:45
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Ma00aM » 05 Mär 2012 06:34
Hi,

eine Frage habe ich aber trotzdem noch, sind die 4 alle geeignet für Garnelenbecken?

Danke
Markus
Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.
Ma00aM
Beiträge: 211
Registriert: 09 Feb 2012 22:45
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Japanolli » 05 Mär 2012 08:06
Moin,

ja, da gibt es keine Probleme mit Garnelen.
Gruß
Olli

Made in Japan

Bild
Benutzeravatar
Japanolli
Beiträge: 1261
Registriert: 18 Aug 2009 19:48
Wohnort: Burgwedel
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon ToBe » 15 Mär 2012 12:42
Hi Aram,

erstmal besten Dank für den tollen Bericht! Hilft mir sehr weiter! :smile:

Du hast 3 Posts weiter oben geschrieben, dass Markus das WW mit P, K und FE aufdüngen soll. Spezial N und Spezial Flowgrow zur Tagesdüng.

Muss ich dann P, K und FE nicht noch täglich düngen? Eigentlich doch auch um den täglichen Bedarf zu decken bzw. den Idealwert der Nährstoffe im optimalen Bereich zu halten?

Die Aufdüngung des WW gleicht doch deinem "Lösungsvorschlag 2" und die rein tägliche Düngung fast aller Komponenten gleicht doch dann dem "Flowgrow Spezial" Konzept, oder?
Gruß, Tobias
ToBe
Beiträge: 83
Registriert: 01 Okt 2010 10:33
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon j0ker » 15 Mär 2012 17:53
Hey Tobias!
Das WW düngst du auf deine Wunschwerte auf. Flowgrow und Spezial N decken nur den täglichen Bedarf, da diese Dünger schnell verfügbar sind bzw. sich schnell abbauen. Auf der AR-HP kannst du auch schön sehen, was alles so in den Düngern drinsteckt: http://www.aqua-rebell.de/
Phosphat wird mit dem WW limitiert gedüngt, da die Pflanzen das P speichern können. Sollte trotzdem Mangelerscheinungen auf Phosphatmangel hinweisen, sollte man das WW etwas stärker aufdüngen.
Ich hoffe ich habe jetzt nichts vergessen oder Blödsinn geschrieben, ansonsten korrigiert mich ruhig :wink:
Gruß,
Andre
Benutzeravatar
j0ker
Beiträge: 87
Registriert: 02 Jan 2012 18:19
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon MoonPie » 27 Mär 2012 16:04
Hallo zusammen,

Ich besitze derzeit ein 240l Becken (mein allererstes Becken :) ) und hab mich aufgrund dieses Threads für ein Düngesystem entschieden. Jetzt wollte ich mal nachfragen ob ich alles richtig verstanden hab, da es für mich immernoch ein bisschen verwirrend ist mit den ganzen Düngern und Düngekonzepte :ops:

Heute gekommen:

AR - Mikro Basic Eisenvolldünger -> wöchentlich, ca. 6ml.? (0,025ml/l)
AR - Makro Basic NPK -> wöchentlich, Dosierung? laut Flasche ca. 18ml, OHNE CO2! Keine Angabe für wöchentlich MIT CO2?
AR - Makro Spezial N -> täglich, ca . 4ml.? (0,017ml/l)


Stimmen die Dosierungen so?
Was mache ich am Tag des WW mit dem täglichen Dünger? Gebe ich trotzdem morgens die "volle Ladung" rein, auch wenn ich mit dem WW viel wieder raus nehme, oder kann ich morgens die Hälfte und nach dem WW die zweite Hälfte, oder kann ich da ganz auf den Spezial N Dünger verzichten?

Achja nur so nebenbei. Derzeit ist noch kein CO2 installiert, kommt aber die Tage noch dazu. Sollte ja eig egal sein, oder muss ich zwingend die Dosierung anpassen (wegen den Fischen?)


Grüße
Michael
MoonPie
Beiträge: 29
Registriert: 27 Mär 2012 15:48
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Arami Gurami » 27 Mär 2012 19:50
Hallo Michael,
schön, daß du dich schon intensiv mit dem Thema Düngung auseinandergesetzt hast, deine bestellten Dünger machen auf jeden Fall Sinn.
Für konkrete Berechnungen empfehle ich dir den Nährstoffrechner hier sowie den folgenden Thread:
naehrstoffe/dungeberechnungen-nach-der-weg-zum-optimalen-dungesystem-t17800.html
Die Düngung hängt halt stark von der Pflanzenmasse/arten ab und ob eine CO2 Anlage installiert ist oder nicht.
All das kannst du aber bei dem Link oben berechnen bzw. einschätzen lassen.
Liebe Grüße,
Aram
Benutzeravatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Beiträge: 2092
Registriert: 10 Feb 2010 21:57
Bewertungen: 154 (100%)
Beitragvon MoonPie » 27 Mär 2012 21:19
Hallo Gurami,

Danke schonmal für deine Antwort. Leider hab ich mit dem Link auch so meine Probleme.

1. Frage: Schnellwachsende/langsamwachsende Pflanzen? Bin totaler Anfänger, hab die ersten Pflanzen aus nem Aquaristikladen und später noch nen Pflanzenpaket aus nem Forum nachgesetzt. Ob das nun schnellwachsende Pflanzen sind kA? Kenn nichtmal die Namen :D In einer Ecke habe ich auf jeden Fall viele Stengelpflanzen (Urwaldecke), in der anderen etwas offener dafür ne riesen Schwertpflanze (Echindoro?). Im Vordergrund soll evtl. was rasenbildendes.
Leider konnte/wollte in einem anderen Forum niemand meine Pflanzen bestimmen

2. Viel oder wenig Licht?
Hatte vorher 110W T5 (biovital, also sau teuere Röhren, die ich noch rumliegen hatte ;) ). Damit hatte ich langsames aber konstantes auch schönes Pflanzenwachstum (keine/kaum Algen).
Bin jetzt auf ne selbst gebastelte LED umgestiegen (wollte ich ja von Anfang an). Waren anfangs 100W -> Folge fiese "Brandlöcher" in den Pflanzen / Algenexplosion -> runter gedimmt auf 64W und jetzt siehts besser aus, trotzdem noch Mängelerscheinungen an den Pflanzen.
Nach der Formel 0,5W/l sollte ich ja extrem wenig Licht haben, aber für mein Empfinden, und falls ich die Reaktion der Pflanzen richtig deute, ist es verdammt viel ^^


Möchte die ganze Sache auch nicht überstrapazieren. In dem verlinkten Thread kommen dann ja auch Wassertests vor, wo ich mich aber strikt gegen weigere. Denke das wird heutzutage einfach zu oft getan und zu viel rein interpretiert ;)
Einfach so grobe Richtwerte wo/wie ich anfangen könnte würden mir schon reichen. Brauch ja kein "perfektes" Pflanzenwachstum, muss man nur mehr schnippeln ;) aber gesund gefärbte Pflanzen müssen sein :thumbs:
MoonPie
Beiträge: 29
Registriert: 27 Mär 2012 15:48
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Arami Gurami » 27 Mär 2012 21:47
Hallo Michael,
die Faustformel 0,5 w/l gilt für LED im Besonderen natürlich nicht! In einem anderen Thread wurde beschrieben, um auf 0,5 w/l einer T5 zu kommen, brauch man ca. 0,35 w/l an LEDs, also deutlich weniger.
Zur Düngung:
Es soll ja noch CO2 dazu kommen. Wenn das gegeben ist, würde ich das Becken mal auf folgende Werte aufdüngen (unter Berücksichtigung des Ausgangswassers):
No3 15 mg/l
K 10 mg/l
Fe 0,05 mg/l
Po4 0,5 mg/l

Leider kann ich da nur etwas ins Blaue hineinraten, aber mit folgendem kannst du sicherlich gut starten:
-Eisenvolldünger mit 1/7 der Herstellerempfehlung täglich düngen. Wenn dein Becken noch neu eingerichtet ist, würde ich nur die halbe Dosis nehmen.
-täglich 2 mg/l No3 über den Spezial N zuführen. Diesen Dünger erst einsetzen, wenn du einen ph Wert unter 7 hast!
-Beim WW das Wechselwasser mit dem NPK aufdüngen, so daß du auf 0,5 mg/l Po4 kommst. Die normale Tagesration kannst du dann nach dem WW ebenfalls zudüngen.
Liebe Grüße,
Aram
Benutzeravatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Beiträge: 2092
Registriert: 10 Feb 2010 21:57
Bewertungen: 154 (100%)
Beitragvon BlackyLuke » 27 Mär 2012 21:48
Hey ihr Grower,

erstmal ich bin absoluter Anfänger mein Aquarium ist bis auf ne Umwälzpumpe und die Leuchten techniklos.. Sieht aber trotzdem klasse aus :lol:
Mein neues Aquarium wird mit dem ADA Düngesystem aufgebaut, also ist hier auch Stickstoff enthalten oder muss ich mir da gedanken machen? Wenn ja wie? Den KNO3 da müsst ich ja den Special K Dünger weglassen....
Danke im Vorraus und bitte nicht erschlagen... Bin noch kein Profi.. :-/

Euer Allex
Ein Hobby ist erst ein Hobby wenn man es übertreibt!
Benutzeravatar
BlackyLuke
Beiträge: 34
Registriert: 05 Jan 2012 17:55
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Arami Gurami » 27 Mär 2012 21:55
Hallo Alex,
schau doch mal mit dem Nährstoffrechner, wieviel Stickstoff die ADA Dünger enthalten...
Und dann überleg dir doch mal, ob du dir fürs halbe (oder noch weniger) Geld nicht doch andere Dünger kaufst, die (man wie ich finde) besser gebrauchen kann.
Nur meine Meinung!
Liebe Grüße,
Aram
Benutzeravatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Beiträge: 2092
Registriert: 10 Feb 2010 21:57
Bewertungen: 154 (100%)
Beitragvon BlackyLuke » 28 Mär 2012 09:44
Okay ich wollte ja garnix von Special Lights oder Shade kaufen ... (dachte das ist überflüssig) naja NO3 kommt ja auch von Tieren aber Garnelen und Rasbora werden wohl keine Unmengen produzieren. :-/ Eudrakon klingt gut oder was meint ihr ist besser zu dosieren... es sollte ja möglichst nichts anderes einbringen da ja alles andere über Green Brighty und Special K gedüngt wird... Also bei Eudrakon müsste ich dann Special K weglassen oder geringer Dosieren. Hilfe? oder muss ich da nochmal selber drüber meditieren :?

Euer Allex
PS: Super Danke Arami ^^
Ein Hobby ist erst ein Hobby wenn man es übertreibt!
Benutzeravatar
BlackyLuke
Beiträge: 34
Registriert: 05 Jan 2012 17:55
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Arami Gurami » 28 Mär 2012 11:07
Hiho,
besser wäre ein Dünger auf Kno3 Basis für die Grundversorgung (z.B. AR Nitrat oder EL Nitro) sowie ein kaliumarmer Tagesdünger (AR Spezial N).
Den Spezial K (du meinst wahrscheinlich Brighty K) brauch man dann nicht mehr unbedingt.
Liebe Grüße,
Aram
Benutzeravatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Beiträge: 2092
Registriert: 10 Feb 2010 21:57
Bewertungen: 154 (100%)
173 Beiträge • Seite 4 von 12
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Düngeberechnungen nach "Der Weg zum optimalen Düngesystem"
Dateianhang von Arami Gurami » 20 Aug 2011 17:23
86 36485 von jelu Neuester Beitrag
16 Aug 2016 21:47
Wasserwerte für optimalen Pflanzenwuchs
von Lalune » 27 Nov 2012 15:26
0 1620 von Lalune Neuester Beitrag
27 Nov 2012 15:26
Berechnung der optimalen Werte
von fabi83 » 13 Dez 2013 23:22
0 987 von fabi83 Neuester Beitrag
13 Dez 2013 23:22
Verständnis des optimalen Düngesystems
von chillhans » 28 Jun 2015 20:22
9 1779 von Andreas S. Neuester Beitrag
10 Jul 2015 19:05
Hilfe bei der optimalen Düngung
von defgam » 21 Jun 2018 13:18
12 498 von nik Neuester Beitrag
29 Jun 2018 07:48

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste