Post Reply
185 posts • Page 8 of 13
Postby bocap » 19 Dec 2013 13:54
Hi Tobi,

hab ich mir ja schon fast gedacht, dass ihr sowas auch schon mal getestet habt.
Wieso bringt Ihr denn nicht mal einen All-in-One raus?

Gruß
Sascha
Mein aktuelles Projekt: 90 x 45 x 45 cm, Aquascape "Focus" - Journal

Infos zu meiner Betriebsweise findest du HIER !

Easing
Hidden Places
User avatar
bocap
Posts: 1368
Joined: 26 Feb 2013 20:57
Location: 52355
Feedback: 40 (100%)
Postby Tobias Coring » 19 Dec 2013 14:02
Hi,

wir haben hier schlichtweg keinen Platz mehr. Aber ein Umzug in DEUTLICH größere Räumlichkeiten ist für Mitte nächsten Jahres geplant. Dann kann man auch wieder an weiteren Produkten feilen.

Bei einem All in one Produkt ist es aber auch schwierig diese für ein möglichst breites Publikum zu erstellen. Wir testen da momentan auch wieder an gewissen Rezepturen. Bei unseren Becken haut das auch gut so hin, aber man kann sich da schwer als Referenz sehen. Wir würden dann irgendwann eh eine "öffentliche Test-Phase" einläuten und einiges von dem Dünger verteilen.

Nun aber genug Offtopic ;).
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9994
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby bocap » 19 Dec 2013 14:05
Na dann bin ich ja mal gespannt!

Gruß
Sascha
Mein aktuelles Projekt: 90 x 45 x 45 cm, Aquascape "Focus" - Journal

Infos zu meiner Betriebsweise findest du HIER !

Easing
Hidden Places
User avatar
bocap
Posts: 1368
Joined: 26 Feb 2013 20:57
Location: 52355
Feedback: 40 (100%)
Postby KaHZwo » 05 Jan 2014 18:53
Hallo,

ich habe mal eine (meine erste :) ) Frage zum Flowgrow Spezial Düngekonzept.
Ich plane gerade einen 60l Nanocube mit 33W Beleuchtung und CO2 Anlage und dachte ich probiere es mal mit diesem Konzept, da es sich für mich theoretisch sehr sinnvoll und gut anhört.

Im ersten Beitrag in dem das Konzept vorgestellt wird, werden, sofern ich es richtig verstehe, folgende Dünger empfohlen (angenommen der Einsatz von Aquarebell Düngern):

Wöchentlich:
- Macro Basic Nitrat
- Eisenvolldünger

Täglich:
- Macro Spezial Nitrat
- Flowgrow
- Macro Basic Phosphat (sofern nicht wöchentlich verwendet)

Allerdings wurde im Verlauf des Threads auch schon dazu geraten eher auf wöchentliche Düngung von Macro Basic NPK zu setzen, statt Macro Basic Nitrat und Macro Basic Phosphat.

Kann man allgemein sagen unter welchen Voraussetzung welche Variante besser ist? Oder kann man der Einfachheit halber den NPK statt der beiden anderen (N und P) nehmen und hat grundsätzlich einen durchaus ähnlichen Effekt?


Besten Dank und viele Grüße

Michael
KaHZwo
Posts: 4
Joined: 05 Jan 2014 04:15
Feedback: 2 (100%)
Postby Arami Gurami » 05 Jan 2014 20:15
Hallo Michael,
willkommen hier im Forum!
Eigentlich ist alles wichtige ja schon im Text erklärt:
-Die Düngung mit einem NPK-Dünger ist natürlich einfacher von der Handhabung, man ist damit aber unflexibler.
-Die Düngung mit Einzelkomponenten ist super flexibel, erfordert aber mehr Erfahrung bzw. man sollte mehr auch die einzelnen Parameter messen und somit kontrollieren.
Um mit dem Thema erst mal einzusteigen würde ich Dir zunächst zu dem NPK Dünger raten. Wenn Du Dich später mehr mit dem Thema auseinander gesetzt hast, dann kann man ja dann auf Einzelkomponenten umschwenken.
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2116
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
Postby KaHZwo » 05 Jan 2014 22:25
Hallo Aram,
Vielen Dank für die Rückmeldung. Ich denke dann werde ich mal so wie von dir vorgeschlagen starten.
Ich habe mir die Jbl tests für Nitrat, Phosphat und Eisen bestellt.

Ist in der einfahrphase von 50% der dünge Menge auszugehen?

Herzlichen Dank nochmals,
Viele grüße
Michael



Ps. Weiß jemand zufällig ob man den jbl test für Kalium irgendwo bekommen kann? auf der Hersteller Homepage gibt es ihn. Sonst aber nirgends.
KaHZwo
Posts: 4
Joined: 05 Jan 2014 04:15
Feedback: 2 (100%)
Postby p'stone » 05 Jan 2014 23:05
Hallo Michael,

soweit ich weiß, gibt es von JBL noch keinen K-Test.
Bei Aquasabi gibt es aber einen von Macherey & Nagel.
http://www.aquasabi.de/Wassertests/Macherey-Nagel/Macherey-Nagel-Visocolor-ECO-Kalium-Test::2605.html[/url]
Von der gleichen Firma gibt es einen sehr guten Nitrat-Test,der viel besser abzulesen und viel genauer ist als der von Dir genannte.

LG Thomas

P.S.: Willkommen bei Flowgrow :bier:
User avatar
p'stone
Posts: 416
Joined: 23 Mar 2013 16:54
Location: Göttingen
Feedback: 7 (100%)
Postby KaHZwo » 06 Jan 2014 23:34
Hallo,
vielen Dank, Denke ich werde es erstmal mit dem Test von JBl probieren, die anderen sind mir im Moment etwas teuer. Ggf. greife ich später mal auf den besseren Nitrat Test zurück.
Der Kalium Test wäre hier: http://www.jbl.de/?lang=de&mod=products&func=detail&id=3896
Habe ihn aber bisher nirgends gefunden. Ich denke ich schreibe mal JBL an, wenn Interesse besteht kann ich ja hier die Rückmeldung bekannt geben.

Viele Grüße

Michael
KaHZwo
Posts: 4
Joined: 05 Jan 2014 04:15
Feedback: 2 (100%)
Postby KaHZwo » 07 Jan 2014 20:36
Also der JBL Kalium Test ist noch nicht im Handel, kommt "zu einem großen Event" - wann auch immer das sein mag
KaHZwo
Posts: 4
Joined: 05 Jan 2014 04:15
Feedback: 2 (100%)
Postby Jule82 » 12 Mar 2014 14:40
Hallo Aram,

erst einmal möchte ich ein großes Lob für die verschiedenen Düngesysteme, die du hier beschrieben hast, aussprechen! So kann sogar ich mir vorstellen wie ein gutes Düngekonzept aussehen sollte.

Eine Frage hätte ich aber noch, ich möchte mir jetzt in den nächsten Tagen die benötigten Mittelchen bestellen, schwanke aber zwischen

Lösungsvorschlag 1 / Basiskonzept + Stickstoff
und
Flowgrow Spezial Düngekonzept

Der Lösungsvorschlag 1 ist für mich ja leicht verständlich aber bei dem Flowgrow Konzept bin ich mir nicht ganz sicher ob ich es richtig verstehe.

Hierfür benötige ich für die Stossdüngung den Aqua Rebell Mikro Basic und Makro Spezial N. Für die tägliche Düngung den Mirko Spezial Flowgrow, Makro Basic Phosphat. Liege ich da richtig oder habe ich eine Komponente vergessen? :?

Macht es Sinn, dass ich mich als Düngeneuling gleich auf das Flowgrow Konzept stürze?
Ich bin zwar kein Aquascaper, jedoch möchte ich trotzdem ein grünes, algenfreies Aquarium haben :smile:

Liebe Grüße
Julia
Jule82
Posts: 19
Joined: 27 Feb 2014 08:01
Feedback: 2 (100%)
Postby c-th » 12 Mar 2014 15:58
Hallo Julia,

Du hast da noch den Kaliumnitratdünger vergessen. Das Flowgrow-Spezial Düngesystem von Aram sieht folgendes vor:

Eisenvolldünger (schwach und stark chelatiert), Kaliumnitratdünger, Phosphatdünger und Nitratdünger

Stoßdüngung:
- Eisenvolldünger (stark chelatiert --> Eisen länger im Wasser nachweisbar; zB. "AR Mikro Basic Eisenvolldünger")
- Kaliumnitratdünger (zB. "AR Nitrat")
- [eventuell] Phosphatdünger (zB. "AR Phosphat") [kann per Stoß- oder Tagesdüngung zugegeben werden]

Tägliche Düngung:
- Eisenvolldünger (schwach chelatiert --> Eisen nahezu nicht im Wasser nachweisbar; zB. "AR Flowgrow")
- Nitratdünger (zB. "AR Spezial N")
- [eventuell] Phosphatdünger (zB. "AR Phosphat") [kann per Stoß- oder Tagesdüngung zugegeben werden]

Du brauchst also 5 verschiedene Dünger. Falls du noch gar keine Erfahrung mit Düngern hast, würde ich eher mit dem Lösungsvorschlag 1 / Basiskonzept + Stickstoff anfangen. So habe ich auch angefangen, da es mir von einigen hier so empfohlen wurde uns es für den Einstieg auf jeden Fall empfehlenswert und gut ist. Ich werde aber demnächst auf das Flowgrow-Spezial umsteigen, da man gezielter düngen kann. Wichtig ist vor allem, die Wasserwerte im Auge zu behalten.

Gruß
Carsten
c-th
Posts: 107
Joined: 06 Oct 2013 10:18
Location: Karlsruhe
Feedback: 9 (100%)
Postby Jule82 » 13 Mar 2014 09:28
Hi Carsten,

danke für deine Erklärung.
Ich bin zwar kein Aquarienneuling, habe bis jetzt aber immer nur mit Easylife Profito gedüngt und mir keine Gedanken über ein gutes Düngesystem gemacht.
Wahrscheinlich hast du recht und für den Anfang wird wohl der Lösungsvorschlag 1 / Basiskonzept + Stickstoff genügen, ich kann ja später immer noch umsteigen.

LG
Julia
Jule82
Posts: 19
Joined: 27 Feb 2014 08:01
Feedback: 2 (100%)
Postby java97 » 13 Mar 2014 09:45
Hallo Julia,
Ich würde Dir Lösungsvorschlag 2 empfehlen. Mit Einzelkomponenten ist man einfach flexibler.
Du benötigst dafür den AR Basic Nitrat (oder Easylife Nitro), den AR Spezial N und den AR Phosphat.
Den Profito kannst Du getrost weiter verwenden bis er leer ist. Dann kannst Du evtl. auf einen anderen Volldünger (AR Microbasic) wechseln.
Das einzige an diesem tollen Konzept, was meiner Ansicht nach mit Vorsicht zu genießen ist, ist die Empfehlung, einen FE-Gehalt von 0,05-0,1 mg/l anzustreben. Das ist, auch bei Verwendung eines stärker chelatierten Mikrodüngers, nicht nötig. Also, da bitte sehr sparsam, vorsichtig und auf "Sicht" düngen, sonst provoziert man schnell mal Rotalgen. Also erst mal nur mit tgl. 1/7 von 25- max. 50% der empfohlenen Wochendosis beginnen.
Den Flowgrow Spezial halte ich am ehesten für entbehrlich. Den kann man irgendwann dazu nehmen, um das Letzte aus den Pflanzen heraus zu kitzeln.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Arami Gurami » 13 Mar 2014 11:02
Hallo zusammen,
Carsten hat das ja schon prima erklärt :tnx: . Ich würde der Einfachheit halber auch entweder mit Lösungsvorschlag 1 oder 2 (die Vorzüge hat Volker ja prima dargelegt) starten und dann mit der Zeit auf das Spezial Konzept umschwenken. Das ist, um erstmal Erfahrungen zu sammeln, wesentlich übersichtlicher.
Let it grow :grow: !
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2116
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
Postby Jule82 » 13 Mar 2014 11:25
Hallo,

den Lösungsvorschlag 2 habe ich mir auch überlegt, jedoch hatte ich die Befürchtung dass ich dann die Werte nicht ganz im Griff habe und die Algen verstärkt wachsen.

Denkt Ihr, dass das für einen Düngeanfänger gut zu bewältigen ist? Ich denke zwar eigentlich schon, dass ich das hinbekomme, bin aber noch etwas skeptisch :wink:
Ich messe meine Wasserwerte immer mit den JBL Tröpfchentests, ist dieser genau genug für die Messungen?

Und nur nochmal für mein Verständniss: Ich benötige für den Lösungsvorschlag 2, den AR Basic Nitrat, AR Phosphat, AR Microbasic und optional den Flowgrow Spezial N.
Ich gebe dann alle Dünger täglich hinzu, nur den AR Basic Nitrat beim Wasserwechsel?

Liege ich damit richtig? :?
Wenn ja, kann das Wachsen ja bald losgehen :grow:

LG und danke nochmal für all eure Infos!
Julia
Jule82
Posts: 19
Joined: 27 Feb 2014 08:01
Feedback: 2 (100%)
185 posts • Page 8 of 13
Related topics Replies Views Last post
Düngeberechnungen nach "Der Weg zum optimalen Düngesystem"
Attachment(s) by Arami Gurami » 20 Aug 2011 17:23
90 42339 by Thumper View the latest post
28 Sep 2019 12:38
Wasserwerte für optimalen Pflanzenwuchs
by Lalune » 27 Nov 2012 15:26
0 1937 by Lalune View the latest post
27 Nov 2012 15:26
Berechnung der optimalen Werte
by fabi83 » 13 Dec 2013 23:22
0 1223 by fabi83 View the latest post
13 Dec 2013 23:22
Verständnis des optimalen Düngesystems
by chillhans » 28 Jun 2015 20:22
9 2218 by Andreas S. View the latest post
10 Jul 2015 19:05
Hilfe bei der optimalen Düngung
by defgam » 21 Jun 2018 13:18
12 889 by nik View the latest post
29 Jun 2018 07:48

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests