Post Reply
128 posts • Page 2 of 9
Postby Roger » 21 Nov 2009 00:34
Hallo!

Endlich ist es geschafft und der neue Dünger kann bestellt werden. Puhhh....war ein langer Weg.

Bei mir persönlich stellte die gute bis sehr gute Chelatierung der üblichen Düngerprodukte in Verbindung mit Geringfilterung und Sandboden offensichtlich ein großes Problem dar, welches bis hin zum völligen Wuchsstillstand der Pflanzen reichte. Algen traten dabei allerdings keine auf.
Vor vielen Monaten korrespondierte ich deshalb schon mit Tobi auf der Suche nach einem alternativen Dünger und wir kamen überein das man es mal mit dem organisch chelatierten EIsengluconat versuchen sollte.
Daraufhin wurde diese Eisenquelle bei Omikron bestellt und kurz darauf damit die Düngung begonnen.
WOW.... die Pflanzen nahmen wirklich sofort Fahrt auf und die Wuchsgeschwindigkeit sowie auch die jetzt schönen und teilweise ungeahnten Wuchsformen der Pflanzen übertraf jegliche meiner Erwartungen. Ein echtes Wundermittel welches für die Entwicklung meines Beckens einen Quantensprung darstellte.

Tobi begann seinerzeit die erste Düngermischung herzustellen in der, außer dem Eisengluconat, auch die anderen notwendigen Mikronährstoffe enthalten sind. Einige verschiedene Mischungen haben wir probiert und immer wieder verfeinert bis wir einen Dünger hatten der auch den unterschiedlichsten Ansprüchen eines Beckens gerecht wird. Bei mir mit Geringfilterung funktioniert er genau so gut wie bei anderen mit Starkfilterung und Kiesboden.

Gestern habe ich nun meine erste Flasche der endgültige Version erhalten auf der in leuchtenden Farben der Schriftzug mit dem Namenszusatz "Flowgrow" prangt. Ich finde das mehr als gerechtfertigt weil - der Name ist Programm - und bürgt für ein einzigartiges Produkt in überragender Qualität.
Gruß
RogerImage
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby jokosch » 21 Nov 2009 07:28
Servus zusammen,

das ganze hört sich ja nicht schlecht an. Nur ist er 2 Tage zu spät auf den Markt gekommen,
hab mir vor kurzem das Konkurrenzprodukt bestellt :bonk:.

Grüße
Johann

PS: Im Nährstoffrechner ist der neue Dünger noch nicht eingetragen.
User avatar
jokosch
Posts: 150
Joined: 12 Jan 2008 17:16
Location: Chiemgau
Feedback: 2 (100%)
Postby Tobias Coring » 21 Nov 2009 10:49
Hi,

also die neuen Dünger sind im Nährstoffrechner zu finden.

@Johann
Halb so wild... die sind auch gut. :)

@Kerstin
das dauert noch ein wenig mit dem SE Dünger. Habe gerade so viel um die Ohren. Denke aber in den nächsten paar Wochen ist der auch draußen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9951
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby mighty muffin » 21 Nov 2009 11:52
Hallo Tobi,

mein Dünger kam gestern an, danke!

Beste Grüße,
Muffin :D
Image
User avatar
mighty muffin
Posts: 396
Joined: 15 Mar 2009 18:59
Location: Hamburg
Feedback: 6 (100%)
Postby chrisu » 21 Nov 2009 13:20
Hallo Tobi,
chrisu wrote:Hi Tobi,

ab welchen Härtegrad bzw PH-Wert würdest du sagen macht die Benutzung dieses neuen Düngers keinen Sinn?

Mfg Christian

Also ich hab mal bei Seachem bezüglich Wasserhärte und PH Wert bei ihren Düngern nachgefragt und die meinten höhere Werte wären kein Problem.
Also werde ich deinen neuen Dünger einfach mal bestellen und auch bei härterem Wasser testen.

Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2044
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby Tobias Coring » 21 Nov 2009 13:22
Hi Christian,

also generell ist natürlich härteres Wasser kein Problem. Es ist aber so, dass Personen mit härterem Wasser schneller mal Probleme mit diesen weißlichen Wassertrübungen haben können. => bei APC findet man dazu einiges.

Probieren geht aber generell über studieren. :)
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9951
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Rotmaul » 21 Nov 2009 14:18
organische kohlenstoffdüngung mit gluconat, essig-, zitronensäure, zucker, wodka ?

@ all

offensichtlich können pflanzen organischen kohlenstoff über die gesamte oberfläche aufnehmen (vergrösserter biofilm auch an
blättern/wurzeln). gleichzeitig wird in aneroben bereichen durch dieses bakterienfutter nitrat und auch spurenelemente reduziert (redoxpotentialsenkung).

die menge des bakterienfutters (organische kohlenstoffe) ist proportional der zu entfernenden nitratmenge.

auch bei der zugabe von gluconat wurde ein erhöhter makrobedarf festgestellt.

über die entfernung von nitratstickstoff mit organischem kohlenstoff und psoitiven einfluss auf fisch- und pflanzenwachstum wurde u.a. von s. fritsch berichtet (denitrifikation in der aquaristik 1./2. auflage; herford)

ist mit o.g. organischen kohlenstoffen die gleiche wirkung zu ereichen wie mit eisenIIgluconat (ca. 11,5% fe), allerdings mit geringeren kosten ?

vg
harald
User avatar
Rotmaul
Posts: 814
Joined: 09 Dec 2007 19:12
Location: 74321 Bietigheim-Bissingen
Feedback: 224 (100%)
Postby flo » 21 Nov 2009 14:34
Hi.

Harald wrote:organische kohlenstoffdüngung mit gluconat, essig-, zitronensäure, zucker, wodka ?


Gluconat und Zitronensäure dienen in diesem Dünger nicht als Kohlenstoffquelle sondern als Stabilisatoren der Spurenelemente.

Dass Pflanzen im Großen Stil organische Kohlenstoffverbindungen aufnehmen, ist mir neu. Hast du dazu eine exakte Quellenangabe ?
Kann mir auch schwer vorstellen, dass natürliche Gewässer oder Böden derart reich an organischen Verbindungen sind. Desweiteren sind Pflanzen im Gegensatz zu Mikroorganismen recht begrenzt, was die Vielfalt an Stoffwechselwegen angeht.

Pflanzen brauchen Kohlenstoff nur, um daraus Zucker aufzubauen (mithilfe von Lichtenergie).


lg, Flo
flo
Posts: 530
Joined: 21 Mar 2008 16:46
Location: Rhein-Main
Feedback: 2 (100%)
Postby Japanolli » 21 Nov 2009 17:19
Habe auch gleich mal bestellt ;-)

werde es ihn in meinem 128er testen.
Dort ist mittlerweile komischerweise der Wuchs komplett zum Stillstand gekommen.
Fing an als ich vor ca 3-4 Wochen von FD auf Micro Basic umgestiegen bin.
Habe eigentlich gedacht das sich diese Dünger recht ähnlich sind.
Wasserwerte waren immer konstant.
Habe im großen Becken auch härteres Wasser.
Werde berichten wie es bei mir läuft.
Wenn der anschlägt probiere ich ihn auch in meinem Weichwasserwürfel.
Sonst muss ich wieder auf FD umstellen.

Gruß
Olli
Gruß
Olli

Made in Japan

Image
User avatar
Japanolli
Posts: 1261
Joined: 18 Aug 2009 19:48
Location: Burgwedel
Feedback: 10 (100%)
Postby Tobias Coring » 22 Nov 2009 12:53
Hi,

@Harald
das sind interessante Dinge, von denen du berichtest. Wäre sicher einen Versuch wert, bzw. müsste man mehr über die Thematik wissen.

@Olli
Das mit dem Mikro Basic Eisenvolldünger ist so eine Sache, bei vielen funktioniert er sehr gut, bei anderen (vorrangig mit schwacher Filterung) nicht so wirklich. Der Ferrdrakon ist schon anders aufgebaut, da er auch sehr viel schwächere Stabilisatoren in Bezug auf das Eisen enthält. Das kann sich in einigen Fällen sicher als positiv herausstellen.
Ich habe vor einer Woche das Rezept des Eisenvolldüngers ganz leicht abgeändert, um diesem teilweise auftretenden Problem entgegenzuwirken. Nun ist auch ein wenig des Eisens mit EDTA stabilisiert, so dass auch etwas zügiger Eisen frei wird. Die Änderung des Rezepts ist jedoch nicht drastisch. Das ist aber ein generelles Problem von Volldüngern. Bei dem einen funktioniert jenes Produkt sehr gut, bei dem anderen ein völlig anders aufgebautes.
Wenn man gute Erfolge erzielt, würde ich keine Änderungen an der Düngung vornehmen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9951
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Japanolli » 22 Nov 2009 13:42
Hallo Tobi,

davon hatte ich gelesen.
Da mein 128 aber gut gefiltert wird mit, sogar mit Standard eheim Füllung, bin ich davon ausgegangen das es kein Problem sein sollte.
Zudem ist das Wasser in dem Becken sehr hart.

Na mal sehen wie der neue Dünger anschlägt.
Hatte gehofft nur noch von einer Seite bestellen zu müssen ;-)

Im Cube werde ich erstmal bei FD + Macro Basic bleiben.
Hatte noch nie so einen guten Start.
Von Anfang an mit heiklen Pflanzen wie Stellatus, Tonina und HCC besetzt, nach 3 Wochen erster Rückschnitt und keinerlei Probleme.
Und das ganze auch noch ohne Algen, nicht mal die Scheibe musste ich reinigen!
Hoffe das es so weiter läuft.

Gruß
Olli
Gruß
Olli

Made in Japan

Image
User avatar
Japanolli
Posts: 1261
Joined: 18 Aug 2009 19:48
Location: Burgwedel
Feedback: 10 (100%)
Postby amano_fan » 22 Nov 2009 13:43
Hallo,

sobald mein Kramer-Drak zu ende ist, werde ich auch mal den Flowgrow testen.
Die Ideen von Harald ist ziemlich interessant.
Pflanzen nehmen auch organische Stoffe aus dem Bodengrund oder über das Wasser auf nicht nur CO2.

@Flo:

Pflanzen brauchen den Kohlenstoff nicht nur für die Zuckersynthese, auch andere Stoffe werden daraus aufgebaut, wie Aminosäuren, Nucleotide, Siderophore, Chlorophyll und sekundäre Metabolite. Für die Pflanzen ist natürlich CO2 der Hauptkohlenstofflieferant aus dem Zucker aufgebaut werden und daraus alles weitere, aber es ist natürlich für die Pflanze wesentlich einfacher, wenn sie die passenden Vorstufen für ihre Metabolite so aufnimmt und nicht erst selber herstellen muss. Das einzige warum man das kaum beobachtet ist, dass die Bakterien schneller sind und diese Vorstufen selber für ihre Energiebereitstellung nutzen und es zu CO2 veratmen (Bakterien gibts halt mehr :roll: )

Ansonsten zurück zum Dünger:
Bin gespannt wie die Resonanz der doch sehr breit gestreuten Nutzerschaft ist.
Mfg

Michi
User avatar
amano_fan
Posts: 353
Joined: 22 Feb 2008 15:24
Location: München Laim
Feedback: 3 (100%)
Postby flo » 22 Nov 2009 14:16
Hi.

amano_fan wrote:Das einzige warum man das kaum beobachtet ist, dass die Bakterien schneller sind und diese Vorstufen selber für ihre Energiebereitstellung nutzen und es zu CO2 veratmen


Selbst wenn Bakterien bloß schneller wären, wäre die Kohlenstoffdüngung per Citrat immer noch unsinnig, da Aquarien alles andere als steril sind.
Und wenn Bakterien schneller sind, warum sollten die Pflanzen dann überhaupt über Mechanismen (konkret: Transportproteine) verfügen, um im großen Stil organische Kohlenstoffverbindungen aufzunehmen ? Wieso sollte das im Laufe der Evolution entstanden sein, wenn es doch eh nie etwas nützt, da die Bakterien eh immer schneller sind.


amano_fan wrote:Pflanzen brauchen den Kohlenstoff nicht nur für die Zuckersynthese.


Ich habe mich ungünstig ausgedrückt, denn ich meinte, dass wenn der Zucker erstmal zur Verfügung steht die Pflanze dessen Kohlenstoff für die Produktion sämtlicher anderer Biomoleküle verwenden kann.
Pflanzen sind autotroph, nutzen also ausschließlich anorganische Kohlenstoffverbindungen als C-Quelle. So ist die Definition.
Ob die Pflanze nicht doch im geringen Umfang (!) auch organische Kohlenstoffverbindungen aufnimmt und nutzt weiss ich nicht.

Aber Kohlenstoffdüngung klingt so, als ob man die Pflanzen quasi füttern wolle.

Ich wollte nur sagen, dass man die Biologie der Pflanze nicht neu erfinden sollte.

Wenn du aber irgendwelche Quellen hast, die das Gegenteil bezeugen, dann immer her damit.



lg, Flo
flo
Posts: 530
Joined: 21 Mar 2008 16:46
Location: Rhein-Main
Feedback: 2 (100%)
Postby Rotmaul » 23 Nov 2009 22:29
hallo,

das pflanzen organische kohlenstoffe aufnehmen können ist lediglich eine these. durch organische kohlenstoffe werden nicht die pflanzen gefüttert sondern lediglich die bakterien, welche in aneroben bereichen in der lage sind nitrat vollständig zu entfernen.

ob die vermehrte anzahl an bakterien auf der pflanzenoberfläche z.b. co2 erzeugt, direkt da wo es aufgenommen wird ist eine weitere these.

fritsch hat bei der entfernung von nitrat mittels essigsäure festgestellt, dass dadurch sich das pflanzenwachstum verbessert, was er u.a. einer spurenrückstofflösung einhergehend mit reduziertem redoxpotential zugeschrieben hat. das thema ist rel. komplex.

kann mittels z.b. essig-/zitronensäure, etc. die gleiche wirkung (verbesserung des pflanzenwachstums) erzeugt werden, wie mit gluconat, jedoch wesentlich günstiger ?

ich sage ja. :D

(zugabe -in bestimmten mengen- von zitronen-/essigsäure etc. ist für fische und wirbellose völlig unbedenklich, sollte nach möglichkeit aber kontinuierlich erfolgen.)

diverse anwender von gluconat haben auch eine abnahme von makronährstoffen berichtet. wird dem erhöhten nährstoffbedarf, auch bei zugabe von zitronen- und essigsäure, rechnung getragen, kann das wachstum gesteigert werden; zusätzlich durch z.b. stabilisiertes nh4, welches das wurzelwachstum/oberfläche verbessert/vergrößert.

vg
harald
User avatar
Rotmaul
Posts: 814
Joined: 09 Dec 2007 19:12
Location: 74321 Bietigheim-Bissingen
Feedback: 224 (100%)
Postby Atreju » 04 Dec 2009 09:09
Morgen !

Hat eigentlich noch wer eine stärkere Assimilation feststellen können nachdem der Dünger verabreicht wurde ?
Hoffentlich war es kein Zufall . Hab den Dünger gestern Mittag reingekippt und am Abend hat alles geperlt als ob ich mindestens einen 30%igen Wasserwechsel gemacht hab. Der letzte Wasserwechsel war aber vorgestern und das auch wenig, da ich in der Einlaufphase bin.......

Ich hoffe es geht heute wieder so ab, ich harre mit Spannung dem Abend entgegen....

Ps: Zusätzlich befinden sich noch die ADA Bodengrund Stäbchen im Sand, ob die so schnell wirken ?
Der Tigerlotus hat fast geperlt als ob unterhalb ein Sauerstoffstein vergraben wäre, richtig dicke fette Blasen :shock:


Gruß

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
128 posts • Page 2 of 9
Related topics Replies Views Last post
Ausfällungen bei Flowgrow Spezial + NPK Dünger
by Voxx » 04 Dec 2009 07:43
13 1271 by Tobias Coring View the latest post
31 Dec 2009 11:06
mein erster Flowgrow Dünger...
by kunzi » 18 Jun 2010 16:53
4 649 by Tobias Coring View the latest post
19 Jun 2010 18:45
Tropica Dünger und Flowgrow Spezial
Attachment(s) by kiko » 13 Nov 2011 18:51
31 2643 by chrisu View the latest post
19 Dec 2011 09:49
Unterschied zw. AR Micro Basic und Flowgrow Dünger
by Sumus » 08 Feb 2010 16:29
5 1102 by Sumus View the latest post
08 Feb 2010 17:26
Flowgrow-Dünger Aqua-Rebell verschiedene Dosierungsangaben
Attachment(s) by Sountec » 24 May 2016 19:47
2 570 by Sountec View the latest post
15 Jun 2016 16:56

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests