Post Reply
13 posts • Page 1 of 1
Postby Holzspan » 01 Mar 2011 16:39
Hallo Flowgrowleser,

Möchte mir ein 54liter Aquarium (Tetra Aquaart) mit Garnelen und schöner Mooslandschaft einrichten.
Eine CO2-Anlage ist auch schon vorhanden.
Nachdem ich mir die Wasserwerte unseres Versorgers eingeholt habe, kommen mir doch zweifel ob dies zu realisieren ist. Könnte mir vielleicht jemand von Euch einen Tip geben, welchen Dünger und welche Nährstoffe ich benötige, und wie ich die Gesamthärte reduzieren kann? Ich dachte schon an eine Torfkanone.

Danke Euch.
Gruß Holzspan

Attachments

Wasseranalyse HB Hainau.pdf
(85.79 KiB) Downloaded 140 times
Wasseranalyse

______________________________________________________________________________________
Beste Grüße, Detlef
Holzspan
Posts: 11
Joined: 28 Feb 2011 09:00
Feedback: 1 (100%)
Postby Roger » 01 Mar 2011 17:04
Hallo,

bei uns ist es üblich seinen Vornamen unter den Beitrag zu setzen. Wäre schön wenn DU Dich dieser Gepflogenheit anschließen könntest. :wink:

Dein Wasser ist gar nicht so schlecht. Eine Notwendigkeit die Gesamthärte zu reduzieren besteht nicht, das ist so absolut in Ordnung. An Kalium mangelt es dem Wasser und das sollte ergänzt werden.
Was Du selbst noch messen solltest ist die Karbonathärte und der Phosphatgehalt des Leitungswassers.
Gruß
RogerImage
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Holzspan » 01 Mar 2011 17:44
Hallo Roger,
vielen Dank für die schnelle Antwort.
habe jetzt per Tröpfchentest den KH Wert von 6 und den PO4 Wert von 0,1 ermittelt.
Was bedeutet dies denn jetzt für mich?
Ich kann das Leitungswasser benutzen und muß nur Kalium als Dünger hinzufügen? Welche Kaliumdünger wäre der richtige?
Muß noch hinzufügen das ich noch einen Außenfilter Tetra EX700 geschenkt bekommen habe, welchen ich gerne benutzen möchte.
Gibt es da Zweifel von der Grösse wegen?

Gruß Detlef
______________________________________________________________________________________
Beste Grüße, Detlef
Holzspan
Posts: 11
Joined: 28 Feb 2011 09:00
Feedback: 1 (100%)
Postby Ben G. » 01 Mar 2011 18:03
@Roger:

Hi, das betr. Leitungswasser enthält u. a. 30 mg/l NO3, was gerade bei einem Neustart viel zu viel ist. U. a. ist auch das Ca/Mg-Verhältnis von optimal weit entfernt.

Wenn er dieses LW 1 : 1 mit Osmose- oder anderweitig demineralisiertem Wasser verschneidet, sieht es dagegen gleich viel besser aus:

Der NO3-Wert halbiert sich dann auf etwa 15, was genau so bleiben kann – sofern die betr. Osmoseanlage richtig funktioniert. Der Ca-Wert halbiert sich von 60 auf 30, was ebenfalls so bleiben kann.

Was er noch bräuchte, ist einmal z. B. Bittersalz, um den Mg-Wert auf etwa 10 anzuheben und dann noch einen Kalium-Dünger (wie z. B. den AR Makro Basic Kalium), um eben Kalium noch etwas anzuheben (würde ich anfangs nur auf etwa 5 mg/l aufdüngen).

Etwas seltsam an dieser Wasser-Analyse ist, dass die insges. extrem ausführlich ist, aber der Phosphat-Wert fehlt.

@“Holzspan:

Um zu errechnen, wie viel Du wovon dazu geben musst, um die Werte entsprechend einzustellen, gibt es hier einen wunderbaren Nährstoffrechner. Gleich am Anfang, also wenn Du das Becken erstmalig befüllst, musst Du die Gesamt-Literzahl des Beckens nehmen.

Wenn Du das Becken bis ca. 2 cm unter Kannte auffüllst, dürften das netto rund 40 Liter sein (Bodengrund, Einrichtung u. Pflanzenmasse müssen ebenfalls abgezogen werden) die Du im Rechner eingibst. Beim (Teil-) Wasserwechsel gibst Du dann die Wechselmenge ein.

Gruß
Ben
Ben G.
Posts: 78
Joined: 06 Dec 2010 11:15
Feedback: 0 (0%)
Postby Roger » 01 Mar 2011 18:19
Hallo Ben!

Hi, das betr. Leitungswasser enthält u. a. 30 mg/l NO3, was gerade bei einem Neustart viel zu viel ist.

Wieso denkst Du das das zu viel ist? Ich sehe hier kein Problempotenzial. :roll:

U. a. ist auch das Ca/Mg-Verhältnis von optimal weit entfernt.

Das oft genannte 3:1 bis 4:1 Verhältniss von Ca zu Mg mag in manchen Fällen zu einer Verbesserung beim Wuchs der Pflanzen führen. Es muß aber nicht zwingend eingehalten werden und ich bin mir sicher das die im TW vorhandenen Mengen von Ca+Mg durchaus in Ordnung sind.
Wer mag kann noch etwas Bittersalz zugeben um das Verhältniss zu verbessern. Dadurch steigt die Gh geringfügig was nicht weiter schlimm ist.

Hallo Detlef,

Was bedeutet dies denn jetzt für mich?
Ich kann das Leitungswasser benutzen und muß nur Kalium als Dünger hinzufügen? Welche Kaliumdünger wäre der richtige?

Meiner Meinung nach kannst Du das Leitungswasser ohne weiteres benutzen. Kalium kannst Du z. B. mit Kaliumsulfat oder Makro-Basic-Kalium um 5-10mg/L anheben. Was Du sicher brauchst ist ein guter Volldünger den Du auch im Sortiment unter vorherigem Link findest. Je nach Besatz und Beleuchtung kann es u. U. noch notwendig werden etwas Phosphat zuzugeben. Dafür würde sich z. B. der Makro-Basic-Phosphat eignen.
Gruß
RogerImage
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Holzspan » 01 Mar 2011 19:07
Hallo,
möchte mich für die Auskünfte bedanken!
Werde mein Leitungswasser ersteinmal benutzen ohne zu verschneiden, so wie es Roger beschrieben hat.
Die entsprechenden Dünger werde ich mit besorgen und mal schauen wie sich mein Aquarium entwickelt.
Mit der Beleuchtung von dem Aquarium 1xT5 15Watt Leuchte bin ich auch nicht zufrieden, werde mich in nächster Zeit nach einer Aufsetzlampe mal umschauen.

Gruß Detlef
______________________________________________________________________________________
Beste Grüße, Detlef
Holzspan
Posts: 11
Joined: 28 Feb 2011 09:00
Feedback: 1 (100%)
Postby Ben G. » 01 Mar 2011 19:32
Holzspan wrote:Hallo,
Werde mein Leitungswasser ersteinmal benutzen ohne zu verschneiden ...

Wenn Du dann bald im "Erste Hilfe Forum" ein Thema eröffnest, werde ich nicht verwundert sein.

Eine neue, gute Osmose-Anlage gibts für etwa 75 €. Was kostet die betr. Aufsetzlampe?

Gruß
Ben
Ben G.
Posts: 78
Joined: 06 Dec 2010 11:15
Feedback: 0 (0%)
Postby Roger » 01 Mar 2011 19:44
Hallo Detlef,

Werde mein Leitungswasser ersteinmal benutzen ohne zu verschneiden...

gute Entscheidung!

Mit der Beleuchtung von dem Aquarium 1xT5 15Watt Leuchte bin ich auch nicht zufrieden, werde mich in nächster Zeit nach einer Aufsetzlampe mal umschauen.

Eine gute Beleuchtung bei korrekter Düngung wird Deine Pflanzen wachsen lassen.......auch ohne Osmoseanlage. :wink:
Gruß
RogerImage
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Roger » 01 Mar 2011 19:46
Hallo Ben,

irgendwie kann ich Deine Argumentation nicht nachvollziehen, lasse mich aber gerne noch von Dir erleuchten. :D
Gruß
RogerImage
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Holzspan » 01 Mar 2011 21:08
Hallo Roger,
verständnisfrage zum Nährstoffrechner:
Habe den Makro Basic KALIUM welcher pro 2 ml auf 50 Liter 1 mg/l Kalium zugeführt werden
Habe den Macro Basic NPK Dünger welcher pro 2ml auf 50 Liter 1,5 mg/l Kalium zugeführt werden
Mein Leitungswasser bringt schon 1.9 mg/l mit
Das wären gesamt schon 4.4 mg/l
empfehlenswert sind laut Nährstoffrechner 10-30mg/l
Muß ich jetzt etwa 5mg/l Macro Basic Kalium noch hinzufügen um auf ca 20 mg/l (Nährstoffrechner) zu kommen?
Ist jetzt ein wenig umständlich fomuliert, aber ich hoffe Du verstehst mich.

Gruß Detlef
______________________________________________________________________________________
Beste Grüße, Detlef
Holzspan
Posts: 11
Joined: 28 Feb 2011 09:00
Feedback: 1 (100%)
Postby Roger » 01 Mar 2011 21:14
Hallo Detlef,

den Makro-Basic-NPK solltest Du für Dein Becken nicht in betracht ziehen, da mit diesem auch der Nitratgehalt angehoben wird.

Du solltest Dein Leitungswasser auf einen Kaliumgehalt von etwa 10-15mg/L aufdüngen. Also gib einfach 20ml Makro-Basic-Kalium auf 50 Liter und Du erhälst einen Gesamtkaliumgehalt von 11,9mg/L.
Gruß
RogerImage
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Holzspan » 01 Mar 2011 21:23
Hallo Roger
welchen Volldünger soll ich denn nehmen. Es sollte ein Volldünger ohne Nitratzufuhr sein, wie sieht es mit Mikro Spezial - Flowgrow aus?

Gruß Detlef
______________________________________________________________________________________
Beste Grüße, Detlef
Holzspan
Posts: 11
Joined: 28 Feb 2011 09:00
Feedback: 1 (100%)
Postby Roger » 01 Mar 2011 22:00
Hallo Detlef,

den Spezial-Flowgrow kannst Du nehmen. Bedenke aber, das Du den unbedingt täglich verabreichen mußt, da die darin enthaltenen Nährstoffe nur kurze Zeit den Pflanzen zur Verfügung stehen. Dafür können die Nährstoffe aber auch sehr schnell aufgenommen werden.
Alternativ könntest Du Dich auch für den Mikro-Basic oder Ferrdrakon entscheiden, die die Nährstoffe auch über einen längeren Zeitraum im Wasser verfügbar halten.
Gruß
RogerImage
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
13 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
benötige ich noch zusätzlichen Dünger?
by Patzi » 13 Feb 2013 13:46
2 319 by Patzi View the latest post
15 Feb 2013 19:37
Welchen Dünger
by Sascha » 18 Nov 2007 19:22
3 926 by Sabine68 View the latest post
21 Nov 2007 09:02
welchen dünger?
Attachment(s) by demlak » 12 Dec 2011 18:16
6 543 by kiko View the latest post
15 Dec 2011 13:06
Welchen Dünger???
by Treshorre » 16 Aug 2012 20:27
5 472 by Rio-Negro View the latest post
18 Aug 2012 17:13
Welchen Dünger?
by sanne76 » 28 Oct 2012 20:07
1 338 by mario-b View the latest post
30 Oct 2012 19:37

Who is online

Users browsing this forum: Bing [Bot] and 9 guests