Post Reply
40 posts • Page 3 of 3
Postby Frank2 » 20 Dec 2016 11:05
chrisu wrote:Hallo,

Roberts Grafik verdeutlicht sehr schön wie wenig SEs man bei der Verwendung von Spezial Flowgrow und Seachem Flourish ins Becken einbringt. :thumbs:
Vor allem wenn sie, wie bei mir, ziemlich gering dosiert werden.


Hi, in der Tat. Da wird mit zb auch klar, warum ich bei Dünger A oder B in einen (zugegebenermaßen an Hand von Optik nur vermuteten) Bormangel laufe und bei Dünger C es niemals zu dieser Mangelerscheinung kommt.

Das ist sehr aufschlussreich!!!

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 20 Dec 2016 12:43
Hallo Chris,
chrisu wrote:Aber da meine Becken aus irgendeinen Grund(vermutlich weil ungefiltert) relativ wenig schwach stabilisiertes Fe verbrauchen kommen entsprechend wenig SEs ins Becken.
Der Spezial Flowgrow ist normalerweise für höheren Eisenverbrauch ausgelegt und dann kommen halt wesentlich mehr SEs ins Becken.

sehe ich genauso. Nicht zu filtern ist in einem organisch schwach belasteten Becken lediglich den Umständen Rechnung tragend - irgendwann wird das zwangsläufig.
Man kann natürlich auch mehr oder weniger intensiv Filtern, einen Effekt hat das aber sicher und es ist auch sehr einfach zu veranschaulichen, denn der Schlamm aus den Filtersubstraten sind Nährstofffällungen. Je mehr Filtersubstrat um so mehr Ausfällungen. Entsprechend muss der Dünger ausgelegt sein. Ich habe den dringenden Eindruck, dass das überprüft werden muss. Der Flourish mag bei den intensiver filternden Amis passen, hier habe ich erhebliche Zweifel.

Hat man diese Ausfällungen im Filter verringert und zur Verringerung der Filtermasse gibt es mind. schon hier einen allgemeinen Trend für Pflanzenbecken/Aquascaping, dann wird wegen fehlender Fe-Verluste und eines mir nicht plausiblen auch noch absolut geringeren Mn-Gehalts das Fe/Mn-Verhältnis schon sehr, sehr weit!

Je geringer die Substratfilterung umso weniger bieten sich die mir bekannten schwach chelatierten Dünger für eine dauerhafte Versorgung an, denn dann hat man zwangsweise eine Anreicherung in Fe im Becken. Es hilft auch nicht, dass das Fe gefällt in "Depots" vorliegt, denn es finden immer höhere Rücklösungen aus den immer höheren Anreicherungen statt, die sonst bei einer Filterung über die Reinigung ausgetragen würden.

Ich schaue mir das zurzeit ja auch an. Entstanden ist das aus einem offensichtlichen Fe-Mangel einer schon zu knapp versorgten C. parva. Die Zugabe des Flourish zeitigte sehr schnelle Erfolge, die Parva erholte sich schnell und weitgehend! Daraufhin verwendete ich den bis heute. Auffällige mittelfristige Erscheinungen sind die Bucephalandra pygmaea "Bukit Kelam / Sintang" oder kurz B. sordidula, die das eindeutig mit verkrüppelten und kleineren neuen Blättern quittierte! Wohlgemerkt gilt die als einfach, das ist nicht so, denn verschiedene andere Bucen zeigen deutlich weniger Probleme. Aber auch die zeigen Schwächen im Habitus, die vorher nicht da waren.
In einem anderen Becken, in dem ich Pflanzenpäppeln im Sinn habe, also schnelles, optimiertes Wachstum, kriege ich es nicht hin. Mir geht es um einen einzigen Winzling einer Mini-Buce, den ich erhalten, vermehren will. Der ist in der Blattfarbe eindeutig scheiße. Blass, rötlich. An den Makros liegt es nicht, das ist einfach zu gewährleisten. In dem Becken ist das Hcc auffällig, das nur mit kleinen Blättern und zu hellgrün wächst. Normalerweise ist das Hcc superfett und mit mir schon zu großen Blättchen, in der Wüchsigkeit eigentlich kurz vor einer Seuche.

Das werde ich auf Kramerdrak umstellen, einen anderen synthetisch chelatierten Dünger habe ich nicht da, halte den aber durchaus für recht günstig. Das EDTA hat unter starkem Licht, was du, Chris, als auch ich haben, eine geringere Haltbarkeit, sodass das der Grund sein könnte warum das immer ganz gut funktionierte. Bei mir, in Altwasserbecken, sowieso. Und, ich habe den dringenden Verdacht, das liegt nicht an den Chelatoren sondern den Verhältnissen der Nährstoffe. Deshalb sehe ich eher dringenden Bedarf das zu testen, zu überprüfen. Das Fe/Mn-Verhältnis ist das auffälligste.

Die Se-Lösung ist eher unproblematischer, die Fe/Mn-Lösung schwierig, da möglicherweise abhängig von der Filterung. Für die Fe/Mn-Lösung sehe ich nicht wirklich eine alles abdeckende Lösung. Könnte mich zwingen mir doch selbst was passendes anzurühren - was ich immer zu vermeiden suchte!
Aber ersteinmal schaue ich mir den Wechsel auf die synthetisch chelatierte Düngelösung mit engem Fe/Mn-Verhältnis an. Ein engeres Fe/Mn-Verhältnis hat der Microbasic, den ich schon im 2l Gebinde verwendet hatte. Der sieht in der Deklaration wenig beeindruckend aus, den habe ich aber als problemlos in Erinnerung. Jetzt habe ich den Eindruck, ich habe den unterschätzt.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7019
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby nik » 20 Dec 2016 13:02
Hi zusammen,

um das auf den Punkt zu bringen, Se-Lösung finde ich gut, aber das wirklich interessante ist, wie weit lässt sich Fe reduzieren. Das halte ich hinsichtlich der Rotalgen für von Bedeutung.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7019
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby Rio-Negro » 23 Dec 2016 09:53
Tobi bezüglich der Deklaration, könntest du nicht einfach etwas Magnesium(nitrat) zu dem ansonsten reinen Se (ohne) Fe zusetzen?
grüße Benedict

versuche nicht wie der Meister zu sein! sondern suche nachdem was der Meister sucht.
User avatar
Rio-Negro
Posts: 450
Joined: 26 Jun 2011 09:45
Location: Fränkisches Seenland
Feedback: 1 (100%)
Postby Tobias Coring » 23 Dec 2016 09:56
Hi,

mit einem Nitratanteil wäre das sicher kein Problem.

Bzgl. der Deklaration machen wir uns dann aber auch abschließend Gedanken. Dies sollte beim Brainstorming bei weitem nicht im Vordergrund stehen.

Sascha hat hier auch einige sehr wichtige Punkte in Bezug auf einen SE Dünger eingebracht. Ich sehe da ähnliche Probleme.

Die Auswirkung von Spurenelementen im Aquarium ist momentan eine große Blackbox. Der Ansatz von sehr gut laufenden Aquarien und der Analyse des Wassers wäre ggf. wirklich ein Schlüssel. Wir von Aquasabi können uns noch keinen ICP leisten ;), aber ich denke da gibt es ja andere Stellen, bei denen man solches Wasser testen könnte. Ich persönlich hätte große Lust hier ein paar Daten zu sammeln, um nicht permanent im Dunkeln zu stochern.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9951
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Rio-Negro » 23 Dec 2016 14:07
Hi

Evtl. könntest du dich an Peter Gilbers von Reefanalytics wenden. Dort untersuchen die unterschiedlichste Wässer auf ihre Zusammensetzung. Ich habe dort schon öfters Wasser aus meinem MW Becken testen lassen.
grüße Benedict

versuche nicht wie der Meister zu sein! sondern suche nachdem was der Meister sucht.
User avatar
Rio-Negro
Posts: 450
Joined: 26 Jun 2011 09:45
Location: Fränkisches Seenland
Feedback: 1 (100%)
Postby Aquadings » 22 Jan 2017 20:07
Hallo zusammen...

gerade war ich auf der Suche nach einem guten SE-Dünger ohne Fe und Mn und da falle ich praktisch über diesen Thread.
Bisher nutze ich Kramerdrak. Da ich aber ein paar Pinselagen an verschiedenen Stellen habe, wollte ich Fe und Mn runter fahren und später zu SE gezielt schwach chelatiert zudüngen.

Mir wäre da eine Lösung mit NO3 ganz recht, da ich davon eh viel dünge und das bei der Berechnung nicht stark ins Gewicht fallen wird.

Herzlicher Gruß
Peter
Herzlicher Gruß
Peter
User avatar
Aquadings
Posts: 33
Joined: 26 Aug 2015 09:32
Location: Saarbrücken
Feedback: 0 (0%)
Postby Julian-Bauer » 04 Feb 2018 10:53
Den Spurenelementedünger hat es nun leider nie gegeben oder? Schade
Gruß Julian

Colorful

Mein aktueller Pflanzenverkauf aus den eigenen Becken gibt es hier: Der Pflanzen - Dauerverkauf :)
User avatar
Julian-Bauer
Posts: 745
Joined: 12 Oct 2009 22:19
Location: Stuttgart
Feedback: 38 (100%)
Postby Wuestenrose » 04 Feb 2018 13:26
Mahlzeit…

Ich denke, aus der Diskussion hier hat sich jetzt für Aquasabi nicht zwingend die Notwendigkeit ergeben, neben dem Aqua Rebell Mikro Basic Eisen und dem Mikro Spezial Flowgrow noch einen dritten Spurenelementedünger zu plazieren.


Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6445
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Julian-Bauer » 05 Feb 2018 08:09
Hi Robert,

verständlich, wo es ja nur von wenigen gebraucht werden würde.

Da Tobi die Zutaten jedoch im Haus hat wäre es trotzdem nett gewesen wenn er ab und zu verfügbar wäre, so einmal im Quartal mit vorheriger Bestellung oder sowas :D

Gibt sonst ja nur den Seachem - Flourish Trace der nicht besonders hoch dosiert ist für 12€
Gruß Julian

Colorful

Mein aktueller Pflanzenverkauf aus den eigenen Becken gibt es hier: Der Pflanzen - Dauerverkauf :)
User avatar
Julian-Bauer
Posts: 745
Joined: 12 Oct 2009 22:19
Location: Stuttgart
Feedback: 38 (100%)
40 posts • Page 3 of 3
Related topics Replies Views Last post
ADA Dünger vs. Aqua Rebell
Attachment(s) by Krypto » 10 Jun 2011 07:37
21 6679 by jörg View the latest post
08 May 2013 11:43
Aqua Rebell Dünger
by Richie » 16 Mar 2015 20:37
1 579 by fischbock View the latest post
16 Mar 2015 20:49
Dosierung Aqua Rebell Dünger
by Birgit84 » 24 Feb 2014 15:51
26 6315 by Dustin View the latest post
20 Mar 2014 10:45
ADA Amazonia + Aqua Rebell Dünger
by Nowi1976 » 30 Jun 2014 17:51
0 668 by Nowi1976 View the latest post
30 Jun 2014 17:51
AQ auf Aqua Rebell Dünger einstellen!
Attachment(s) by bodo-otto » 26 Sep 2014 18:42
8 1139 by AQ Dave View the latest post
01 Oct 2014 21:40

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests