Antworten
64 Beiträge • Seite 5 von 5
Beitragvon Beetroot » 24 Feb 2009 12:58
Hallo Tobi,

ich war eben entäuscht von solchen Präperaten da es ja heißt der Nitrifikationsprozess baut sich viel schneller auf. War bei mir trotzdem erst nach 3 1/2 Wochen und Anwendung ab der 2. Woche etwas messbar von der bakteriellen Arbeit. Daher habe ich solche Produkte nun mal schnell in Frage gestellt, habe sowas auch das erste mal eingesetzt.

Nun habe ich aber anhand Recherche auf der Amtra Hompage festgestellt das ich etwa nur die hälfte der Empfehlung dosiert habe. Könnte also daran gelegen haben dass es länger gedauert hat.

Außerdem war es wohl das falsche Produkt für's Einfahren, wie ich nun feststellen musste bietet Amtra extra das Procult Filterstart. :roll:


Hallo Wolfgang,

Blasenschnecken sind nach meinen Beobachtungen vermutlich absolut nitritunempfindlich

das kann ich bestätigen, ebenso für Posthörner. Haben sich von den o.g. Werten absolut unbeeindruckt gezeigt.

Gruß
Torsten
Benutzeravatar
Beetroot
Beiträge: 1401
Registriert: 31 Dez 2006 01:04
Wohnort: Papenteich nähe Lockeland
Bewertungen: 7 (100%)
Beitragvon chrisu » 23 Jun 2016 09:42
Hallo,

ich dünge jetzt seit 2 Tagen mit Step2, ECA und Green Gain in meinem 25l Aquarium mit Sandboden. Irgendwie blubbert es jetzt noch mehr als vorher.
Wenn jetzt auch noch die Farben etwas kräftiger werden deckt sich das genau mit den Erfahrungen vor einigen Jahren.
Mfg Christian
Benutzeravatar
chrisu
Beiträge: 1984
Registriert: 05 Aug 2007 10:01
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon bocap » 23 Jun 2016 10:04
Hi Christian,

wenn du nur die drei von dir genannten Dünger verwendest, dann düngst du damit weder Nitrat noch Phosphat zu.
Wenn du jetzt nicht grade beim Wasserwechsel davon was auf Stoß düngst, dann werden sich die Pflanzen sicher aufgrund der Limitation rot ausfärben. :wink:

Dafür braucht man aber kein ADA!
Aber das ist ein anders Thema... :pfeifen:

Lieben Gruß
Sascha
Easing
Hidden Places
Benutzeravatar
bocap
Beiträge: 1242
Registriert: 26 Feb 2013 20:57
Wohnort: 52355
Bewertungen: 38 (100%)
Beitragvon chrisu » 23 Jun 2016 11:28
Hallo Sascha,

meine Makrodüngung bleibt unverändert mit selbstgemischten Düngern(KH2PO4, Urea, KNO3).
Mir gings nur darum die Mikrodünger von ADA nochmal zu versuchen da ich vor Jahren sehr gute Erfahrungen damit gemacht habe. Vor allem wegen dem Thema Verkrüppelungen.
Während der Düngung mit dem ADA-Kram hatte ich selbst bei dauerhaft hohen Phosphatgehalten keine Probleme mit Krüppelwuchs.
Keine Ahnung warum?!
Um herauszufinden ob das Zufall war oder tatsächlich was mit den Düngern zu tun hat möchte ich es nochmal probieren.
Mfg Christian
Benutzeravatar
chrisu
Beiträge: 1984
Registriert: 05 Aug 2007 10:01
Bewertungen: 4 (100%)
64 Beiträge • Seite 5 von 5
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Dünger schäumt, Flocken im Dünger
von Reini10 » 24 Feb 2015 12:50
1 443 von Reini10 Neuester Beitrag
26 Feb 2015 11:08
Dünger
von laudi46 » 03 Mai 2008 13:14
1 748 von Zeltinger70 Neuester Beitrag
03 Mai 2008 19:07
Dünger zu alt ?
von Moosbarbe » 03 Feb 2009 05:23
6 850 von senf Neuester Beitrag
24 Nov 2009 16:22
NPK-Dünger
von Total_Rejection » 17 Feb 2010 17:06
7 4210 von Jenne Neuester Beitrag
17 Feb 2010 22:15
Dünger? wie? wo? was?
von Boiled_Frog » 11 Mär 2010 13:19
4 669 von DrZoidberg Neuester Beitrag
11 Mär 2010 19:19

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste