Post Reply
14 posts • Page 1 of 1
Postby Kjell » 28 Dec 2012 21:43
Hallo an euch alle!
Nachdem ich euch im Technik Unterforum technik/3800-liter-becken-neustart-t24411.html
schon vom Start des Beckens und ein bischen Technik vorgestellt habe, würde ich gerne mit euch die Fortschritte und die Probleme teilen :smile: .
Ich werde keine ewig langen Texte schreiben sondern lieber öfter kleine Update machen.
Hier nochmal die Eckdaten zum Becken:
390Lx110Tx90H = 3800 Liter, allerdings aussen. Ohne Filter bleiben 360cm Länge.
Beleuchtung z.Zt 6 Stunden pro Tag mit 7x70 Watt 942 cdm-td und 4x 150 Watt HQI 6700K
Bodengrund: Sand ca 1mm
Dünger: AR Basic Eisen, AR Basic NPK, KNO3, MgNo3, Bittersalz, Co2
Hier erstmal ein paar Bilder:





Der Besatz besteht aus 100 Amanogarnelen, 100 Otocinclus und 100 Rotkopfsalmler.
Wasserwechsel pro Woche 50%


Ich hab schon mit diversen Dünger Mengen und Kombinationen "rumprobiert". Ich hab am Anfang jeden Tag Wasserwerte gemessen. Jetzt mess ich so alle 2-3 Tage und reagier dann mit dem entsprechenden Dünger.
Da mein Leitungswasser ein Ca-Mg Verhältnis von 25:1 hat :sceptic: benutz ich z.Zt auch Bittersalz oder MgNo3. Der No3 Wert liegt so bei 5-15. Ph ist Tagsüber (Lichtperiode) bei 6,6-6,8. Fe hab ich nach Pinselalgen und Grünalgenbefall auf n.n. bis 0,05 runtergeschraubt. Po4 ist ca 0,05-0,1.
Ich werd bald noch Detailaufnamen der Pflanzen und nachreichen.
Ich hoffe Ihr habt dann ein paar Tips, Meinungen und Anregungen für mich. :tnx:
Kjell
Posts: 55
Joined: 03 Oct 2012 16:33
Feedback: 0 (0%)
Postby tobischo08 » 28 Dec 2012 22:43
Hi,
Echt geiles Aquarium!!! :thumbs:
(außer der rote Rahmen, aber über Geschmack kann man bekanntlich ja streiten :D :bier: )
Wegen dem no3:
Vielleicht hilft dir da Urea um die werte zu erhöhen,
Kleine Dosis große Wirkung, oder Hirsch Horn Salz (Ammonium),
Ist aber beides echt mit Vorsicht zu genießen, da muss man sich ran tasten. :D
Zu der frage aus dem anderen unter Forum,
Fe sieht gut aus, solltest du so lassen.
Po4 könne vielleicht noch ein bisschen hoch, kann ruhig so bei 0,5 bis 1 mg/l liegen,
musst du aber ausprobieren was die Pflanzen beziehungsweise Algen dazu sagen.

Mach weiter so und erfreu uns mit tollen Bildern!

Tobias
Tobi´s Flussufer Panorama
Baumstumpf am Bach
Aristoteles Onassis zu einem Freund kurz vor seinem eigenen Tod:
"Ich war eigentlich eine Maschine zum Geldmachen. Ich habe mein Leben wie in einem goldenen Tunnel zugebracht, den Blick auf den Ausgang gerichtet, der zum Glück führen sollte. Aber der Tunnel ging immer weiter.“
User avatar
tobischo08
Posts: 820
Joined: 12 May 2011 09:50
Location: Gummersbach
Feedback: 42 (100%)
Postby Kalle » 29 Dec 2012 00:31
Hey,

super Projekt! Das Becken sieht Klasse aus, ein absoluter Hingucker.

Den Ausfluss vorne rechts würde ich noch etwas kaschieren - aber das hast du vermutlich eh vor.

Zum Thema Düngung habe ich eigentlich nichts hinzuzufügen, außer dass ich mit einer Mischung aus Urea und Hirschhornsalz ebenfalls gute Erfahrungen gemacht habe. Man muss halt auf das Ammoniak aufpassen. Fe mit AR Eisenvolldünger finde ich unkompliziert - beim Reduzieren halt auch auf die Pflanzen schauen.

Freue mich auf weitere Bilder.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1494
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby Öhrchen » 29 Dec 2012 08:03
Hallo,

das Becken macht sich, inzwischen sind ja sogar ein paar Pflanzen drin *grins*

Neugierige Zwischenfrage - wie machst du die 50% Wasserwechsel?
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1364
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Stefan66 » 29 Dec 2012 12:54
Hallo Kjell,

bei 50%igem Wasserwechsel pro Woche kommst du auf nen Verbrauch von 98800L im Jahr. Bekommst du nen Mengenrabatt von deinem Wasserwerk?

MfG Stefan
User avatar
Stefan66
Posts: 292
Joined: 10 Dec 2011 19:02
Location: Sickte
Feedback: 38 (100%)
Postby Kjell » 29 Dec 2012 13:22
@ Tobias: Danke :smile: . Der rote Rahmen ist eigentlich , wenn die unteren Türen drin sind, die ganze Wand. Die gegenüber liegende Wand ist auch Weinrot- deshalb ist das Becken auch Weinrot. Aber hast Recht- übr Geschmack lässt sich streiten :D .

Mit Urea und Amonium möchte ich in dieser noch frühen Phase nicht so gerne experimentieren. Bin froh , daß es so läuft :bier: .
Da ich eine Menge MgNo3 zugeben kann (muss) und auch noch Kno3 habe, denke ich erstmal ohne weitere No3 Quellen auszukommen. Wenn die Pflanzenmasse weiter steigt muss ich darüber nochmal nachdenken :wink:
Fürs Po4 brauch ich noch ne neue Chedikalie :wink: - MgPo4 oder was gibt esnoch so? MgNo3??

@Kalle: Danke auch Dir. Den Auslassbogen (50mm PVC :nosmile: ) möchte ich gern durch etwas durchsichtiges ersetzen (50mm Glasware?? :pfeifen: )- evtl ein Teil einer Plastikflasche? Eisen werd ich jetzt mal täglich in kleinen Mengen zugeben und beobachten was die Pflanzen dazu sagen.

@ Stefanie: Ja- jetzt sind ein paar Pflanzen drin :D - eigentlich sind es nicht mehr geworden- sie sind nur ein bischen gewachsen :grow:
Wasserwechsel? Ich mach erst den einen Hahn ca 15 Minuten auf und danach den Wasserhahn ca 1h auf- Fertig! :lol:
Naja- ganz so einfach ist es dann doch nicht. Zum Glück bereite ich das Wasser nicht auf (Osmose oder so). Trotzdem kann mann in einem Haus nicht so mal eben 1500 Liter warmes Wasser aus dem Hahn entnehmen. Nach 500 Liter kommt nur noch Kaltes weil der Speicher leer ist :roll: Duschen ist kurz nach dem wasserwechsel z.B. nicht mehr warm möglich :cool: .Entweder mann füllt das Wasser nur langsam wieder auf oder Becken hat nach dem WW nur noch 20 Grad. Dann dauert es bis zum Abend bis die Zetralheizung das Becken und danach den Speicher wieder erwärmt hat.

@ Stefan: Ich habe eine Gartenwasseruhr. Da das Aquariumwasser natürlich danach im Garten benutzt wird zahle ich nur das Wasser- nicht das Abwasser. Dann kostet 1000 Liter Wasser 1€. :smile:

Gruss Kjell
Kjell
Posts: 55
Joined: 03 Oct 2012 16:33
Feedback: 0 (0%)
Postby David 10315 » 29 Dec 2012 13:37
Hi Kjell,

Schaue mal hier wegen P http://www.aquasabi.de/Duenger-in-Pulverform/Monokaliumphosphat-Kaliumdihydrogenphosphat-KH2PO4-600-g::33.html
Schöne Grüße aus der Hauptstadt
David
User avatar
David 10315
Posts: 78
Joined: 09 Feb 2012 16:45
Feedback: 3 (100%)
Postby Kjell » 29 Dec 2012 14:12
Hallo David, danke für den Link. KH2PO4 erhöht aber auch den Kaliumwert den ich leider noch nicht messen kann. Ich war schon in der Apotheke um mir den DIY Kaliumtest zusammenzustellen. Leider bekomme ich hier aber kein Natriumtetraphenylborat(oder wie heist das noch). Wo bekomme ich das?

Auf meinen Fotos sieht das Becken ja ganz ok aus- ich mach mal ein paar Detailfotos von den "schlimmen" Stellen :roll:
Von Pinselalgen, Grünalgen (Faden und Büschel) bis durchsichtigen, weisse, aderige oder verdrehte Blätter gibt es in dem Becken alles :pfeifen: . Da werd ich noch Eure Hilfe brauchen :glaskugel:

Gruss
Kjell
Kjell
Posts: 55
Joined: 03 Oct 2012 16:33
Feedback: 0 (0%)
Postby Jakob » 29 Dec 2012 14:42
Hallo

Wegen dem Auslassbogen, wie wärs mit Transparentem PVC

Gruß Jakob
Gruß
Jakob
Jakob
Posts: 29
Joined: 20 Mar 2012 20:45
Feedback: 0 (0%)
Postby tobischo08 » 29 Dec 2012 15:21
Hi,
Meiner Meinung nach reichen bei einem Aquarium dieser Größe, wenn es stabil l läuft,
Auch weniger (alle 2 Wochen 50%) oder kleinere (1 mal die Woche 20-25%) Wasserwechsel.
Würde ich auf jeden Fall so machen.
Wegen dem Urea:
hab ich volles Verständnis für das du dir da sorgen machst
Aber du kannst auch jetzt schon mit einer homöopathischen Dosierung
deine Bakterien schonmal dran gewönnen Ammonium abbauen zu müssen,
Und dann gaaaaans langsam erhöhen wenn es soweit ist,
Ich glaube bei der Größe brauchst du dir keine sorgen zu machen, wenn du es jetzt
schon langsam angehst.

Tobias

PS.
Ja, zeit mal die schlimmen stellen.
Tobi´s Flussufer Panorama
Baumstumpf am Bach
Aristoteles Onassis zu einem Freund kurz vor seinem eigenen Tod:
"Ich war eigentlich eine Maschine zum Geldmachen. Ich habe mein Leben wie in einem goldenen Tunnel zugebracht, den Blick auf den Ausgang gerichtet, der zum Glück führen sollte. Aber der Tunnel ging immer weiter.“
User avatar
tobischo08
Posts: 820
Joined: 12 May 2011 09:50
Location: Gummersbach
Feedback: 42 (100%)
Postby Aquariophilo » 29 Dec 2012 16:31
Tolles Becken, macht echt sehr viel her :thumbs:
Wegen dem transparenten Rohr, schau mal hier.
Das kannst Du dann mit Sand füllen und Dir mit nem Heißluftfön zurechtbiegen.
Liebe Grüße
Stefan

Red Sun - Green Veins
Aquariophilo
Posts: 717
Joined: 30 Mar 2012 16:31
Location: Mainz
Feedback: 29 (100%)
Postby chrisu » 29 Dec 2012 17:47
Hallo Kjell,

mich würden KH und GH interessieren.
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2092
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby Kjell » 29 Dec 2012 21:08
Hallo Stefan und Jakob, an Plexiglas hab ich auch schon gedacht. Allerdings hab ich noch nie versucht ein Rohr zu biegen :? .

@Tobias: Mit der Urea Menge hast natürlich Recht- allerdings läuft das Becken erst seit 8 Wochen. Ein bischen werd ich noch warten. Die Blaualgen sind grade ersts weg :D .
Wasserwechsel werd ich auch noch eine Zeit lang so beibehalten. Weshalb sollte eigentlich die Wechselmenge vom Beckenvolumen abhängig sein :? ? Mann versucht doch, daß sich dadurch keine Stoffe anlagern? Müsste doch Volumen unabhängig sein, oder?
Hier sind erstmal die schlimmen Stellen:
Pinselalgen auf Wurzeln, PVC Teilen und Echi tenellus:

Duchsichtige Blätteran einer Ceratopteris thalictroides nachdem ich 36 Stunden zu spät nach dem WW wieder aufgedüngt habe.....

Verdrehte Blattspitzen an einer Hygrophila polysperma sunset


Weisse Triebspitzen an einer Proserpinaca palustris und einer pogostemon stellatus


Erstmal würd ich grne die Pinselalgen in den Griff bekommen :down:
@Christian: Leitungswasser hat GH7 und KH6, Beckenwasser hat GH10 (nach Zugabe von Bittersalz und MGNO3)und KH6

Gruss Kjell
Kjell
Posts: 55
Joined: 03 Oct 2012 16:33
Feedback: 0 (0%)
Postby Kjell » 29 Dec 2012 21:52
Ich hab da grade noch was im Netz bezüglich 50mm transparente Fittinge gefunden: http://www.rohrleitungssysteme.de/pvc_transparent.html

Da muss ich mal anrufen....
Gruss
Kjell
Kjell
Posts: 55
Joined: 03 Oct 2012 16:33
Feedback: 0 (0%)
14 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
nährstoffoptimierung für 900 liter becken
by powerflower » 14 Nov 2007 23:00
3 820 by styro View the latest post
20 Nov 2007 21:16
Düngung 400 liter Becken
Attachment(s) by DaChris » 14 Oct 2010 11:51
31 1697 by Algenfreund View the latest post
23 Oct 2010 15:03
Düngung HCC 150 Liter Becken
Attachment(s) by KäfersammlerEmil » 17 May 2019 09:48
48 1704 by KäfersammlerEmil View the latest post
10 Aug 2019 09:13
450 Liter Becken Wasser -Werte / Osmosse
by ThAxel » 23 Feb 2012 17:21
0 265 by ThAxel View the latest post
23 Feb 2012 17:21
Bitte um Hilfe: Anfangs-Düngeplan für neues 200 Liter Becken
by WasserFan » 05 Sep 2017 10:02
1 535 by Ebs View the latest post
05 Sep 2017 12:47

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests
cron