Antworten
34 Beiträge • Seite 1 von 3
Beitragvon UnKreativ_ » 03 Jul 2012 13:58
Hallo,
ich habe schon einiges über das Moos aufkleben gelesen, bin mir jedoch noch ein wenig unsicher.... :smile:

Ich plane gerade eine Neueinrichtung meines 60l Aquarium und möchte unter anderem Phönixmoos auf ein paar Steine aufkleben da mich das lästige aufbinden immer Irre macht :D
Ich habe schon von Korallenkleber gelesen brauche jedoch nur eine kleine Menge des Klebers und möchte deswegen zu Sekundenkleber zurück greifen. Nun bin ich unsicher ob das mit dem Sekundenkleber wirklich hinhauen wird. Ich habe bedenken das der Sekundenkleber nicht das feuchte Moos auf den Stein hält.... Habt ihr irgendwelche Erfahrungen mit dem aufkleben von Moosen auf Steine mit Sekundenkleber?
Gibt der Sekundenkleber irgendwelche Stoffe an das Wasser ab welche meinen Besatz gefährden könnten?

Übrigens, das verwendete Gestein ist eine dunkle Art des Pagoden-Gestein. :smile:

Hoffe ihr könnt mir ein bissen helfen :bier:
MfG
Mehmet :tnx:
"Aufklärung ist die Maxime, selber zu denken." (Immanuel Kant)
Viele Grüße
Mehmet.
UnKreativ_
Beiträge: 526
Registriert: 15 Jan 2012 12:04
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 49 (100%)
Beitragvon -serok- » 03 Jul 2012 14:29
Tach auch!

Das arbeiten mit Sekundenkleber im Aquarium funktioniert. Zum Fixieren von Moosen bestens geeignet, auch unter Wasser. Die Moose halten halt nicht bombenfest, es reicht aber alle male bis das Moos festgewachsen ist. Ein kleines Tröpchen Sekundenkleber als Fixpunkt genügt. Gesundheitliche Auswirkungen auf Lebewesen oder andere Pflanzen konnte ich noch nicht feststellen.
Greetz Andy

Keep on scaping!
I Bild Aquascaping

Bild
Benutzeravatar
-serok-
Team Flowgrow
Beiträge: 1688
Registriert: 26 Apr 2010 07:48
Wohnort: Frechen
Bewertungen: 21 (100%)
Beitragvon UnKreativ_ » 03 Jul 2012 14:50
Hallo Andy,
Danke für die Auskunft :tnx:
MfG
Mehmet
"Aufklärung ist die Maxime, selber zu denken." (Immanuel Kant)
Viele Grüße
Mehmet.
UnKreativ_
Beiträge: 526
Registriert: 15 Jan 2012 12:04
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 49 (100%)
Beitragvon Arami Gurami » 03 Jul 2012 15:01
Hallo Mehmet,
nimm vor allem den tropffreien auf Gelbasis!
Liebe Grüße,
Aram
Benutzeravatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Beiträge: 2092
Registriert: 10 Feb 2010 21:57
Bewertungen: 154 (100%)
Beitragvon UnKreativ_ » 03 Jul 2012 15:13
Hallo Aram,
danke für die Info! :bier:
Ich werde einfach den Pattex Blitz Kleber Gel verwenden ^^
Ich glaube damit bin ich auf der sicheren Seite :D

MfG
Mehmet :D
"Aufklärung ist die Maxime, selber zu denken." (Immanuel Kant)
Viele Grüße
Mehmet.
UnKreativ_
Beiträge: 526
Registriert: 15 Jan 2012 12:04
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 49 (100%)
Beitragvon cameron » 12 Jul 2012 15:23
Hallo, vor dem gleichem Problem stand ich auch schon mal und ich habe hier auch mal ein Thread dazu gestartet.
Es funktioniert. Gut sogar. Ich hatte nur das Problem, dass ich nachher die Finger kaum noch auseinander bekommen habe. :roll:

Und hier mal ein Bild dazu.



Ist zwar kein super Foto und inzwischen ist alles noch mehr gewuchert, aber daran erkennst du was man mit Sekundenkleber machne kann und ich habe den billigsten genommen. Da kosten fünf Tuben einen €.

Nen Gruß
Torsten
Nen Gruß
Torsten


Sinn des Lebens: etwas, das keiner genau weiß. Jedenfalls hat es wenig Sinn, der reichste Mann auf dem Friedhof zu sein.
Peter Ustinov
Benutzeravatar
cameron
Beiträge: 23
Registriert: 19 Mär 2012 22:52
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon UnKreativ_ » 12 Jul 2012 15:43
Hallo Torsten,
Danke für deine Antwort!
Ich habe mal einen Test mit einen kleinen stein gemacht und billigen Sekundenkleber auf flüssiger Basis benutzt ...
Naja die Pinzette die ich benutzt habe um das Moos darauf zu legen war ziemlich verklebt. Hoffe das geht mit dem Sekundenkleber auf Gelbasis besser. ^^
Auf jeden fall funktioniert es! :thumbs:

Viele Grüße
Mehmet!
"Aufklärung ist die Maxime, selber zu denken." (Immanuel Kant)
Viele Grüße
Mehmet.
UnKreativ_
Beiträge: 526
Registriert: 15 Jan 2012 12:04
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 49 (100%)
Beitragvon epinephrin » 06 Sep 2012 14:57
Ich habe einmal ne Frage die nicht direkt das thema trifft aber egal:

Es gibt doch die Moospflanzmethode: alles kleinschneiden und mit einem engmaschigen Netz auf das jeweilige Objekt befestigen.

Ginge das auch so:
1. Das Moos wirklich fein häckseln
2. den Stein / den Ast mit sekundenkleber Gel bepinseln
3. das fein gehäckselte Moos dünn darauf geben.

Ich hatte bisher immer das Problem, dass meine Moose nie gescheit auf den Ästen gewurzelt haben und mit der Zeit aufgeschwommen sind , vllt umgeht man so das Problem da es quasi fest auf dem Ast sitzt.

Hat das jemand schonmal ausprobiert?
Viele Grüße

Daniel
Benutzeravatar
epinephrin
Beiträge: 676
Registriert: 07 Sep 2010 16:29
Bewertungen: 43 (100%)
Beitragvon LeonOli » 09 Sep 2012 09:10
Hallo Daniel,
Klingt auf jeden Fall gut!
Wir warten gespannt auf einen ersten Erfahrungsbericht von dir...

;oD


MfG Oliver K.

Sent via Tapatalk
Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang.
Konfuzius

Blau
Benutzeravatar
LeonOli
Beiträge: 468
Registriert: 17 Jan 2010 19:10
Bewertungen: 174 (100%)
Beitragvon epinephrin » 09 Sep 2012 10:47
Haha ja ja wenn man nicht alles selber macht ;-) i try
Viele Grüße

Daniel
Benutzeravatar
epinephrin
Beiträge: 676
Registriert: 07 Sep 2010 16:29
Bewertungen: 43 (100%)
Beitragvon flashmaster » 09 Sep 2012 12:03
Hy Daniel,

bedenke aber das sich alle Stellen die mit dem Sekundenkleber bestrichen werden weis verfärben und du recht schnell arbeiten mußt .
Funktionieren tut es , ich hab so bei ner Freundin schon mal die Steigrohre des Außenfilters "bemoost" ,
leider hab ich da keine Bilder gemacht :( und inzwischen hat sie Acryl von mir drinn .
Lg Bryan
immer auf der suche nach seltenen und/oder schwer zu kultivierenden Wasserpflanzen

Bild
Benutzeravatar
flashmaster
Beiträge: 878
Registriert: 13 Jul 2010 21:56
Bewertungen: 100 (100%)
Beitragvon LeonOli » 09 Sep 2012 15:49
Hallo,

habe das ganze nun mal probiert:

Ich habe Korallenmoos-Stängelchen auf einen Stein geklebt.
Ich habe das Moos zwar nicht bis ins feinste zerhackt aber ich habe versucht nur recht kleine Teilchen zu benutzen.
Hier ein paar Fotos von der Aktion:



Der Nachteil an der Klebemethode liegt mMn darin, das die unterste Schicht, welche festgeklebt wird, irgendwann abstirbt, wenn das Moos höher gewachsen ist. So war es zumindest bisher immer bei meinem Riccia und Korallenmoos.
Andere Moose habe ich bisher noch nicht mit Sekundenkleber befestigt.

Ich werde aber in 2-3 Wochen hier mal ein Update posten, wie das Korallenmoos sich entwickelt hat.

Dateianhänge

Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang.
Konfuzius

Blau
Benutzeravatar
LeonOli
Beiträge: 468
Registriert: 17 Jan 2010 19:10
Bewertungen: 174 (100%)
Beitragvon UnKreativ_ » 15 Okt 2012 16:00
Hallo,
ich hol das Thema mal kurz wieder hervor :bier:

Ich hab mal ne Frage, Oliver, du hast ja den Teststein mit Korallenmoos beklebt. Das es hält weiß ich, aber wie tut sich das Moos auf den Stein? wächst es gut an?
Kurz gesagt, wie siehts aus? Hast du was zu berichten? ^^

Möchte mit der Aquaristik wieder anfangen (Flowgrow macht es einen aber auch nicht leich :D )

MfG
Mehmet.
"Aufklärung ist die Maxime, selber zu denken." (Immanuel Kant)
Viele Grüße
Mehmet.
UnKreativ_
Beiträge: 526
Registriert: 15 Jan 2012 12:04
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 49 (100%)
Beitragvon LeonOli » 17 Okt 2012 19:15
So hier ein aktuelles Foto.

Etwas schwach belichtet aber ich denke man erkennt ganz gut das das Moos gut angewachsen ist.
Man muss aber öfter mal mit der Pinzettte ran, da an dieser Stelle die kleinsten umherschwimmenden Moosfitzel von anderem Moosen hängen bleiben und ebenfalls anwachsen...
Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang.
Konfuzius

Blau
Benutzeravatar
LeonOli
Beiträge: 468
Registriert: 17 Jan 2010 19:10
Bewertungen: 174 (100%)
Beitragvon UnKreativ_ » 18 Okt 2012 18:52
Hallo,
Danke für deinen Bericht ^^
Sieht ja richtig gut aus ,wirkt auch viel natürlicher ... :thumbs:

MfG
Mehmet.
"Aufklärung ist die Maxime, selber zu denken." (Immanuel Kant)
Viele Grüße
Mehmet.
UnKreativ_
Beiträge: 526
Registriert: 15 Jan 2012 12:04
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 49 (100%)
34 Beiträge • Seite 1 von 3
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Javafarn 'Windelov' aufkleben...aber wie?
von pema » 28 Jan 2017 16:33
2 586 von pema Neuester Beitrag
28 Jan 2017 18:21
Moose "aufkleben" statt binden?
von cameron » 30 Apr 2012 13:07
13 10979 von cameron Neuester Beitrag
07 Mai 2012 17:40
Taiwan Moos und Mini Taiwan Moos
von Bennys » 18 Feb 2010 19:25
2 2527 von dbaquariums Neuester Beitrag
10 Mai 2014 04:39
Was für ein Moos ist das ?
Dateianhang von flashmaster » 06 Sep 2011 06:46
16 1698 von Sumpfheini Neuester Beitrag
01 Okt 2011 12:42
Was für ein Moos???
Dateianhang von MarcelR » 23 Nov 2011 13:43
3 730 von MarcelR Neuester Beitrag
24 Nov 2011 11:48

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast