Post Reply
12 posts • Page 1 of 1
Postby migorago » 10 Jan 2020 11:11
Hallo Zusammen,

ich pflege seit einigen Jahren den normalen Javafarn. Mir ist jetzt aufgefallen, das einige Blätter unten einen kleinen Zacken haben. Ist das normal? Habe ich sonst nicht vorher gesehen.

Gruß
Michael

migorago
Posts: 93
Joined: 24 Oct 2008 12:22
Location: Bückeburg
Feedback: 22 (100%)
Postby Lixa » 10 Jan 2020 12:01
Hallo Michael,

Trenn ein Blatt mit einem Stück Rizom von beiden Varianten ab und schau ob du stabil entweder das eine oder das andere erhalten kannst, bzw. die Häufigkeit der Variante erhöhen oder denken. Ich denke dein Farn könnte eine Chimäre sein und die Blattvariante eine Mutation die ungleichmäßig verteilt ist. Ein gutes Beispiel für Chimären sind Monstera deliciosa variegata, denn die Blätter sind weiß, grün, halb&halb oder gefleckt - je nach Verteilung der Mutation im Stiel.

Es ist sehr selten, kommt aber vor. Ich habe z.B. im Moment auch eine mutierte Stängelpflanze in Kultur, die allerdings leider fast nicht lebensfähig ist.

Viele Grüße

Alicia
Lixa
Posts: 571
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 10 Jan 2020 18:45
Hei, das is normal, wenn sie eine gewisse Größe erreicht haben.
Hab davon vorgestern in ein Paket gepackt...
Müßten aber noch welche da sein...
VG Monika
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4183
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby nik » 10 Jan 2020 19:03
Moin Moni, moin zusammen,
Plantamaniac wrote:Hei, das is normal, wenn sie eine gewisse Größe erreicht haben.

yep, machen andere Farne ebenfalls. Hattest du sie am Spec. "Sarawak" auch schon? War 'ne Überraschung. Allerdings lange nicht so groß.

Gruß Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7262
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Plantamaniac » 10 Jan 2020 22:52
OT<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Hallo Nik, der Sarawag erstickt regelrecht in seiner selbst mitgebrachten Alge :pfeifen:
Muß mal wieder gründlich sauber machen.
Wie hast Du die in Griff bekommen?
Einen Ableger hab ich abgenommen, der komplett rausgewachsen war und in ein gut laufendes Becken auf Holz aufgebunden. Gutes Thema...da ist das Aduncusmoos im Mom etwas übermotiviert...muß das mal zur Seite schieben...
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Finde diese 3 gelappten Blätter auch sehr schick und hab mich sehr darüber gefreut an meinem Javafarn :grow:
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4183
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby nik » 14 Jan 2020 00:59
Hi Moni,
Plantamaniac wrote:Hallo Nik, der Sarawag erstickt regelrecht in seiner selbst mitgebrachten Alge :pfeifen:
Muß mal wieder gründlich sauber machen.
Wie hast Du die in Griff bekommen?

das ist doch einfach: fünf, sechs Monate lang AlgExit ins Becken und dann wegen Erfolglosigkeit mit doppelter Dosierung druff. :roll:
Das war gut, die Clado war dann tatsächlich nach zwei Wochen weg. Das nächste Mal kann ich den Farn dann algenfrei mitbringen. :flirt: So ganz ohne ist der nicht, für einen Farn vergleichsweise pienzig, ohne ihn als schwierig zu bezeichnen. Er verlangt Aufmerksamkeit, bei Nachlässigkeit bekommt er schwarze Stellen.

Finde diese 3 gelappten Blätter auch sehr schick und hab mich sehr darüber gefreut an meinem Javafarn :grow:

Hat er bei mir reichlich gemacht, wird dir gefallen. Javafarn wird mir viel zu groß.

Gruß Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7262
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Plantamaniac » 14 Jan 2020 07:47
Hei, einfach mal das Ding aus dem Glas rausnehmen und abwaschen hilft auch ne Weile...
Hab auch einen Ableger im Aquarium..hatte aber eins rausgesucht, das nicht so oft bearbeitet wird.
Hat ne Trennscheibe die beim WW gernemal umkippt :-/
Mag er Soil?
VG Monika
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4183
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby nik » 14 Jan 2020 14:06
Hi Moni,
Plantamaniac wrote:Hei, einfach mal das Ding aus dem Glas rausnehmen und abwaschen hilft auch ne Weile...

hm, ich weiß ja nicht wie performant der emers ist, einen Teil davon mal einer AlgExit-Kur unterziehen magst du nicht?

Hab auch einen Ableger im Aquarium..hatte aber eins rausgesucht, das nicht so oft bearbeitet wird.

Und, cladofrei?

Im Moment bin ich short in dem Farn, habe den in F nur in einem 10 l Cube, der ein wenig mit Staubalgen laboriert. Der Rest ist verteilt bzw. an der Ostsee/S-H. Gut versorgt dankt er es mit ordentlichem Wachstum. Bis zum nächsten Mal kann ich sicher was mitbringen. Ich fänd es zu interessant wie der unter deinen Bedingungen aussieht! -Wenn ich es mit ausreichend knappem CO2 nicht selber vorher hinkriege. Im "Remain a Mo!" klappt das mit dem geschalteten Magnetventil schon gut, der 20 mg/l Indikator ist ständig blau.
BTW, schicke Bärblinge hast du neu, viel Erfolg mit denen! Es gibt so schöne Fischchen.

Mag er Soil?

Das fragst du mich? Ich kann Soil nichts abgewinnen. Ich bin sowieso davon überzeugt, dass sich das mit einer Unter-Sand-Diffusionsdüngung mind. so gut gestalten lässt wie mit Soil - ohne dessen Nachteile. Helmut hat den Farn ebenfalls, auch nicht auf Soil. Das Bild zeigt den mit ausschließlicher Wasserdüngung schon recht propper. Submers ist der sowieso aufsitzend, idR ohne Kontakt zum Bodensubstrat. Emers kannst du es ja mit Soil versuchen.

Gruß Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7262
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Lixa » 14 Jan 2020 16:13
nik wrote:Moin Moni, moin zusammen,
yep, machen andere Farne ebenfalls. Hattest du sie am Spec. "Sarawak" auch schon? War 'ne Überraschung. Allerdings lange nicht so groß.


Hallo Nik,

Wird der auch als 'Niah' verkauft?

Viele Grüße

Alicia
Lixa
Posts: 571
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 14 Jan 2020 18:23
Hallo Alicia,

das ist nur meiner Ungenauigkeit geschuldet. Niah ist nahe dem Fundort des Farns in der Region Sarawak in Borneo. Schau mal, hier war der schon Thema.

Och, das meinst du. Yep, das ist er. Da haben ziemlich sicher Heiko und Thomas die Finger drin. ^^

Gruß Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7262
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Lixa » 14 Jan 2020 22:07
nik wrote:Och, das meinst du. Yep, das ist er. Da haben ziemlich sicher Heiko und Thomas die Finger drin. ^^

Hallo Nik,

Richtig kombiniert. Genau habe ich gekauft bevor er schon wieder vergriffen war. Auf dem Bild habe ich ihn einigermaßen erkannt, aber die unterschiedlichen Namen sind leicht verwirrend.
Mal schauen ob ich den emers kultivieren kann. Bisher sieht es gut aus.

Hoffentlich werden noch viel mehr endemische Pflanzen Borneos professionell vermehrt und ihr Bestand gesichert bevor sie in freier Natur aussterben :(

Viele Grüße

Alicia
Lixa
Posts: 571
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby moskal » 15 Jan 2020 00:05
Hallo,

Hoffentlich werden noch viel mehr endemische Pflanzen Borneos professionell vermehrt und ihr Bestand gesichert bevor sie in freier Natur aussterben

Das allermeiste endemische dort taugt nicht fürs Aquarium. Der Farn z.B. stammt von einem Cryptocoryne striolata Fundort. Weil da jemand wegen der Cryptocoryne war wurde der Farn überhaupt mitgenommen. Und während der Farn im Aquarium klar kommt wird das im normalbecken mit der striolata nichts. Habs ausprobiert. Klappt nicht.
Leute die sich um diese Pflanzen kümmern gibt es nur wird das auch in Zukunft nur was für Leute sein, die sich genau dafür interessieren. Das kann z.B. so aussehen:

SchwierigeCryptocorynenleichtgepflegt.pdf
(328.85 KiB) Downloaded 27 times


oder so: eine von den Pflanzen auf dem Foto ist eine cordata grabowskii an deren ehemaligem Fundort jetzt Palmöl wächst. Ich bin nicht der einzige der die Pflanze hat nur bringt das der Natur leider nichts. Und im Aquarium das nicht genau auf sie zugeschnitten ist wird das auch nichts.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1329
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
12 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Prothallium von Javafarn?
by zikamoi » 03 Dec 2008 22:11
7 1770 by Roland S. View the latest post
22 Aug 2009 11:26
kränkelnder Javafarn
by JessicaV » 22 May 2009 08:28
15 8322 by Dieter View the latest post
08 Feb 2014 20:58
Javafarn Büsche
by pescadeka » 04 Dec 2010 12:39
13 1323 by Simon View the latest post
06 Dec 2010 18:39
Javafarn Adventivpflanzen
by Erwin » 06 Aug 2012 21:28
6 929 by Öhrchen View the latest post
07 Aug 2012 10:12
Probleme mit Javafarn
Attachment(s) by Cassah » 22 May 2013 21:25
5 1012 by Cassah View the latest post
27 May 2013 16:47

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest