Post Reply
2 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Papierfisch » 13 Okt 2017 12:15
Seit etwa 4 Wochen steht mein Entschluss ein Aquarium zu kaufen. Es soll zwischen 180 -240 l groß sein. So weit so einfach :lol:
Seit dem recherchiere ich, Wasserwerte, welche Fische passen zusammen... unzählige Bücher aus der Bibliothek und Stunden im Internet verbracht. Und nun scheitere ich daran zu entscheiden, welches Aquariumset die bessere Option hinsichtlich der Beleuchtung ist (RIO 180, RIO 240 <, Eheim VivalineLED 240 oder Aquatlantis Fusion 100 LED. LED fänd ich schon gut, das klingt so modern. Aber reicht das Licht? Ich erinnere mich, das es meinen Pflanzen in meinem Jugendaquarium nie sehr gut ging. Gibt es eine pragmatische und kostengünstige Lösung das Lichtangebot zu erhöhen. Ich hoffe, hier finde ich ein paar Antworten.
Achso, und ich suche noch ein paar Anfängertaugliche Pflanzen für mein Aquarium. Es soll ein südamerikanisches Gesellschaftsbecken werden.

Danke fürs Lesen,
Laura
Papierfisch
Beiträge: 1
Registriert: 13 Okt 2017 11:59
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon villawuerstchenbude » 14 Okt 2017 15:30
Hey Laura,

gruß auch aus Berlin. Erstmal: willkommen im Forum. Dann - viele gute Fragen. Ich bastel gerade an meinem zweiten Becken und würde mir jetzt wohl eher nie mehr ein Komplettset-Becken kaufen. Bei den Juwel stört mich der Innenfilter bei der Optik enorm (haben selber ein Juwel Rio 240) hier stehen mit wenig Licht und ohne co2 - da wuseln einige Fische drin rum und Pflanzen die wenig Licht brauchen. Ich würde nur noch etwas mit Außenfilter machen und ja: mit LED. Jetzt noch etwas zu kaufen mit Röhre ist eigentlich die Investition quasi nicht mehr wert.

Man muss sich überlegen: bei großem Licht-Angebot benötigen die Pflanzen dazu auch Nährstoffe, also auch cO2 um das Licht verwerten zu können und natürlich auch die anderen Mikro- und Makronährstoffe. cO2 und viel Licht auf einem großen Becken sind nicht nur erstmal eine stattliche Investition, sondern auch zumindest was die cO2-Versorgung angeht ein monatlicher Kostenfaktor, den man durch ein kleineres Becken natürlich reduzieren kann.

Je nachdem wie viel Geld du investieren und zur monatlichen Instandhaltung ausgeben willst, sollte das immer auch bei der Beckengröße mit beachtet werden.

Wenn du ganz konkrete Fragen hast, helfen dir hier viele sicherlich erfahrenere Flowgrower als ich. :)

Gruß vom Hermannplatz,
Fabian
Gruß,
Fabian

Mein aktuelles Projekt Iwagumi-Alps
villawuerstchenbude
Beiträge: 51
Registriert: 03 Sep 2017 22:07
Bewertungen: 0 (0%)
2 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
neues Mitglied aus Berlin
von kaskasi » 07 Jan 2011 12:21
5 233 von kaskasi Neuester Beitrag
08 Jan 2011 22:31
Neues Mitglied aus Berlin
von huhn12 » 03 Okt 2013 18:43
3 162 von Sauron Neuester Beitrag
03 Okt 2013 20:58
Neues Mitglied
von Totti86 » 10 Jul 2011 17:18
2 179 von Matz Neuester Beitrag
10 Jul 2011 18:22
Neues Mitglied
von javamoossteve » 03 Okt 2013 16:38
2 185 von Matz Neuester Beitrag
03 Okt 2013 20:03
Neues Mitglied Thorum
von ThoRum » 15 Nov 2009 14:42
6 270 von GeorgJ Neuester Beitrag
16 Nov 2009 09:35

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast