Post Reply
12 posts • Page 1 of 1
Postby Gast » 18 Nov 2010 16:37
Hallo,
Bin schon seid einiger Zeit passiver Mitleser hier im Süßwasserbereich und möchte nun aber neben meinem 112l SW Becken mein altes 54l Becken wieder reaktivieren.
Meerwasser soll es sein, also habe ich mir schon viele Erfahrungsberichte und Anleitungen durchgelesen. Jedoch fehlt mir definitiv noch der komplette Durchblick und hoffe das ihr mir helfen könnt meine Lücken zu füllen. ;-)

Geplant ist das 54l Becken mit so wenig Technik und Kosten wie möglich einzurichten. Meine derzeitige Liste besteht aus:
-54l Becken (vorhanden)
-Heizstab 50W (vorhanden)
-Leuchtmittel der Abdeckung durch passendes austauschen
-Pumpe mit 500l/h
-8kg korallenbruch/sand 3-5mm
-5kg Lebendgestein
-Salz xkg
-Aräometer

Also, wenn ich alles richtig verstanden habe brauche ich keinen Abschäumer und Kalkreaktoren oder ähnliches. Somit würde ich auf ca. 100-150 Euro kommen.
Fragen:
1. Die Abdeckung hat nur eine Leuchtmittelhalterung, welche Röhre soll ich dann nehmen? Die blauen oder weißen bzw. gibt es eine "Universal" MW Röhre?
2. Welche günstige Pumpe wäre denn zu empfehlen mit ca. 500l/h?
3. Als Bodengrund reicht nur Korallensand, oder muss es auch zusätzlich etwas Live-Sand sein?
4. Die Wasserwechsel habe ich nicht ganz verstanden. Ich habe Destiliertes Wasser gelesen, dass lässt doch die Kosten enorm steigen und es sind zudem ja auch keine wichtigen Spurenelemente/mikroorganismen mehr anthalten. Osmose Wasser wird auch zu teuer.
Klappt das nicht mit ganz normalem Kranwasser das man neu mit Salz ansetzt?

Wär super wenn ihr mir ein bischen weiterhelfen könntet.

Gruß Sascha
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby addy » 18 Nov 2010 16:46
hi Sascha,
mit der Geldplanung wirst du NIE hinkommen - sorry :oops:
Dein Licht dürfte etwas schwach auf der Brust sein. Hier sind deutlich höhere Lichtleistungen als im SW Bereich von nöten.

Ich glaube du solltest dir das nochmal überlegen wenn dir sogar Osmosewaser zuteuer ist.
Sorry für die deutlichen Worte aber so wirst du keine Spaß am Meerwasser finden

Fairerweise sollte man noch sagen das hier bei Flowgrow der Schwerpunkt auf SW liegt. Somit bist du evtl in eine MW-Forum deutlich besser beraten. Zumal das ja auch dein erster Beitrag bei uns ist. :wink:
mfG André :hippy:

Image
User avatar
addy
Posts: 2293
Joined: 22 Dec 2006 15:18
Location: Schwabmünchen
Feedback: 9 (100%)
Postby Simon » 18 Nov 2010 16:51
Hallo Sascha,

Herzlich Willkommen hier bei uns!

Von der Technik her wird das reichen (bis auf Licht). Allerdings, wenn Du jetzt schon jeden € umdrehst, wird das mit dem Besatz später nichts mehr und laufenden Kosten nichts mehr!




Amagron wrote:5kg Lebendgestein


Fände ich viel zu wenig. Ich würde Dir zu 8kg raten.

Amagron wrote:-Salz xkg

Du kannst durchschnittlich mal mit 35Gramm/Liter Salz rechnen. Dann kannst Du dir die ungefähre Menge (ist immer Abhängig der Firma, wie viel man braucht, aber ist immer so um 35gr/l), für die erste Füllung an Wasser ausrechnen. Dann ca. alle 2 Wochen einen kleinen TWW, 5-10 Liter würde ich vornehmen. Dann kannst Du schauen, welche Menge Du an Salz in welchem Zeitraum brauchst und was für dich am günstigsten wäre. Bzgl. einer Salzmarke, einfach mal stöbern nach Erfahrungen im www.

Amagron wrote:Welche günstige Pumpe wäre denn zu empfehlen mit ca. 500l/h?

Also Pumpe würde ich die eine Koralia empfehlen. Denke so an vllt 1600l/h. Ich habe in 27 Liter 900l/h und empfinde es als gut.

Amagron wrote:Die Abdeckung hat nur eine Leuchtmittelhalterung, welche Röhre soll ich dann nehmen? Die blauen oder weißen bzw. gibt es eine "Universal" MW Röhre?

Reden wir hier von T8/15 Watt? Das wäre wohl, auch wenn jetzt wieder einige schreiben, dass man nicht immer viel Licht braucht, deutlich zu wenig. Ich würde hier mit mindestens 48 Watt T5+Reflekotren arbeiten. Da ich ein Lichtfetish habe, sogar mit 70 Watt HQI!

Amagron wrote:Als Bodengrund reicht nur Korallensand, oder muss es auch zusätzlich etwas Live-Sand sein?

Die gängigen Sände die Du bei MW bekommst sind ok. Allerdings solltest Du mal Erfahrungsberichte durchlesen. Viele beschwerden sich, dass einige bei jeder Berührung total staubig sind. Und die passe Körnung, die für dich gut ist, solltest Du ebenfalls wählen.

Amagron wrote:Ich habe Destiliertes Wasser gelesen, dass lässt doch die Kosten enorm steigen und es sind zudem ja auch keine wichtigen Spurenelemente/mikroorganismen mehr anthalten. Osmose Wasser wird auch zu teuer.
Klappt das nicht mit ganz normalem Kranwasser das man neu mit Salz ansetzt?


Dest. Wasser, ist nur dann teuer, wenn Du viele TWW machen möchtest und ein größeres Becken hast. Ich wechsel alle 2 Wochen 5 Liter. Das kostet mich etwas um 1-2€. Also im monat ~4€ maximal. Aufs Jahr gerechnet kostet es mich also maximal 48€. Und wenn ich mir dafür eine Osmoseanlage kaufen würde, wäre ich wohl 2-3 Jahre dran. Geschweige denn muss ich irgendwann mal die Sachen bei der Anlage austauschen.

Im Dest Wasser sind keine Spurenelemente, diese bringst Du ja durch dein Salz und Zusatzmittel (Futter, Baktas etc) mit rein.

Kranwasser/Leitungswasser ist aus dem Grund nicht geeignet, weil es Stoffe im Überfluss mitbringt. Also NO3 und PO4 zB. Diese sind ja meistens soweit unten, dass sie nur minimal bis garnicht nachweisbar sind. Bedeutet, Du müsstes diese per Abschäumer wieder aus deinem Becken Filter. Wo wir wieder dabei wären, dass Du dir ggf. Technik kaufen müsstes. Aber das hängt auch vom Besatz und deinen Werten in der Leitung ab. Aber ich würde es definitiv nicht machen, kenne auch keinen der es macht!
Beste Grüße
Simon
User avatar
Simon
Posts: 1463
Joined: 24 May 2009 17:48
Location: Swisttal
Feedback: 24 (100%)
Postby Gast » 18 Nov 2010 17:41
@Andre: Ist schon in Ordnung, ich will ja nichts schön geredet haben.
Die 150 Euro waren ja angesetzt für die reine Grundlage. Da ist Besatz und laufende Kosten natürlich nicht mitgerechnet.
Habe soeben auch mal nach Osmoseanlagen gestöbert und die sind ja günstiger als ich gedacht habe... Dennerle bietet eine für 70 Euro an. Das lohnt sich dann ja schon.

Desweiteren habe ich mir gerade mal die alte Abdeckung angeschaut, tatsächlich T8 15 Watt. Das sehe ich auch ein das das zu wenig ist. Dann werde ich wohl die Abdeckung umbauen. Denke der Vorschlag mit 48W T5 mit Reflektoren hört sich gut an.
Danke Simon für die ausführliche Antwort.

Gruß Sascha
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby Adrie Baumann » 19 Nov 2010 13:02
Hi Sascha,

ich würde dir bei dem kleinen Becken trotzdem eher zu destiliertem Wasser raten, denn dieses enthält auch keine Silikate und gerade diese sind beim Meerwasser mit der Grund für die unschönen Kieselalgen. Silkat bekommst du auch mit einer Osmoseanlage nicht entfernt. Da müsstest du dir dann noch zusätzlich einen Silikatfilter dazwischen klemmen und sind nicht unbedingt günstig und je nachdem wie hoch der Silikatanteil in deinem Leitungswasser ist auch recht schnell erschöpft. Und warscheilich reicht es bei dir auch, wenn du alle zwei Wochen einen Wasserwechsel von ca. 5 - 10 Litern machst... Ich würde mir das wirklich überlegen. Ich selber habe jetzt auch ein 150Liter MW-Becken und für mich steht fest, das ich nur mit destiliertem Wasser arbeiten werde, obwohl ich im Besitz einer Osmoseanlage bin :wink:

LG
Adrie
http://www.aquascaping-symphony.de/
User avatar
Adrie Baumann
Posts: 1102
Joined: 16 Feb 2010 11:27
Feedback: 53 (100%)
Postby Sandyman » 19 Nov 2010 13:44
ICh häng mich aus reinem Interesse mal an und hab auch mal ne Frage die hier reinpasst.

Nehmt ihr tatsächlich destiliertes Wasser? Also von meinem Aqua-Händler kenne ich nur Osmosewasser. Wo gibt es dest-Wasser so unkompliziert in größeren Mengen?
Lieben Gruß, Dirk
Sandyman
Posts: 68
Joined: 27 Aug 2010 19:41
Location: Kappeln
Feedback: 6 (100%)
Postby Adrie Baumann » 22 Nov 2010 10:44
Hi Dirk,

also ich habe meins im Baumarkt gekauft, die Kassiererin guckte zwar ein bisschen komisch, als ich da mit 36 Kanistern ankam :wink: Oder du bestellst dir das übers Internet.

LG
Adrie
http://www.aquascaping-symphony.de/
User avatar
Adrie Baumann
Posts: 1102
Joined: 16 Feb 2010 11:27
Feedback: 53 (100%)
Postby scoop » 24 Nov 2010 08:09
Erstmal ist wichtig zu wissen, was du in deinem Becken pflegen möchtest. Low-Budget Becken gibt es wie Sand am Meer, nur dort musst du dann auf bunte Steinkorallen (SPS und LPS) verzichten, da diese unbedingt ne künstliche Sonne brauchen. Montis zB habe ich unter zwei T5-Röhren pflegen können. Weichkorallen kannst du auch mit einer Wohnzimmerlampe halten ;)

Was willst du im Becken pflegen?
LG Dennis
User avatar
scoop
Posts: 119
Joined: 30 Jul 2010 10:25
Feedback: 0 (0%)
Postby Gast » 24 Nov 2010 21:04
Ja meine Kalkulation beläuft sich inzwischen auf 250 Euro. Dachte es würde auch günstiger gehen, habe aber die letzten Tage ohne Ende Informationen gesammelt und gesehen das darunter nicht wirklich etwas geht.
Ich will ja auch Spaß daran haben!
Werde mir auch keine Osmose Anlage kaufen und mit destilliertem Wasser arbeiten.
Was die Korallen angeht, also ich muss nicht zwangsweise SPS und LPS halten...
Habe mich jetzt definitiv dazu entschlossen meine Abdeckung umzubauen. 2x24W T5 mit Reflektoren über Hagen Glomat angeschlossen. Mit ein bischen Sägen/Werkeln wird das schon gehen.
Abdeckung deswegen weil hier auch 3 Katzen unterwegs sind die bei offener Abdeckung sofort auf Jagd gehen wollen.

Da hätte ich auch gleich eine Frage: Soll ich 1x10.000K + 1x20.000K oder 1x15.000K + 1x20.000K nehmen?
Was sieht besser aus und was wäre das beste für Korallenwachstum (Hier tippe ich ja eher auf 15k+20k). Aber sieht das Wasser dann nicht zu blau aus? Habe noch keine Erfahrung mit Leuchtstoffröhren die ein solches Lichtspektrum besitzen.
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby scoop » 25 Nov 2010 08:45
Ich an deiner Stelle würde lieber einmal 10.000K und einemal 20.000K besorgen und dann zusätzlich noch drei RoyalBlue Crees einbauen. Dann haste ne schöne Farbe und ausreichend Licht über deinem Becken.

Der Hagen Glomat ist zu teuer. Schau mal im Netz nach nem Doppelleuchtbalken für T5 Röhren. Gibt es genug Angebote.
LG Dennis
User avatar
scoop
Posts: 119
Joined: 30 Jul 2010 10:25
Feedback: 0 (0%)
Postby Gast » 25 Nov 2010 19:42
Der Hagen Glomat kostet nur 40 Euro und ist viel flexibler zu verbauen, mal ganz abgesehen von dem externen EVG.
Ich glaube du verwechselst das was ich meine mit dem Hagen Glo Doppelleuchtbalken.
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby scoop » 26 Nov 2010 10:05
Jop, hab mich vertan ;)
LG Dennis
User avatar
scoop
Posts: 119
Joined: 30 Jul 2010 10:25
Feedback: 0 (0%)
12 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Beleuchtung 60er Becken
by Chris S. » 08 Nov 2011 20:18
3 931 by schmidtchen82 View the latest post
25 Jan 2012 00:21
240Liter Becken umstellen auf Salzwasser
by Mona » 09 Apr 2012 19:13
3 2523 by el_jefe View the latest post
10 Apr 2012 16:37

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest