Post Reply
9 posts • Page 1 of 1
Postby Harald Soßna » 06 Dec 2012 22:30
Hallo Flowgrower,

Betreibe ja nun schon 23 Jahre ein Fachgeschäft für Aquaristik.

Es tauchen immer wieder mal Probleme auf wenn unsere Kunden
"Sonntags"!!! Wasserwechsel machen.Zieht sich schon von Anfang an durch.
Sei es Fisch- oder Garnelensterben ,Wassertrübung oder danach aufkommende
Algenprobleme.

Immer wieder ohne weitere Erklärungen.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen?

Gruß
Harald
das aquarium
Harald Soßna
Posts: 244
Joined: 13 Dec 2007 20:54
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 06 Dec 2012 23:04
Hallo Harald, nein ich kann große Wasserwechsel machen wann ich will. Da passiert nichts :? .
Wann etwas passiert, ist, wenn ein lange versäumter Wasserwechsel durchgeführt wird.
Dann hat sich das Wasser schon so sehr verändert, das es für die Fische/Wilos zu krass ist.
Oder der Wasserwechsel war zu klein. Durch Salpetersäure, Huminsäuren und Co²Anlage war das Wasser im Laufe der Zeit "sauer" geworden und hat sich zusätzlich mit Ammonium(auch ein Filterproblem) angereichert, bei Wasserwechsel mit Leitungswasser steigt der PH und Ammoniak entsteht.
Oder man hat das Wasser nicht abstehen lassen und Gasblasenkrankheit entsteht
Oder im Haus wurde vorher noch nicht ausreichend aus den Wasserleitungen gezapft und es ist angereichert mit Kupfer/Blei/Bakterien
Das sind so die Szenarien die mir spontan dazu einfallen.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4198
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Grauwolf » 06 Dec 2012 23:13
Moin Harald,

ich kann das auch aus eigener Erfahrung nicht betsätigen, aber ein befreundeter Händler kennt die Sonntagskatastrophen ebenfalls und hat den Verdacht, dass es vielleicht ähnlich ist wie manchen Ärzten und Tierärzten die Montags verstärkt die Wehwehchen kurieren müssen die Samstag/Sonntag in gewissen Fachzeitschriften erörtert wurden. :wink:

Gruß Sigune
Grauwolf
Posts: 125
Joined: 13 Jan 2009 12:09
Feedback: 101 (100%)
Postby Edison » 07 Dec 2012 01:47
Hallo Harald,
also Wassertrübung oder aufkommende Algenprobleme kann ich nicht bestätigen, es ist sogar bei mir das Gegenteil der Fall. Aber Fische werden schon durch das Leitungswasser "leicht" (je nach Leitungswasser) gestresst. Ich habe das mit Wasseraufbereiter gut in den Griff bekommen.

@ Moni: Mir fällt noch spontan zu hoher Temperaturunterschied ein :pfeifen:

Gruß
Eddy
Edison
Posts: 7
Joined: 28 Aug 2012 22:16
Feedback: 2 (100%)
Postby Servus » 07 Dec 2012 01:52
Vielleicht liegt das Problem am Samstag Abend und nicht am Sonntag?
Servus
Posts: 96
Joined: 27 Jun 2011 20:46
Feedback: 0 (0%)
Postby Öhrchen » 07 Dec 2012 05:03
Hi,

es liegt einfach daran, daß so viele Leute Sonntags den WW machen...Die Unglücke würden auch an einem anderen Wochentag passieren, aber speziell Sonntag scheint sich terminlich für die Aquarienversorgung anzubieten, kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen :wink:
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1369
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby nik » 07 Dec 2012 08:26
Hallo Harald,

Steffanies Ansatz mit dem Sonntagswasserwechsel finde ich schon ziemlich plausibel. :D

Manchmal gibt es schon Mysterien. Zeitweise konnte ich durch Wasserwechsel ein Sterben von Fischen und Garnelen auslösen. Das ist schon übel. Warum das so war, habe ich nie herausgefunden. Mit dem Austausch der Zentralheizung war der Spuk dann rum.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7291
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Stefan66 » 07 Dec 2012 10:07
Hallo Harald,

habe, so wie wohl die meisten Deiner Kunden auch, das schöne Braunschweiger Wasser und keinerlei Probleme nach eventuellem Wasserwechsel mit Algen bzw Fischsterben.
Beim Wasserwechsel kommt das Wasser direkt aus der Leitung ins Becken, Kaltwasser durch Schlauch Warmwasser wird mit Eimer und Meßbecher.
Vielleicht waschen einiger der Kunden ja die Filtermedien komplett unter dem laufenden Wasserhahn anstatt im Eimer mit Aquariumwasser aus.

MfG Stefan
User avatar
Stefan66
Posts: 292
Joined: 10 Dec 2011 19:02
Location: Sickte
Feedback: 38 (100%)
Postby scottish lion » 07 Dec 2012 11:42
Hi,

die Vermutung von Stefan würde ich mal glatt ausschließen. In einem eingefahrenen Becken sind in aller Regel genug Filterbakterien vorhanden, z.B. im Bodengrund. (Stchwort Geringfilterung)

Ich kenne Jemanden, der bei belastetem Aquarienwasser empfiehlt, die Werte sukzessive in den grünen Bereich zu bringen und nicht von Jetzt auf Gleich, weil das die Fische, die sich nach und nach an die schlechten Werte gewöhnt haben, ebenfalls stressen würde. Allerdings kann ich das aus eigener Anschauung (habe ebenfalls Einzelhandelserfahrung) nicht bestätigen.
Liebe Grüße, Bernd

Der einzig wesentliche Moment ist JETZT
scottish lion
Posts: 523
Joined: 19 Oct 2011 19:01
Location: Wuppertal
Feedback: 5 (100%)
9 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Wasserwechsel - Wie?
by stievo » 06 May 2010 17:12
3 698 by alex1978 View the latest post
06 May 2010 20:42
Gesucht: Spritzschutz für Wasserwechsel mit Gartenschlauch
Attachment(s) by Nachtschrat » 06 Sep 2013 17:22
14 794 by Kalle View the latest post
13 Sep 2013 23:17
Wasserwechsel beim neuen AQ vereinfachen
by Aqua2Tom » 18 Mar 2017 19:11
0 393 by Aqua2Tom View the latest post
18 Mar 2017 19:11

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests