Post Reply
4 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Ramses » 21 Jan 2010 13:51
Hallo

sollte man für sein Aquascape eigentlich einen Wasseraufbereiter benutzen und wenn ja welchen?
Werden damit eigentlich auch,was ja nicht so gut wäre, die Stoffe die im Flüssigdünger sind, gebunden?

Ramses
Peace!
Benutzeravatar
Ramses
Beiträge: 15
Registriert: 21 Jan 2010 13:32
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon darkfish » 21 Jan 2010 16:22
Hallo Ramses,

deine Eltern sind wohl Ägyptische Könige, was?

Ich kann Dir nur sagen, was ich davon denke ;) ... aber es kommt ja auch drauf an, was für Wasser Du verwendest und was Du für Wasserwerte aus der Leitung hast. Wasseraufbereiter soll vorallem zuerst die giftigen und überdosierten Stoffe im Leitungswasser binden.

Die Standardprozedur bei mir ist.... Wasser aus Wand > Wasseraufbereiter dazu > Wasserwechsel im Becken > 1h warten, bis sich der Wasseraufbereiter "aufgelöst" hat (oder im Filter gebunden wurde) > dann normal weiter düngen. Gibste den Dünger gleich nach dem Wasserwechsel dazu, dann war das jedenfalls umsonst.

Grüße
Marcus
viele Grüße ... Marcus
Benutzeravatar
darkfish
Beiträge: 229
Registriert: 04 Okt 2009 22:07
Wohnort: Leipzig
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon Beetroot » 21 Jan 2010 17:28
Hallo Ramses,

also Wasseraufbereiter würde ich nur benutzen wenn es wirklich nötig ist, sprich das Leitungswasser stärker geclohrt wird oder viel Kupfer im Leitungswasser ist welches z.B. bei neuen Wasserleitungen im Haus die noch keine Oxidschicht haben sein kann. Ich glaube Wasseraufbereiter gibt es verschiedene Zusammensetzungen oder sind oftmals auch nicht deklariert. Der von Drak z.B. nutzt Chelate zum binden, wäre das gleiche womit meistens bei guten Volldüngern die Nährstoffe chelatiert werden.

Wenn nichts dafür spricht solche Präperate einzusetzen kannst dir das Geld sparen und pumpst dein AQ nicht unnötig mit Chelatkomplexen zu.

Gruß
Torsten
Benutzeravatar
Beetroot
Beiträge: 1401
Registriert: 31 Dez 2006 01:04
Wohnort: Papenteich nähe Lockeland
Bewertungen: 7 (100%)
Beitragvon Jenne » 20 Feb 2010 01:15
moin!

ich benutze mein biotopol eigentlich auch nur noch zum "hände-aufbereiten" (mit aloe vera :wink: ), bevor ich das rumpanschen in den becken beginne. danach sind die flossen völlig geruchsneutral, sprich duften nicht mehr nach seife oder sonstwelchen pflegemittelchen. ich glaub das hilft...
und beim tiere umsetzen habe ich mit guten wasseraufbereitern gute erfahrungen gemacht. sie wirken sichtbar streßmildernd auf die tiere... :hippy:
lg
jenne
Benutzeravatar
Jenne
Beiträge: 166
Registriert: 30 Okt 2008 12:10
Wohnort: Wedemark
Bewertungen: 0 (0%)
4 Beiträge • Seite 1 von 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste