Post Reply
12 posts • Page 1 of 1
Postby sabrikara » 14 Feb 2016 16:43
Hi zusammen,

hier in der Nähe wurden einige Efeu, die auf Bäume gewachsen sind abgeschnitten. Das Holz ist teilweise richtig dick.
Nun weiß man ja, dass Efeu für einige Lebewesen giftig sein soll. Vor allem sollen die Beeren die Giftstoffe enthalten.

Das Holz hängt noch an den Bäumen und wurde nur durchtrennt. Ich frage mich, ob ich das nach wässern und lagern etc. trotzdem benutzen kann? Irgendwann müssen die Giftstoffe ja raus sein oder? Es wäre einfach schade um das schöne Holz. Was meint ihr?

Danke.

Attachments

Liebe Grüße
Sabri
User avatar
sabrikara
Posts: 509
Joined: 25 Feb 2013 20:05
Location: Essen
Feedback: 1 (100%)
Postby Plantamaniac » 14 Feb 2016 20:03
Hallo Sabri, probier es einfach mit Wasserflöhen aus.
Wie Du schon sagst, ablagern, wässern und dann beim letzten neuen Wasser die Wasserflöhe rein.
Wenn sie es überleben, ist es zumindest nicht sehr giftig.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4190
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby sabrikara » 14 Feb 2016 20:21
Huhu Moni,

hast recht, wie immer einfach probieren. Muss nur schauen wie ich das abbekomme.
Leute die mich dabei beobachten, könnten mich auch etwas für bekloppt halten.

Gesendet von meinem HTC One_M8 mit Tapatalk
Liebe Grüße
Sabri
User avatar
sabrikara
Posts: 509
Joined: 25 Feb 2013 20:05
Location: Essen
Feedback: 1 (100%)
Postby Plantamaniac » 14 Feb 2016 20:24
Naja...Säge halt :D
Evt. Teppichmesser um sie vom Stamm zu lösen.
Aber Vorsicht...Arbeitshandschuhe anziehen!
Teppichmesser haben den Teufel gesehen :irre:
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4190
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Matz » 14 Feb 2016 21:58
Huhu ihr,
so wie das aussieht, braucht's da eher ein Stemmeisen oder gar ein dickes Nageleisen :-D.
Bin mal gespannt, denn die Idee hatte ich auch schon im Kopf.
Bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2628
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby Zeltinger70 » 14 Feb 2016 22:19
Servus Sabri,

schau mal, hilft evtl. Wasserflohtest

hier, im letzten Drittel des Berichtes

Würde erstmal schauen welche Daphnia Du verwendest. :? :wink:

Leute die mich dabei beobachten, könnten mich auch etwas für bekloppt halten.

Und? Wir sind doch Aquarianer! :wink:

Zum Testen genügt es wenn Du einige der abstehenden Wurzeln verwendest, wegen der Frage nach dem Werkzeug ...
Rosenscheere ggf. Seitenschneider oder kleine Säge.

Berichte dann bitte.

Gruß Wolfgang
User avatar
Zeltinger70
Posts: 2130
Joined: 15 Dec 2006 20:36
Feedback: 21 (100%)
Postby Plantamaniac » 14 Feb 2016 23:19
Finde ich sehr interessant, bei uns im Park haben sie auch den Efeu an den Bäumen etwa genauso gekappt.
Habe das auchschon mit Aquarianeraugen beäugt :D
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4190
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby CHL87 » 15 Feb 2016 02:30
Hallo Sabri,
etwas ähnliches habe ich aus diesem Grund gelassen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeiner_Efeu#Giftigkeit_und_Verwendung_in_der_Pflanzenheilkunde

Da ich von Eibenholz weiß, dass der Staub beim schmiergeln von gut abgelagertem Holz auch immer noch hochgiftig ist, bin ich davon ausgegangen, dass sich das auch beim Efeu nach Trocknung nicht ändert.

Sollten deine Versuchsreihen mit Daphnien erfolgreich sein wäre das natürlich cool.

Vielleicht kannst du den Efeu auch mit Lack oder Harz versiegeln.

Grüße,
Chris
Grüße, Chris.
CHL87
Posts: 14
Joined: 03 Jan 2015 17:39
Feedback: 2 (100%)
Postby Nadja0202 » 15 Feb 2016 09:31
Hallo,

da mich das Thema auch interessiert, hab ich mal gegoogelt.
Wir nehmen ab und zu mal Hustentropfen mit Efeu, deshalb hab ich mal bei den Arzneimitteln nachgeschaut.
Das hab ich gefunden, vielleicht hilft es ja weiter.

Efeu enthält
Triterpen-Saponine, v. a. Hederacosid C und alpha-Hederin
Flavonoide
Rutin
Jod
Falcarinol

Alle Pflanzenteile des Efeus – besonders die Beeren – sind aufgrund der Kohlenwasserstoffverbindung Falcarinol leicht giftig.

Liebe Grüße
Nadja
Nadja0202
Posts: 25
Joined: 03 Mar 2015 16:56
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 15 Feb 2016 10:19
Hallo, das Efeu giftig ist, hab ich schon gewußt.
Auch verwenden wir Efeuhustensaft.

Es gibt aber viele Tiere die Pflanzen fressen, die für uns giftig sind.
Anderseits kannst Du Hund und Katze mit Schokolade umbringen :?
Deswegen finde ich, das man es schonmal mit Wasserflöhen ausprobieren könnte.
Ich denkmal, wenn ein Efeustamm/Ast in einen kleinen, langsam fließenden Bach fällt, ist nicht anschließend alles Leben ausgelöscht :sceptic:
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4190
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby sabrikara » 15 Feb 2016 10:36
Hi zusammen,

irgendwo hab ich gelesen, dass die Beeren für Pferde giftig sind aber für Esel beispielsweise nicht. Wie glaubhaft das ist, will ich jetzt mal nicht beurteilen.

Im Endeffekt kommt es ja tatsächlich immer auf die Menge an. Trotzdem muss dann auch individuell geprüft werden. Zum Beispiel Welse die dran knabbern im Vergleich zu Fischen die sich dafür nicht interessieren.

Ich schau mal ob ichs irgendwie abbekommen. Hatte bereits etwas versucht es abzureisen, war natürlich nix. Zumindest die Dünneren Teile sollten ja klappen.

Der Vollständigkeit halber: hier wurde auch schon mal drüber gesprochen.

Es gibt nix, was es hier nicht schon gibt :)

Aus dem selben Park habe ich jetzt auch schon Äste im Becken. Die lagen allerdings schon aufm Boden. Was das genau ist weiß ich trotzdem nicht. Scheint aber auch zu funktionieren und auch die Welse leben noch. Kann alles sein. Rhododendron vll.
Liebe Grüße
Sabri
User avatar
sabrikara
Posts: 509
Joined: 25 Feb 2013 20:05
Location: Essen
Feedback: 1 (100%)
Postby sabrikara » 18 Feb 2016 21:57
Huhu,

wenn ihr nachts jemanden an einem Baum "rumkratzen" seht, dann bitte nicht gleich die Polizei rufen,
das bin dann vielleicht ich. :D

Also dieser Teil, mit den dünneren "Ästen" ging sehr leicht. Eventuell schon zu leicht. Das Holz an sich ist nicht besonders hart. vom Stamm löste es sich ganz leicht. Aber das hing da auch schon sehr sehr lang tot. Ein paar Teile hab ich mit ner Astschere gekappt und konnte das dann hochklappen. Man fühlt auch so, dass das Holz nicht besonders fest ist. Könnte also sehr schnell "zersetzt" (?) werden. Klar ist, je dicker, desto fester.
Aber die ganz dicken Teile schaff ich alleine nicht, ohne das irgendjemand glaubt ich würde den Baum fällen. Da frage ich mal die Leute, die sich um den Park kümmern. Die können eher mit schwerem Gerüst da dran.

Attachments

Liebe Grüße
Sabri
User avatar
sabrikara
Posts: 509
Joined: 25 Feb 2013 20:05
Location: Essen
Feedback: 1 (100%)
12 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Versteinertes Holz
by proli » 28 Mar 2009 15:14
0 268 by proli View the latest post
28 Mar 2009 15:14
Schwarzes Holz
Attachment(s) by Anthropos Goticus » 03 Feb 2017 18:23
15 1290 by HK1997 View the latest post
21 Feb 2017 15:36
Stein und Holz Umkreis Fürstenfeldbruck
by Hauerli » 29 Jul 2012 12:43
3 365 by Ronja-Raeubertochter View the latest post
29 Jul 2012 14:09
Kleine schwarze Stachel überall am Holz
Attachment(s) by jacmic » 23 Feb 2019 16:36
2 334 by jacmic View the latest post
23 Feb 2019 20:11

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests