Post Reply
78 posts • Page 5 of 6
Postby hoeffel-t » 04 Mar 2013 19:47
Hi,

wirklich sehr schöne Bilder. Danke das Du das mit uns teilst!!!!

Die scheinen dort auch nur mit "Wasser" zu kochen :bier:

Viele Grüße

Tobias
Image
User avatar
hoeffel-t
Posts: 362
Joined: 03 Sep 2009 14:06
Feedback: 3 (100%)
Postby Pan » 04 Mar 2013 20:02
Hey Tobias,
hast du unsere Bank gesehen? :gdance:
Hab meine aber leider noch nicht fertig.
VG Hendrik
"natura non facit saltus" G.W. Leibnitz

Suche: Datz 01/2015 bzw ein Scan eines Artikels daraus
Suche: Sphaerocaryum malaccense
User avatar
Pan
Posts: 939
Joined: 02 Dec 2011 18:48
Feedback: 96 (100%)
Postby JohnK » 04 Mar 2013 20:15
Huhu

Echt vielen vielen Dank für die Bilder , die ich mir gewünscht hab :) :thumbs:

lg
john
JohnK
Posts: 131
Joined: 08 Jun 2010 15:39
Feedback: 0 (0%)
Postby hoeffel-t » 04 Mar 2013 20:18
Hi Hendrick,

ja die Bänke sind mir aufgefallen. Rustikal und modern passt schon sehr gut zusammen.
Du kannst mir ja eine PN mit deinem aktuellem Stand schicken!

Viele Grüße

Tobias
Image
User avatar
hoeffel-t
Posts: 362
Joined: 03 Sep 2009 14:06
Feedback: 3 (100%)
Postby Lipfl » 04 Mar 2013 22:14
Pan wrote:@Lipfl (Philipp): Um deine Frage mit den gleichen Becken zu Beantworten, brauchst du nur mal aufmerksam die Seiten davor zu lesen!


Stimmt, da kam der Zusammenhang zu spät. Gestern gelesen, heute gesehen... Sorry :wink:!
Beste Grüße
Philipp


Folge mir auf Flickr:
https://www.flickr.com/photos/philipptauchmann
User avatar
Lipfl
Posts: 443
Joined: 09 Nov 2010 03:38
Location: Markkleeberg
Feedback: 52 (100%)
Postby Natural » 05 Mar 2013 00:59
Hi alle zusammen,

Danke fürs Weiterleiten der japanischen Anleitung, Christoph! Und dieses Mal gibt's keine Rückseite... ;-)

Ich bin leider gestern in Tii-Kanabe hängen geblieben. Der Bus war schon weg und meine schlechte Planung hat versagt. Da ging kein Weg in das abgelegene Bergdorf mehr. Zum Glück ist aber der lokale Tourismusdienst hier auf Zack. Einer der Leute hat sogar nach Dienstschluss noch am Bahnhof auf mich gewartet und mir ein Hotel besorgt. Ist sogar bis hin gelaufen und hat für mich übersetzt. Das war echt Top! Falls mal einer nach Kumano Kodo kommt, in Kii-Tanabe kann ich das Atelier Hotel echt empfehlen. Und der Tourismuscenter für die Region ist Super! Habe nur leider 97€ für das andere Hotel in den Sand gesetzt, muss ich morgen weniger essen...

Na ja, heute geht's endlich weiter zum Wandern... Ich häng noch ein Bild an von den gewaltigen Bergen hier. Sehr majestätisch. Ab heute habe ich dann erstmal kein Internet mehr.

Viele Grüße,
Tony

Attachments

Viele Grüße,
Tony
User avatar
Natural
Posts: 667
Joined: 29 Sep 2010 15:24
Location: Großenhain bei Dresden
Feedback: 17 (100%)
Postby troetti » 15 Mar 2013 18:41
Hi Tony,
es sind zehn Tage vergangen. :smile:

Geht es Dir gut?
Gibt es neue Bilder?

Ich bin mir sicher, dass sich sehr viele "Daheimgebliebene" über ein Update freuen würden. :thumbs:
Gruß Eddy
User avatar
troetti
Posts: 941
Joined: 19 Jan 2012 18:23
Location: Bedburg-Hau
Feedback: 1 (100%)
Postby Natural » 17 Mar 2013 21:55
Moin Eddy und everybody else!

Ich bin wieder zurück in den USA und wie es manchmal so ist, hat mich die Arbeit zuhause gleich wieder eingefangen und in ihren Sog gezogen... leider habe ich auch daheim kein gutes Internet, um Bilder hochzuladen. Also werde ich euch jetzt noch mit schönen Bildern versorgen! Mein Laptop ist dabei auch eine Genugtuung. Muss ich mich nicht mehr mit Tapatalk rumschlagen. :gdance:

Also, wie ihr wisst hatte mein letzter Bus einfach nicht auf mich gewartet und ich musste ein Nacht in Kii-Tanabe verbringen. Am nächsten Morgen ging es dann mit einem kleinen Bus zwei Stunden in die Berge und letztendlich kam ich dann endlich nach Yunomine Onsen, dem kleinen Dörfchen mit heissen Quellen im Bachlauf und in den kleinen Ryokan Hotels. Zuallererst bin ich zum kleinen Verkaufsstand mit frischen Hühnereiern und habe mir ein paar frische Eier gekauft und dann gekocht direkt nebenan in der heissen Quelle - klasse! Dann ging es zu meiner Unterkunft, welche augenscheinlich eine der modernsten und besten in der Umgebung war. Zwei Wanderwege starten dort unmittelbar vor der Haustür und führen über kurz oder lang nach Hong-Taisha, dem örtlichen Tempel mit der grössten Bedeutung in der Region. Den Nachmittag verbrachte ich also mit Wandern entlang einer kurzen 4km Route ins andere Tal hin zum Tempel. Die Vegetation dort ist einmalig mit vielen freiwachsenden Pflanzen und Bäumen, die ich sonst nur von meinem Wohnzimmer in Deutschland kannte. Orangenbäume gabs da auch viele und kleine Bäche auch. Leider waren auch hier keine Garnelen zu finden.
Am Abend gabs dann das erste richtige Mahl mit Sushi. Ich als Fisch-verkenner brauchte eine geschlagene Stunde, um mich durchs Menü zu arbeiten. Aber ich muss sagen, dass es ganz gewaltig gut geschmeckt hat angefangen beim rohen Fischfilet bis hin zum Tempora und gekochten/ gepökelten(?) Garnelen. Oktopus war auch mit dabei, auch wenn ich das erst nachher erfuhr. Hätte ich vielleicht sonst nicht probiert. :D

Am nächsten Tag ging es auf eine längere Route, etwa 16km bis hin zum selben Tempel. Dieses Mal stieg ich praktisch erst auf den Bergkamm hoch und wanderte dann praktisch entlang der Berggipfel immer schön hoch oben auf dem Bergrücken. Die Aussichten waren gigantisch und die Einheimischen sehr freundlich. Überhaupt muss ich sagen, dass eine Reise in die ländlicheren Gegenden in Japan ein Muss ist. Hier wird Tradition und Religion noch so richtig ausgeübt. In den Städten ist da meiner Ansicht nach Vieles schon mit dem westlichen Einfluss und vor allem der Hektik untergegangen. Die Menschen auf dem Land scheinen mir noch simpler und zufriedener zu sein. Die Hilfsbereitschaft ist und Offenheit ist enorm. Auf meiner Wanderung traf ich eine Gruppe von Collegestudenten. Die waren zusammen wandern auf dieser alten Pilgerroute und so verbrachten wir zwei Stunden zusammen. Leider konnten auch diese jungen Leute kaum Englisch. Nichtsdestotrotz hatten wir aber viel Spass und aßen danach noch richtig japanisch Mittag zusammen. Danach ging es zurück zum Hotel wieder auf einer kurzen Wanderstrecke.

Am Tag darauf musste ich das Hotel wechseln und wollte unbedingt hinwandern. Auf dem halben Weg wurden dann doch die Rucksäcke schwer und ich hatte die Nase schon fast voll. Glücklicherweise hielt auf einmal ein kleiner Transporter an und ein älterer japanischer Mann fragte mich irgendetwas auf Japanisch. Ich antwortete mit dem Namen meines Zielortes und der bedeutete mir, mein Gepäck einfach auf die Ladefläche zu werfen und einzusteigen. Letztendlich fuhr er mich direkt bis zum Hotel und dabei konnte er kein Wort Englisch. Das war ein Glanzbeispiel japanischer Hilfsbereitschaft... wenn ich da an die zwei Notfälle in den USA denke, als ich mit dem Auto im Wintersturm und in einer kalten Winternacht am Straßenrand gestrandet war. Da hat kein Schw*** angehalten. Sehr angenehme Leute in Japan, da gibt es keine Zweifel.

Ich muss natürlich nicht erwähnen, dass ich jeden Tag die Wanderung mit einen Bad in einer der heissen Quellen beendete. Aber am letzten Tag gab es dann doch noch ein Highlight. Die heisse Quelle im Dorf blubberte direkt ins Flussbett und so konnte man bewaffnet mit einer Schaufel über eine kleine Holzbrücke auf die andere Seite gehen und ein Loch buddeln, in dem man dann darauf wartete, dass das heisse Quellwasser langsam stieg... klasse, wie ich da mitten in der Natur auf Flusshöhe so vor mich hinduseln und Enten beobachten konnte. Das war was Besonderes!

Am letzten Tag ging es wieder zurück nach Tokio. Durch einen dummen Zufall hatte ich 300€ zu viel abgehoben und noch über. Da kam mir die fixe Idee, doch schnell nochmal im Laden "Aqua Forest" vorbeizuschauen und noch so richtig schön fürs nächste Scape shoppen zu gehen... :bonk: Irgendwie habe ich das dann auch noch geschafft. Irgendwann stand ich dann wieder im Laden und der japanische Verkäufer, der sich scheinbar noch gut an mich erinnern konnte, fing schon an zu grinsen. Die ADA Aquasky 451 hatte es mir angetan, konnte man die doch in Japan für 14000 Yen kaufen. Umgerechnet sind das etwa 150$ oder auch 112€. Das ist doch irre, wie teuer der Import dann in Deutschland oder gar in den USA (260$) gemacht wird, oder? Da fragt man sich... :irre:
Egal, haben musste ich sie trotzdem. Und dann natürlich noch ein Exemplar einer Lily Pipe Spin. Die gibt es in den USA noch gar nicht. Irgendwie hatte ich mir vorgestellt, dass das Packet ja gar nicht so groß sein würde angesichts der Größe der Lampe selbst. Im Prinzip hatte ich aber Glück, dass mein Rucksack hoch genug war und ich die Packung mit meinen dreckigen Strümpfen und Unterhosen ausstopfen konnte. Das hat dann sicher auch beim Zoll geholfen, denn die wollten gar nicht, dass ich meinen Rucksack aufmache. Öhm... :pfeifen:

Nach einer langen Rückreise und einem gewaltigen Jetlag bin ich jetzt auch wieder völlig daheim angekommen. Es hat mich aber tatsächliche eine gute Woche gekostet, um wieder in den alten Rhythmus zu kommen. 14 Stunden Zeitunterschied zu den USA sind halt doch happig. Aber nach allem kann ich nur sagen, dass sich die Reise gelohnt hat. Japan als Kultur ist einfach unglaublich mit all den Tempeln und freundlichen Leuten. Die Natur ist wirklich einzigartig, auch wenn man selbst in unmittelbarer Quellnähe auf den Berggipfeln keine Garnelen findet. Und zu guter letzt sind natürlich die Aquarienshops und die ADA Gallery einfach ein Traum, dessen Erfüllung ich noch immer geniesse. Ich hoffe, dass einige von euch doch noch die Chance bekommen werden. Traut euch, Japan ist und fühlt sich sehr sicher an!

Jetzt freue ich mich schon auf ein neues Aquascape in meinem neuen 45er Cube Garden. Ich werde aber erstmal einen neuen Schrank bauen. Der alte war ja für mein Mini M...

Und jetzt Bilder:

Das war die Region und der blaue Punkt markiert Yunomine Onsen, das kleine Bergdorf was Ausgangspunkt meiner Wanderungen war.

Eine Radioproduktion mitten in der Stadt und für alle einsehbar. Auch hier zu sehen --> die Japaner lieben Aquarien!!

Jetzt bin ich in Yunomine Onsen. Die folgen Bilder zeigen das Dorf und die erste Wanderung im Wald. Hier kann man sich wahrlich Inspirationen für neue Aquascapes holen.









Viele Grüße,
Tony
Viele Grüße,
Tony
User avatar
Natural
Posts: 667
Joined: 29 Sep 2010 15:24
Location: Großenhain bei Dresden
Feedback: 17 (100%)
Postby Natural » 17 Mar 2013 22:06
Und noch mehr Bilder... :thumbs:








Viele Grüße,
Tony
User avatar
Natural
Posts: 667
Joined: 29 Sep 2010 15:24
Location: Großenhain bei Dresden
Feedback: 17 (100%)
Postby GeorgJ » 17 Mar 2013 22:18
Hey Tony,

klasse Bilder :thumbs: - also war es wie zu erwarten ein Trip, von dem du noch lange erzählen wirst ;)
Keep on smiling, keep on scaping!
I :) Aquascaping

Georg W. Just

Image
User avatar
GeorgJ
Team Flowgrow
Posts: 2401
Joined: 03 Dec 2007 16:08
Location: Köln
Feedback: 164 (100%)
Postby Tutti » 17 Mar 2013 22:41
Hi Tony,

vielen Dank für den super Bericht und die tollen Bilder habe auch mit Begeisterung mitgelesen :thumbs:

Grüße Tutti
Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung. (Wilhelm Busch)
User avatar
Tutti
Posts: 1109
Joined: 28 Jul 2007 19:41
Location: Braunschweig
Feedback: 91 (100%)
Postby Stefan66 » 18 Mar 2013 09:50
Hallo Tony,

da hast Du einen Klasse Reisebericht abgeliefert. Und bei den Fotos kommt ein Gefühl von Fernweh auf.

MfG Stefan
User avatar
Stefan66
Posts: 292
Joined: 10 Dec 2011 19:02
Location: Sickte
Feedback: 38 (100%)
Postby Grobi » 18 Mar 2013 10:17
Hallo.....

Ich sage jetzt auch mal Danke. Toll. Und fühle mich ein bisschen bestätigt in dem Wunsch auch mal
nach Japan zu fliegen.
Ich hätte nur das Problem....das ich so lange da nicht bleiben könnte(wie lange genau wars jetzt eigentlich?)
und ich nicht wüßte was ich mir als erstes angucken wollte/sollte. Und ganz wichtig ob man es sich überhaubt leisten könnte,
Hm...Aquarien...Bonsais.....Messer...und evtl die Unterwasserlandschaft...
Wenn man bedenkt das alle Großen Meister, den eben sogenannten Gebieten, im Prinzip alle aus Japan
kommen.

Lg
Liebe Grüße Michael :-)
Grobi
Posts: 255
Joined: 21 Feb 2013 21:41
Location: Hannover
Feedback: 0 (0%)
Postby Andreas74 » 18 Mar 2013 10:35
Hi Tony,

vielen vielen Dank für den tollen und sehr interessanten Reisebericht ! Da wird man einfach nur neidisch und bekommt Lust auf mehr.

Grüsse

Andreas
Gruss

Andreas

Mein 240er Woidwasser
User avatar
Andreas74
Posts: 398
Joined: 27 Jan 2013 11:31
Location: Niederbayern
Feedback: 16 (100%)
Postby lenka007 » 18 Mar 2013 13:07
Hey Toni,

Auch von mir nochmal ein Dankeschön für diesen schönen Reisebericht... Super interessant. :)

Mfg Dominik
Gruß Dominik

Facebook EastSideAquascaping
Mein youtube Kanal mit vielen Aquarienvideos...
http://www.youtube.com/user/lenkadj
User avatar
lenka007
Posts: 363
Joined: 21 Jan 2012 01:44
Feedback: 17 (100%)
78 posts • Page 5 of 6
Related topics Replies Views Last post
Sammelbestellung: Beautiful Niigata - A Record for Future…
Attachment(s) by Wuestenrose » 29 Jan 2016 12:09
10 923 by Bast-ey. View the latest post
04 Feb 2016 00:19
Tony goes Lissabon
Attachment(s) by Natural » 08 Jan 2017 18:30
46 2533 by Tobias Coring View the latest post
08 Feb 2017 14:04
Tony goes San Francisco - ADA Distributor!
Attachment(s) by Natural » 01 Aug 2013 08:24
5 470 by Natural View the latest post
01 Aug 2013 18:19

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests