Post Reply
6 posts • Page 1 of 1
Postby KillerKilli » 04 Sep 2011 15:09
Hallo,

ich besitze ein Aquarium mit den Maßen 61x41x58, in welchem ich sehr gerne Killifische pflegen würde.
Allerdings, habe ich im Moment noch keine Idee welche dies sein sollen.
Hat jemand von euch ein wenig Erfahrungen mit Killifischen und könnte mir einen guten Hinweis geben ?
Wichtig wäre mir, dass sie sich mit Garnelen vertragen und farbenfroh sind.
Außerdem sollten sie härteres Wasser vertragen.

Freundliche Grüße
KillerKilli
Posts: 238
Joined: 07 Jun 2011 20:49
Feedback: 10 (100%)
Postby inspi » 04 Sep 2011 15:52
Hallo wiedermal. :D

Ich habe neben meinen Pseudomugil Gertrudae noch Ringelhechtlinge und finde die sehr hübsch.
Sind im Vergleich eher ruhigere Gesellen, die sich 90% der Zeit in der Nähe der Wasseroberfläche rumtreiben und nicht so sehr schwimmfreudig sind wie die Pseudomugils.
Ein Bekannter von mir hat ein Pärchen von denen in einem Becken mit den gleichen Maßen wie du, das passt eigentlich ganz gut.

Sie sollen zwar Jäger sein, aber ich habe sie bei mir nie dabei sehen können. Haben recht kleine Mäuler und die Shrimps werden immer mehr, gelegentliche Snacks kann man natürlich nie ausschließen.

fischdatenbank/Pseudepiplatys-annulatus-484.html

Grüße
Silvio
inspi
Posts: 317
Joined: 22 Apr 2010 20:17
Feedback: 48 (100%)
Postby KillerKilli » 04 Sep 2011 16:24
Hi,

danke für deine häufigen Antworten erstmal :) .
Die Ringelhechtlinge hatte ich selbst einmal und das sind echt klasse Fische.
Leider muss ich ehrlich sagen, dass sie recht schnell engegangen sind.
Ich glaube sie sind wirklich nur, in sehr weichem Wasser zu halten.
Zwar meinten viele das die Exemplare, die ich erworben habe, im Zoohandel einfach zu schlecht ernährt wurden, da sie recht mager waren, doch ich möchte nicht leichtfertig weitere "opfern".
Das problem ist, dass bei uns scheinbar flüssig-Beton aus dem Wasserhahn kommt :/ .

Gruß
KillerKilli
Posts: 238
Joined: 07 Jun 2011 20:49
Feedback: 10 (100%)
Postby inspi » 04 Sep 2011 16:54
Hmm stimmt schon, in den Zoohandlungen sehen die öfter etwas hungrig aus.
Hab auch Beton in der Leitung, allerdings hab ich mir genau deswegen ne Osmoseanlage zugelegt und schon war das kein Problem mehr.

Mit anderen Killies kenn ich mich nicht aus. Im Prinzip habe ich nur die beiden Fischarten, Otos und jeden Menge Shrimps, kenn mich also mit anderen Fischarten eher spärlich aus. :wink:
Schau doch mal auf den ganzen existierenden Killieseiten und -foren wie sich welche Art verhält usw.

Grüße
Silvio
inspi
Posts: 317
Joined: 22 Apr 2010 20:17
Feedback: 48 (100%)
Postby KillerKilli » 06 Sep 2011 11:59
Was haltet ihr eigentlich von einer Nothbranchius Art ?
Oder Rivuslus xiphidius ?
Allerdings habe ich gelesen, dass man Killifischen auch zu viel Platz bieten kann und dies Tierquälerei wäre.
Sollte man solchen Aussagen wirklich glauben ?

Gruß
KillerKilli
Posts: 238
Joined: 07 Jun 2011 20:49
Feedback: 10 (100%)
Postby BjoernBecker » 06 Sep 2011 12:23
Hey Killi,

also Killifische sind meistens eher hungrige Gesellen. Für kleiner Garnelen und Nachwuchs sehe ich da schwarz. Ausgewachsene Amanos und größere Arten lassen sie größtenteils in Ruhe, jedoch Brut und sonstige Größen fressen und attackieren sie.

Jedoch gibt es auch ein paar ruhigere Arten und kleinwüchsige, die die Garnelen in Ruhe lassen ( etwa Chromaphyosemion bivittatum arten oder die kleinen Ringelhechtlinge, die leuchtaugenarten).

Epiplatys dageti hingegen fressen dir alle garnelen und auch die Fundulopanchax Arten, die man im Handel bekommt machen kurzen Prozess mit Garnelen. Jedoch im Artbecken sind sie sehr schön anzusehen und auch leicht nachzuzüchten.

Kap lopez und die meisten Aphyosemion Arten kannst du auch in dem Becken halten, jedoch gehen sie auch an Garnelen. Habe selbst Kap Lopez in meinem Becken udn sie vermehren sich sehr gut, jedoch haben sie die crystal red und auch die fire red garnelen stark dezimiert, nur ausgewachsene lassen ise halbwegs in ruhe bei guter fütterung mit frost und lebenfutter.

Nothobranchius sind meiner Meinung nach kaum im Handel vertreten und nur von Killizüchtern oder bei der DKG zu bekommen. Diese Arten sind meines Wissens sehr aggressive Gesellen, die auch nicht leicht zu halten sind und nur kurze Lebenserwartung besitzen. Manche nur einige Monate. Daher für Anfänger eher ungeeignet auch wenn sie sehr schön aussehen.

Hoffe konnte dir ein wenig helfen. Und sorry für Groß und-Kleinschreibung.

Gruß Björn
User avatar
BjoernBecker
Posts: 74
Joined: 11 May 2011 22:49
Feedback: 19 (100%)
6 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Suche eine Anleitung für den Jbl Magnesiumtest
by goldberg1974 » 01 Sep 2009 18:04
3 723 by goldberg1974 View the latest post
02 Sep 2009 18:40
sprudelwasser ins becken? keine gute Idee
Attachment(s) by SebastianK » 18 May 2009 21:48
21 13997 by Yacimov View the latest post
21 Dec 2009 16:46
Hat jemand Zeit? :-)
by Knalte » 02 Aug 2016 00:03
4 657 by ThorstenSt View the latest post
02 Aug 2016 13:19
Jemand hier auf Xing.com ?
by marcus944 » 21 Sep 2008 10:58
5 766 by petto86 View the latest post
24 Sep 2008 22:23
Nutzt jemand AutoPager?
by Boiled_Frog » 20 Dec 2011 20:55
0 329 by Boiled_Frog View the latest post
20 Dec 2011 20:55

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest