Post Reply
13 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon klick » 14 Jun 2012 22:33
Hallo an alle,
ich bin mir nicht sicher wo ich den post hochladen soll, deshalb einfach mal hier.

Da war vorhin ein seltsames Tier. Zum Glück hab ich zuerst ein Foto gemacht und dann versucht es rauszuholen, aber es war zu schnell und ist zwischen den Steinen verschwunden.
Was ist das??????

Danke für eure Hilfe

LG
Vera

Dateianhänge

klick
Beiträge: 22
Registriert: 28 Mai 2012 20:26
Wohnort: Zirndorf
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon ClaRod » 14 Jun 2012 23:08
Hallo Vera.
Sieht für mich stark nach einer Libellenlarve aus. Die schleppt man sich gelegentlich mal mit Pflanzen ein.
Du solltest sie allerdings am besten entfernen, da sie stark räuberisch sind.

Gruß

Claudius
Gruß

Claudius
Benutzeravatar
ClaRod
Beiträge: 158
Registriert: 08 Dez 2011 21:30
Wohnort: Münster
Bewertungen: 42 (100%)
Beitragvon klick » 14 Jun 2012 23:13
Hi,
danke für deine schnelle Antwort. Dachte mir sowas schon. Allerdings sitze ich jetzt schon seit mind. einer halben Stunde davor und schau, das Ding lässt sich nicht mehr blicken. Rausholen ist ja ne gute Idee aber das hab ich ja vorhin schon versucht, die ist schnell!!!!!
Sollte ich es geschafft haben sag ich Bescheid. Bring sie dann in den Teich bei uns im Park. Libellen sind ja schön, aber die Larve brauch ich nicht im Becken. Wahhhh, das nenn ich mal nen Start in die Aquaristik. Larven, Algen,... macht kein Spass.

Lg
Vera
klick
Beiträge: 22
Registriert: 28 Mai 2012 20:26
Wohnort: Zirndorf
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon ClaRod » 14 Jun 2012 23:19
Naja, solange es nur bei der einen bleibt, ist das ja nicht so wild ;) kenne Leute die haben mehr als 10 aus ihrem Becken geholt.
Was ist denn an Besatz im Becken? Vielleicht ist es ja gar nicht SO eilig mit dem rausfangen, wenn nix zum fressen da ist.
Das mit dem Teich ist ne gute Idee, da Libellen soweit ich weiß unter Naturschutz stehen. Töten würde ich sie deshalb nicht.

Gruß
Gruß

Claudius
Benutzeravatar
ClaRod
Beiträge: 158
Registriert: 08 Dez 2011 21:30
Wohnort: Münster
Bewertungen: 42 (100%)
Beitragvon klick » 14 Jun 2012 23:25
Hi nochmal,

bisher 3 blaue Posthornschnecken ;-). Mehr nicht, ausser eingeschleppte Blasenschnecken und vieeeele Schneckengelege. Steht ja erst seit etwas über zwei Wochen. Na ja ich werde mich morgen erst mal auf die lauer legen.

So nu muss ich schlafen (und von Algen und Larven träumen).

Gute Nacht
Vera
klick
Beiträge: 22
Registriert: 28 Mai 2012 20:26
Wohnort: Zirndorf
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon ClaRod » 14 Jun 2012 23:52
Okay, dann gibt es ja wirklich nicht viel, was für die Libellenlarve jagenswert wäre. Mach dir also keinen Stress, irgendwann erwischst du den kleinen Plagegeist schon :thumbs:
Habe gerade mal deinen Beitrag bzgl. der Algen gelesen: Mach dir da keinen Kopf, ich habe noch keine völlig algenfreie Einfahrphase gesehen. Früher oder später pendelt sich alles ein und viele Probleme lösen sich ganz von alleine. Ist halt Natur, da kann man vieles beeinflussen aber manchmal hilft es auch, dem ganzen einfach Zeit zu lassen.

Viel Erfolg weiterhin und lass dir nicht den Spaß verderben!
Gruß

Claudius
Benutzeravatar
ClaRod
Beiträge: 158
Registriert: 08 Dez 2011 21:30
Wohnort: Münster
Bewertungen: 42 (100%)
Beitragvon Voxx » 15 Jun 2012 06:27
Hallo Vera,

genau so ein ein Viech habe ich letztens auch bei mir im Becken entdeckt.
Rausfangen halte ich in einem stark bewachsenen Becken für unmöglich.

Mein Becken ist besetzt mit großen Amanos, 40 Schmucksalmern. und diversen Blasenschnecken etc...

Negative Auswirkungen konnte ich noch nicht feststellen.

Verschwinden die Libellenlarven irgendwann von alleine ?

Gruß
Dirk
Benutzeravatar
Voxx
Beiträge: 159
Registriert: 09 Jun 2008 07:49
Wohnort: Großbottwar
Bewertungen: 20 (100%)
Beitragvon Sumpfheini » 15 Jun 2012 09:13
Hi,

bitte lesen, interessant!:
nachricht168169.html
kein-thema-wenig-regeln/libellenlarven-t20382.html
schnecken/libellen-haben-schnecken-verputzt-t19130.html

Gruß
Heiko
Benutzeravatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Beiträge: 5150
Registriert: 04 Sep 2007 09:20
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon ClaRod » 15 Jun 2012 10:25
Voxx hat geschrieben:Verschwinden die Libellenlarven irgendwann von alleine ?


Denke höchstens in Form einer Libelle, die dann in deinem Zimmer herumschwirrt :grin:
Habe glaub ich mal gelesen, dass manche Arten mehrere Monate im Larvenstadium bleiben, es kann also dauern.





Ah okay, das ist tatsächlich interessant. Das dem Aussetzen hatte ich gar nicht mit bedacht.
Gruß

Claudius
Benutzeravatar
ClaRod
Beiträge: 158
Registriert: 08 Dez 2011 21:30
Wohnort: Münster
Bewertungen: 42 (100%)
Beitragvon klick » 15 Jun 2012 15:55
Erstmal Danke für eure Antworten,

@Heiko: Die links waren wirklich informativ, hab ich gestern in meiner Panik gar nicht drangedacht hier nach posts zu suchen.
Werde Malte mal anschreiben.
Futter findet sie auf jeden Fall genug, denn meine drei Schnecken legen täglich Eier, bevorzugt in die Ecken des Beckens. Da hab ich jetzt gerade mal geschaut, sind einige ziemlich zerfleddert, war wohl mein ungebetener Gast .
Gesehen hab ich sie nicht mehr.
Da ich in etwa zwei Wochen gerne einen kleinen Schwarm Perlhühner einsetzen würde, überlege ich jetzt das Wasser abzulassen, damit ich sie finde und an Malte schicken kann.
Ist aber irgendwie auch blöd, weil gerade ein Gleichgewicht entsteht und ich das durch so einen Eingriff sicher zerstöre oder?

LG
Vera
klick
Beiträge: 22
Registriert: 28 Mai 2012 20:26
Wohnort: Zirndorf
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon scottish lion » 15 Jun 2012 16:15
Hallo Vera,

Das Gleichgewicht durch den sich entwickelnden und verändernden Biofilm kommt, also substratgebundenen Klein(st)lebewesen. Da kannst du austauschen so viel Wasser wie lustig du bist.

(Grammatik bei Joda gelernt ich habe)
Liebe Grüße, Bernd

Der einzig wesentliche Moment ist JETZT
scottish lion
Beiträge: 523
Registriert: 19 Okt 2011 19:01
Wohnort: Wuppertal
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon klick » 15 Jun 2012 16:23
aha,
zu wissen für mich gut. Werde lustig tauschen Morgen ;-).
LG
Vera
klick
Beiträge: 22
Registriert: 28 Mai 2012 20:26
Wohnort: Zirndorf
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon klick » 16 Jun 2012 18:34
update


4 Stunden, Wasser raus, Pflanzen absuchen, zwischenlagern in Aquariumwasser, 3cm vor Wasser gleich null- Larve gefunden -geht an Malte. Becken wieder bepflanzen Wasser rein (bissi umgestaltet :smile: ). Ende.
LG
Vera
klick
Beiträge: 22
Registriert: 28 Mai 2012 20:26
Wohnort: Zirndorf
Bewertungen: 0 (0%)
13 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Was ist das für ein Tier??
Dateianhang von Markus77 » 13 Okt 2010 21:14
2 300 von Gast Neuester Beitrag
13 Okt 2010 21:51
tier versand
von koko22 » 09 Apr 2008 15:15
0 437 von koko22 Neuester Beitrag
09 Apr 2008 15:15
Was ist das für ein Tier in meinem Aquarium?
von thecook » 29 Jan 2015 14:38
2 329 von Plantamaniac Neuester Beitrag
29 Jan 2015 14:50
Kennt jemand dieses Tier?
von Andre » 10 Feb 2009 16:20
10 706 von Gast Neuester Beitrag
17 Jun 2012 06:41
Unbekanntes Tier und was macht es in meinem Aquarium?
Dateianhang von mahoneyme » 17 Okt 2009 18:57
7 696 von Rotmaul Neuester Beitrag
17 Okt 2009 20:27

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast
cron