Post Reply
53 posts • Page 4 of 4
Postby Matz » 27 Sep 2010 19:44
Hallo Alle :D ,
vorallem die geneigten Unterstützer :beten: !
Hier kommt mal wieder ein kleines Update.
Soweit klappt alles ganz gut, nur das Wasser-einfüllen scheinen die dort immer einfach nach der Methode "Wasser aus'm Eimer direkt rein, ohne Rücksicht auf den Boden" :roll: :twisted: zu vollziehen.
Musste heute schon wieder das Loch da vorne auffüllen und Pflänzchen stecken.
Hab' ihnen aber gesagt, dass dies das letzte Mal war, dass ich das gemacht hab' :finger: (Vielleicht hilft's ja was :mrgreen: ).
Werde gar nicht viel weiter erzählen, hier sind die Bilder:





Die Blaualgen im Boden an der Frontscheibe nerven, sie wurden heute mit EC vollgespritzt und sollen laut meiner Anweisung dann rausgeholt werden, so gut es geht, falls sie nicht von alleine verschwinden.
Hab' der "Bastel-und Beschäftigungsschwester" :wink: schon vor Wochen ans Herz gelegt, mit den Patienten eine Kiesblende zu basteln und eine Rauhfasertapete zu bemalen für den Hintergrund, na ja, noch nix passiert :cry:.
So, ich wünsch' euch allen noch einen schönen Abend,
hoffe, ich langweile euch nicht :oops:
bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2641
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby Mario » 28 Sep 2010 12:24
Huhu Matthias,

Matz wrote:hoffe, ich langweile euch nicht :oops:


wie kommst du den auf das ;) lese immer gespannt mit !

Mir gefällt das Becken nach wie vor sehr gut, hat sich super entwickelt :)....

Ja das mit den Wasser nachfüllen hört sich sehr ärgerlich an! :bonk:

Nur mal so eine idee von mir, vielleicht kannst du den schwestern erklären (falls es geht) das sie den kübel an eine Aquarien ecke oben hinstellen und das Wasser mittles schlauch ins AQ laufen lassen, würde für sie sogar weniger arbeit sein als kübnel reinschütten und sie können nebenbei was anderes tun !

lg Mario
User avatar
Mario
Posts: 150
Joined: 04 Mar 2009 01:42
Location: Wien
Feedback: 2 (100%)
Postby Matz » 28 Sep 2010 12:40
Hi Mario :D ,
das Ganze ginge noch viel einfacher: die haben eine Dusche um die Ecke mit einem Schlauch-aufschieb-Stutzen :shock: : die müssten eigentlich nur den Schlauch, mit dem sie das Wasser ablassen dort mit dem anderen Ende draufstecken, das Ende vom Becken in das Filterbecken hängen und den Hahn aufdrehen :roll: .
Keine Ahnung, warum's nicht so gemacht wird :bonk: .
Na ja, man muss ja nicht alles verstehen :mrgreen: .
Danke für deine netten Worte :)
Ich wünsch' dir noch einen schönen Tag,
bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2641
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby Mario » 28 Sep 2010 12:47
Huhu Matthias,

Matz wrote:die haben eine Dusche um die Ecke mit einem Schlauch-aufschieb-Stutzen :shock: : die müssten eigentlich nur den Schlauch, mit dem sie das Wasser ablassen dort mit dem anderen Ende draufstecken, das Ende vom Becken in das Filterbecken hängen und den Hahn aufdrehen :roll: .
Keine Ahnung, warum's nicht so gemacht wird :bonk: .


Ja was soll man da noch sagen *gg* :bonk: :bonk: :bonk:

liebe grüsse mario
User avatar
Mario
Posts: 150
Joined: 04 Mar 2009 01:42
Location: Wien
Feedback: 2 (100%)
Postby Tim » 13 Jun 2012 16:42
Hallo Matz,

tolles engagement find ich, gibt es das Becken noch? Vielleicht mal ein Update?!

Auf jedenfall :thumbs:


beste Grüße,
Timo
User avatar
Tim
Posts: 65
Joined: 01 Aug 2011 18:05
Feedback: 18 (100%)
Postby Olli73 » 25 Nov 2017 12:29
Hallo Matz,

Ich bin beim stöbern im Forum auf den Thread hier gestoßen. Rein aus Interesse, was ist aus diesem Becken geworden?
Grüße aus Berlin,

André

Relapse

Ein-sonniger-Ort
User avatar
Olli73
Posts: 98
Joined: 25 Oct 2017 18:17
Location: Berlin
Feedback: 2 (100%)
Postby Matz » 26 Nov 2017 17:59
Hallo Olli,
das Becken (und die "Pflegerin") wurden von mir etwaa ein knappes Jahr begleitet, alles ist gut gewachsen, ich habe ihr in der Zeit alles mehrmals gezeigt/erklärt und bei der Pflege/Düngung mitgeholfen.
Dann wurde sie krank, die anderen waren nicht wirklich zur Mitarbeit bereit und ich habe mich dann peut a peut zurückgezogen.
Die entsprechende Schwester kam nicht mehr, das Becken wurde nicht mehr gedüngt, kein CO2 mehr besorgt, nicht geschnitten und so ist es irgendwann ein komplett zugewachsenes Teil gewesen (die Fische hatten keinen Platz mehr zum Schwimmen, waren nicht mehr sichtbar, etc.).
Auch so grundlegende Dinge wie Filterputz u-Ä. fanden nur noch sehr unregelmäßig statt.
Irgendwann wurde es wohl komplett geräumt, jetzt ist es ein Barschbecken mit (zu) vielen Tieren drin, die sich ständig gegenseitig stressen. Paar Pflanzen sind auch noch drin :( . Na ja, der Versuch war ja ganz nett. Ist halt aber im normalen Stationsalltag wohl auch nur zu leisten, wenn man jemanden hat, der/die da mit Herzblut (und zusätzlichem Zeitaufwand) dabei ist.
So ging das aus.
Bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2641
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby Olli73 » 29 Nov 2017 17:53
Hallo Matz,
Also zurück auf Start... Schade, es sah so gut aus. Da kann man nichts machen, aber es ist wie Du geschrieben hast, leider.
Grüße aus Berlin,

André

Relapse

Ein-sonniger-Ort
User avatar
Olli73
Posts: 98
Joined: 25 Oct 2017 18:17
Location: Berlin
Feedback: 2 (100%)
53 posts • Page 4 of 4

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests