Post Reply
13 posts • Page 1 of 1
Postby Heiko-68 » 05 Jun 2008 10:00
Hallo,

der Großhändler WAKUS hatte im Internet seine Großhandelspreise offen gelegt. Leider habe ich mir nur einen Ausdruck gemacht. Inzwischen sind die downloads wieder verschwunden. Naja, welcher Einzelhändler findet es gut wenn man erfährt, das z.B. eine Utricularia graminifolia 2,79 EUR (zzgl MwSt) kostet, und dann für 9,99 EUR weiter verkauft wird.

Ich möchte jetzt keine Schleichwerbung für den Händler machen. Dafür weiß ich einfach zu viel, was er hier in Dessau alles mit Hans Barth gemacht hat.

Gruß
Heiko
User avatar
Heiko-68
Posts: 473
Joined: 16 Apr 2008 07:57
Location: Zerbst
Feedback: 2 (100%)
Postby Tobias Coring » 05 Jun 2008 12:52
Hi Heiko,

und selbst bei 2,79€ netto bleiben da keine Unmengen an Gewinn... vielleicht noch bei solchen besonderen Pflanzen wie der U. graminifolia aber alles in allem muss man so eine Rechnung ja noch etwas differenzierter Aufstellen.

Bei den Pflanzen aus der Gärtnerei kommen noch Versandkosten dazu, dann hat der Händler Kosten für Versand, Hälterung, ggf. Personal usw.

Da ist es wohl klar, dass die Einkaufspreise etwas niedriger sind und die Verkaufspreise dennoch ihre Berechtigung haben.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9996
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Heiko-68 » 05 Jun 2008 13:40
Hallo Tobi,

du hast ja Recht. Dann muß noch damit gerechnet werden, das Pflanzen eingehen, die Pflanzen nicht los wird usw. .

Mir ist aber noch kein Großhändler bekannt geworden, der seine Preise veröffentlicht hat.
Hätte WAKUS seine Preise auf der Internetseite stehen lassen, hätten bestimmt viele Einzelhändler
um Kunden kämpfen müssen. Denn wenn man als Kunde den Einkaufspreis kennt, hat man die
besseren Karten um Rabatte und Nachlässe auszuhandeln. Gemäß dem Motto "Geiz ist geil".

Gruß
Heiko
User avatar
Heiko-68
Posts: 473
Joined: 16 Apr 2008 07:57
Location: Zerbst
Feedback: 2 (100%)
Postby Tobias Coring » 05 Jun 2008 13:52
Hi Heiko,

natürlich sind Großhandelspreise sehr interessant. Bei vielen Artikeln sieht es aber auch ganz anders aus. Ich frag mich teilweise auch, wie bei Ebay teilweise die Produkte für nen Appel und nen Ei verschachert werden und damit noch unter meinen Großhandelspreisen liegen bzw. vielleicht 1-2 Euro Gewinn damit eingefahren wird. Wo soll sich das dann noch für die Händler lohnen?!
Aus solchen Gründen gehen dann ja auch viele kompetente kleinere Händler vor die Hunde, da mit den Margen kein Lebensunterhalt mehr zu verdienen ist und ein paar Große setzen sich dann am Ende durch.

Deswegen muss eben auch von Endkunden verstanden werden, dass man allein die Großhandelspreise nicht von den Einzelhandelspreisen abziehen kann und die Differenz dann der Gewinn ist, den der Händler damit macht. Solche Kalkulationen sind sehr viel umfassender.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9996
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Heiko-68 » 05 Jun 2008 14:35
Hallo Tobi,

sicherlich ist die Kakulation für den Einzelhändler vor Ort umfangreicher. Wie du schon sagtest, Miete, Strom, Wasser, Personal, Steuerberater, und.... . Und genau da ist ja der Punkt wo die Onlineshops wie Pilze auftauchen. Die brauchen nur einen PC mit einem Shopprogramm und schon kann es los gehen. Wenn die eine Wassergärtnerei finden, die gleich noch den Versand an den Kunden vornehmen, haben die gar keine Arbeit damit. Keine Kosten für Miete ...... .
Bei uns in Zerbst musste auch erst wieder der alt eingesessene Zoohändler zu machen. Grund: keine Persektive mehr. Er geht in Rente, kann aber sein Geschäft nicht an seine Tochter weiter geben, obwohl die Zoofachverkäuferin ist. Die Großen, bei uns Kaufland (bietet preiswert das Futter für Haustiere an), machen die Preise der Kleinen kaputt.

gruß
Heiko
User avatar
Heiko-68
Posts: 473
Joined: 16 Apr 2008 07:57
Location: Zerbst
Feedback: 2 (100%)
Postby Hannes85 » 05 Jun 2008 14:42
Klar muss man als kleiner Einzelhändler mit einer Niesche möglichst einen Kundenstamm binden.
Diese Niesche kann auch einfach Qualität sein und die dadurch folgende Mundpropaganda sichert das geschäft. Aber jeder Laden ist ein einzelfall...

Internetshops kann man auch nicht verteufeln. Z.B. bei wasserpflanzen-freunde.de bekommt man eine gute Beratung, kann einfacher im Dialog stehen, als abends zum Hädler zu fahren und bekommt bei Qualitätsproblemen immer Ersatz. Geliefert wird auch schnell.

So Werbe-Modus aus. Da gibt es sicher auch viele andere tolle Shops.

Wenn keine niedrigeren Preise durch versch. Einsparungen entstehen würden, könnte ja auch kein Laden verdrängt werden...

LG
User avatar
Hannes85
Posts: 505
Joined: 05 Mar 2008 12:43
Feedback: 5 (100%)
Postby CarstenLogemann » 05 Jun 2008 16:05
Hallo Heiko,
Dein Zitat: *Wie du schon sagtest, Miete, Strom, Wasser, Personal, Steuerberater, und...*

... also ich kann jetzt keinen Punkt erkennen, der nicht auch für mich als Internethändler zutrifft. :wink: Einen Internetshop zu führen ist nicht unbedingt viel einfacher als ein Ladengeschäft.

Einen Internetshop eröffnen mag einfacher sein und deshalb schießen die ja wie Pilze aus dem Boden, weil jeder meint das kann er auch. Dann wird, weil vorher ja Endverbraucher, gemeint soviel Gewinnspanne brauch ich nicht und deshalb mach ich mal schnell die Preise kaputt und biete die Ware günstiger an....

Da diese einfachen Rechnungen, Einkauf- Verkauf- Differenz = Gewinn, so wie es Dein Beitrag oben ja auch wieder glauben lässt, nicht hinhaut, schließen auch schnell wieder die ersten Shops. Übrig bleiben kaputte Preise und Endverbraucher die sich ständig übers Ohr gehauen fühlen, weil sie nun doch wieder mehr ausgeben müssen.
Ich verurteile dies aber nicht, denn das bringt das Internet einfach mit sich....
Da ich vorher eine Werkstatt mit Autohandel hatte, kann ich in meinem Fall sagen das ich es nun nicht einfacher hab, im Gegenteil, ich arbeite viel mehr und hab weniger Geld,... es macht aber einfach mehr Spaß. :D

@Hannes,
Dein Zitat: *Wenn keine niedrigeren Preise durch versch. Einsparungen entstehen würden, könnte ja auch kein Laden verdrängt werden...*
Doch, auch wenn die Preise im Internet identisch wären, würden viele Läden heute schließen, weil es durch das Internet mehr Auswahl gibt und der Einkauf bequemer ist.

Es sind daher nicht nur die oft günstigeren Preise im Internet, sondern hauptsächlich die bequemen Kunden, die dafür sorgen das alteingesessene Zoogeschäfte aufgeben müssen. Oder schlicht gesagt, das Internet im allgemeinen ist Schuld, da sich nun die Kunden nicht mehr aus dem Haus bewegen müssen.

Grüße
Carsten
User avatar
CarstenLogemann
Team Wirbellotse
Posts: 318
Joined: 12 Feb 2008 00:39
Location: Hamburg
Feedback: 1 (100%)
Postby Biotoecus » 05 Jun 2008 16:40
Moin,

Ja wie geil das ist das denn? Ein Großhändler veröffentlicht Händlereinkaufspreise? :D

Warum aber eigentlich hier reinschneie....
Tatsächlich sind Internet-Shops immer langsamer als der örtliche Handel!
Im örtlichen Handel brauche ich mich auch nicht mit Qualitätsproblemen bei Fischen und Pflanzen rumschlagen. Wenn mir das Kraut oder der Flossenträger nicht gefällt, nehm ich eben nix mit.
Kein Theater mit Ersatzlieferungen und so ist doch schon mal grundsätzlich ein Kriterium Pro klassischer Handel.
Ich wüsste nun auch keinen Onlineshop, der mir innerhalb von 30 Minuten ein Ersatzteil liefern könnte oder ein Leihgerät. Das kann ein gutes Ladengeschäft generell besser. 8)

Und nun lege ich den Kopf vollends in die Schlinge und sage, dass ich generell alles im Fachhandel kaufe. Ausser die Artikel, die der Fachhandel nicht hat (PVC Verrohrung ist z:b. so etwas).
Warum? Das ist auf lange Sicht billiger! :D

Ausserdem kann ich im Fachhandel nach Herzenlust alles in die Hand nehmen, begutachten, abmustern, prüfen und mich dann entscheiden.

Ganz toll ist auch, dass ich sogar bar bezahlen kann und niemand weiss wo seine Waren landen und was sich bei mir sammelt und stapelt. 8)

Und wenn ich ganz geschickt bin, dann kann ich da auch noch Sachen hinbringen, die ich über habe. Ist das nicht geil und dafür gibts nicht nur Portokosten erstattet. 8) :D

Beste Grüße
Martin
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Heiko-68 » 05 Jun 2008 16:49
Hallo Carsten,

du bist sicher ein Internethändler, der selber züchtet und anbietet. Aber es gibt genügend Händler, die nur ein kleines Lager (Keller) haben. Wenn man sich das anschaut, dann steht da oft "Lieferzeit 1 Woche". Warum? Die bestellen erst die Ware nach Eingang der Bestellung vom Endkunden. Oft gehen auch die Pakete direkt ab Werk an den Endverbraucher. Diese Internethändler habe ich gemeint. Bei euch weiß ich ja, was ihr für einen Aufwand betreib für eure Pfleglinge.

Leider weiß ich auch, was die o.g. Firma (W...S) in Dessau angerichtet hat. Und so wie es auf der Internetseite steht, ist es nur die halbe Wahrheit.

Es genügt halt nicht nur in Dessau alles abzureissen und einen Teil in Berlin wieder hinzustellen.

Gruß
Heiko
User avatar
Heiko-68
Posts: 473
Joined: 16 Apr 2008 07:57
Location: Zerbst
Feedback: 2 (100%)
Postby Ingrid » 05 Jun 2008 16:53
hallo,

Es sind daher nicht nur die oft günstigeren Preise im Internet, sondern hauptsächlich die bequemen Kunden, die dafür sorgen das alteingesessene Zoogeschäfte aufgeben müssen.


na ja in der heutigen zeit versucht halt jeder ein paar euro einzusparen allen geht es so, ob verkäufer oder käufer.
das internet ist meiner meinung nicht unbedingt allein *schuld weil der kunde *sich nicht bewegen mag.

nein, allein der preis entscheidet. würde der zooladen im nachbarort die garnele für das selbe geld verkaufen wie der shop im i-net, denke ich net das die leute unbedingt im i-net-shop kaufen würden. weil bei kauf im zooladen um die ecke ich die ware *vorher sehen bzw. aussuchen kann!

klar ist auch das ein großhändler der 50.000 garnelen einkauft - einen ganz anderen einkaufspreis erhält wie der kleine händler der nur 5.000 einkaufen kann. allein da werden die preise schon gestaffelt weitergegeben! je mehr gekauft wird, desto kleiner der einzelne preis der jeweiligen ware und um so besseres *billigeres angebot kann der händler dem endkunden weiter geben, dabei sogar gewinn machen!

ein händler der *klein* ist und gar nicht lager und versandmöglichkeiten hat kann nur das verkaufen was auf seien größe laden passt. je mehr dagegen gerechnet werden muß personal, ect. je weniger bleibt über oder wird gar nicht gekauft weil es dem endkunden einfach zu teuer ist. das kann aber dem zoohändler um die ecke wie dem i-net-händler im netz gleich ergehen.

preise kaputt machen, geht ja auch nicht so einfach... kommt auf die ware/endprodukt und menge an.
Ingrid
Feedback: 0 (0%)
Postby CarstenLogemann » 05 Jun 2008 18:04
@Martin,
ja aber leider gehören Leute wie Du (warum sage ich denn jetzt eigentlich leider? *ditsch*) zur austerbenden Art. Viele gehen sogar in den Laden, lassen sich beraten, fassen die Sachen an ob sie ihnen gefallen und kaufen dann doch im Internet. Damit berauben sie künftigere Generationen um die Möglichkeit vor Ort mehrere Läden zur Auswahl zu haben, denn so ein Verhalten kann kein kleiner Laden lange mitmachen. Ich bin der Meinung, wer den Vorteil eines Ladengeschäftes nutzt, der sollte auch dort sein Geld lassen.

@Heiko,
ja aber genau die Internethändler meinte ich vorhin, denn das wird auf Dauer so nicht funktionieren. Erstens sind die Kunden nicht bereit lange Wartezeiten in Kauf zu nehmen und zweitens haben schon fast alle Hersteller gemerkt das es so nicht geht und sie verkaufen mittlerweile höchst ungern an Internethändler. Wir haben jedenfalls große Schwierigkeiten gehabt namenhafte Hersteller in unser Programm aufzunehmen und wurden zu Anfang auch ordentlich beäugt, ob wir die Ware nicht verramschen. Auch wurde Wert darauf gelegt, das wir vom Fach sind und Kunden beraten können.... diese Billigonlineshops sind jedenfalls mehr als nur ein Dorn im Auge der Hersteller, weil denen natürlich auch die Ladenbeitzer aufs Dach steigen und so wird es sicher bald deutlich weniger *Schiebeshops* geben.
Das dann Neuware mal vom LKW fällt oder nach Ladenauflösungen diverse Neu-Produkte trotzdem beim Internetauktionshaus für kleines Geld angeboten werden und einige Kunden sich dann nur allzugerne an diesen Preisen orientieren, wird nicht zu verhindern sein. Fällt dann aber auch nicht mehr allzusehr ins Gewicht.

@Ingrid,
bei Garnelen oder lebenden Tieren generell sehe ich das so wie Du, das ist ja aber auch nochmal was anderes. Da würde ich auch lieber selber im Zooladen aussuchen, als im Internet blind und auf Vertrauen zu bestellen. Aber ein Filter der Marke ***** ist eben im Laden oder im Internetshop das gleiche Produkt.

Das Internet als neues Medium ermöglich nunmal auf neue Weise einzukaufen. Da aber nicht automatisch gleich viel neue Aquarianer dazugekommen sind, muss das Geld welches durch Internetkäufe den Besitzer wechselt ja nun in den Kassen der Ladenbesitzer fehlen. Also denke ich einfach das Internet ansich ist hauptursächlich das viele kleine Zooläden schließen, nicht nur der günstigere Preis dort..... trotzdem liebe ich das Internet, sorry Ladenbesitzer. :wink:

Schön wäre ein freundliches Nebeneinander mit selben Preisen und der Kunde kann selber wählen was er lieber mag. Das Problem aber z.B. für uns als Garnelenhändler, jeder Kunde der sich für einen Kauf im Internet entschieden hat, der sieht sich wieder zwischen zwei Preisen, denn das Internet macht den Privathandel ja extrem erfolgreich. Daher müssen wir einen Mittelweg finden, zwischen Privatpreis und Ladenpreis.

Grüße
Carsten
User avatar
CarstenLogemann
Team Wirbellotse
Posts: 318
Joined: 12 Feb 2008 00:39
Location: Hamburg
Feedback: 1 (100%)
Postby Tissy » 05 Jun 2008 19:52
Moin zusammen,
ich muß ehrlich sagen das ich auch zu den Bequemen gehöre, die lieber im Internet bestellen, das ist aber erst seit Kurzem so.
Als verwöhntes Großstadtkind, in Düsseldorf geboren und aufgewachsen, dann ein paar Jahre in Berlin, hat es mich nun der Liebe und der Arbeit wegen in die Weltstadt Wesselburen verschlagen. Hier läßt mir der Einzelhandel aber auch keine andere Wahl als im Internet zu bestellen. Einen wirklichen Händler der es aus Leidenschaft und der Liebe zum Kunden macht gibt es hier einfach nicht. Einige große Ketten beherschen hier den örtlichen Markt.
Im ersten Moment auch nicht weiter tragisch, wenn man wenigstens die kompetente Beratung nicht missen müßte. Nach fast 20 Jahren Aquaristik bildet man sich ja selber ein ein wenig Ahnung von der Sache zu haben und sich vielleicht auch mal auf einen kleinen Schnack in der Aquaristikabteilung sehen zu lassen ... doch Fehlanzeige! Der "Fachverkäufer" könnte auch der 12 jährige Nachbarsjunge sein, mit dem man gerade das erste Aquarium einrichtet. Da schwimmen Grüne Kugelfische neben Palembang Kugelfischen und werden als "Die Schneckenkiller" verkauft, Sulawesi Schnecken werden für 1,49 verramscht (mal davon abgesehen das 90% schon tot im Becken lagen) normale Tiegergarnelen werden als "blaue Tiegergarnelen" für "super günstige 19,99" angeboten. Der Oberknaller war dann aber das mir ein Antialgenmittel als Pflanzendünger angepriesen wurde ... wer lesen kann ist klar im Vorteil!!! Die Terraristikabteilung im gleichen Laden dagegen ist Bombe, super Kompetente Verkäufer, immer Zeit für ein kurzes Gespräch und vorallem wird immer gefragt wie es den Tieren zu Hause geht, selbst das Lebendfutter ist immer Top. Ich hab es in Berlin geliebt in den Laden zu gehen und vom Verkäufer Neuigkeiten zu erfahren oder mir die neuste Filtergeneration erklären zu lassen, oder sich einfach nur mal kurz Hallo zu sagen und zu hören wie es denn den Tieren zu Hause geht. Aber hier ist das vollkommen Fehlanzeige, mal ganz davon abgesehen das man hier in der Aquaristik noch nicht mal in der Lage ist den ein oder anderen Exoten vom Großhändler zu ordern obwohl man selbst die genaue Beschreibung und sogar die Telefonnummer des Großhändlers dabei hatte, beweglich wie eine Panzersperre. Bei sowas darf man dann halt nicht weinerlich werden wenn die Leute auf das Internet zum Einkaufen ausweichen, da haben sie nämlich die gleiche Beartung wie im "Fachgeschäft" ... nämlich keine!!!

MfG Jörg
Tissy
Posts: 100
Joined: 27 May 2008 10:10
Location: Heide (Holst.)
Feedback: 3 (100%)
Postby Hardy » 05 Jun 2008 20:51
Hai...
Eigentlich seh' ich das exakt wie Martin und sehe genauso die vielerorts lokale Unmöglichkeit, wie Jörg sie beschreibt.
Großhandelspreise einem Publikum vor die Füße zu schmeißen, dass sich größtenteils nie mit solider Kalkulation befasst (befassen muss), ist bestenfalls dummdreist.
Andererseits kann ich eine rein auf solcher Kalkulation basierende Preisfindung auch nicht nachvollziehen:
Es gibt in dieser Stadt z.B. einen Einzelhändler, der gut gepflegte Tiere (deren Wert er ja mit seiner Kompetenz erheblich steigert) z.T. weit unter dem Preis einer 3(?) km entfernten Zookettenfiliale anbietet, durchschnittliche Markenartikel aber zum doppelten Preis. Auch wenn das rein kalkulatorisch über die Umsatzzahlen erklärt werden könnte, macht das preispolitisch so gar keinen Sinn.
... mit herzlichen Grüßen aus München & ggf. allfälligen "seasonal greetings" :D, der Hardy
User avatar
Hardy
Posts: 1141
Joined: 26 Feb 2008 10:50
Location: München (Südrand)
Feedback: 1 (100%)
13 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Ignorieren ;). Für eine noch offene Bewertung.
by ckohl » 11 Oct 2012 21:29
5 621 by ckohl View the latest post
12 Oct 2012 02:10

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests